Requien für ES

Forumsregeln
Link
Antworten
Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1383
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Elena hat geschrieben:
6. Dezember 2019, 18:26
Macht nix. Entspann Dich einfach. :st:
[/quote

Moin Elena,

Ja danke werde es versuchen.
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA :o :sn:

Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1383
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

‚The Expanse’ (achtbändige SF-Reihe und SF-Serie)
Spoiler:

Im Rahmen meiner Recherche nach ‘Hard-Science Fiktion’, d.h. SF, die möglichst nahe an die real und fiktive Wissenschaft heranreicht, stieß ich eben nicht nur auf die Romane über Vitros von Ralph Edenhofer aus dem 23. Jahrhundert, sondern auf o.g. SF-Serie und Bandreihe.

Bislang habe ich lediglich alle drei Staffeln auf Video gleichzeitig gekauft und in einem ‚Gewaltakt’ in drei Tagen alle Folgen angesehen. :devil:

Noch immer bin ich im ‚Expanse-Fieber’. Ab heute kann man über Amazon Prime wöchentlich je eine Folge streamen. Am besten downloaden auf das Tablett. In einem Jahr kann ich mir dann die Staffel im größeren Stil per Video ansehen.

Die ersten drei Staffeln erschienen in Deutschland auf Netflix. Danach sollte die Serie eingestellt werden. Aber begeisterte Fans überzeugten Jeff Bazos, den Amazongründer, der ebenfalls ein Fan der Serie ist, dazu, dass ab der vierten Staffel Amazon Prime Streaming das Projekt übernimmt.

Die Grundlage für die Space Opera bildet die achtbändige gleichnamige Buchreihe von ‚James S.A.Corey’. Unter diesem Pseudo verbergen sich die Autoren Daniel Abraham und Ty Franck.

Zurück zum SF-Videofilmerlebnis drei Staffeln sich gewissermaßen ‚Non Stop’ rein zuziehen.

Also eine solche Annäherung an die ‚reale’ Wissenschaft habe ich noch nicht erlebt. Keine künstliche Gravitation und keine Andruckabsorber. Wenn du Gravitation willst, dann musst du dein Schiff beschleunigen. Zum Glück ist der vor einhundertsiebenunddreißig Jahren vor der Gegenwart der Handlung (24. Jahrhundert) von Salomon Epstein erfundene Antrieb sehr treibstoffarm und gewährleistet eine fast ständige Beschleunigung von etwa o,3 Gravo. Dazu tragen die Handlungsträger im Raumschiff ständig Magnetstiefel für den Fall, dass nicht mehr beschleunigt wird, um doch Treibstoff zu sparen. Nur selten schweben die Handlungsträger im Raum umher.

Die Handlung ist unglaublich dicht und komplex, dazu spannend. Manchmal plätschert die Handlung zur Erholung dahin und von einer Sekunde zur andern explodiert die Handlung wieder und wird extrem spannend. Man möchte glatt in die Handlung eingreifen und den Akteuren helfen, um mit den Problemen fertig zu werden.
James Holden der Kapitän der Schiffscrew, möchte ständig das Gute und muss erleben, dass jede seiner Handlungen so schlimme Nebenwirkungen hat, dass man als Zuschauer fast ausflippt. In den ersten beiden Staffeln geht es um eine gigantische Verschwörung, in der die Crew um James Holden und der Gürtlercop vom Ceres voll involviert werden.

Ehrlich, ‚The Espanse’ ist das Beste, das ich an SF-Serien in der letzten Zeit sah und ich habe eine gigantische DVD-Sammlung. Dagegen ist Star Trek, na ich möchte die Trekkies nicht verärgern. Ähnlich gefiel mir damals in den Neunziger ‚Babylon 5’. Aber von der Optik und der Tricktechnik her ist natürlich ‚The Expanse’ Lichtjahre besser.

Um was geht es?

