Requien für ES

Antworten
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1718
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Die Atlan Serie im Spiegel der PR Philosophie

Die Corona Krise gibt uns zusätzlich Zeit um auch Retro Gedanken über unseren größten Helden des Perryversums zu hegen.

Wenn man die Jahreszahlen der PERRY Rhodan Serie und ihre unzähligen Veröffentlichungen nachliest, dann kommt man schon zum Schluss, dass vor allem die Atlan Serie ein Spiegel der jeweiligen vorherrschenden PR Philosophie darstellt.

Bei mir begann wie hier bereits öfters erwähnt das PR Lesen im Jahre des Herrn 1966 als Dreizehnjaehriger.

Da ich bekanntlich sowohl die EA durch Tausch und die Zweitauflage ab Band 10 selbst mit meinem
Taschengeld kaufte, las ich inmitten des MdI Zyklus von Perry's besten Freund, nach Bully, Atlan dem Lord Admiral der USO. Atlan faszinierte mich rasch und in der Zweitauflage des Jahres 1967 konnte ich Alles
ueber den Kristallprinzen und ehemaligen Imperator des Tai Ark Tussan nachlesen.

https://www.perrypedia.de/wiki/Ver%C3%B ... ungen_1967


Der Einsame der Zeit – Perrypedia
https://www.perrypedia.de/wiki/Der_Einsame_der_Zeit

https://www.perrypedia.de/wiki/Der_Zweikampf

https://www.perrypedia.de/wiki/Festung_Atlantis

https://www.perrypedia.de/wiki/Die_letz ... n_Atlantis


Als die Atlan Serie 1969 begann, war ich von Anfang mit dabei, weil ich mehr Taschengeld bekam. 😃

In der EA wurde in 1969 der, 300er Zyklus beendet und der Cappinzyklus begann

Den 300er Zyklus erlebte ich erstmals komplett und war vom 25.Jahrhundert fasziniert. Dann begann der 1000 Jahressprung zwischen den EA Bänden 399 und 400.

Ergo spielte sich die Atlan Serie bis Band 50 im 25.Jahrhundert ab und bis zum Kristallprinzen Langzyklus im 27. JAHRHUNDERT ab.

Die Atlan Serie spiegelte im 25.Jahrhundert den Kampf der Terraner via USO
gegen die Nachfolgeorganisationen der MdI wider. Dann ab Band 50 bis zu Atlans Jugendabenteuer
innerhalb des Tausendjahres Zeitsprunges die aufkommende Spaltung des Terranischen Siedlungsraunes wider. Dazu natürlich weiter der Kampf der USO gegen mächtige Verbrecher auch noch aus dem unheiligen
Nachlass der MdI und der Lemurer. Dann der individuelle Kristallprinzen Zyklus und wir kommen zu Band 300 der Atlan Serie im Jahre 1977.

Hier wiederum keine Spiegelung der PR Serie, die die 800er Bände erlebte.
Aber die Atlan Serie spiegelte in den 300er Bänden die Fantasy Welle der 1970er Jahre wider. Erinnert sei dass der PR Verlag die Fantasy Serien MYTHOR und DRAGON auflegte.
In meinen Augen darf der Fantasy Sektor innerhalb einer SF Serie nicht überhand nehmen, was in den 300er und 400er Bänden der Atlan Serie geschah.

Das würde ab den 500er Bänden mit dem legendären Solzyklus wieder besser.

Die EA hat Band 1000 erreicht und wir sind im Jahre 1981.

Noch in den EA Bänden der späten 900er Hefte erlebten wir wie die SOL allein ohne die Unsterblichen als Generations Schiff auf grosse Kosmische Grand Tour ging

200 Jahre später strandete Atlan im Aufträge der Kosmokraten in der SOL.
Damit begann ein großes Abenteuer Atlans.
In der Perryversum Philosophie Spiegelung spielten sich Atlans und die Abenteuer der Solaner innerhalb des von
Kurt Mahr und Willy Voltz geschaffenen Zwiebelschalenmodell ab.

Als da wären die Kämpfe mit und gegen positiven und negativen Superintelligenzen innerhalb des Zwiebelschalenmodells.
https://www.perrypedia.de/wiki/Die_Aben ... L_(Zyklus)

Ab Atlan Band 675 im Jahre 1984 erreichen wir den Atlan Groß Zyklus "I'm Auftrag der Kosmokraten"

https://www.perrypedia.de/wiki/Im_Auftr ... n_(Zyklus).

