Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Antworten
Benutzeravatar
Batman
Oxtorner
Beiträge: 591
Registriert: 23. Februar 2016, 00:44
Wohnort: Gotham City

Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Batman »

Funktionierte das? Mein Grundverständnis war immer 'mach im Normalraum die Grafitrafspeicher voll, mach dein Metagravzeugs, mach die Speicher wieder voll' und der einzige Unterschied beim Permanentzapfer war das der 'immer' lief wenn man im Normalraum war (also nicht wirklich permanent). Aber da der Zapfer andere Kontinuen anbohrt, nicht die Überraüme des aktuell relevanten Universums, ginge das im Überlichtflug?
'My hamster is getting antsy. If we be adventurers, let us adventure!'
'Ah, nighttime. Good for sneaking up on enemies.'
'Magic is impressive, but now Minsc shall lead. SWORDS FOR EVERYONE!'
'Butt-kicking for goodness!'
'Evil around every corner, careful not to step in any.'
'Make way, evil! I am armed to the teeth and packing a hamster!'
'When the going gets tough, someone hold my rodent!'
Benutzeravatar
Gregor Paulmann
Marsianer
Beiträge: 204
Registriert: 1. Juli 2012, 13:21

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Gregor Paulmann »

Da Du ja im Metagravflug Dein eigenes Miniuniversum (=Stück Normalraum) mitnimmst, um nicht im Hyperraum verloren zu gehen, sollte es gehen...
Man "bohrt" ja auch hier von einem niederdimensionalen Teil den höherdimensionalen an...ob dieser Normalraum natürlich oder künstlich ist, würde ich im ersten Schritt als nicht entscheidend sehen.
Aber selbstverständlich können entsprechende Schwierigkeiten oder Einschränkungen per Expo nach Bedarf ergänzt werden... :D
"Ich wusste nicht, dass es unmöglich ist - also habe ich es einfach gemacht." [Jean Cocteau]

"You take care of your tools, your tools take care of you." [Amos Burton (Timothy), Tiamat's Wrath]

"Once people ceased to understand how the machines around them actually functioned, the world they inhabited began to dissolve into an incomprehensible dreamscape" [Greg Egan, "Distress"].

https://www.pinterest.de/Gregor_1970/my ... -drawings/
Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 8544
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Richard »

Meiner Erinnerung nach waren doch die Raumanzüge, mit denen Perry & Co im Auftrag Laires in Bardiocs Sporenschiff unterwegs waren, mit Energiezapfern ausgestattet, die gewissermassen "direkt" die Energie abzapften, als sie in jenen Teilen des Sporenschiffs unterwegs waren, die im Hyperraum "versteckt" waren.
Benutzeravatar
Gregor Paulmann
Marsianer
Beiträge: 204
Registriert: 1. Juli 2012, 13:21

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Gregor Paulmann »

Vor Erhöhung der HI gab es reguläre Hypertrop-Zapfer in den LFT-Schiffen, die permanent im Betrieb waren (-> RZ ENTDECKER-Klasse).
Und die Permanent-Zapfer des Hypertakt-Triebwerkes der SOL nicht zu vergessen...
"Ich wusste nicht, dass es unmöglich ist - also habe ich es einfach gemacht." [Jean Cocteau]

"You take care of your tools, your tools take care of you." [Amos Burton (Timothy), Tiamat's Wrath]

"Once people ceased to understand how the machines around them actually functioned, the world they inhabited began to dissolve into an incomprehensible dreamscape" [Greg Egan, "Distress"].

https://www.pinterest.de/Gregor_1970/my ... -drawings/
Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 8544
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Richard »

Die Permanentzapfer der der SOL - also jene fuer das Hypertakttriebwerk - sind allerdings KK Technik, wie das Hypertakttriebwerk auch. Es wäre natuerlich nett, wenn die Galaktiker es wieder schaffen wuerden ueberhaupt mittels Hyperraum-Zapfung Energie zu tanken. Aber wie es scheint wollen das die Expokraten nicht.
Benutzeravatar
Gregor Paulmann
Marsianer
Beiträge: 204
Registriert: 1. Juli 2012, 13:21

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Gregor Paulmann »

Richard hat geschrieben: 13. November 2021, 20:08 [...] Es wäre natuerlich nett, wenn die Galaktiker es wieder schaffen wuerden ueberhaupt mittels Hyperraum-Zapfung Energie zu tanken. Aber wie es scheint wollen das die Expokraten nicht.
Dann hast Du seit dem Auftritt der THORA offenbar nicht mehr mitgelesen oder den LVE-Zapfer mit der ZN-Technik übersehen?
Stand 2071 NGZ: es kann mit LVE gezielt die für Halbraumtechnik notwendige Hyperenergie an speziellen "Tanksonnen" gezapft werden.
Diese wird in ZN-Traf-Speichern gelagert und kann via ZN-Emitter/-Receisern auch verteilt werden (sog. "Tanknetz"). Vorteil: keine Wandlerverluste wie bei normaler Sonnenzapfung oder konventioneller Erzeugung.