Tipp: Kauft Euch die ersten drei Staffeln auf DVD, vielleicht als Weihnachtsgeschenk und vereinnahmt sie Euch.
Oder kauft sie als Bücher. Die Preise sind für Ebooks zwar happig aber sicherlich lesenswert. Habe mir den ersten Band, wegen dem Hintergrund heruntergeladen und gelesen. Auch zwei kleine preiswerte Storybände, die den Hintergrund des Mars und auf der Erde schildern. Besonders die Situation auf Terra wegen den 31 Milliarden, die zumeist in Armut oder vom Sozialstaat leben, ist sehr kritisch. Dazu das Eintreffen der Klimakatastrophe mit der Überflutung.

Der Mars ist mit Kuppelstädten überzogen und die Leute leben hauptsächlich unterirdisch. Es gibt viele Marsianer, die außer ihren subplanetaren Siedlungen und den Farmkuppeln nichts von der Oberfläche gesehen haben. Höchstens zu Ausflügen. Man lebt sehr spartanisch, allerdings besitzen die Jung- Marsianer die besten Ausbildungsmöglichkeiten im Sonnensystem. Allerdings ist der Leistungsdruck immens, ähnlich wie heute in vielen asiatischen Staaten ab dem Mittelstand. Die schulischen Leistungen in einer Art Vor-Universität entscheiden, für was der junge Mars-Bürger vom Staat eingeteilt wird.

Die Mars-Gesellschaft ist militant Antiterranisch und halbmilitärisch, weil der Mars sich von der Erde in einem Krieg vor hundert Jahren freigekämpft hat. Man will nicht mehr erleben, dass die Erde, die von einem UN-Superstaat beherrscht wird, den Mars jederzeit vernichten kann. Man hat militärisch aufgerüstet und besitzt in der Handlungsgegenwart die technologische Führerschaft im Solsystem. Die Marsflotte ist gleichstark wie die UN-Flotte. Die beiden militärischen Supermächte im Sonnensystem könnten sich gegenseitig vernichten und es herrscht ein ‚Kalter Krieg’, der in den beiden ersten Staffeln teilweise sogar heiß wird.

Neben den Terranern und Marsianer gibt es noch die Bewohner des Asteroidengürtels, die sich Gürtler (Belter) nennen und sich in der Handlungsgegenwart zu einem Art chaotischen Staat zusammenfinden, um der Erde und dem Mars etwas entgegensetzen zu können. Ihr wirtschaftliches und verwaltungstechnisches Zentrum ist der künstlich in Rotation versetzte Asteroid Ceres, der 0,3 Gravo Rotationsenergie besitzt. Die Asteroidenstadt besitzt sieben Millionen Einwohner. Dies ist das Terrain von Miller, ein gebrochener und korrupter Cop, der trotzdem wacker für Gerechtigkeit kämpft.

Das technologische Zentrum der Gürtler befindet sich auf dem künstlichen Habitat Tycho. Sie besitzt auch eine gigantische Werft, wo die christliche Kirche der Mormonen! ein Generationsschiff bauen lassen…

Bevor es zur gegenseitigen Totalvernichtung kommt, geschieht etwas Neues, Einmaliges, Nie zuvor Dagewesenes und zwingt die Todfeinde zum Frieden und später sogar zur Allianz. Die Handlungsträger um James Holden öffnen mit Hilfe von Alientechnik, am Rande des Sonnensystems Sternentore, welche der Menschheit den Weg zu eintausend erdähnlichen Planeten öffnet.

Mehr soll nicht gespoilert werden.
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA :o :sn:

Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1383
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

