Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Diskussionen zur aktuellen Handlung mit Spoilergefahr
Antworten

Wie bewertest du momentan die Entwicklung des Zyklus "Mythos"?

Gefällt mir
49
42%
Es geht so
21
18%
Gefällt mir nicht
46
40%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 116

Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von Ce Rhioton »

Weil alle Beteiligten daran interessiert sind, dass die größte Science-Fiction-Serie auch die möglichst beste sein soll? :)

Benutzeravatar
old man
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1920
Registriert: 29. Juni 2012, 19:43
Wohnort: Bruchhausen

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von old man »

Ce Rhioton hat geschrieben:Weil alle Beteiligten daran interessiert sind, dass die größte Science-Fiction-Serie auch die möglichst beste sein soll? :)
Stimme zu. Habe mal mein Vote in "geht so" geändert, damit wir noch Luft nach oben haben. :D
Zu den Sternen !

123Kid
Marsianer
Beiträge: 257
Registriert: 8. Februar 2019, 12:18

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von 123Kid »

Welche Verbesserungen gab es denn so durch gemecker? :???:

Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Meinungen zum Zyklus

Beitrag von Ce Rhioton »

123Kid hat geschrieben:Welche Verbesserungen gab es denn so durch gemecker? :???:
Beispiel:
Nicht wenigen Lesern/Foristen wurde die ständige Präsenz (praktisch in jedem Zyklus) der "Höheren Mächte" anscheinend zu viel.
Immer wieder kam der Wunsch nach "bodenständigerer Handlung" auf.

123Kid
Marsianer
Beiträge: 257
Registriert: 8. Februar 2019, 12:18

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von 123Kid »

Welche darum auch aktuell mit am häufigsten kritisiert wird.

:nein: Ich hätte da schon gerne etwas, was man in der Leserschaft als allgemeine Verbesserung eingestuft hat.

Benutzeravatar
AushilfsMutant
Ertruser
Beiträge: 976
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von AushilfsMutant »

Ich hoffe doch das SIs und HMs nicht ganz weg sind. Beides ist doch irgendwie auch ein wichtiger Teil von Perry Rhodan.
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7677
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von AARN MUNRO »

Ce Rhioton hat geschrieben:
AushilfsMutant hat geschrieben:Man denke nur mal an den MdI Zyklus, was da teilweise für schräge Logik Probleme und Ungereimtheiten existieren.
Der Vergleich hinkt - beendete Zyklen sind ja ... nun ja: beendet. Laufende Zyklen ... nicht. :unschuldig:
Seid doch nicht immer so über kritisch.
Wenn nicht wir, wer dann? :nixweis:

Beendete Zyklen sind aber eben nicht immer beendet ... sondern dienen oft heutzutage der Expokratie als Steinbruch zur freien Bedienung für umsonst und drinnen.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7677
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von AARN MUNRO »

old man hat geschrieben:
Ce Rhioton hat geschrieben:Weil alle Beteiligten daran interessiert sind, dass die größte Science-Fiction-Serie auch die möglichst beste sein soll? :)
Stimme zu. Habe mal mein Vote in "geht so" geändert, damit wir noch Luft nach oben haben. :D

Da kann ich zustimmen! Deshalb nörgeln wir ja so ... aber eben immer begründet. :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6973
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von jogo »

Sollten wir noch verschiedene Stufen für "Geht so" einführen? :unschuldig:
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

Benutzeravatar
old man
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1920
Registriert: 29. Juni 2012, 19:43
Wohnort: Bruchhausen

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von old man »

jogo hat geschrieben:Sollten wir noch verschiedene Stufen für "Geht so" einführen? :unschuldig:
Wie wärs mit "läuft"? :unschuldig:
Zu den Sternen !

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7677
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von AARN MUNRO »

old man hat geschrieben:
jogo hat geschrieben:Sollten wir noch verschiedene Stufen für "Geht so" einführen? :unschuldig:
Wie wärs mit "läuft"? :unschuldig:
Oder konkreter: Ist banal heute - zu viele Logikfehler - Autor kennt keine Begriffe -
...
aber auch: Sehr supergutkallefragilistschexpiallegetisch.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
papaman
Marsianer
Beiträge: 203
Registriert: 27. Oktober 2018, 18:34
Wohnort: Braunschweig

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von papaman »

Also mir gefällt das was ab Band 3000 passiert. Solange ich mit Spannung das neue Heft lese ist sowieso alles gut. Inwieweit das alles für Fans die so gut wie alles gelesen haben ballert vermag ich nicht zu beurteilen. Ich jedenfalls lese richtig gute Romane, ordentlich Sense of wonder und gute Dialoge.

