Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Benutzeravatar
Troll Incorporation
Ertruser
Beiträge: 830
Registriert: 25. Juni 2012, 23:21
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von Troll Incorporation »

Mentro Kosum hat geschrieben:
24. Mai 2020, 17:50
nanograinger hat geschrieben:
24. Mai 2020, 17:35
Oder das Interview von RoCo mit Volker Hoff in der SOL96. Dann würde man merken, dass Robert Corvus inzwischen Gucky-Fan geworden ist. B-)
Robert Corvus möchte uns (Gucky und die Leser) doch nur in Sicherheit wiegen! Fallen wir darauf herein? Niemals! :lol:
Genau! Das ist das, was er uns glauben machen will.
er wartet ... und wartet ... und wenn er Da Glausch Frick losgeworden ist, und Kalif an Stelle des Kalifen ist, dann ZACK .... :unschuldig:

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5499
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von nanograinger »

Troll Incorporation hat geschrieben:
24. Mai 2020, 18:01
Mentro Kosum hat geschrieben:
24. Mai 2020, 17:50
nanograinger hat geschrieben:
24. Mai 2020, 17:35
Oder das Interview von RoCo mit Volker Hoff in der SOL96. Dann würde man merken, dass Robert Corvus inzwischen Gucky-Fan geworden ist. B-)
Robert Corvus möchte uns (Gucky und die Leser) doch nur in Sicherheit wiegen! Fallen wir darauf herein? Niemals! :lol:
Genau! Das ist das, was er uns glauben machen will.
er wartet ... und wartet ... und wenn er Da Glausch Frick losgeworden ist, und Kalif an Stelle des Kalifen ist, dann ZACK .... :unschuldig:
Na, dann kann das ja noch dauern... . Weckt mich dann, wenn es soweit ist. :sleep:

ZEUT-42
Ertruser
Beiträge: 1082
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von ZEUT-42 »

nanograinger hat geschrieben:
24. Mai 2020, 18:11
Troll Incorporation hat geschrieben:
24. Mai 2020, 18:01
Mentro Kosum hat geschrieben:
24. Mai 2020, 17:50
nanograinger hat geschrieben:
24. Mai 2020, 17:35
Oder das Interview von RoCo mit Volker Hoff in der SOL96. Dann würde man merken, dass Robert Corvus inzwischen Gucky-Fan geworden ist. B-)
Robert Corvus möchte uns (Gucky und die Leser) doch nur in Sicherheit wiegen! Fallen wir darauf herein? Niemals! :lol:
Genau! Das ist das, was er uns glauben machen will.
er wartet ... und wartet ... und wenn er Da Glausch Frick losgeworden ist, und Kalif an Stelle des Kalifen ist, dann ZACK .... :unschuldig:
Na, dann kann das ja noch dauern... . Weckt mich dann, wenn es soweit ist. :sleep:
Das wäre dann irgendwann rund um Band 3600, wenn Da Glausch seine wohlverdiente Rente antritt.... bis dahin erholsamen Schlaf...

Benutzeravatar
Hidden-X
Plophoser
Beiträge: 331
Registriert: 29. Juni 2012, 13:11
Wohnort: Wiesbaden

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von Hidden-X »

Wim Vandemaan hat geschrieben:
21. Mai 2020, 10:30
Nun ja, auf den ersten Blick, lieber WillyR. Aber: wenn man "LEO LUKAS" ein wenig umstellt … G statt L (GEO), LUKAS umdreht (SAKUL), dann S für M tauscht (MAKUL), TIN für KUL, R zu GEO schiebt (GEOR), ein paar Rs einwirft (GEOR RR MARTIN) und das GE multidupliziert und zu GEOR schiebt … dann hätten wir: GEORGE R. R. MARTIN.
Zufall?
:rolleyes:
Oh, die ersten Auszüge aus dem Expose für Band 3333 :st:

Benutzeravatar
Julian
Oxtorner
Beiträge: 726
Registriert: 28. August 2012, 13:46
Wohnort: Darmstadt

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von Julian »

Der Ilt ist Gucky, warum muss der sterben?

Autoren wie Leo Lukas lassen ihn aufleben wenn er ihn handeln lässt.


Mir gefiel der side-Kick von Rhodan bereits früher als Altleser und manchmal auch heute immer wieder mal wenn er richtig beschrieben wurde vom Autor.

Bitte lasst ihn doch wieder glänzen und spielt nicht mit Gefühlen der Leserschaft wie bereits beim für mich jedenfalls verunglückten Kurz-Zyklus hinter Atopen und THEZ mit irgendwelchen Antennen einer überirdischen Macht. Das war sehr sehr sehr flach von der Hintergrundgeschichte für mich gewesen.