‚The Expanse’ (achtbändige SF-Reihe und SF-Streaming-Serie)
4. Staffel

Ab gestern kann wer Amazon Prime besitzt die zehn Folgen der 4. Staffel streamen. Habe gestern die Folge 1 ‚Neuterra’ auf den Download-Speicher meines Tabletts herunter geladen und offline angeschaut. Jeden Tag werde ich mir dieses Vergnügen mit einer Folge gönnen.
Im Folgenden soll ein bisschen der Hintergrund der 4. Staffel beleuchtet werden. Wem dies zuviel gespoilert ist einfach den Spoilerbereich nicht lesen. :devil:
Spoiler:
Die Aktionen der Crew der Rosinande (Rosi) um James Holden haben den drei Menschheitsnationen, Terraner, Marsianer und Gürtler den Weg zu eintausend solähnlichen Sonnen mit je einem erdähnlichen Planeten geöffnet. Die ‚Alienstation’, die das getan hat, entstand aus ‚Protomolekülen’ und Menschen, die dabei getötet wurden, deren Substanz und Bewusstsein jetzt allerdings in dieser neuen Entität weiterlebt. Sie kann nur im menschlichen Sinne individuell über die Bewusstseine der Menschen werden. Allerdings kann sie die Supertechnik einer Alienrasse, die längst ausgestorben ist, zu vielerlei Dingen benutzen. Beispielsweise indem sie eine Art Taschenuniversum schafft, indem die Tausend Wurmlöcher zu den jeweiligen Sternen schweben. Über das äußere Ringtor im nahen Orbit um Uranus gelangt man in das Taschenuniversum. Dorthinein haben die Gürtler das ehemalige gigantische mormonische Generationsschiff hineinbugsiert und kontrollieren jetzt zusammen mit der UN und den Marsianer die Wege zu den Sternentoren. Man muss eine bestimmte geringe Geschwindigkeit fliegen und diese ‚Straßen’ nutzen, um nicht vom Inhalt des Miniaturuniversum verschluckt zu werden. Als Botschafter der Entität zu den Menschen dient das Bewusstsein von Miller des Cops von Ceres. Dieser rettete seinerzeits die Erde vor der noch unbewusst agierenden Alienmasse, die der Menschheit damals absolut feindlich gegenüberstand. Nur das Eingehen von Miller in die Entität, dem Mann mit dem Hut :devil: (eine meiner Lieblingsfiguren) rettete die Erde und schuf eine Koexistenz mit der Alienmasse, bis eben hin zum Öffnen der Sternentore.

Die Gürtler, die eben so mal ein Sternenschiff klauen, agieren wie immer absolut chaotisch. Einige ihrer Schiffe mit Aussiedler rasen gleich nach der Öffnung durch die Tore. Nur eines kommt durch und gründet auf einem erdähnlichen Planeten mit einem riesigen Vorkommen von Lithium eine wilde Bergbaukolonie. Weder die Marsianer noch die UN wollen ein ‚wildes’ Siedeln zulassen und verhängen eine Sperre über das Tor. Schließlich wird die von den Mormonen geklaute Nauvoo als Basis in das Taschenuniversum versetzt. Nur von der UN ‚lizenzierte’ Siedlergemeinschaften und Unternehmen dürfen in die eintausend Sternensysteme eindringen. Ein am Lithiumabbau interessierter Konzern schickt schließlich ein Forschungsschiff mit eintausend Wissenschaftler, Bergbau- und koloniale Spezialisten mit der entsprechenden Ausrüstung zum Planeten, den die Gürtler ‚Illus’ und die Terraner ‚Neuterra’ nennen.
Die wild siedelnden Gürtler zerstören das Großshuttle des Konzern und boing der erste Konflikt ist da. Die Generalsekretärin der UN schickt Holden mit der Crew der Rosi nach Neuterra, um den Konflikt zu schlichten.

Auf der ca. einhundertvierzigtagelangen Reise wird der Körper der Gürtlerin Naomi (Geliebte von James), die höchstens o,3 Gravo gewohnt ist, auf die 1 Gravo-Verhältnisse von Neuterra umkonditioniert. Diese Prozedur ist natürlich die reine Hölle für sie. Auf Neuterra angekommen geraten sie natürlich auf ‚First Landing’ sofort in den Konflikt zwischen wilden Gürtlersiedlern und terranischen Konzernspezialisten. Ein Angriff von einer Art von ‚Alienheuschrecken’ unterbricht den innermenschlichen Konflikt.