Das ist natürlich nicht gleich zur alten "immer und überall" Verfügbarkeit...aber schon mal ein Erfolg...
"Ich wusste nicht, dass es unmöglich ist - also habe ich es einfach gemacht." [Jean Cocteau]

"You take care of your tools, your tools take care of you." [Amos Burton (Timothy), Tiamat's Wrath]

"Once people ceased to understand how the machines around them actually functioned, the world they inhabited began to dissolve into an incomprehensible dreamscape" [Greg Egan, "Distress"].

https://www.pinterest.de/Gregor_1970/my ... -drawings/
Benutzeravatar
Batman
Oxtorner
Beiträge: 591
Registriert: 23. Februar 2016, 00:44
Wohnort: Gotham City

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Batman »

Es ist sicher besser als nichts, aber Begeisterung stellt sich da nicht ein. 'Tanksonne' legt nahe das das nicht mit 'jeder' Sonne funktioniert und selbst wenn muß die in Reichweite sein (ich hab' irgendwas um 3 Lichtjahre im Hinterkopf? Das ist selbst intragalaktisch nicht besonders weit). Hypertrop ging immer und überall. Wenn er noch täte wäre der mir als Perryversumsverbraucher selbst mit massiv geschrumpftem Zapfpotential deutlich lieber.
'My hamster is getting antsy. If we be adventurers, let us adventure!'
'Ah, nighttime. Good for sneaking up on enemies.'
'Magic is impressive, but now Minsc shall lead. SWORDS FOR EVERYONE!'
'Butt-kicking for goodness!'
'Evil around every corner, careful not to step in any.'
'Make way, evil! I am armed to the teeth and packing a hamster!'
'When the going gets tough, someone hold my rodent!'
Benutzeravatar
Gregor Paulmann
Marsianer
Beiträge: 204
Registriert: 1. Juli 2012, 13:21

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Gregor Paulmann »

Denke an "Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach" ! :D

Und Du kannst ja speichern. Also muss Du nur etwas in die Planung Deiner Flugroute investieren, wenn diese länger als Deine Speicherkapazität reicht...woran erinnert mich das nur im RL... :unschuldig:
"Ich wusste nicht, dass es unmöglich ist - also habe ich es einfach gemacht." [Jean Cocteau]

"You take care of your tools, your tools take care of you." [Amos Burton (Timothy), Tiamat's Wrath]

"Once people ceased to understand how the machines around them actually functioned, the world they inhabited began to dissolve into an incomprehensible dreamscape" [Greg Egan, "Distress"].

https://www.pinterest.de/Gregor_1970/my ... -drawings/
Benutzeravatar
Batman
Oxtorner
Beiträge: 591
Registriert: 23. Februar 2016, 00:44
Wohnort: Gotham City

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Batman »

Die Taube auf dem Dach hol' ich da einfach mit der Schrotflinte runter. Und schmeckt Spatz überhaupt?

IRL kann ich mit jedem Verbrenner an jeder Tankstelle tanken (naja vieleicht nicht mit jedem-verkaufen die überhaupt noch Zweitaktsprit?)
'Tanksonne' legt nahe das das 'nicht' an jeder Sonne geht. Und den LVE gibt's bis jetzt nur bis runter zum Schlachtkreuzer. Die ERTRUS/EPSAL (das kleinste Schiff mit ZN-Technik das wir bis jetzt gesehen haben) hat den Rezeptor und müßte somit von einem anderen Schiff mit ZN-Emitter befüttert werden.
Wenn so eine ZN-Volladung lange genug hält und zumindest die ZN-Speichertechnik einigermaßen runterskaliert (die Speicher in der ERTRUS/EPSAL sind dann ganz schön sperrig) ist das zu ertragen.
Über ZN-Technik (wofür steht eigentlich ZN?) weiß ich nur was aus den RZs herauszulesen ist da die PP da noch nicht viel drüber zu sagen hat
'My hamster is getting antsy. If we be adventurers, let us adventure!'
'Ah, nighttime. Good for sneaking up on enemies.'
'Magic is impressive, but now Minsc shall lead. SWORDS FOR EVERYONE!'
'Butt-kicking for goodness!'
'Evil around every corner, careful not to step in any.'
'Make way, evil! I am armed to the teeth and packing a hamster!'
'When the going gets tough, someone hold my rodent!'
Benutzeravatar
Batman
Oxtorner
Beiträge: 591
Registriert: 23. Februar 2016, 00:44
Wohnort: Gotham City