In diesen Zyklus wirkt Atlan bereits als Ritter der Tiefe im Auftrag der Kosmokraten obwohl er im dritten Jahrhundert NGZ noch nicht in Dom von Kesdschan oder in der Tiefe als RdT geweiht worden ist.

In der EA Erlebten wir den Höhepunkt innerhalb des Zwiebelschalenmodells und die Weihe der Ritter der Tiefe und ihr Kampf im Auftrag der Kosmokraten und ihre Entfremdung mit ihren ehemaligen Auftraggebern

So wurde die Atlan Serie eine Spiegelung der jeweiligen EA Philosophie und des Zeitgeistes innerhalb des Perryversums.
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15843
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Requien für ES

Beitrag von Elena »

Ich find's schade, dass die Atlan-Serie eingestellt wurde. :sad:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1718
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Elena hat geschrieben: 8. Juni 2020, 13:06 Ich find's schade, dass die Atlan-Serie eingestellt wurde. :sad:
STIMMT. Atlan als Ritter der Tiefe kosmische Abenteuer im Auftrag der Kosmokraten, das würde ich gerne wieder lesen 🤫🍜🍜🍜

Wie in olle Retro Zeiten. :rolleyes: b
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Benutzeravatar
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 7246
Registriert: 15. August 2013, 22:23

Re: Requien für ES

Beitrag von dandelion »

Atlan hat es geschafft, in beiden Serien als Hauptfigur aufzutreten, was Rhodan meines Wissens nicht gelang. Oder gab es doch Atlan-Hefte, in denen er als handelnde Person mitwirkte? Ich kenne nur einen Teil der Hefte.

Welcher Abschnitt der Atlan-Serie hat dir denn am besten gefallen.
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1718
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

dandelion hat geschrieben: 8. Juni 2020, 22:09 Atlan hat es geschafft, in beiden Serien als Hauptfigur aufzutreten, was Rhodan meines Wissens nicht gelang. Oder gab es doch Atlan-Hefte, in denen er als handelnde Person mitwirkte? Ich kenne nur einen Teil der Hefte.

Welcher Abschnitt der Atlan-Serie hat dir denn am besten gefallen.
Hallo Dandelion,

Der Langzyklus ab Band 675 bis 850 "im Auftrag der Kosmokraten". Auch natürlich der Kristallprinzen Zyklus zwischen Band 92 bis 299. Allerdings auch die Tekener Abenteuer.
Ach was alle Zyklen ausser dem König von Atlantis also die Bände 300 bis 499.nicht so sehr. War mir in einer SF SERIE
zu viel Fantasy. Ein wenig ist in Ordnung. Beispielsweise die Psionik ist Okay.

Aber die Geschmaeker sind bekanntlich verschieden. :rolleyes:

Ich glaube in Band 300 hatte PR einen Kurzauftritt. Kann mich nicht mehr genau daran erinnern.


Was sollte er auch in der Atlan Serie? :fg:
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1718
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Der Heftle bzw gemischte Tabakwarenladen



Keine Ahnung wieso ich wieder auf obige Läden zurück komme. Diese Geschäfte waren zumindest für uns Jun gen welche anfangs der 1960er Jahre lesen lernten mit prägend.
WIESO?
Nun wir wuchsen damals noch ohne Massenmedien mit Ausnahme des Radios anfangs auf. Das Kino durften wir Kleinen allein noch nicht besuchen. Und an richtige Kinder Kinofilme kann ich mich anfangs der 1960er auch nicht erinnern. Erst Mitte der 60er Jahre kam dann en dlich das Schwarzweiß Fernsehen ins Haus. Meine erste Familien SF Fernsehserie war 1966 die legendäre Orion Serie. Ihr wuesst schon mit der Kohlehalde und dem Bügeleisen 🤫😃🤪

Aber zurück zum Heftleladen. Mein Lese Umfeld das 1960bzw 1961 nur aus den Karl May Bücher meines Onkels bestand erweiterte sich schlagartig als ich im Auftrag meines Großvaters den Tabakwaren Laden betreten musste um für ihn seine geliebten Zigarren zu kaufen.

