PERRY RHODAN-Sonderband zum Jubiläum

Antworten
Benutzeravatar
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 4461
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum

Re: PERRY RHODAN-Sonderband zum Jubiläum

Beitrag von Lumpazie »

Scrooge hat geschrieben: 8. September 2021, 14:49 Ja, da ist schon was dran. Mein erster PR-Con war der Weltcon 1991 in Karlsruhe
Spoiler:
, und wenn ich das mit dem Weltcon 2011 vergleiche... 1991 war alles viel wuseliger, belebter und vor allem... jünger! Der Rosengarten 2011 kam mir teilweise sehr leer vor. Wir sind halt alle älter geworden, und die Zeit, als die Schüler begeistert PR-Romane gelesen haben, sind ja irgendwie auch vorbei. Das alte Problem... was kann man nur tun? Was ich an anderer Stelle ja schon einmal vorgeschlagen habe: Vielleicht bräuchte es eine Kinderbuchreihe, so wie die Conni-Bücher, oder meinetwegen auch die ??? Kids. Irgend etwas, womit die Kleinsten an unsere Serie herangeführt werden. Was früher funktioniert hat (dass viele Leser/innen im jugendlichen Alter eingestiegen sind), funktioniert heute scheinbar nicht mehr so gut. Ist es also der richtige Weg, noch früher in der Entwicklung anzusetzen?
Kollege Scrooge - mein erster Weltcon war auch der in Karlsruhe - herrliche Erinnerung daran!!! Damals traf ich Leute, die haben dasselbe gesagt, wie Du gerade geschrieben hast - nur im Vergleich Weltcon Saarbrücken 1986 zu Weltcon 1991 in Karlsruhe. Ich denke wénn wir Klaus N. Frick (oder andere hier im Forum) fragen, die den Weltcon 1980 besucht haben, dann dürften die ersten beiden CONs (1980/1986) von den Besucherzahlen wohl am ähnlichsten gewesen sein).

Aber gerade an der Besucherzahl der Weltcons sieht man halt das abnehmende Interesse der Jugend an Perry Rhodan. Am Weltcon 80 in Rosenheim dürfte die Großzahl der Besucher Jugendliche gewesen sein. Am Weltcon 1986 in Saarbrücken waren die alle schon junge Erwachsene. !991 in Karlsruhe sah man dann schon einen Besucherschwund im Vergleich zu 1986/80. Und 1999 fielen die Besucherzahl (gefühlt) schon extrem runter (lag vielleicht auch an dem Veranstaltungsdatum kurz vor Weihnachten). 2011 wiederum in Mannheim war ich nicht dabei - aber wenn ich Fotos dieser Veranstaltung anschaue, dann kommt mir das genauso wie Dir vor - relativ leer.

Natürlich kann ich mich täuschen - vielleicht kann da jemand aus der Redaktion mit genauen Zahlen aufwarten. Aber fakt ist, die Jugend fehlt, das sehen wir alle. Und da solche Weltcons auch immer eine große Werbeveranstaltung für den Verlag sind (kosten wohl auch nicht wenig). Wenn der letzte Weltcon in Mannheim 2011 dahingehend ein "Flopp" war, dann verstehe ich da schon, das der Verlag von solchen Veranstaltungen Abstand nimmt (von der Vorbereitung, Organisation usw mal ganz abgesehen). Der Kosten/Nutzenfaktor sollte schon da sein.

Ich denke um die Jugend für Perry Rhodan zu Interessieren braucht es keine zusätzliche Werbung oder Kinderbuchreihen. Diese Versuche waren Ende 1999, Anfang der 2000er zur genüge da (Kinderhörspiele, Lausbibergeschichten usw). Die Kids von heute haben einfach genug Ablenkung durch multimediale Medien und auch leider nicht mehr das Durchhaltevermögen, so eine Serie wie Perry Rhodan dauerhaft zu lesen (Ausnahmen gibt es natürlich immer).