Gleich am Anfang gab es eine tolle Szene mit Holden, seiner ‚Mutter’ und mit dem Avatar Miller, an einem Lagerfeuer in Montana. Der Avatar Miller, ein Gürtler von Ceres erlebte natürlich noch nie einen Regenschauer und freute sich darauf diesen zu spüren. Man muss wissen, dass James Holden, acht Mütter und Väter besitzt, weil er das Produkt aus den Genen dieser acht Elter war. Er muss also in einem Reagenzglas erzeugt worden sein und wurde von seiner ‚Mutter’, einer der acht ausgetragen, weil sie das breiteste Becken besaß. :devil:
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA :o :sn:

Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1383
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

‚The Expanse’ (achtbändige SF-Reihe und SF-Streaming-Serie)
4. Staffel – 2. Folge
Spoiler:

Wieder tolle Optik

Die Generalsekretärin der UN besucht den Mars, um eine Allianz mit der Mars-Republik zu schaffen. Beide Planeten könnten zu den Verlierern gehören, wenn die Besiedlungswelle mal unkontrolliert anlaufen sollte. Unzählige Schiffe werden auf den beiden Planeten bereits gebaut. Bobby Drummer wird von der Generalsekretärin gegen den Willen der Mars-Regierung zum Bankett eingeladen. Sie fühlt sich fehl am Platz und arbeitet inzwischen als Dritte Klasse Arbeiterin in den Raumwerften. Die Generalsekretärin lädt Bobby abermals ein, für sie zu arbeiten.
Zu Hause zerstört sie das Drogenlabor in der ihr Neffe David arbeitet. Die Drogenhändler schwören Rache. Da ist noch einiges im Kommen… :devil:

Neuterra
Amos versucht sich auf First Landing als Schwarzhändler. Er und der Konzernsicherheitschef stellen fest, dass das Riesenshuttle von den Gürtler zerstört sein muss. Ein Anführer der Gürtler wird erschossen. Da kommt auch noch Einiges.

Naomi ist körperlich nach dem Ersten Tag auf einer 1-Gravowelt erledigt. Ihr Herz macht Probleme.

Und Avatar Joe Miller veranlasst Holden mal wieder zu einer höchst zweifelshaften Entscheidung. Diese veranlasst eine alte Maschine der Uralten zu höchst unsicheren Ergebnissen. Man weiß noch nicht, was das Ganze bedeutet.

„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA :o :sn:

Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1383
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

‚The Expanse’ (achtbändige SF-Reihe und SF-Streaming-Serie)

Zeitchronik

Es war ehrlich gesagt schwierig etwas über die Zeitlinie herauszufinden, weil keine Jahreszahlen angegeben wurden. Aber wie immer sind Fans sehr findig und lesen gar englische Seiten der Serie. :D

Spoiler:

Timeline von ‚The Expanse’ Scifi-Forum.de

Vor 2 Mrd. Jahren
Eine Alienrasse entwickelt sich zu einer raumfahrenden Art. Sie entwickeln die Technologie für Wurmlöcher und beginnen ein interstellares Netzwerk aufzubauen.
Hierzu ‚impfen’ sie Asteroiden mit dem Protomolekül und schicken diese auf interstellare Reisen. Einer der ‚geimpften’ Asteroiden erreicht das junge Solsystem und der Saturn fängt das Raumobjekt mit seiner Gravitation ein. Die späteren Menschen nennen den Saturnmond ‚Phoebe’.

2060er Terraner erreichen Luna und den Mars

2100 Trotz der Probleme mit Umwelt, Klima und Übersiedlung: 12 Mrd. Menschen.

2125 Kolonisierung von Luna und Mars im großen Stil.

2190 Mars erklärt seine Unabhängigkeit. Kämpfe mit der Erde.

2200 Trotz Klimawandel, Umweltverschmutzung leben auf Terra 19 Mrd. und auf
dem Mars 75 Millionen Menschen.

2205 Der Marsianer Solomon Epstein entwickelt den Epstein- Antrieb.und teilt ihn mit der Erde. Daraufhin sind die Terraner mit dem unabhängigen Mars einverstanden.
Die Marsianer gründen die ‚Mars Congress Republik (MCR)

2210 Die UN wird zur globalen Regierung der Erde und Lunas.
Dank des Epstein Drive beginnt die Kolonisierung des Asteroidengürtels.