Der Schuss kann nur nach hinten losgehen, den letzten der bekannten Ilt´s aus der Serie schreiben zu wollen.

Gruß J

Ad Astra
Neugier, Trailer, Spoiler - der Weg zur dunklen Seite sie sind.

Der gute Geschmack ist die Fähigkeit, der Übertreibung entgegenzuwirken.

Gucky_Fan
Siganese
Beiträge: 46
Registriert: 19. Juli 2014, 15:18

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von Gucky_Fan »

Das wäre dann das Ende des Erstauflagenlesens nach 30 Jahren für mich.. Mit Tiffs und Alaskas Herausschreiben könnte ich noch leben aber das wäre zu viel

patulli
Siganese
Beiträge: 25
Registriert: 28. November 2013, 01:29

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von patulli »

Ach, die Rettungsaktion startet doch schon im nächsten Roman. Keine Panik.

Benutzeravatar
Julian
Oxtorner
Beiträge: 726
Registriert: 28. August 2012, 13:46
Wohnort: Darmstadt

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von Julian »

Der bekannte Gucky-Anti-Autor sollte anfangs den Roman verfassen, gut das es doch Leo in die Hand bekommen hat.

Einerseits mag ich es ja wenn mich die Handlung vom Stuhl reißt, aber bestimmte Figuren wie für mich immer noch Tekener sind nun für immer verloren. Da hilft auch kein Hexenwerk.

Natürlich gab es schöne Neuauflagen an Lesestoff über ihn, doch letztendlich finde ich es besser so eine Figur wie Alaska zum Beispiel irgendwo und irgendwann zu parken.

Verena als Autorin hat in ihrem Beitrag mit den Fragen aus Wien (siehe dazu den Spoiler Faden zum Rhodan-Band 3069) bereits klar gestellt wie es wirklich in der Serie Rhodan abgeht.

Jeder ist ersetzlich bzw. kann getötet werden und dann doch wieder auferstehen in der Serie, wie auch schon ein Rhodan des öfteren.

Mich tröstet dieser Gedanke zwar etwas, aber einen Tekener neben dem USO-Generalisten in forderster Front nun auch öfters agierend...da wäre ein Tekener auch nicht handlungsfähig. Möge er ruhen in meiner Seele als Leser.

gr J, Ad Astra
Neugier, Trailer, Spoiler - der Weg zur dunklen Seite sie sind.

Der gute Geschmack ist die Fähigkeit, der Übertreibung entgegenzuwirken.

Benutzeravatar
AushilfsMutant
Ertruser
Beiträge: 966
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von AushilfsMutant »

Tiff und Alaska sind ja wenigstens nicht weg für immer (oder doch?). Gucky sollte man aber bitte nicht tekenern, wenn er raus muss dann bitte wie Tiff&Alaska - dann kann man ihn ja noch zurückholen falls notwendig (oder der Shitstorm zu stark am dampfen ist). :P
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)

Benutzeravatar
Tiberius
Terraner
Beiträge: 1558
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von Tiberius »

AushilfsMutant hat geschrieben:
15. Juni 2020, 13:21
Tiff und Alaska sind ja wenigstens nicht weg für immer (oder doch?). Gucky sollte man aber bitte nicht tekenern, wenn er raus muss dann bitte wie Tiff&Alaska - dann kann man ihn ja noch zurückholen falls notwendig (oder der Shitstorm zu stark am dampfen ist). :P
Genau!
Lasst ihn andere Ilts finden und ihn dann bei denen parken.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Benutzeravatar
Eric Manoli
Terraner
Beiträge: 1294
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von Eric Manoli »

Moment! :o
:nein: ;)
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
ATLAN4255
Siganese
Beiträge: 14
Registriert: 8. April 2017, 12:01
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von ATLAN4255 »

wenn Gucky wirklich stirbt, ist schluß mit lustig,und eine Leserkariere seit 1966, geht zu ende!
wagt euch nicht ! :burn:

Benutzeravatar
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2756
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von wepe »

Die Corona-Zeit wird auch Auswirkungen auf die Heft-Auflagen haben, aber (nach Vorbild Brasiliens) ist das genau die Zeit, um serieninterne Grausamkeiten unauffällig zu begehen! Das wird zu einem natürlichen Rückgang der Stammkäuferschaft führen. :fg:
Und wenn dann Gucky zu Beginn des nächsten Zyklus wiedererweckt wird, dann steigt die PR-Auflage entgegen aller anderen Branchenprognosen in neue Höhen (minus der wegen Altersschwäche ausgefallenen Altkäufer) und die Expokratie erhält die Steuersenkung als Sonderbonus ... :devil:
SCNR! :unschuldig:
Was soll ich dazu noch sagen? Gut ist anders!

