Perry Rhodan 3044: Das Supramentum

Antworten
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6716
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Perry Rhodan 3044: Das Supramentum

Beitrag von Kardec »

Perry Rhodan 3044 . . . "Das Supramentum"

Die Cairaner auf Trakarat ‒ das "nächste Volk" wird gesucht

Michelle Stern

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 7064
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Perry Rhodan 3044: Das Supramentum

Beitrag von Richard »

Hm, rein so vom Wortlaut her klingt das aehnlich wie ein Band aus dem Cantaro-Zyklus: Das Supremkommando.

Aber inhaltlich gibt es sicherlich keine Ähnlichkeiten :).

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6716
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Perry Rhodan 3044: Das Supramentum

Beitrag von Kardec »

Richard hat geschrieben:
11. November 2019, 21:18
Hm, rein so vom Wortlaut her klingt das aehnlich wie ein Band aus dem Cantaro-Zyklus: Das Supremkommando.

Aber inhaltlich gibt es sicherlich keine Ähnlichkeiten :).
Aber sicher doch. Beide Begriffe insinuieren Vorrang.

Benutzeravatar
Soulprayer
Terraner
Beiträge: 1413
Registriert: 8. Februar 2016, 15:02
Wohnort: Bergisches Land

Re: Perry Rhodan 3044: Das Supramentum

Beitrag von Soulprayer »

Dabei dachte ich zuerst an Mentro Kosom - und der Supermentro macht formvollendete Schüttelverse.
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 699/2874 (>24 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen;
derzeit am Lesen: Perry Rhodan Action-Zyklen

Fünfte Kolonne
Marsianer
Beiträge: 143
Registriert: 1. November 2013, 14:41

Re: Perry Rhodan 3044: Das Supramentum

Beitrag von Fünfte Kolonne »

LOL. Das Supramentrum... Die gesammelten Knüttelverse des Herrn Kosum in gebundener Ausführung mit goldenem Rückendruck :st:

Streichholzentität
Marsianer
Beiträge: 126
Registriert: 26. Mai 2019, 19:49

Re: Perry Rhodan 3044: Das Supramentum

Beitrag von Streichholzentität »

Also Google meint meint Mentrum ist ne Psychiatrie bei Amsterdam...Supramentrum...? :rolleyes:
Ansonsten kommt mir noch das SUPRAHET in den Sinn, "...vermochte das Suprahet, vierdimensionale Materie in Hyperenergien zu verarbeiten..." . Graue Materie etc? :???:

mastersmili
Marsianer
Beiträge: 207
Registriert: 19. April 2013, 23:09

Re: Perry Rhodan 3044: Das Supramentum

Beitrag von mastersmili »

Aber wozu brauchen sie ein nächstes Volk? Warum machen sie das was das nächste Volk tun soll nicht selbst?

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2774
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Perry Rhodan 3044: Das Supramentum

Beitrag von lichtman »

Streichholzentität hat geschrieben:
13. November 2019, 11:57
Also Google meint meint Mentrum ist ne Psychiatrie bei Amsterdam...Supramentrum...? :rolleyes:
Ansonsten kommt mir noch das SUPRAHET in den Sinn, "...vermochte das Suprahet, vierdimensionale Materie in Hyperenergien zu verarbeiten..." . Graue Materie etc? :???:
wiktionary

Supra=lateinisch oberhalb, ...
Mens=lateinisch Geist, Verstand, Vernunft, ...

Mentum=Kinn ist wohl eher nicht zielführend

manfred

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2774
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Perry Rhodan 3044: Das Supramentum

Beitrag von lichtman »

mastersmili hat geschrieben:
15. November 2019, 18:11
Aber wozu brauchen sie ein nächstes Volk? Warum machen sie das was das nächste Volk tun soll nicht selbst?
Vielleicht ist das nächste Volk die Nächsten zu VECU

Wahrscheinlich brauchen die Nachfolger der Thesanit - Zukunftsschau, Schmerzenswelt - ein gewisses psionisches Potential wie eben die Baalols.

Hoffentlich werden sie nicht entsorgt.

Die Cairaner halten vielleicht gerne Abstand zu VECU und bedienen sich eines Mittlervolkes.

Aber über die Vitalenergie waren ihre Führungspersönlichkeiten ja ganz schön abhängig gewesen.

manfred

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2774
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Perry Rhodan 3044: Das Supramentum

Beitrag von lichtman »

lichtman hat geschrieben:
19. November 2019, 11:32
...
wiktionary

Supra=lateinisch oberhalb, ...
Mens=lateinisch Geist, Verstand, Vernunft, ...

Mentum=Kinn ist wohl eher nicht zielführend
Weil PR 3042 gesperrt ist und hier Supramentum passt ...

PR 3042:
Spoiler:
»Der Arkonide soll das Supramentum vervollkommnen. Das habe ich zumindest aufgeschnappt. Mein Vater hat es mal erwähnt ...«
...
»Was ist das Supramentum?«
...
»Eine künstliche Entität«, antwortete er. »Eine Entität, mit der das Trajekt der Cairaner steht oder fällt. Von der unsere Existenz abhängt.«
...
»Deine Quellen sind nicht rein. Wir brauchen dafür keineswegs Atlan selbst. Wir brauchen seine Ritteraura.«
Muss man sich Sorgen machen, um die Balools?

Soll eine künstliche Entität, eine Bewusstseins-Konstruktion(*), aus Baalol-Bewusstsein geschaffen werden?

Dann wäre es kein Wunder, dass das letzte Volk die Thesanit das Weite gesucht haben.

Mit einer Ritteraura als Legitimation? als "Schlußstein" :)?

Notwendig um in die Bleisphäre eindringen zu können?

manfred

(*) Die Phersunen bezeichnen Phaatom und z.B. die Kosmokraten als Bewusstseins-Konstruktionen. Vielleicht wollen sie nur das verhasste Kollektiv in Bewusstseinskollektiv/Kollektivbewusstsein vermeiden. Schon ESCHER könnte man als Bewusstseins-Konstruktion bezeichnen.

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 9430
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: Perry Rhodan 3044: Das Supramentum

Beitrag von Klaus N. Frick »

Im Redaktionsblog schrieb der Redakteur heute über den anstehenden Roman von Michelle Stern – hier:
https://perry-rhodan.blogspot.com/2019/ ... entum.html



Und hier gleich der Langtext:

Das Supramentum

Michelle Stern hat »ein Händchen« für originelle Charaktere, die sie glaubhaft und interessant zu schildern weiß. In ihrem Roman »Das Supramentum«, der in wenigen Tagen in den Handel kommen wird, habe ich vor allem Klicker sehr gemocht. Damit ist ein spezielles Wesen gemeint, das eine eigenwillige Art hat, Dinge zu betrachten und über Beobachtungen nachzudenken – es geht unter anderem um »Denkschauer« oder »Denkaugen«.

Der Roman, für den Arndt Drechsler ein kosmisch wirkendes Titelbild gezaubert hat, erzählt darüber hinaus vom Einsatz eines ungewöhnlichen Teams. Es werden Informationen gesammelt, über deren Details man erst noch mehr erfahren muss, und am Ende gibt es eine Reihe von Erschütterungen – der Begriff ist ungenau, aber ich will nichts über den eigentlichen Inhalt verraten.

Antworten

Zurück zu „Kommende Romantitel“