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Batman »

GHETTO EDIT: Okay, ZN steht scheinbar für Zhi Neng. Ich vermute mal das funktioniert ähnlich wie Kalup/Waringkonverter, Kantorsextant oder IRL Otto/Dieselmotor, i.e. der Name des Typen der das Ding verzapft hat
'My hamster is getting antsy. If we be adventurers, let us adventure!'
'Ah, nighttime. Good for sneaking up on enemies.'
'Magic is impressive, but now Minsc shall lead. SWORDS FOR EVERYONE!'
'Butt-kicking for goodness!'
'Evil around every corner, careful not to step in any.'
'Make way, evil! I am armed to the teeth and packing a hamster!'
'When the going gets tough, someone hold my rodent!'
Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 8544
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Richard »

Gregor Paulmann hat geschrieben: 17. November 2021, 07:49
Richard hat geschrieben: 13. November 2021, 20:08 [...] Es wäre natuerlich nett, wenn die Galaktiker es wieder schaffen wuerden ueberhaupt mittels Hyperraum-Zapfung Energie zu tanken. Aber wie es scheint wollen das die Expokraten nicht.
Dann hast Du seit dem Auftritt der THORA offenbar nicht mehr mitgelesen oder den LVE-Zapfer mit der ZN-Technik übersehen?
Stand 2071 NGZ: es kann mit LVE gezielt die für Halbraumtechnik notwendige Hyperenergie an speziellen "Tanksonnen" gezapft werden.
Diese wird in ZN-Traf-Speichern gelagert und kann via ZN-Emitter/-Receisern auch verteilt werden (sog. "Tanknetz"). Vorteil: keine Wandlerverluste wie bei normaler Sonnenzapfung oder konventioneller Erzeugung.

Das ist natürlich nicht gleich zur alten "immer und überall" Verfügbarkeit...aber schon mal ein Erfolg...
Da dies eben aus Sonnen gezapft wird habe ich das nicht als "Abzapfen" im altbekannten Stil betrachtet. Sprich man holt da die Energie nicht aus einem anderen Universum sondern von einer Sonne. Das ist schon etwas deutlich "schwaecher".
Aber gab es da nicht im Atopenzyklus ein Volk des Kodex, dass mit einer Purpurteufe versetzt wurde, dass Hyperraumzapfung beherrschte? - Ich glaube, das waren die Eyleshioni.
Benutzeravatar
Gregor Paulmann
Marsianer
Beiträge: 204
Registriert: 1. Juli 2012, 13:21

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Gregor Paulmann »

Richard hat geschrieben: 18. November 2021, 23:33 [...] Da dies eben aus Sonnen gezapft wird habe ich das nicht als "Abzapfen" im altbekannten Stil betrachtet. Sprich man holt da die Energie nicht aus einem anderen Universum sondern von einer Sonne. Das ist schon etwas deutlich "schwaecher".
Aber gab es da nicht im Atopenzyklus ein Volk des Kodex, dass mit einer Purpurteufe versetzt wurde, dass Hyperraumzapfung beherrschte? - Ich glaube, das waren die Eyleshioni.
Nun...jein.
Ja - es ist nicht das altbekannte Zapfen, definitiv.
Nein - denn der LVE ist ein auf das Halbraumenergiespektrum spezialisierter Hypertron-Zapfer. Und all diese Zapfer saugen ÜBER die Sonnen Energie aus dem Hyperraum. Wichtig ist das ÜBER und nicht das AUS.
Denn die Sonnen dienen quasi als Zugangspunkte im Normalraum, die den Zugang zum Hyperraum erleichtern.

Was ist denn mit diesen Eyleshioni dann passiert ? Und war das nach Erhöhung der HI ?
"Ich wusste nicht, dass es unmöglich ist - also habe ich es einfach gemacht." [Jean Cocteau]

"You take care of your tools, your tools take care of you." [Amos Burton (Timothy), Tiamat's Wrath]

"Once people ceased to understand how the machines around them actually functioned, the world they inhabited began to dissolve into an incomprehensible dreamscape" [Greg Egan, "Distress"].

https://www.pinterest.de/Gregor_1970/my ... -drawings/
Benutzeravatar
Gregor Paulmann
Marsianer
Beiträge: 204
Registriert: 1. Juli 2012, 13:21

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Gregor Paulmann »