2215 Die Tycho-Station wird gegründet. Von hier beginnt die Kolonisierung des Gürtels

2220 Die ersten Kinder im Gürtel werden geboren. Kolonisierung von Eros.

2245 Kolonisierung von Ceres

2250 Kolonisierung weiterer Objekte des Gürtels.

2330 Massaker in der Anderson Station durch ein UN-Schiff unter Fred Johnson.

2335 Fred Johnson wird OPA (Outer Planet Association) – Sprecher

2341 MCR entdeckt das Protomolekül auf Phoebe und beauftragt Protogen mit der
Erforschung des Alien-Moleküls.

2344 James Holden wird unehrenhaft aus der UN-Navy entlassen.

2350 Die Canterbury wird durch Protogen vernichtet und die Handlung beginnt.
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA :o :sn:

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15411
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Requien für ES

Beitrag von Elena »

Ist das jetzt Deine Geschichte oder eine nacherzählte Geschichte eines Films? Ich frage nur wegen des Hinweises auf Amazon.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1383
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Elena hat geschrieben:
15. Dezember 2019, 22:41
Ist das jetzt Deine Geschichte oder eine nacherzählte Geschichte eines Films? Ich frage nur wegen des Hinweises auf Amazon.
The expanse ist eine sf Fernsehen und videoserie. Grundlage sind bislang 8 Bücher. Es handelt sich momentan um die meiner Meinung nach beste scifi Serie seit Babylon 5. Video besorgen und ansehen oder die Bücher lesen. ^_^

Informiere ich eigentlich so unklar.
Zuletzt geändert von Homer G Adams am 15. Dezember 2019, 23:08, insgesamt 1-mal geändert.
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA :o :sn:

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15411
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Requien für ES

Beitrag von Elena »

Ah, dann danke ich für die Vorstellung! :st:

Mich hat halt nur Amazon verwirrt.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1383
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Elena hat geschrieben:
15. Dezember 2019, 23:07
Ah, dann danke ich für die Vorstellung! :st:

Mich hat halt nur Amazon verwirrt.
Moin Elena,
Alles klar :st: :rolleyes:

PS Amazon. Sie streamen via Amazon prime die 4. Staffel von expanse. Seit Freitag kannst du alle 10 Folgen herunterladen.
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA :o :sn:

Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1383
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Streaming und co

Bin es in meinen alten Tagen gewohnt scifi Serien via normalen Fernsehen oder via Video anzuschauen. Mit Streaming habe ich normalerweise nichts am Hut. Allerdings mach ich mit Amazon Prime eine Ausnahme, weil ich diese sowieso schon habe.
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA :o :sn:

Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1383
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

‚The Expanse’ (achtbändige SF-Reihe und SF-Streaming-Serie)

Zeitchronik 2.0 (inklusive dem Zeitrahmen der Bücher bis Band 8)

Spoiler:

Timeline von ‚The Expanse’ Scifi-Forum.de

Vor 2 Mrd. Jahren
Eine Alienrasse entwickelt sich zu einer raumfahrenden Art. Sie entwickeln die Technologie für Wurmlöcher und beginnen ein interstellares Netzwerk aufzubauen.
Hierzu ‚impfen’ sie Asteroiden mit dem Protomolekül und schicken diese auf interstellare Reisen. Einer der ‚geimpften’ Asteroiden erreicht das junge Solsystem und der Saturn fängt das Raumobjekt mit seiner Gravitation ein. Die späteren Menschen nennen den Saturnmond ‚Phoebe’.

