PR-Jupiter - Faszination Wissenschaft

Alles rund um die Miniserie PERRY RHODAN - Jupiter
Antworten
Trevor Casalle 839

PR-Jupiter - Faszination Wissenschaft

Beitrag von Trevor Casalle 839 »

Das, was mich an Jupiter (dem Taschenbuch) so vor allem fasziniert hatte, das war die Beschreibung von Ganymed, Galileo City und von Jupiter und der Jupiteratmosphäre. Da steckte vieles drin, was auch in der Realwelt diese Welten so faszinierend macht. Die unergründlichen Tiefen der Jupiteratmosphäre, die Temperaturen und der Druck, die Möglichkeit, in diesem Ozean für immer zu verschwinden - etwas zum Träumen.

Nicht umsonst beschreibt das Taschenbuch auch "Aussteiger" wie den Buddhisten, die oberhalb des Jupiter in Demut versinken. Und selbst Perry Rhodan weiss immer noch nicht genau, welches Leben dort in der Atmosphäre des Jupiter existiert.

Vielleicht machen wir hier im thread ja mal eine Liste der interessanten Eigenschaften des Jupiter-Systems, das irgendwie schon wie ein Sonnensystem im Kleinen wirkt...

Benutzeravatar
Early Bird
Kosmokrat
Beiträge: 6515
Registriert: 25. Juni 2012, 22:29
Wohnort: mein Nest

Re: PR-Jupiter - Faszination Wissenschaft

Beitrag von Early Bird »

Trevor Casalle 839 hat geschrieben:Das, was mich an Jupiter (dem Taschenbuch) so vor allem fasziniert hatte, das war die Beschreibung von Ganymed, Galileo City und von Jupiter und der Jupiteratmosphäre. Da steckte vieles drin, was auch in der Realwelt diese Welten so faszinierend macht. Die unergründlichen Tiefen der Jupiteratmosphäre, die Temperaturen und der Druck, die Möglichkeit, in diesem Ozean für immer zu verschwinden - etwas zum Träumen.
...
Um so mehr freue ich mich auf das Erscheinen der 12er-Serie. :)
Die Wahrscheinlichkeit verstanden zu werden, ist oft genug und aus allen möglichen Gründen gering.
Deshalb bin ich zwar für meine Texte verantwortlich, nicht jedoch für vermutete Absichten und Ansichten.
Kursiv soll meist auf irgend etwas mit Hümör hinweisen. Doppeltkursive Schrift gäbe noch mehr Möglichkeiten.

Lebe, als würde die Welt morgen untergehen. Lerne, als wenn du ewig lebst.

Benutzeravatar
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7066
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis

Re: PR-Jupiter - Faszination Wissenschaft

Beitrag von Alexandra »

Oh ja, das wäre toll. Das interessiert mich.
Die Romane, in denen auf diese Weise real existierende Gegebenheiten eingebunden werden, meist von Hubert Haensel, gehören zu meinen Lieblingstexten innerhalb der Serie.
:devil:

Benutzeravatar
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen

Re: PR-Jupiter - Faszination Wissenschaft

Beitrag von Langschläfer »

Reale?

Puh.

Wenn man Jupiter Masse zuführt, wird der Planet kaum mehr größer - er wird statt dessen dichter. Wenn man ca. 1,6 Jupitermassen überschreitet, schrumpft er sogar eine Zeit lang. (Die Dichte im Kernbereich überschreitet ungefähr bei diesem Wert den Fermi-Druck, und die Materie da unten geht nach und nach in einen sogenannten "degenerierten" bzw. "entarteten" (heißt wirklich so) Zustand über.)
Jupiter schrumpft aber auch so - etwa 3 cm pro Jahr. Der Dicke Jupp kühlt nämlich immer noch ab. Etwa 1 K pro Jahrmillion (im Kern). Er strahlt etwa 300 Petawatt mehr Energie ab, als er von der Sonne erhält.
Einen festen Kern hatte Jupiter ziemlich sicher mal, als der Planet entstand. Aber man weiß immer noch nicht, ob es den Kern heute noch gibt - er könnte sich nämlich mit dem darüber liegenden metallischen und sehr warmen Wasserstoff vermischt haben. Bald wissen wir (ein wenig) mehr, denn die nächste Sonde ist im Anflug. (JUNO)
Falls uns auf der Erde mal das Wasser ausgeht - der Mond Europa hat jede Menge davon. Ein Mehrfaches der heutigen Ozeane, Flüsse, Wasserdampf, Bodenfeuchtigkeit undsoweiterundsofort der Erde.
Im Notfall haben wir ja noch Ganymed, da gibt es auch jede Menge davon. (Und der Saturnmond Titan, jede Menge Eismonde... okay, andere Baustelle)
Die Jupitermonde erlaubten die erste einigermaßen aussagekräftige Messung der Lichtgeschwindigkeit. Leider hat man damals die Abmessungen der Erdbahn nicht genau genug gekannt. Aber das Prinzip stimmte.(Romer, Huygens)
"Das Sonnensystem besteht aus der Sonne, Jupiter, und etwas Dreck" ist eine durchaus akzeptable Aussage.
Jupiter zu einer Sonne machen zu wollen gehört zu den potentiell katastrophalsten Ideen überhaupt, denn 70 bis 90 weitere Jupitermassen dort zu platzieren würde das Gleichgewicht im Sonnensystem zerstören. Und selbst wenn die Zündung per Handwedeln (wie in "2010") möglich wäre, könnte man sich wohl von einigen Arten nachtaktiver Lebewesen verabschieden.
Eine Oberfläche dürfte es auf Jupiter auch nicht geben - die Atmosphäre geht von gasförmig über "Regentropfen" und "flüssig mit Gasblasen" bis in den flüssigen Zustand über. Danach kommt dann schon bald der metallische Wasserstoff.