Wow, was sahen meine noch kindlich staunenden Augen?
Eine neue bunte Heftlewelt voll toller Coverbilder und die Hethke Comicwelt mit seinen Helden Tibor, Sigurd und Falk. Dann zusätzlich meine erste  Begegnung mit meinem ersten Weltraum Helden den Weltraumfahrer Nick 🍜🍜
In den Picollobaenden konnten die bunten Wäscher Helden Tibor Falk und Nick in einem Heftle gelesen werden.
Diese bunte  Lese Welt erweiterten meinen bislang eng auf die Karl May Helden begrenzten Lese Horizont.
Dazu kamen bald die SF-HEFTREIHEN Utopia und Terra-Astra.
Wieso der Tabakwarenladen Besitzer erst 1965/1966 die Perry Rhodan Serie aufnahm darüber habe ich hier schon spekuliert. Deshalb waren halt Utopia und Co meine ersten echten SF Lese Erfahrungen. Dann endlich ab 1966 PR forever! 🍜🍜🍜.

Weil der Heftleladen meinen ersten Lesehorizont entscheidend erweiterte blieb diese spezielle gemischte Ladenart forever in meiner Erinnerung. Wohl auch als Remiszenz an eine verflossene Jugendwelt. Oder an ein verflossenes Zeitalter. Keine Ahnung

Hat hier in der Leserschaft noch jemand die Erinnerung an den Heftleladen?
Oder ist er eine spezifische Erscheinung im allemannischen Raum?
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1718
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Homer G Adams hat geschrieben: 10. Juni 2020, 10:26 Der Heftle bzw gemischte Tabakwarenladen



Keine Ahnung wieso ich wieder auf obige Läden zurück komme. Diese Geschäfte waren zumindest für uns Jun gen welche anfangs der 1960er Jahre lesen lernten mit prägend.
WIESO?
Nun wir wuchsen damals noch ohne Massenmedien mit Ausnahme des Radios anfangs auf. Das Kino durften wir Kleinen allein noch nicht besuchen. Und an richtige Kinder Kinofilme kann ich mich anfangs der 1960er auch nicht erinnern. Erst Mitte der 60er Jahre kam dann en dlich das Schwarzweiß Fernsehen ins Haus. Meine erste Familien SF Fernsehserie war 1966 die legendäre Orion Serie. Ihr wuesst schon mit der Kohlehalde und dem Bügeleisen 🤫😃🤪

Aber zurück zum Heftleladen. Mein Lese Umfeld das 1960bzw 1961 nur aus den Karl May Bücher meines Onkels bestand erweiterte sich schlagartig als ich im Auftrag meines Großvaters den Tabakwaren Laden betreten musste um für ihn seine geliebten Zigarren zu kaufen.

Wow, was sahen meine noch kindlich staunenden Augen?
Eine neue bunte Heftlewelt voll toller Coverbilder und die Hethke Comicwelt mit seinen Helden Tibor, Sigurd und Falk. Dann zusätzlich meine erste  Begegnung mit meinem ersten Weltraum Helden den Weltraumfahrer Nick 🍜🍜
In den Picollobaenden konnten die bunten Wäscher Helden Tibor Falk und Nick in einem Heftle gelesen werden.
Diese bunte  Lese Welt erweiterten meinen bislang eng auf die Karl May Helden begrenzten Lese Horizont.
Dazu kamen bald die SF-HEFTREIHEN Utopia und Terra-Astra.
Wieso der Tabakwarenladen Besitzer erst 1965/1966 die Perry Rhodan Serie aufnahm darüber habe ich hier schon spekuliert. Deshalb waren halt Utopia und Co meine ersten echten SF Lese Erfahrungen. Dann endlich ab 1966 PR forever! 🍜🍜🍜.

Weil der Heftleladen meinen ersten Lesehorizont entscheidend erweiterte blieb diese spezielle gemischte Ladenart forever in meiner Erinnerung. Wohl auch als Remiszenz an eine verflossene Jugendwelt. Oder an ein verflossenes Zeitalter. Keine Ahnung

Hat hier in der Leserschaft noch jemand die Erinnerung an den Heftleladen?
Oder ist er eine spezifische Erscheinung im allemannischen Raum?
Sorry
Thema Heftleladen gab es bereits ausführlich im folgenden Thread.

viewtopic.php?f=10&t=7777

Aber egal vielleicht lesen hier noch weitere Leser mit die allgemein am Thema Retro Zeit oder und bezogen auf die SF
interessiert sind.
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15843
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Requien für ES

Beitrag von Elena »

Wenn Du mit Heftleladen den Kiosk meinst, den kenne ich auch.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1718
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Elena hat geschrieben: 10. Juni 2020, 13:41 Wenn Du mit Heftleladen den Kiosk meinst, den kenne ich auch.
Hola Elena,

