Physik-Gebabbel

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Antworten
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6531
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Physik-Gebabbel

Beitrag von Kardec »

Da ich grad erfahren hab daß aus meinem privaten Umfeld jemand mit Herzinfarkt ins Krankenhaus eingeliefert wurde und ich noch nix weiß, werd ich vorhersehbar hier wenig Zeit aufbringen können.

Deshalb kurz: Meine 0,nix-Aussage ist bewußt auf das hier angerissene Thema "dunkle Energie + Materie" zugespitzt - und da hab ich von meiner Aussage nichts zurückzunehmen. Da geht nichts vorwärts.
Selbst auf theoretischem Gebiet gehen die Theorien weit auseinander.
Auch am CERN wurden die hochfliegenden Träume nicht erfüllt. Klar, Higgs wurde gefunden - in dem vorhergesagten GEV-Bereich (Gigaelektronenvolt).
Von SUSY-Schätzchen keine Spur, von neuer Physik keine Spur. No dark-matter parts.
Einfach nix!

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5285
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Physik-Gebabbel

Beitrag von nanograinger »

Kardec hat geschrieben:...
Deshalb kurz: Meine 0,nix-Aussage ist bewußt auf das hier angerissene Thema "dunkle Energie + Materie" zugespitzt ....
Dann wäre es hilfreich, wenn du das auch schreiben würdest und nicht allgemein von den "Bereichen Kernphysik u. Astrophysik" fabulieren würdest.
Kardec hat geschrieben:...
und da hab ich von meiner Aussage nichts zurückzunehmen. Da geht nichts vorwärts.
Auch negative Resultate sind Resultate. Allerdings lassen sich langsam schwerer Argumente basteln, warum man jetzt unbedingt weiter Steuergelder für den nächsten Versuch ausgeben muss. Siehe auch unten.
Kardec hat geschrieben:...
Selbst auf theoretischem Gebiet gehen die Theorien weit auseinander.
Das ist kein Fehler, das ist ein Feature. Und der Mangel an Resultaten befeuert die Phantasie der Theoretiker. B-)
Kardec hat geschrieben:...
Auch am CERN wurden die hochfliegenden Träume nicht erfüllt. Klar, Higgs wurde gefunden - in dem vorhergesagten GEV-Bereich (Gigaelektronenvolt).
Von SUSY-Schätzchen keine Spur, von neuer Physik keine Spur. No dark-matter parts.
Einfach nix!
Woraus man wieder mal sieht, dass man mit "Versprechungen" vorsichtig sein sollte, bzw. dem Marketing der jeweiligen Wissenschaftler mit ähnlicher Skepsis begegnen sollte wie anderern Wirtschaftsbetrieben.

Du hast ja erst vorgestern den Artikel verlinkt, in dem es um die möglichen Nachfolger des LHC am CERN geht. Ich bin wirklich gespannt, ob es der Teilchencommunity gelingt, die Politiker zu so einem Teil zu bequatschen. Ich vermute mal, dass es diesmal nicht klappt, solange nicht klarere Hinweise auf einen möglichen Erfolg existieren.

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6531
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Physik-Gebabbel

Beitrag von Kardec »

nanograinger hat geschrieben:
Kardec hat geschrieben:...
Deshalb kurz: Meine 0,nix-Aussage ist bewußt auf das hier angerissene Thema "dunkle Energie + Materie" zugespitzt ....
Dann wäre es hilfreich, wenn du das auch schreiben würdest und nicht allgemein von den "Bereichen Kernphysik u. Astrophysik" fabulieren würdest.
Bürokrat :D
Kardec hat geschrieben:...
und da hab ich von meiner Aussage nichts zurückzunehmen. Da geht nichts vorwärts.
Auch negative Resultate sind Resultate.
Grundsätzlich ja - wenn aber die Ursachen für die beobachteten Phänomene eine komplett andere Grundlage haben, dann ist am Ende alles ausgeschlossen, man weiß aber trotzdem nix.