In dem Jubiläumsband des TCE ist übrigens ein sehr interessanter Artikel von Regina Schleheck, der genau diese Thematik behandelt (wie interessiere ich Jugendliche für Perry Rhodan und welche Probleme treten dabei für die Kids auf, wenn Sie an die Perry Rhodan Serie herangebracht werden). Ein sehr aufschlussreicher Text (sicherlich nicht repräsentativ für alle Jugendliche).

Irgendwie fällt mir da als Vergleich immer die Kar-May-Bücher ein. Egal aus welcher Ecke (Familie, Verwandtschaft usw), jeder drückte mir in meiner Jugend Karl-May-Bücher in die Hand. Die mochte ich einfach nicht, fand Sie strunz langweilig. Perry Rhodan dagegen war spannend! Vielleicht gehts den Kiddies von heute so ähnlich mit Perry Rhodan. Was mich allerdings ermutigt - die Karl May Bücher gibt es immer noch (teils werden jetzt sogar neue Geschichten aufgelegt). Also finden Sie ihre Käufer. Das geht Perry Rhodan ähnlich (z.B. bei den E-Books) - sie sind schon da, die Neuleser. Treten aber nicht so in Erscheinung - zu mindestens hat es so den Eindruck.
Zuletzt geändert von Lumpazie am 9. September 2021, 10:24, insgesamt 3-mal geändert.
60 Jahre Perry Rhodan - Sonderpublikation des TCE

Vorbestellungen sind möglich bei:

Kurt Kobler (E-Mail: k.kobler(at)freenet.de)

Für aktuelle Infos zum Werk beobachtet bitte unseren Facebook-Auftritt:

https://www.facebook.com/tce.terranischerclubeden
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Forums-KI
Beiträge: 11040
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: PERRY RHODAN-Sonderband zum Jubiläum

Beitrag von Klaus N. Frick »

Lumpazie hat geschrieben: 9. September 2021, 10:16
Aber gerade an der Besucherzahl der Weltcons sieht man halt das abnehmende Interesse der Jugend an Perry Rhodan. Am Weltcon 80 in Rosenheim dürfte die Großzahl der Besucher Jugendliche gewesen sein. Am Weltcon 1986 in Saarbrücken waren die alle schon junge Erwachsene. !991 in Karlsruhe sah man dann schon einen Besucherschwund im Vergleich zu 1986/80. Und 1999 fielen die Besucherzahl (gefühlt) schon extrem runter (lag vielleicht auch an dem Veranstaltungsdatum kurz vor Weihnachten). 2011 wiederum in Mannheim war ich nicht dabei - aber wenn ich Fotos dieser Veranstaltung anschaue, dann kommt mir das genauso wie Dir vor - relativ leer.
Ich bin mir nicht sicher, was unter »relativ leer« verstanden wird. In Mannheim hatten wir 2011 rund 2800 Besucher (nach niedrrheinischer Zählung oder »Phantastika«-Zählung wären das also rund 6000 Besucher); im Großen Saal mussten Leute stehen, weil nicht genügend Stühle zur Verfügung standen. Ich glaube nicht, dass 1980 in Mannheim mehr Leute anwesend waren: Es waren die gleichen Räumlichkeiten, und der eine große Saal war auch nie dauernd voll.

Ich würde vorsichtig anmerken, dass die Erinnerung manches verzerrt.
Benutzeravatar
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 4461
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum

Re: PERRY RHODAN-Sonderband zum Jubiläum

Beitrag von Lumpazie »

Klaus N. Frick hat geschrieben: 9. September 2021, 10:22
Ich bin mir nicht sicher, was unter »relativ leer« verstanden wird. In Mannheim hatten wir 2011 rund 2800 Besucher (nach niedrrheinischer Zählung oder »Phantastika«-Zählung wären das also rund 6000 Besucher); im Großen Saal mussten Leute stehen, weil nicht genügend Stühle zur Verfügung standen. Ich glaube nicht, dass 1980 in Mannheim mehr Leute anwesend waren: Es waren die gleichen Räumlichkeiten, und der eine große Saal war auch nie dauernd voll.