2060er Terraner erreichen Luna und den Mars

2100 Trotz der Probleme mit Umwelt, Klima und Übersiedlung: 12 Mrd. Menschen.

2125 Kolonisierung von Luna und Mars im großen Stil.

2190 Mars erklärt seine Unabhängigkeit. Kämpfe mit der Erde.

2200 Trotz Klimawandel, Umweltverschmutzung leben auf Terra 19 Mrd. und auf
dem Mars 75 Millionen Menschen.

2205 Der Marsianer Solomon Epstein entwickelt den Epstein- Antrieb.und teilt ihn mit der Erde. Daraufhin sind die Terraner mit dem unabhängigen Mars einverstanden.
Die Marsianer gründen die ‚Mars Congress Republik (MCR)

2210 Die UN wird zur globalen Regierung der Erde und Lunas.
Dank des Epstein Drive beginnt die Kolonisierung des Asteroidengürtels.

2215 Die Tycho-Station wird gegründet. Von hier beginnt die Kolonisierung des Gürtels

2220 Die ersten Kinder im Gürtel werden geboren. Kolonisierung von Eros.

2245 Kolonisierung von Ceres

2250 Kolonisierung weiterer Objekte des Gürtels.

2330 Massaker in der Anderson Station durch ein UN-Schiff unter Fred Johnson.

2335 Fred Johnson wird OPA (Outer Planet Association) – Sprecher

2341 MCR entdeckt das Protomolekül auf Phoebe und beauftragt Protogen mit der
Erforschung des Alien-Moleküls.

2344 James Holden wird unehrenhaft aus der UN-Navy entlassen.

2350 Die Canterbury wird durch Protogen vernichtet und die Handlung beginnt.

2350/52 Handlung Buch 2 und 3

2355/56 Handlung Buch 4

2358/59 Handlung Buch 5

2059/60 Handlung Buch 6

2388-91 Handlung Buch 7

Adresse für Expanse Fans. In Englisch allerdings Möglichkeit zur deutschen nicht guten Übersetzung. :D
Expanse.fandom.com
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA :o :sn:

Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1383
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

‚The Expanse’ (achtbändige SF-Reihe und SF-Streaming/Video-Serie)

In der nächsten Zeit werden die unterschiedlichen Begriffe der Expanse-Serie hier gebracht. Noch immer bin ich total begeistert von der Serie. Lese gerade Band Fünf: Nemesis Spiele :st:

Langsame Zone / Ringspace / Ringnetzwerk
Spoiler:

Ist der ORT auf der anderen Seite des Rings in der Nähe des Uranos. Es ist ein schwarzer sternenloser kugelförmiger Raum mit einem Durchmesser von einer Million Kilometern. Im Innern befinden sich 1373 einzelne Wurmlöcher, die zu jeweils einem solähnlichen Stern führen. In der Mitte befindet sich die Ringstation der unbekannten Ringbauer, die vor zwei Milliarden lebten und von einer noch unbekannten Gefahr (Stand: Band 5) ausgelöscht wurden. In der Nähe der Ringstation hält sich das ehemalige mormonische Generationsschiff Nauvoo auf, die von der AAP (Allianz Äußerer Planeten) zur menschlichen Basis ‚MEDINA’ umgebaut wurde. Wer die Medina beherrscht, beherrscht den Zugang zu 1373 Sternsystemen!!

Speku von mir: Der Ringspace könnte eine eigene Miniatur-Raumzeit oder eine künstliche Raumzeitfalte sein.
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA :o :sn:

Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1383
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

‚The Expanse’ (achtbändige SF-Reihe und SF-Streaming/Video-Serie)


Einwohnerzahlen (vor der Bombardierung der Erde mit getarnten Asteroiden)

UN-Terra: 30 Milliarden
UN-Luna + äußere Stützpunkte: 1 Milliarde
MCR (Mars): 9 Milliarden
Outer Planets Association: 50-100 Millionen
Ceres: 6 Millionen + 1 Million ständige Besucher
Eros: 100.000

Bemerkung zum UN-Reich bis zur Bombardierung, die Alles veränderte!
Zur UN-Republik gehören neben den irdischen Staaten. Luna noch Stationen im Asteroidengürtel und Monden von Jupiter, Saturn und Uranos. Im Uranos-Mondsystem gehörte Titania zur UN. Die Hauptstadt war das überflutete New York. Man besaß den UN-Dollar, während der Mars den Mars-Dollar und die AAP den Neuen Ring- Yen einführte.
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA :o :sn:

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15411
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Requien für ES

Beitrag von Elena »

Ich hab auch noch nie gestreamt. Kenne auch nur von TV und DVDs, früher Videos.