N ein einen echten Laden mit hauptsächlich Tabakwaren, Zeitschriften, Romanen und eben die Comikhefte, SF Romane und Suesswaren zum Schlecken für uns Kinder. E in Kiosk kommt dem Angebot schon ähnlich. Aber es ist nicht so groß wie beim Heftleladen oder dem Heftl. Laden wie die Bayern und Franken sagen. Im südwestlichen Teil von Bavaria d. h. Zwischen der Iller und dem Lech hieß es es wohl auch Heftle :fg: :rolleyes:
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15843
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Requien für ES

Beitrag von Elena »

Okay, kann mich erinnern, als ich klein war, da gabs sowas. Sowas finde ich heute nicht mehr. Kioske - ja, aber nicht mehr diese Tabakläden.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1718
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Elena hat geschrieben: 10. Juni 2020, 21:47 Okay, kann mich erinnern, als ich klein war, da gabs sowas. Sowas finde ich heute nicht mehr. Kioske - ja, aber nicht mehr diese Tabakläden.
Stimmt.
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Benutzeravatar
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 7246
Registriert: 15. August 2013, 22:23

Re: Requien für ES

Beitrag von dandelion »

Homer G Adams hat geschrieben: 10. Juni 2020, 11:14
Thema Heftleladen gab es bereits ausführlich im folgenden Thread.

viewtopic.php?f=10&t=7777
Ist interessant, diese Beiträge mit zeitlichem Abstand noch einmal zu lesen. Hatte vieles schon wieder vergessen.

Ich kann mich nicht erinnern, einen Kiosk mit Heften und Tabakwaren und was auch immer jemals in natura gesehen zu haben. Bei uns im Dorf gab es die Lehning-Comics im Lebensmittelgeschäft und auch in Wundertüten auf dem Kirda (= Jahrmarkt).

Wenn ich an die Lehning-Heftln denke, wird mir wieder bewußt, daß mir Nick, der Weltraumfahrer, damals nicht sonderlich viel bedeutet hat. Ritter- und Dschungelabenteuer gefielen mir besser. Perry Rhodan dagegen hat mich vom ersten gelesenen Heft an in seinen Bann gezogen. Gut, ich war da schon einige Jahre älter, aber das alleine kann es wohl nicht gewesen sein.
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1718
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

dandelion hat geschrieben: 12. Juni 2020, 23:23
Homer G Adams hat geschrieben: 10. Juni 2020, 11:14
Thema Heftleladen gab es bereits ausführlich im folgenden Thread.

viewtopic.php?f=10&t=7777
Ist interessant, diese Beiträge mit zeitlichem Abstand noch einmal zu lesen. Hatte vieles schon wieder vergessen.

Ich kann mich nicht erinnern, einen Kiosk mit Heften und Tabakwaren und was auch immer jemals in natura gesehen zu haben. Bei uns im Dorf gab es die Lehning-Comics im Lebensmittelgeschäft und auch in Wundertüten auf dem Kirda (= Jahrmarkt).

Wenn ich an die Lehning-Heftln denke, wird mir wieder bewußt, daß mir Nick, der Weltraumfahrer, damals nicht sonderlich viel bedeutet hat. Ritter- und Dschungelabenteuer gefielen mir besser. Perry Rhodan dagegen hat mich vom ersten gelesenen Heft an in seinen Bann gezogen. Gut, ich war da schon einige Jahre älter, aber das alleine kann es wohl nicht gewesen sein.
Hola Dandelion,

Stimmt es ist interessant mit dem Abstand von einiger Zeit ein Thema neu zu sehen und zu beleuchten.
Die vielen Jahre die mit dem Thema in diesem Fall mit dem Heftleladen rückblickend Zusammenhängen erscheinen im Alter oft verklärt oder waren doch ein wenig anders als die Realität dann doch waren

Also bei uns im Dorf war es halt ein gemischter Tabakwaren Laden mit einer riesigen Zeitschriftenbestueckung. Dazu eben die Hethke Comic, SF. Hefte etc.
Die. Ladenmischung kann ja anders wo unterschiedlich gewesen sein. Wichtig war halt das Hefle und Romanangebot. Egal mit welchen anderen Waren in manchen mehr städtischen Lebensbereichen gab es halt mehr Kioske

Also bei mir persönlich stand Nick in etwa gleicher Wichtigkeit mit den Ritter und Dschungel Helden :rolleyes:

Da der Laden halt erst 1966 PERRY führte und vorher die anderen SF Reihen des damaligen Moewig Verlages führte konnte ich mit den UTOPIA +Co Bänden SF Einzel Abenteuer erleben bevor ich zu PERRY stieß.