Ich würde vorsichtig anmerken, dass die Erinnerung manches verzerrt.
Das auf jeden Fall, Klaus und ich habe auch geschrieben, das ich nur Fotos vom Weltcon 2011 gesehen habe. "Relativ leer" - wenn ich Fotos mit anderen Cons vergleiche, da siehst Du viele Menschen um Autoren, Fantischen usw stehen - irgendwie habe ich das bei Mannheim 2011 vermisst. Aber ich gebe zu, vielleicht habe ich einfach die falschen Fotos gesehen (von Fandom bekannten Fotografen.....mmmhhhh :gruebel:).


Aber Du schreibst selbst - rund 2800 Besucher. Ich denke, da dürft Ihr den besten Überblick haben, schließlich habt Ihr die Karten verkauft.

Und bitte nicht falsch verstehen - ich will keine dieser Veranstaltungen schlecht reden oder so? Aber allein wenn ich die jetzt mir bekannten Zahlen vom Weltcon 1986 und 2011 vergleiche - dann wäre das ein gewaltiger Schwund in alle den Jahren, oder nicht?

Ohne Gewähr habe ich folgende Zahlen im Kopf (müßte echt nachschauen, wo ich die genau her habe - da dauert die Recherche etwas):

Weltcon 80: ......?
Weltcon 86: ca. 4900 (laut offiziellen Convideo)
Weltcon 91: ca. 3500 (ich meine Info von Arndt Ellmer LKS)
Weltcon 99: ca. 2500 (auch hier LKS? Bin mir nicht sicher)
Weltcon 11: ca. 2800 (laut Deiner Auskunft)

Das wäre schon eine Verbesserung gegen über 1999 - aber da bin ich sicher, das da Veranstaltungsdatum Rechnung getragen werden müsste.

Wie gesagt - Du hast da evtell genauere Daten und darfst mich gerne verbessern (sofern es Deine Zeit zu lässt und die wirst Du wirst Du gewiss nicht haben - dafür haben wir absolutes Verständnis).

Zu den Fotos - der Saal ist natürlich immer voll, wenn alle Besucher sich darin einfinden. Das wird bei jedem der Weltcons so gewesen sein. Die Frage aber hier - wieviel Platz haben diese Räume geboten? Es waren unterschiedliche Räumlichkeiten, mit unterschiedlichen Verteilmöglichkeiten der Fans in den Räumen, das ist schon klar ;)

Äh, sorry wenn ich jetzt blöd fragen, was ist den eine "niedrrheinischer Zählung"? :o
60 Jahre Perry Rhodan - Sonderpublikation des TCE

Vorbestellungen sind möglich bei:

Kurt Kobler (E-Mail: k.kobler(at)freenet.de)

Für aktuelle Infos zum Werk beobachtet bitte unseren Facebook-Auftritt:

https://www.facebook.com/tce.terranischerclubeden
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Forums-KI
Beiträge: 11040
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: PERRY RHODAN-Sonderband zum Jubiläum

Beitrag von Klaus N. Frick »

Lumpazie hat geschrieben: 9. September 2021, 10:35
Äh, sorry wenn ich jetzt blöd fragen, was ist den eine "niedrrheinischer Zählung"? :o
In den 80er-Jahren wurden die Cons am Niederrhein von – im Schnitt – hundert Personen besucht, vielleicht auch 200. In den Berichten erzählten die Veranstalter dann gern von 500 oder 1000 oder mehr Besuchern. Und ja: Wenn Du freitags, samstags und sonntags auf den Con gegangen bist, warst Du drei Besucher. Und Hermann Ritter lästerte damals: »Gehe ich zum Rauchen raus und wieder hinein, werde ich auch neu gezählt ...«
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Forums-KI
Beiträge: 11040
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: PERRY RHODAN-Sonderband zum Jubiläum

Beitrag von Klaus N. Frick »

Lumpazie hat geschrieben: 9. September 2021, 10:35
Weltcon 80: ......?
Weltcon 86: ca. 4900 (laut offiziellen Convideo)
Ähm ... sagen wir mal so ... ich weiß einfach, dass es nicht so viele waren.
Benutzeravatar
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 4461
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum

Re: PERRY RHODAN-Sonderband zum Jubiläum

Beitrag von Lumpazie »

Klaus N. Frick hat geschrieben: 9. September 2021, 14:39
Lumpazie hat geschrieben: 9. September 2021, 10:35
Äh, sorry wenn ich jetzt blöd fragen, was ist den eine "niedrrheinischer Zählung"? :o
In den 80er-Jahren wurden die Cons am Niederrhein von – im Schnitt – hundert Personen besucht, vielleicht auch 200. In den Berichten erzählten die Veranstalter dann gern von 500 oder 1000 oder mehr Besuchern. Und ja: Wenn Du freitags, samstags und sonntags auf den Con gegangen bist, warst Du drei Besucher. Und Hermann Ritter lästerte damals: »Gehe ich zum Rauchen raus und wieder hinein, werde ich auch neu gezählt ...«
:rofl: :clap: :clap: :clap:

Ja, gehört habe das schon mal...... :D

Danke für die Aufklärung.

Wenn das doch bei den verkauften Heften auch ginge, könntest dich daran dumm und deppert verdienen (naja, früher zu mindestens, wo wohl jedes dritte verkaufte Heft noch 3-4 x in andere Hände gewandert ist). :P
Klaus N. Frick hat geschrieben: 9. September 2021, 14:40
Ähm ... sagen wir mal so ... ich weiß einfach, dass es nicht so viele waren.
Ach schade. Aber Ü 2000 werden es wohl auf jeden der 5 Weltcons gewesen sein. Ergo - der harte Kern ist immer noch dabei :fg:
60 Jahre Perry Rhodan - Sonderpublikation des TCE

Vorbestellungen sind möglich bei:

Kurt Kobler (E-Mail: k.kobler(at)freenet.de)

Für aktuelle Infos zum Werk beobachtet bitte unseren Facebook-Auftritt:

https://www.facebook.com/tce.terranischerclubeden
Heimor
Siganese
Beiträge: 77
Registriert: 10. Dezember 2014, 11:34
Wohnort: 47574 Goch

Re: PERRY RHODAN-Sonderband zum Jubiläum

Beitrag von Heimor »

Danke für den Sonderband den Original Text von dem ersten Perry Rhodan zu lesen ist für mich
eine Zeitreise in das Jahr 1961 und auch sonst Informativ.

EUER HEIMOR
Benutzeravatar
Cardif
Ertruser
Beiträge: 1047
Registriert: 25. Juni 2012, 21:38
Wohnort: near Lake Of Constance

Re: PERRY RHODAN-Sonderband zum Jubiläum

Beitrag von Cardif »

Hat einer auf Seite 94 die Scheer'schen Vorgaben zu Thora gelesen?

:rofl:

In der heutigen Zeit darf dergleichen nicht mal mehr zitieren :o(

:D :D
Benutzeravatar
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 4461
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum

Re: PERRY RHODAN-Sonderband zum Jubiläum

Beitrag von Lumpazie »

Cardif hat geschrieben: 13. September 2021, 13:45 Hat einer auf Seite 94 die Scheer'schen Vorgaben zu Thora gelesen?
Spoiler:
:rofl:

In der heutigen Zeit darf dergleichen nicht mal mehr zitieren :o(

:D :D
Guckst Du viewtopic.php?p=773976#p773976 :st:

Ist aber auch schon seit 1986 bekannt. Stand im Werkstattband. (Damals steckte ich mitten in der Pubertät, da merkt man sich solche Sachen wohl intensiver :o( ).
60 Jahre Perry Rhodan - Sonderpublikation des TCE

Vorbestellungen sind möglich bei:

Kurt Kobler (E-Mail: k.kobler(at)freenet.de)

Für aktuelle Infos zum Werk beobachtet bitte unseren Facebook-Auftritt:

https://www.facebook.com/tce.terranischerclubeden
Benutzeravatar
Cardif
Ertruser
Beiträge: 1047
Registriert: 25. Juni 2012, 21:38
Wohnort: near Lake Of Constance

Re: PERRY RHODAN-Sonderband zum Jubiläum

Beitrag von Cardif »

:D :D
Benutzeravatar
AushilfsMutant
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2098
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: PERRY RHODAN-Sonderband zum Jubiläum

Beitrag von AushilfsMutant »

Cardif hat geschrieben: 13. September 2021, 13:45 Hat einer auf Seite 94 die Scheer'schen Vorgaben zu Thora gelesen?