Menno, hast Du viel gepostet. Hoffentlich wird Dir das nicht zuviel.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1383
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Elena hat geschrieben:
16. Dezember 2019, 22:38
Ich hab auch noch nie gestreamt. Kenne auch nur von TV und DVDs, früher Videos.

Menno, hast Du viel gepostet. Hoffentlich wird Dir das nicht zuviel.
Moin Elena,

Das Expanse Fieber hat mich immer noch gepackt. :-)

Aber ich brauche jetzt eine Pause :o

Bis bald.
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA :o :sn:

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15411
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Requien für ES

Beitrag von Elena »

Siehste, wusste ich es doch. Erhol Dich gut! :st:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1383
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Elena hat geschrieben:
17. Dezember 2019, 23:35
Siehste, wusste ich es doch. Erhol Dich gut! :st:
Moin Elena

Hast ja recht. Bei mir gibt's kreative Schübe, die müssen sofort raus. B-)

Dann wieder die notwendigen Pausen, wie demnächst. :o

Bis bald an dieser Stelle. :rolleyes:
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA :o :sn:

Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1383
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

‚The Expanse’ (achtbändige SF-Reihe und SF-Streaming/Video-Serie)

Entgegen der Worte in dem Vorpost, muss das hier noch sein. :rolleyes:

Wer gute, allerdings englische (mit grässlicher Übersetzung in Deutsch), Spoiler der Hauptbücher lesen möchte, bediene sich folgender Stichwörter in der Homepage:

Expanse.fandom.com.

Dazu folgende Stichwörter der einzelnen Bücher:

Expanse.fandom.com. Leviathan Wakes
Calibans Krieg
Abaddon’s Gate
Cibola Burn
Nemesis Games (lese ich gerade. Boing)
Babylons Asche
Persepolis Rising
Tiamats Zorn

Viel Spaß beim Schmökern.
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA :o :sn:

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15411
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Requien für ES

Beitrag von Elena »

Erhol Dich wenigstens über Weihnachten und Neujahr! :)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1383
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Elena hat geschrieben:
18. Dezember 2019, 20:43
Erhol Dich wenigstens über Weihnachten und Neujahr! :)
Abend Elena,

Ja habe ich vor. :D
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA :o :sn:

Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1383
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Feliz Navidad

Merry Christmas

En frehlicher Grischtdaag (Pennsylvania deutsch)
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA :o :sn:

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15411
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Requien für ES

Beitrag von Elena »

Ich wünsche ebenfalls Allen, die hier mitlesen, eine frohe Weihnacht! A-)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1383
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Der Herr der Ringe als Weihnachtslektüre und zum Video anschauen. Eine sehr persönliche Sicht.
Spoiler:

Hola,

Hoffentlich habt ihr alle die Festtage gut überstanden?

Ich persönlich benutzte sie dazu das Epos von Tolkien neu aufleben zu lassen. Eigentlich habe ich längst die Fantasy zu den Akten gelegt und fröne inzwischen mehr der ‚Hard-Science Fiktion’, wie ihr ja aus meinen Storys mittlerweile kennt. Dazu habe ich ja die ‚Zweiten Archaischen Perioden’ wieder eingeführt. :unschuldig:

Aber zurück zum HdR. Das Werk lernte ich in den Siebzigern kennen. Den ‚Hobbit’ habe ich damals außen vorgelassen, weil ich ihn als ‚Kinderbuch’ verkannte. Der HdR allerdings hat mich gleich gepackt.

Zumindest aus meiner Sicht ist der HdR die ‚Mutter aller Fantasy-Storys’ zumindest wie ich sie liebe. Den metaphysischen Hintergrund, der hier nicht beleuchtet werden soll, den Tolkien schuf, begleitete mich neben dem Perryversum schon immer.