Batman hat geschrieben: 18. November 2021, 21:01 Die Taube auf dem Dach hol' ich da einfach mit der Schrotflinte runter. Und schmeckt Spatz überhaupt?
Kann ich nicht sagen...bleibt bei Verwendung von Kaliber 12 00-Schrot denn vom Spatz überhaupt was übrig ? ;)
Batman hat geschrieben: 18. November 2021, 21:01 IRL kann ich mit jedem Verbrenner an jeder Tankstelle tanken (naja vieleicht nicht mit jedem-verkaufen die überhaupt noch Zweitaktsprit?)
Je nach Dichte des Tankstellen-Netzes und Länge der Reise muss man da eben planen - ja das war der Gedanke...Hier in D eher weniger, z.B. in Australien ist das überlebensnotwendig ! Und so jetzt auch beim ZN-Tanknetz...
Zweitakt-Sprit...es gibt doch immer noch Benzinrasenmäher...aber so eine Zapfstelle habe ich lange nicht mehr gesehen...achte auch nicht drauf, weil ich es nicht brauche...
Batman hat geschrieben: 18. November 2021, 21:01 [...]
Über ZN-Technik (wofür steht eigentlich ZN?) weiß ich nur was aus den RZs herauszulesen ist da die PP da noch nicht viel drüber zu sagen hat
ZN = Zhi-Néng; eine Kunstwortschöpfung aus 2 Begriffen:
Zhi = Stoff [chin.]
Néng = Energie [chin.]
Ja...Perrypedia...
Weil auch die Autoren bisher nicht so richtig viel darüber geschrieben haben (außer Verena und Roman), gibt es leider nicht so viele Quellenangaben. Und wenn ich da jetzt noch was schreibe, was "offiziell aber (noch) nicht in PR steht", läuft das einigen PP-Bearbeitern quer, weil die Quellenangabe fehlt...und alles soll auch nicht gleich aus den Technik-Expos veröffentlich werden.
Schauen wir mal, dass etwas mehr Technik in den Romanen beschrieben wird in Zukunft... :devil:
"Ich wusste nicht, dass es unmöglich ist - also habe ich es einfach gemacht." [Jean Cocteau]

"You take care of your tools, your tools take care of you." [Amos Burton (Timothy), Tiamat's Wrath]

"Once people ceased to understand how the machines around them actually functioned, the world they inhabited began to dissolve into an incomprehensible dreamscape" [Greg Egan, "Distress"].

https://www.pinterest.de/Gregor_1970/my ... -drawings/
Benutzeravatar
Batman
Oxtorner
Beiträge: 591
Registriert: 23. Februar 2016, 00:44
Wohnort: Gotham City

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Batman »

Gregor Paulmann hat geschrieben: 19. November 2021, 13:12
Batman hat geschrieben: 18. November 2021, 21:01 Die Taube auf dem Dach hol' ich da einfach mit der Schrotflinte runter. Und schmeckt Spatz überhaupt?
Kann ich nicht sagen...bleibt bei Verwendung von Kaliber 12 00-Schrot denn vom Spatz überhaupt was übrig ? ;)
Wieso zum Geier schieße ich auf den Spatz? Den hab' ich doch schon in der Hand? *verwirrt* :unschuldig:
12 und 00-Schrot. Wieso nimmst Du nicht gleich Kaliber 10 und Vollgeschosse? Für sowas gibt's Kaliber 20 und Vogelschrot.
Und so einer darf schwere Artillerie verbauen... :P ;)
Batman hat geschrieben: 18. November 2021, 21:01 IRL kann ich mit jedem Verbrenner an jeder Tankstelle tanken
Je nach Dichte des Tankstellen-Netzes und Länge der Reise muss man da eben planen - ja das war der Gedanke...Hier in D eher weniger, z.B. in Australien ist das überlebensnotwendig ! Und so jetzt auch beim ZN-Tanknetz...
Ist mir persönlich unsymphatisch, macht aber Sinn. Und es wäre auf jeden Fall mal was anderes.
Batman hat geschrieben: 18. November 2021, 21:01 [...]
Über ZN-Technik (wofür steht eigentlich ZN?) weiß ich nur was aus den RZs herauszulesen ist da die PP da noch nicht viel drüber zu sagen hat
ZN = Zhi-Néng; eine Kunstwortschöpfung aus 2 Begriffen:
Zhi = Stoff [chin.]
Néng = Energie [chin.]
Ja...Perrypedia...
Weil auch die Autoren bisher nicht so richtig viel darüber geschrieben haben (außer Verena und Roman), gibt es leider nicht so viele Quellenangaben. Und wenn ich da jetzt noch was schreibe, was "offiziell aber (noch) nicht in PR steht", läuft das einigen PP-Bearbeitern quer, weil die Quellenangabe fehlt...und alles soll auch nicht gleich aus den Technik-Expos veröffentlich werden.
Schauen wir mal, dass etwas mehr Technik in den Romanen beschrieben wird in Zukunft... :devil:
Also doch nicht der Name des Erfinders. Danke für die Klärung.
Den Verlag verärgern sollst Du natürlich nicht, ich wollte nur darlegen warum ich so viele nervige Fragen stelle. Ich nehme nicht an das eine RZ zu diesem Thema in der Pipeline ist?
'My hamster is getting antsy. If we be adventurers, let us adventure!'
'Ah, nighttime. Good for sneaking up on enemies.'
'Magic is impressive, but now Minsc shall lead. SWORDS FOR EVERYONE!'
'Butt-kicking for goodness!'
'Evil around every corner, careful not to step in any.'
'Make way, evil! I am armed to the teeth and packing a hamster!'
'When the going gets tough, someone hold my rodent!'
Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 8544
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Richard »