:rofl:

In der heutigen Zeit darf dergleichen nicht mal mehr zitieren :o(

:D :D
Das gehört so (der kleine Scherz)!
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Forums-KI
Beiträge: 11040
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: PERRY RHODAN-Sonderband zum Jubiläum

Beitrag von Klaus N. Frick »

Ach ja, ich habe zum PERRY RHODAN-Sonderband, der zu unserem sechzigsten Geburtstag veröffentlicht worden ist, auch ein Logbuch der Redaktion verfasst. Hier kann man es nachlesen:

https://perry-rhodan.net/aktuelles/logb ... daktion-46
Benutzeravatar
Julian
Ertruser
Beiträge: 1049
Registriert: 28. August 2012, 13:46
Wohnort: Darmstadt

Re: PERRY RHODAN-Sonderband zum Jubiläum

Beitrag von Julian »

Die Tage den Roman 3134 Unternehmen Sternenstaub ein zweites Mal als Printausgabe auch vor allem wegen dem Titelbild gekauft.

- für mich ist das auch ein Sonderband geworden -

Daneben griffbereit der Sonderband zum 60. Jubeljahr

An anderer Stelle hatte ich mich bereits dazu geäußert, bevor dieser nun handgreiflich erschien.
Julian hat geschrieben: 31. August 2021, 09:00
The future is bright and beautiful. Love it, strive for it and work for it!

Für mich der sich schon immer auf diese Expose-Arbeit an sich von K.H. Scheer als Enthüllung gefreut hatte, war dann die besondere Erkenntnis das Rhodan eigentlich den Part dann weiter spielen sollte den später Atlan ab Heft 50 übernahm, jedenfalls in gewisser Weise.

Vorher gestern Abend den vorliegenden Roman 1 der Serie deshalb nochmals stellenweise gelesen und mich doch gewundert wie ich vieles bereits vergessen hatte.
Dazu kamen dann noch die Eindrücke des ersten und einzigen Rhodan-Film der zumindest vorliegt.

Raketengeschosse auf dem Mond machen schließlich Sinn, aber ob überhaupt Waffen mitzunehmen war schon irgendwie wohl dem Zahn der Zeit geschuldet.

Nur einmal gestutzt wegen der Beschreibung Luftlinie auf dem Mond als Entfernungsangabe.

Dieser erhabene Moment einer Begegnung :o( mit einer außerirdischen Rasse wurde einfach nicht geschildert.

Eher anhand der überragenden Technik sollte dem Leser damals wohl bewusst werden wie sehr der Steinzeitmensch gegenüber dieser Supertechnik einzuordnen war.

Bully war damals nur der zweite Mann, wie schön das Wim in seinem 3134 ihm dem Reginald mehr als nur ein schriftstellerisches Denkmal gesetzt hat.
Doch auch hier wird die Begegnung mit einem Kundschafter des Chaos eher spielerisch umgesetzt: Von einem Bumerang getroffen

gr J
Ad Astra

Allerdings fand ich bestimmte Master-Darstellungen der Akteure als Zugabe besonders gelungen. Dieses Konterfei von Rhodan war mir so nicht bewusst. So hatte ich ihn mir also wirklich vorzustellen wenn er mal seinen Raumhelm abnimmt. :st:
Neugier, Trailer, Spoiler - der Weg zur dunklen Seite sie sind.

Kritik ist wie Schleifpapier- es kratzt, aber es kann zu mehr Glanz verhelfen.

Perry Rhodan ist so, wie wir gerne wären.
Reginald Bull ist so, wie wir sind.
Antworten

Zurück zu „Sonstiges“