Nur so aus dem Stegreif.
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.
"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin
Polls sind doof. ;)

Benutzeravatar
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7066
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis

Re: PR-Jupiter - Faszination Wissenschaft

Beitrag von Alexandra »

Ich weiß das. Den Ziegel habe ich nicht gelesen. Ja, real wäre mir lieber.
:devil:

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15520
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: PR-Jupiter - Faszination Wissenschaft

Beitrag von Elena »

Mag ja sein, dass es auf anderen Planeten, Monden noch viel Wasser gibt. Aber wie kommen wir dahin und wie bekommen wir es auf die Erde? :o)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Benutzeravatar
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7066
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis

Re: PR-Jupiter - Faszination Wissenschaft

Beitrag von Alexandra »

Mit Raketen, Elena, mit Raketen.
:devil:

Benutzeravatar
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen

Re: PR-Jupiter - Faszination Wissenschaft

Beitrag von Langschläfer »

Elena hat geschrieben:Mag ja sein, dass es auf anderen Planeten, Monden noch viel Wasser gibt. Aber wie kommen wir dahin und wie bekommen wir es auf die Erde? :o)
War auch eher als Scherz gemeint. :D Bei den Mengen wäre ein Transport... kaum in sinnvollen/nutzbringenden Mengen durchführbar. Da ist Abwasserreinigung und Vermeidung von Verschmutzung viel effektiver.
Es gab aber durchaus schon SF-Geschichten, die sich dieser (realen) Tatsache als Teil des Plots bedient haben. Aber eben nicht, dass man das Wasser zur Erde gebracht hätte, sondern mehr in der Richtung, dass man diese Monde als Siedlungsraum benutzt hätte. Entweder "einfach so" (Wasser ist eben sehr wichtig für eine Kolonie), oder auch wenn die Sonne sich in ein paar hundert Millionen Jahren so weit aufheizt, dass Leben auf der Erde schwierig wird (so z. B. im Xeelee-Zyklus von Stephen Baxter).
Auch spielten die (sehr sicher auch jetzt schon vorhandenen) Ozeane unter dem Eisschichten mancher dieser Monde auch öfter mal Rollen in diversen Romanen oder Kurzgeschichten/Novellen. Nicht nur wie letztens der Europa-Ozean bei PR.
Und Eis etwa zum Mars zu bringen (indem man einen Kometen umlenkt oder sich ein Stück von einem Eismond holt) ist auch eine nicht ganz seltene Idee. So ein Komet spielte etwa bei Star Trek Enterprise eine entscheidende Rolle, in der letzten Staffel (die Folgen mit dieser Terrororganisation, ziemlich am Staffelende iirc).
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.
"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin
Polls sind doof. ;)

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 9260
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: PR-Jupiter - Faszination Wissenschaft

Beitrag von Klaus N. Frick »

Trevor Casalle 839 hat geschrieben: Vielleicht machen wir hier im thread ja mal eine Liste der interessanten Eigenschaften des Jupiter-Systems, das irgendwie schon wie ein Sonnensystem im Kleinen wirkt...
Die aktuelle Ausgabe von »bild der wissenschaft« enthält einen schönen Artikel zum Jupiter. (Ich mach dazu auch noch was für unsere Website.)

Antworten

Zurück zu „PR - Jupiter“