Gregor Paulmann hat geschrieben: 19. November 2021, 12:52
Richard hat geschrieben: 18. November 2021, 23:33 [...] Da dies eben aus Sonnen gezapft wird habe ich das nicht als "Abzapfen" im altbekannten Stil betrachtet. Sprich man holt da die Energie nicht aus einem anderen Universum sondern von einer Sonne. Das ist schon etwas deutlich "schwaecher".
Aber gab es da nicht im Atopenzyklus ein Volk des Kodex, dass mit einer Purpurteufe versetzt wurde, dass Hyperraumzapfung beherrschte? - Ich glaube, das waren die Eyleshioni.
Nun...jein.
Ja - es ist nicht das altbekannte Zapfen, definitiv.
Nein - denn der LVE ist ein auf das Halbraumenergiespektrum spezialisierter Hypertron-Zapfer. Und all diese Zapfer saugen ÜBER die Sonnen Energie aus dem Hyperraum. Wichtig ist das ÜBER und nicht das AUS.
Denn die Sonnen dienen quasi als Zugangspunkte im Normalraum, die den Zugang zum Hyperraum erleichtern.

Was ist denn mit diesen Eyleshioni dann passiert ? Und war das nach Erhöhung der HI ?
Die Eyleshioni wurden innherhalb der Milchstrasse etliche mio. Jahre in die Zukunft versetzt und kamen ca. 100.000 Jahre vor dem aktuellen PR Zeitgeschehen an. Diese Hyperraumzapfer haben sie nach der HI Erhoehung wieder aktiviert (meiner Erinnerung nach).
Benutzeravatar
Gregor Paulmann
Marsianer
Beiträge: 204
Registriert: 1. Juli 2012, 13:21

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Gregor Paulmann »

Batman hat geschrieben: 19. November 2021, 19:45 [...]
Also doch nicht der Name des Erfinders. Danke für die Klärung.
Den Verlag verärgern sollst Du natürlich nicht, ich wolilte nur darlegen warum ich so viele nervige Fragen stelle. Ich nehme nicht an das eine RZ zu diesem Thema in der Pipeline ist?
Meines Wissens nach gerade nicht...wäre wohl auch eher über eine Diagramm wegen der Zusammenhänge besser darstellbar als mit einer einzelnene Zeichnung -> Datenblatt...und Datenblätter haben es derzeit echt schwer... :(
"Ich wusste nicht, dass es unmöglich ist - also habe ich es einfach gemacht." [Jean Cocteau]

"You take care of your tools, your tools take care of you." [Amos Burton (Timothy), Tiamat's Wrath]

"Once people ceased to understand how the machines around them actually functioned, the world they inhabited began to dissolve into an incomprehensible dreamscape" [Greg Egan, "Distress"].

https://www.pinterest.de/Gregor_1970/my ... -drawings/
Benutzeravatar
Gregor Paulmann
Marsianer
Beiträge: 204
Registriert: 1. Juli 2012, 13:21

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Gregor Paulmann »

Richard hat geschrieben: 19. November 2021, 23:38 Die Eyleshioni wurden innherhalb der Milchstrasse etliche mio. Jahre in die Zukunft versetzt und kamen ca. 100.000 Jahre vor dem aktuellen PR Zeitgeschehen an. Diese Hyperraumzapfer haben sie nach der HI Erhoehung wieder aktiviert (meiner Erinnerung nach).
OK. Danke.
Ich muss zugeben, dass ich über die ganzen neuen Völker, die in den letzten 3 Zyklen erfunden und dann nach Ende des jeweiligen Zykluses wieder "vergessen" wurden, die Übersicht verloren habe.
WENN also in der aktuellen Handlungszeit dieses Volk noch irgendwo in der Milchstrasse fröhlich vor sich hin leben sollte UND Hyperraumzapfer benutzt, sollte die LFG dort dringend einen Forschungsbesuch einplanen.
Blöderweise steht im PP-Artikel nix von Hyperzapfern...und dort wird den Eyleshioni nur ein Genius Richtung Biotechnologie nachgesagt - nicht gerade naheliegend für Hyperzapfung...
"Ich wusste nicht, dass es unmöglich ist - also habe ich es einfach gemacht." [Jean Cocteau]