Benutzeravatar
Atlantis
Postingquelle
Beiträge: 3724
Registriert: 29. Juni 2012, 13:43
Wohnort: Krs.Heilbronn und Freudenstadt

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von Atlantis »

wepe hat geschrieben:
17. Juni 2020, 01:53
Die Corona-Zeit wird auch Auswirkungen auf die Heft-Auflagen haben, aber (nach Vorbild Brasiliens) ist das genau die Zeit, um serieninterne Grausamkeiten unauffällig zu begehen! Das wird zu einem natürlichen Rückgang der Stammkäuferschaft führen. :fg:
Und wenn dann Gucky zu Beginn des nächsten Zyklus wiedererweckt wird, dann steigt die PR-Auflage entgegen aller anderen Branchenprognosen in neue Höhen (minus der wegen Altersschwäche ausgefallenen Altkäufer) und die Expokratie erhält die Steuersenkung als Sonderbonus ... :devil:
SCNR! :unschuldig:
Apopro Steuersenkung , wird jetzt P.R. billiger ?
Will die Expokratie uns 70 Jährige durch den Tod von Gucky jns Grab bringen :gruebel: Wir sind äh Corona gefärdet.
Mit Handschuh und Gesichtsmaske den Roman zu lesen macht keinen Spass. :D

Benutzeravatar
Askosan
Terraner
Beiträge: 1188
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von Askosan »

Aus (un-)sicherer Quelle weiß ich, dass es für den Mausbiber in Band 3072 nicht gut aussieht. Der wirkliche Autor des Romans soll nicht Leo Lukas sein, sondern Robert Corvus. Eine kleine Gefälligkeit seitens der Serienmacher.

An alle Gucky Fans: seid tapfer. :troest:

Benutzeravatar
Eric Manoli
Terraner
Beiträge: 1294
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von Eric Manoli »

Diese Informationen findet man schon auf der ersten Seite dieses Threads.

Und Roi Danton habe die Autoren auch schon in der Mitte durchgeschnitten. :rolleyes:
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
Askosan
Terraner
Beiträge: 1188
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von Askosan »

Eric Manoli hat geschrieben:
17. Juni 2020, 14:46
Diese Informationen findet man schon auf der ersten Seite dieses Threads.
Wenn du meinst, dann warte mal den Roman ab. :D

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6914
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von Kardec »


lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2833
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von lichtman »

Kardec hat geschrieben:
17. Juni 2020, 21:54
LESEPROBE
Die Leseprobe spoilert, was man in Xirashos Tiefen gefunden hat.

Gucky taucht im Hauptpersonenkasten nicht auf; auch Jasmyne nicht.

Atlan weint, dass Gucky tot ist.

Der Roman beginnt mit einem Lexikoneintrag der Encyclopaedia Terrania:
Spoiler:
»Wird der Träger eines Zellaktivatorchips gewaltsam getötet und kann definitiv nicht mehr wiederbelebt werden, so entsteht am Ort des Todes aus dem Chip die Projektion einer kleinen Spiralgalaxis. Dieses Abbild dehnt sich immer weiter aus, bis es scheinbar die gesamte Milchstraße umfasst und schließlich verpufft.

Derselbe Effekt tritt ein, wenn ein Zellaktivatorträger freiwillig seine Körperlichkeit aufgibt.«
Ob das einen Ausweg bietet?

manfred

Benutzeravatar
R.B.
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1858
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von R.B. »

Ich hoffe.

Für mich gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder ist Gucky tatsächlich tot, dann kündige ich mein Abo. Punkt. Ist so.

Oder aber was ich für wahrscheinlicher halte: Gucky ist dreiviertel oder noch mehr tot auf der ausweglosen Straße. Da wird ihm sein ZAC nicht allzu viel helfen können, also bleibt er so gut wie tot. Es wird bis zum Ende des Bandes keine klare Aussage über Gucky Zustand getroffen und danach blenden wir, sadistisch wie die Damen und Herren Expokraten und Autor/innen sind, auf eine andere Handlungseben um.

Irgendwann taucht er wieder auf und wer auch immer hat ihn aufgepäppelt.
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 7193
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von Richard »

Wie schon erwähnt wurde: es wäre schon ein eher fieser Zug Gucky jetzt beim 100 Jahre Jubiläum von CD Gucky sterben zu lassen, das würde meiner Ansicht nach tatsächlich einige Sympathien kosten.