War auch ganz nett. :rolleyes:
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
astroGK
Oxtorner
Beiträge: 732
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: Requien für ES

Beitrag von astroGK »

Homer G Adams hat geschrieben: 1. Juni 2020, 18:56 Abend,

Timeless (Fernsehserie) – Wikipedia
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Timeless_(Fernsehserie)
gibt es bei Netflix ebenfalls
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1718
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

astroGK hat geschrieben: 13. Juni 2020, 18:34
Homer G Adams hat geschrieben: 1. Juni 2020, 18:56 Abend,

Timeless (Fernsehserie) – Wikipedia
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Timeless_(Fernsehserie)
gibt es bei Netflix ebenfalls
Ja, danke für die Infos
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1718
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

HISTORY FANS

Bekanntlich bin ich neben einem SF Fan auch ein Fan von History. Egal ob Bücher, Filme oder Wissenschaft, alles interessiert mich an dem Thema.

Mich interessiert zurzeit das 12. Jahrhundert, also die klassische Zeit des Hochmittelalters, das bis etwa 1250 n. C. reicht.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/12._Jahrhundert
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Hochmittelalter

In diesem Jahrhundert lebten die herausragenden faszinierenden Gestalten wie Friedrich II Barbarossa und sein Widerpart im HRR Heinrich der Löwe in England Richard Löwenherz, allerdings auch seine faszinierende Mutter Elenora von Aquitanien und Saladin auf der islamischen Seite. Allerdings auch noch Sigurd unser Jugendheld, der wohl  zurzeit von Barbarossa so ab 1150 seine Abenteuer in unseren geliebten "Sigurd Hefle innerhalb des HRR erlebte. 🤫🍜🍜🍜
https://www.zauberspiegel-online.de/ind ... d-der-held
Ach ja, auch unser geliebter arkonidische Held aus dem Hause da Gonozal erlebte einige Abenteuer in dieser Zeit. Er traf beispielsweise auf seine zeitweilige geliebte Alexandra von Lancaster oder ließ auf einem arkonidischen Flottensilo irgendwo in Spanien seine erste irdische Burg Arconjuiz oder so ähnlich bauen. Dort baute er ein mustergültiges Anwesen und ließ den jungen Barbarossa in eine neue fortschrittliche Welt hinein schnuppern.
Leider blieb er in seiner Herrscherzeit unter den Erwartungen Atlans. Manchmal denke ich Atlanist ein bisschen naiv. 🤭
https://www.perrypedia.de/wiki/12._Jahrhundert
https://www.perrypedia.de/wiki/Herrscher_des_Chaos
Natürlich traf unser Arkon Held noch den anderen historischen Helden dieses Zeitalters Richard Löwenherz.

Beim herumserven ueber das 12.Jahrhundert traf ich noch auf folgendes Epos der Bestsellerautorin von historischen Schmökern Sabine Ebert :

Zauberspiegel - Schwert und Krone - Meister der Täuschung
https://www.zauberspiegel-online.de/ind ... taeuschung

Habe bislang erst den ersten Teil gelesen. 90 Prozent der Mitwirkenden sind historische Persönlichkeiten..
Ein gutes Bild der Jahre 1125 bis 1146 wird gezeigt. Leider ist der junge Barbarossa nur eine Randfigur. Das w ird sicherlich ab dem 2.Band besser...

Das ganze erinnert mich an Games of Throns Im HRR. 🤫😃🍜🍜

Ein weiteres Epos der erste Teil der "Säulen der Erde" spielt übrigens auch in diesem Zeitalter.
- https://de.m.wikipedia.org/wiki/Die_S%C ... n_der_Erde
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15843
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Requien für ES

Beitrag von Elena »

Und mich hast Du gerade an alte Bücher aus meinem Besitz erinnert:

Germanische Sagen - Römische Sagen - Griechische Sagen
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1718
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Elena hat geschrieben: 15. Juni 2020, 23:16 Und mich hast Du gerade an alte Bücher aus meinem Besitz erinnert:

Germanische Sagen - Römische Sagen - Griechische Sagen
Kann mich noch an die Rittersagen erinnern. Leider kam unserer arkonidischer Hero erst ab den Siebziger dazu.
Sonst wäre er wohl als Paladin der Menschheit ebenso dazu gekommen. 😂
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15843
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Requien für ES

Beitrag von Elena »

Wäre doch klasse gewesen, wenn er auch dazu gekommen wäre. ;)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1718
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Elena hat geschrieben: 17. Juni 2020, 23:42 Wäre doch klasse gewesen, wenn er auch dazu gekommen wäre. ;)
Moin Elena,

Da hast du recht. :rolleyes:
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1718
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Zauberspiegel - Die Terranauten - Einführung & Titelliste
https://www.zauberspiegel-online.de/ind ... titelliste

Habe mal wieder versucht eine alte Serie neu per Ebook zu lesen. Kam allerdings nur bis Band Drei.