"You take care of your tools, your tools take care of you." [Amos Burton (Timothy), Tiamat's Wrath]

"Once people ceased to understand how the machines around them actually functioned, the world they inhabited began to dissolve into an incomprehensible dreamscape" [Greg Egan, "Distress"].

https://www.pinterest.de/Gregor_1970/my ... -drawings/
Benutzeravatar
Gregor Paulmann
Marsianer
Beiträge: 204
Registriert: 1. Juli 2012, 13:21

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Gregor Paulmann »

Batman hat geschrieben: 19. November 2021, 19:45 Wieso zum Geier schieße ich auf den Spatz? Den hab' ich doch schon in der Hand? *verwirrt* :unschuldig:
12 und 00-Schrot. Wieso nimmst Du nicht gleich Kaliber 10 und Vollgeschosse? Für sowas gibt's Kaliber 20 und Vogelschrot.
Und so einer darf schwere Artillerie verbauen... :P ;)
Ich war davon ausgegangen, dass der Spatz bei DIR ("Batman") in der Hand nur durch "Überredung" mit besagtem Kaliber landen würde :P ;)
Vollgeschoss streut nicht...man will ja sicher gehen beim Treffen. Mit dem Vollgeschoss trete ich an, wenn mal wieder eine Tür im Weg ist. Mit Vogelschrot sollte sogar was zur Identifizierung übrig bleiben - da hast Du natürlich recht.

#schwere Artillerie
...da die Legende der NOSMO noch nicht fertig ist...es ist zur Zeit 1 Dissonanz-Geschütz und 1 Hyperpulswerfer als Monsterkanonen vorgesehen. Würdest Du was ändern ?
"Ich wusste nicht, dass es unmöglich ist - also habe ich es einfach gemacht." [Jean Cocteau]

"You take care of your tools, your tools take care of you." [Amos Burton (Timothy), Tiamat's Wrath]

"Once people ceased to understand how the machines around them actually functioned, the world they inhabited began to dissolve into an incomprehensible dreamscape" [Greg Egan, "Distress"].

https://www.pinterest.de/Gregor_1970/my ... -drawings/
Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 8544
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Richard »

Gregor Paulmann hat geschrieben: 20. November 2021, 15:02
Richard hat geschrieben: 19. November 2021, 23:38 Die Eyleshioni wurden innherhalb der Milchstrasse etliche mio. Jahre in die Zukunft versetzt und kamen ca. 100.000 Jahre vor dem aktuellen PR Zeitgeschehen an. Diese Hyperraumzapfer haben sie nach der HI Erhoehung wieder aktiviert (meiner Erinnerung nach).
OK. Danke.
Ich muss zugeben, dass ich über die ganzen neuen Völker, die in den letzten 3 Zyklen erfunden und dann nach Ende des jeweiligen Zykluses wieder "vergessen" wurden, die Übersicht verloren habe.
WENN also in der aktuellen Handlungszeit dieses Volk noch irgendwo in der Milchstrasse fröhlich vor sich hin leben sollte UND Hyperraumzapfer benutzt, sollte die LFG dort dringend einen Forschungsbesuch einplanen.
Blöderweise steht im PP-Artikel nix von Hyperzapfern...und dort wird den Eyleshioni nur ein Genius Richtung Biotechnologie nachgesagt - nicht gerade naheliegend für Hyperzapfung...
Das steht in Band 2825
Ich zitiere mal ein wenig daraus:
»Sie versorgen uns mit Licht und Wärme in der Dunkelheit, regeln Tages- und Jahreszeiten.« Die
vielen kleinen Atemöffnungen an den Wangen öffneten und schlossen sich.
»Das muss eine Menge Energie verbrauchen.«
Lutreccers weit ausgefahrene Trichteraugen richteten sich auf Bughassidow. »Dass mein Volk die
Hyper-Versunkenheit gewählt hat, bedeutet nicht, dass wir den Hyperraum nicht länger nutzen
würden.«
Die auf den Nadeln am Pol wandernden Lichter mochten Entladungen überschüssiger Energie
sein. »Auch das Galaktikum kannte Hypertropzapfer«, murmelte Bughassidow. »Aber seit der
Hyperimpedanz-Erhöhung haben die nur noch Schrottwert.«
»Ihr seid unfähig, eure Technologie an die veränderten Bedingungen anzupassen«, warf
Lutreccer ihm vor. »Es fällt euch schwer, Gewohnheiten abzulegen.«
»Ihr scheint uns gut zu beobachten.«
»Wir sind gerne informiert. Kenne deine Feinde ... Manche Weisheiten hat sich auch dein Volk
erschlossen.«
»Wir sind keine Feinde«, sagte Bughassidow.
»Ihr habt mehrere Mola'ud verletzt.«
Einige der skorpionartigen Biomechanoiden waren in die Explosion geraten, mit der sich die
beiden Gefangenen bei ihrem Ausbruchsversuch auf Fälveym einen Vorsprung gesichert hatten. »Weil wir fliehen mussten!«, verteidigte sich Bughassidow.Jatin trat neben ihn. Die Ara hatte ihre schwarze Mähne zu Zöpfen geflochten, die sie um den
hohen Kopf gewickelt trug. Das war für die Flucht durch die Wartungstunnel praktisch gewesen.
»Ihr arbeitet viel mit biologischer Technologie«, sagte sie. »Ich nehme an, eure Zapfer
funktionieren auf hyperenergetischer Ultrahochfrequenz-Basis?«
»Das stimmt«, bestätigte Lutreccer.
Benutzeravatar
Batman
Oxtorner
Beiträge: 591
Registriert: 23. Februar 2016, 00:44
Wohnort: Gotham City