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5285
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Physik-Gebabbel

Beitrag von nanograinger »

Kardec hat geschrieben:
nanograinger hat geschrieben:
Kardec hat geschrieben:...
und da hab ich von meiner Aussage nichts zurückzunehmen. Da geht nichts vorwärts.
Auch negative Resultate sind Resultate.
Grundsätzlich ja - wenn aber die Ursachen für die beobachteten Phänomene eine komplett andere Grundlage haben, dann ist am Ende alles ausgeschlossen, man weiß aber trotzdem nix.
Nein. Die negativen Resultate bei der Suche nach Dunkler Materie führen ja gerade dazu, dass die alternativen Erklärungen (im Wesentlichen Varianten von MOND) wieder mehr in den Fokus kommen und Experimente vorgeschlagen werden, die zwischen den beiden Hypothesen unterscheiden könnten, siehe bspw. Ref. 64 des verlinkten Wikipedia-Artikels.

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6531
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Physik-Gebabbel

Beitrag von Kardec »

Wenn man auf den Gebieten die lange im wissenschaftlichen Fokus sind, nichts gefunden hat, versteht es sich von selbst, daß woanders gesucht wird.
Versteh mich nicht falsch, das ist alles okay und kann auch gar nicht anders sein. Sind aktuell alles trotzdem theoretische mathematische Trockenübungen - bislang ohne Ergebnis.
Deswegen auch die von mir erwähnte "Verzweiflung" die ich anfangs erwähnt habe. Die kann man mit Händen greifen, wenn man Interviews von Wissenschaftlern liest oder diesen gar persönlich zuhört.

Mein Neffe ist Dr. rer. nat. (Mathe) u. hat an der TU Darmstadt rumgeforscht. An einem lauen Sommerabend am Fuß des Odenwalds, waren bei der Feier eines Profs einige interessante Leute da, auch von der ESA, Darmstadt. Die waren schnell im Thema drin und ziemlich depressiv :D

TC2012
Plophoser
Beiträge: 441
Registriert: 12. August 2012, 07:16

Re: Physik-Gebabbel

Beitrag von TC2012 »

Kardec hat geschrieben:Wenn man auf den Gebieten die lange im wissenschaftlichen Fokus sind, nichts gefunden hat, versteht es sich von selbst, daß woanders gesucht wird.
Versteh mich nicht falsch, das ist alles okay und kann auch gar nicht anders sein. Sind aktuell alles trotzdem theoretische mathematische Trockenübungen - bislang ohne Ergebnis.
Deswegen auch die von mir erwähnte "Verzweiflung" die ich anfangs erwähnt habe. Die kann man mit Händen greifen, wenn man Interviews von Wissenschaftlern liest oder diesen gar persönlich zuhört.

Mein Neffe ist Dr. rer. nat. (Mathe) u. hat an der TU Darmstadt rumgeforscht. An einem lauen Sommerabend am Fuß des Odenwalds, waren bei der Feier eines Profs einige interessante Leute da, auch von der ESA, Darmstadt. Die waren schnell im Thema drin und ziemlich depressiv :D

Irgendwann wird der halt der Geldhahn zugedreht. Freie Forschung ist ein Mythos :-D

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6531
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Physik-Gebabbel

Beitrag von Kardec »

Es gilt halt das fixeste aller fixen Naturgesetze. "Es hod a jeda a Bidscheee :D "

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7549
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Physik-Gebabbel

Beitrag von AARN MUNRO »

Neue Frage: Erzeugen Raumjäger in einer Atmosphäre einen Überschallknall? Selbst wir könnten das in der Realität heute mittels hydromagnetischer Technologie abdämpfen bzw. verhindern (natürlich muss die Bordelektronik dagegen geschützt, also etwas gehärtet sein). Eigentlich müssten die Prallfelder, die Ionisierungen der Atmosphäre, bzw. die frühe terranisch-arkonidische Technik das verhindern können. Aber Scheer wusste es wohl nicht besser. Ist ja auch ein guter, markiger Erzähleffekt. (Band 10).
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Eric Manoli
Ertruser
Beiträge: 954
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Physik-Gebabbel

Beitrag von Eric Manoli »

Also rein Physikalisch ist die Antwort, wie von dir selbst schon geschrieben, eindeutig.

Ob man das dann dämpfen will/kann oder nicht, das hängt dann wohl von der Geschichte ab die man erzählen will, oder?
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7549
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Physik-Gebabbel

Beitrag von AARN MUNRO »

Kardec hat geschrieben:
15. Oktober 2019, 19:33
Es gilt halt das fixeste aller fixen Naturgesetze. "Es hod a jeda a Bidscheee :D "
Das ist kein Naturgesetz sondern ein constraint. :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN-Universum“