Damals Ende der Siebziger und Anfang der Achtziger Jahre gefiel mir die Serie eigentlich super. Kritiker schrieben der Serie damals zu, das Potenzial zu haben in Konkurrenz zur PR Serie treten zu können . 🤪

Natürlich irrten sich diese Experten wie all zu oft🤔

Irgendwie finde ich heutzutage diese Serie zu abgehoben. Dann lieber zurück zum neuen Genre der Literarischen Rollenspiel Szene.
Natürlich ist das in very old Germany noch abgehobener. Aber was soll ich machen, als ehemaliger Video Gamer, der aus gesundheitlichen Gründen gezwungen wurde die Schlachten gegen die Horde im Alteractal einzustellen (WOW) 🤔🤪😁🤬
sieht hier die Möglichkeit das Gamen via Literatur nochmals zu erleben. 🤭😒
Es gibt immer mehr Möglichkeiten die Ebook Literatur vom Englischen und Russischen ins Deutsche übersetzt runter zu laden.

Wer sich dafür interessiert einfach in den Reader "litrpg" eingeben. Eine neue gute Serie ist Der Dunkle Schamane.

https://www.buechereule.de/wbb/thread/9 ... pg-romane/
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
astroGK
Oxtorner
Beiträge: 732
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: Requien für ES

Beitrag von astroGK »

Homer G Adams hat geschrieben: 6. Juli 2020, 13:19 Wer sich dafür interessiert einfach in den Reader "litrpg" eingeben. Eine neue gute Serie ist Der Dunkle Schamane.

https://www.buechereule.de/wbb/thread/9 ... pg-romane/
Da fehlt der Klassiker "Otherworld," von Ted Williams.
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 9893
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: Requien für ES

Beitrag von Klaus N. Frick »

Homer G Adams hat geschrieben: 6. Juli 2020, 13:19

Habe mal wieder versucht eine alte Serie neu per Ebook zu lesen. Kam allerdings nur bis Band Drei.

Damals Ende der Siebziger und Anfang der Achtziger Jahre gefiel mir die Serie eigentlich super. Kritiker schrieben der Serie damals zu, das Potenzial zu haben in Konkurrenz zur PR Serie treten zu können . 🤪

Pssssst: Die »Terranauten« las ich damals zeitweise lieber als PERRY RHODAN.
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1718
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Klaus N. Frick hat geschrieben: 6. Juli 2020, 14:01
Homer G Adams hat geschrieben: 6. Juli 2020, 13:19

Habe mal wieder versucht eine alte Serie neu per Ebook zu lesen. Kam allerdings nur bis Band Drei.

Damals Ende der Siebziger und Anfang der Achtziger Jahre gefiel mir die Serie eigentlich super. Kritiker schrieben der Serie damals zu, das Potenzial zu haben in Konkurrenz zur PR Serie treten zu können . 🤪

Pssssst: Die »Terranauten« las ich damals zeitweise lieber als PERRY RHODAN.
Psst. Wir waren damals noch jung und die Terranauten passten in unser damaliges Weltbild. Oder? Mir ging es es auch so, aber letztendlich hatte PR noch Voltz und die damaligen unglaublichen Ideen von erweiterten Kosmologien gegen den die Terranauten nicht landen konnten. Zumindest nicht auf Dauer. 🤭😇
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1718
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

astroGK hat geschrieben: 6. Juli 2020, 13:30
Homer G Adams hat geschrieben: 6. Juli 2020, 13:19 Wer sich dafür interessiert einfach in den Reader "litrpg" eingeben. Eine neue gute Serie ist Der Dunkle Schamane.

https://www.buechereule.de/wbb/thread/9 ... pg-romane/
Da fehlt der Klassiker "Otherworld," von Ted Williams.
Stimmt ein Klassiker des Genre, den ich auch schätze. 🤫
„Cappuccino ☕🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Antworten

Zurück zu „Stories, Bilder, RZs, Multimedia“