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Batman »

Ich dachte Du hättest einfach nur den Vogel verwechselt und wir reden immer noch über die Taube auf dem Dach.
Gregor Paulmann hat geschrieben: #schwere Artillerie
...da die Legende der NOSMO noch nicht fertig ist...es ist zur Zeit 1 Dissonanz-Geschütz und 1 Hyperpulswerfer als Monsterkanonen vorgesehen. Würdest Du was ändern ?
Sollte das die einzige Bewaffnung sein würde ich den Hyperpulswerfer durch ein Sublicht-MVH-Geschütz ersetzen. Da es vermutlich eine Sekundärbewaffnung gibt kann das so stehen bleiben.

Und solltest Du dir da wirklich ausgerechnet von mir reinreden lassen? :lol:

@Richard: Danke für diesen Fund. Das heißt Hyperzapfer geht nicht nur nach der HI noch (wußten wir schon) sondern geht ohne Kosmokratentechnik (es sei denn die Unbuchstabierbaren waren ein Hilfsvolk?) VICTOLY!
'My hamster is getting antsy. If we be adventurers, let us adventure!'
'Ah, nighttime. Good for sneaking up on enemies.'
'Magic is impressive, but now Minsc shall lead. SWORDS FOR EVERYONE!'
'Butt-kicking for goodness!'
'Evil around every corner, careful not to step in any.'
'Make way, evil! I am armed to the teeth and packing a hamster!'
'When the going gets tough, someone hold my rodent!'
Benutzeravatar
Batman
Oxtorner
Beiträge: 591
Registriert: 23. Februar 2016, 00:44
Wohnort: Gotham City

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Batman »

GHETTO EDIT: Sollte es die einzige Bewaffnung sein würde ich-sollte das noch möglich sein-nur das überschwere Dissonanzgeschütz behalten und den Hyperpulswerfer durch mehrere reguläre Geschütze ersetzen. Dissonanz zum Primärzielbeharken, den Rest zur Verteidigung/durchbrechen zum Primärziel. Aber ich denke für derart schwerwiegende Veränderungen ist es etwas spät, was wir bisher von der NOSMO gesehen haben legt dann ZWEI überschwere (für eine NOSMO) Geschütze nahe
'My hamster is getting antsy. If we be adventurers, let us adventure!'
'Ah, nighttime. Good for sneaking up on enemies.'
'Magic is impressive, but now Minsc shall lead. SWORDS FOR EVERYONE!'
'Butt-kicking for goodness!'
'Evil around every corner, careful not to step in any.'
'Make way, evil! I am armed to the teeth and packing a hamster!'
'When the going gets tough, someone hold my rodent!'
Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 8544
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Richard »

Batman hat geschrieben: 20. November 2021, 20:44 @Richard: Danke für diesen Fund. Das heißt Hyperzapfer geht nicht nur nach der HI noch (wußten wir schon) sondern geht ohne Kosmokratentechnik (es sei denn die Unbuchstabierbaren waren ein Hilfsvolk?) VICTOLY!
Die Eyleshioni gehoerten zum KODEX, einer mehrere Völker umfassenden "Gruppe" innerhalb der Milchstrasse, die vor ca. 20 Mio Jahre aktiv war.
Siehe hier. Zumindest bis jetzt wissen wir nichts davon, dass Eyleshioni mal ein Hilfsvolk der KK waren.
Benutzeravatar
Gregor Paulmann
Marsianer
Beiträge: 204
Registriert: 1. Juli 2012, 13:21