Dann kamen die Filme von Peter Jackson. Was soll ich sagen, sie entsprechen durchaus den Büchern.

Irgendwann stieß ich zur Hard-SF und legte den HdR zurück in die Schublade. Es wurde wohl nicht nur in unserer Familie zur Tradition, dass die HdR-Filme immer zu Weihnachten angeschaut werden. Man schaue nur mal das Programm des Free-TV an. :unschuldig:

Und seltsam, so wie dieses Jahr hat mich der HdR schon lange nicht mehr gepackt. Man kennt natürlich längst jede Szene, aber irgendetwas an der Verfilmung lässt den passiven Betrachter zu einem Teilnehmer der Saga werden. Man fiebert natürlich wie eh und je mit den Protagonisten mit, Aber diesmal war es wieder tiefer.

Als ‚Hobby-Historiker’ kenne ich natürlich auch die Geschichte und mir fiel ein, als die Reiter von Rohan, mit ihren 6000 Rittern die Orkfront aufrollten, an den Angriff der Westgoten auf das Hunnenheer von Attila in der entscheidenden Schlacht auf den Katalaunischen Feldern anno Domini 451 erinnerten. Zumindest las ich das in einem historischen Bericht so. Die vereinigten Heere der Franken, Alemannen, Burgunder und Aetius weströmische Legionen standen dem Heer des Attila sieglos gegenüber. Aber wo waren die westgotischen Reiterscharen? Das mächtigste Reich der West- Barbaren? Dann entschieden die Westgoten doch noch ‚Gondor’, dem spätantiken fast untergegangenen Weströmischen Reich unter dem großen Feldherrn Aetius zu Hilfe zu eilen. Der gewaltige Reiterangriff der Westgoten entschied die Schlacht und half den ‚Freien Völkern’ von ‚Mittelerde’ ihre Freiheit zu bewahren.

Auch sonst erinnert Vieles am gewaltigen Ringen von ‚Sauros’ = Attila an jene entscheidende Zeit zwischen 440 – 451 Anno Domini im Ringen zwischen Ost und West. Selbst ein Ring spielte eine Rolle. Der Ring der weströmischen Kaiserinnentochter von Gallia Placidia, Honoria. Attila kam in den Besitz des Ringes und leitete daraus seine Berechtigung ab, neuer Römischer Kaiser zu werden. Die Westgoten (Reiter von Rohan) mit ihrem Reiterangriff auf den Katalaunischen Feldern verhinderten dies.

Ob Tolkien wirklich dieses gewaltige Ringen im Auge hatte, als er sein HdR-Epos schrieb, keine Ahnung. Aber Vieles ist auffällig übereinstimmend.

Wie dem auch sei, der HdR kann einem immer noch die Tränen in die Augen treiben und überrascht einen immer wieder mit neuen Ein- und Ausblicken.

Ach ja, das Silmarillion habe ich als Hörspiel zu Weihnachten bekommen. Darauf freue ich mich Augen schonend über die ‚Alte Zeit’, d.h. das ‚Erste Zeitalter’ beispielsweise mit dem Untergang der Hochelbenstadt von Gondolin (Troja?) zu hören. Auch über die ersten Edain-Menschen, die ‚Elbenfreunde’, welche die Freien Elbenvölker von Beleriand im Kampf gegen Melkor/Morgoth unterstützten. Ach ja, Sauron war ein Haupthelfer des gefallenen Valar Melkor.


In diesem Sinne

Auf den Herrn der Ringe!

„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA :o :sn:

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15411
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Requien für ES

Beitrag von Elena »

Schön, dass Du so schöne Geschenke erhalten hast. Viel Spaß weiterhin damit. :st:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1383
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Elena hat geschrieben:
27. Dezember 2019, 17:55
Schön, dass Du so schöne Geschenke erhalten hast. Viel Spaß weiterhin damit. :st:
Danke Elena,

Den Spaß werde ich haben. :st:
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA :o :sn:

Antworten

Zurück zu „Stories, Bilder, RZs, Multimedia“