Ich habe eine eBook Buchpaket für den aktuellen Zyklus und das läuft bis 3099. Sprich ich brauche da nichts kündigen ;). Ob ich das nächste Buchpaket wieder kaufe werde ich eher mal gegen Ende des aktuellen Zyklusses entscheiden. Es wäre so gesehen auch günstiger die Zyklen mit jeweils etwa 2 Jahre später zu kaufen, da sind der Paketpreis günstiger (auch wenn dann wohl LKS, Stellaris & Stories nicht dabei sind).

ZEUT-42
Ertruser
Beiträge: 1082
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von ZEUT-42 »

lichtman hat geschrieben:
18. Juni 2020, 06:28
Ob das einen Ausweg bietet?
Gucky körperlos forever? Der gute Geist von Terra?

Benutzeravatar
Askosan
Terraner
Beiträge: 1188
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von Askosan »

Für mich stellt sich die Sache so dar: Atlan hat mit eigenen Augen die Projektion der Spiralgalaxis gesehen. Der Logiksektor schweigt, weil das nicht zu leugnen ist. Darauf bezieht sich mMn der Eintrag aus der Encyclopaedia Terrania.

Ist Gucky nun wirklich tot? Ich denke nicht.

Ein Hinweis findet sich im Hauptpersonkasten, denn dort taucht Gucky gar nicht auf. Als Tekener in Band 2722 getötet wurde, war er Teil des Hauptpersonkasten.

Fakt ist, dass Gucky über eine in der Milchstraße einzigartige Fähigkeit verfügt, nämlich dem Zugang zur Zerozone. Die Cairaner müssen die Zerozone überwinden, wenn sie in den zweiten Zweig des Dyoversums wollen. Diese Fähigkeit ist für sie also hochinteressant.

Aber es wäre nicht klug, Gucky einfach nur zu entführen, denn seine relativ unsterblichen Freunde würden nicht aufhören, nach ihm zu suchen. Also brauchten die Cairaner einen Plan, Gucky in ihre Gewalt zu bekommen, aber seine Freunde müssen ihn gleichzeitig für tot halten.

Ich denke, dass ein Klon von Gucky gezüchtet wurde. Dass die Cairaner in Sachen Klontechnik ernst zu nehmen sind, wissen wir seit dem letzten Doppelband von MMT.

Diesem Klon wurde dann Guckys ZAC eingepflanzt. Da der ZAC nicht übertragbar ist, ist das Gerät für die Cairaner entbehrlich. Außerdem haben sie ihre eigenen Mittel, um ihr Leben zu verlängern.

Dann haben sie arrangiert, dass Atlan den Tod von Gucky live miterlebt. Der ZAC hat den Tod seines Trägers registriert und daher die Projektion der Spiralgalaxis.

Der echte Gucky wird von den Cairanern mit Hilfe eines Macairun am Leben erhalten und der Ilt soll nun ihren Zwecken dienen.

Also keine Panik, der liebe Gucky ist putzmunter, aber stinksauer da sein ZAC futsch ist. :D

ZEUT-42
Ertruser
Beiträge: 1082
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von ZEUT-42 »

Askosan hat geschrieben:
18. Juni 2020, 09:38
Fakt ist, dass Gucky über eine in der Milchstraße einzigartige Fähigkeit verfügt, nämlich dem Zugang zur Zerozone. Die Cairaner müssen die Zerozone überwinden, wenn sie in den zweiten Zweig des Dyoversums wollen. Diese Fähigkeit ist für sie also hochinteressant.
Aber ja.
Askosan hat geschrieben:
18. Juni 2020, 09:38
Ich denke, dass ein Klon von Gucky gezüchtet wurde. Dass die Cairaner in Sachen Klontechnik ernst zu nehmen sind, wissen wir seit dem letzten Doppelband von MMT.
Der echte Bully beispielsweise könnte in Allerorten oder zusammen mit Shinae und Toio Zindher seit fast 500 Jahren in cairanischer Gefangenschaft sein und von einem Macairun am leben erhalten werden (damals waren die Thesanit noch mit den Cairanern), der Bully auf Rudyn ist dagegen ein Klon-Bully mit dem Original-ZAC. Die Cairaner hatten fast 500 Jahre Zeit, das vorzubereiten - und in den ersten 200 Jahren waren sie unsichtbar.
Askosan hat geschrieben:
18. Juni 2020, 09:38
Der echte Gucky wird von den Cairanern mit Hilfe eines Macairun am Leben erhalten und der Ilt soll nun ihren Zwecken dienen.
Vielleich haben die noch andere Unsterbliche geklont und in einem Macairun-Zoo zusammengeführt.

Benutzeravatar
AushilfsMutant
Ertruser
Beiträge: 966
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Perry Rhodan 3072: Der Ilt muss sterben!

Beitrag von AushilfsMutant »

Klingt alles irgendwie doof. :o)
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)

Antworten

Zurück zu „Kommende Romantitel“