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Gregor Paulmann »

Batman hat geschrieben: 20. November 2021, 21:26 GHETTO EDIT: Sollte es die einzige Bewaffnung sein würde ich-sollte das noch möglich sein-nur das überschwere Dissonanzgeschütz behalten und den Hyperpulswerfer durch mehrere reguläre Geschütze ersetzen. Dissonanz zum Primärzielbeharken, den Rest zur Verteidigung/durchbrechen zum Primärziel. Aber ich denke für derart schwerwiegende Veränderungen ist es etwas spät, was wir bisher von der NOSMO gesehen haben legt dann ZWEI überschwere (für eine NOSMO) Geschütze nahe
Hi.
Danke...ich werde die beiden Hauptwummen dann wohl so lassen. Den Pulswerfer, um die Verteidung zu schwächen und das Dissonanzgeschütz, um ... naja eben... :devil:

Ja, es gibt (selbstverständlich ! ;) ) eine Sekundärbewaffnung.
Sie ist zum Eigenschutz und gegen kleinere/nicht-militärische Gegener und setzt sich zusammen aus:
2 MVH-Überlicht-Geschütze,
2 Impulsstrahler,
4 MVH-Sublicht-Geschütze;
Startanlage für konventionelle Marschflugkörper und Sonden

Sollte reichen... :fg:
Zuletzt geändert von Gregor Paulmann am 21. November 2021, 11:56, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich wusste nicht, dass es unmöglich ist - also habe ich es einfach gemacht." [Jean Cocteau]

"You take care of your tools, your tools take care of you." [Amos Burton (Timothy), Tiamat's Wrath]

"Once people ceased to understand how the machines around them actually functioned, the world they inhabited began to dissolve into an incomprehensible dreamscape" [Greg Egan, "Distress"].

https://www.pinterest.de/Gregor_1970/my ... -drawings/
Benutzeravatar
Gregor Paulmann
Marsianer
Beiträge: 204
Registriert: 1. Juli 2012, 13:21

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Gregor Paulmann »

Richard hat geschrieben: 20. November 2021, 20:10 Das steht in Band 2825
Ich zitiere mal ein wenig daraus:
[...]
Danke auch von meiner Seite...mal sehen, ob wir da nicht in den nächsten Zyklen was machen können.... :unschuldig:
"Ich wusste nicht, dass es unmöglich ist - also habe ich es einfach gemacht." [Jean Cocteau]

"You take care of your tools, your tools take care of you." [Amos Burton (Timothy), Tiamat's Wrath]

"Once people ceased to understand how the machines around them actually functioned, the world they inhabited began to dissolve into an incomprehensible dreamscape" [Greg Egan, "Distress"].

https://www.pinterest.de/Gregor_1970/my ... -drawings/
Benutzeravatar
Batman
Oxtorner
Beiträge: 591
Registriert: 23. Februar 2016, 00:44
Wohnort: Gotham City

Re: Hypertrop/Permanentzapfer außerhalb des Normalraums

Beitrag von Batman »

Gregor Paulmann hat geschrieben: 21. November 2021, 11:53 Ja, es gibt (selbstverständlich ! ;) ) eine Sekundärbewaffnung.
Sie ist zum Eigenschutz und gegen kleinere/nicht-militärische Gegener und setzt sich zusammen aus:
2 MVH-Überlicht-Geschütze,
2 Impulsstrahler,
4 MVH-Sublicht-Geschütze;
Startanlage für konventionelle Marschflugkörper und Sonden
Sollte reichen... :fg:
Da ist dann aber hoffentlich außer Antrieb, Energieversorgung und Schildgeneratoren (und vielleicht noch 'nem Dixieklo für die Besatzung) nichts weiter drin.
Marschflugkörper und Sonden? NOSMO. Kosmische 30m Durchmesser. Welches Format sollen die haben, Silvesterraketengröße?
'My hamster is getting antsy. If we be adventurers, let us adventure!'
'Ah, nighttime. Good for sneaking up on enemies.'
'Magic is impressive, but now Minsc shall lead. SWORDS FOR EVERYONE!'
'Butt-kicking for goodness!'
'Evil around every corner, careful not to step in any.'
'Make way, evil! I am armed to the teeth and packing a hamster!'
'When the going gets tough, someone hold my rodent!'
Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN-Universum“