Liebe Grüße

Carsten
The Golden Age of Science Fiction....nothing like that! Besonders als Schlichtleser.

Benutzeravatar
old man
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1920
Registriert: 29. Juni 2012, 19:43
Wohnort: Bruchhausen

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von old man »

papaman hat geschrieben:Also mir gefällt das was ab Band 3000 passiert. Solange ich mit Spannung das neue Heft lese ist sowieso alles gut. Inwieweit das alles für Fans die so gut wie alles gelesen haben ballert vermag ich nicht zu beurteilen. Ich jedenfalls lese richtig gute Romane, ordentlich Sense of wonder und gute Dialoge.
Das tut gut, mal so ein Statement zu lesen. Als Rhodan-Head sieht man irgendwann den Wald vor lauter Bäumen nicht. B-) (What a long, strange trip it's been...)
Zu den Sternen !

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7677
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von AARN MUNRO »

papaman hat geschrieben:Also mir gefällt das was ab Band 3000 passiert. Solange ich mit Spannung das neue Heft lese ist sowieso alles gut. Inwieweit das alles für Fans die so gut wie alles gelesen haben ballert vermag ich nicht zu beurteilen. Ich jedenfalls lese richtig gute Romane, ordentlich Sense of wonder und gute Dialoge.

Liebe Grüße

Carsten

Dann siehst/liest Du aber wohlwollend über viele inhaltliche Fehler hinweg ... die nicht sein müssten. B-)
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
papaman
Marsianer
Beiträge: 203
Registriert: 27. Oktober 2018, 18:34
Wohnort: Braunschweig

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von papaman »

Ja, das ist sicher so. Vielleicht bin ich ja schlicht zu unkritisch.
Mein geliebtes Comic - Universum um Aldebaran von Leo wurde in einschlägigen Foren derart auf Schlüssigkeit zerpflückt das man sich ja fast schämen muss das trotzdem gut zu finden....., okay, auch im PR-Universum stolpere ich über Ungereimtheiten, so isses ja nich....

Liebe Grüße

Carsten
The Golden Age of Science Fiction....nothing like that! Besonders als Schlichtleser.

Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von Ce Rhioton »

papaman hat geschrieben:okay, auch im PR-Universum stolpere ich über Ungereimtheiten, so isses ja nich....
Das wird schon noch, wenn Du lange genug im Forum bist. :unschuldig:

Benutzeravatar
papaman
Marsianer
Beiträge: 203
Registriert: 27. Oktober 2018, 18:34
Wohnort: Braunschweig

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von papaman »

@ Old Man: yo, dein Grateful Dead Zitat passt bestens! :st:

Liebe Grüße

Carsten
The Golden Age of Science Fiction....nothing like that! Besonders als Schlichtleser.

Benutzeravatar
old man
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1920
Registriert: 29. Juni 2012, 19:43
Wohnort: Bruchhausen

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von old man »

@papaman: The bus came by and I got on... B-)
Zu den Sternen !

Kritikaster
Superintelligenz
Beiträge: 2536
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von Kritikaster »

Ce Rhioton hat geschrieben:
papaman hat geschrieben:okay, auch im PR-Universum stolpere ich über Ungereimtheiten, so isses ja nich....
Das wird schon noch, wenn Du lange genug im Forum bist. :unschuldig:
Und dann gibt es noch eine Steigerung: Wenn du ganz, ganz, ganz lange im Forum bist, dann findest du Absurditäten wie die Mentaltasterübsefaktivatordiskussion irgendwann in ihrer Kleinkariertheit zum Brüllen komisch. 8-)

Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von Ce Rhioton »

Kritikaster hat geschrieben: Und dann gibt es noch eine Steigerung: Wenn du ganz, ganz, ganz lange im Forum bist, dann findest du Absurditäten wie die Mentaltasterübsefaktivatordiskussion irgendwann in ihrer Kleinkariertheit zum Brüllen komisch. 8-)
Es sei denn, man ist Autor (oder Redakteur). ^_^
Es gilt, was im Forum steht ;)

Benutzeravatar
papaman
Marsianer
Beiträge: 203
Registriert: 27. Oktober 2018, 18:34
Wohnort: Braunschweig

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von papaman »

Also den Sport die ohnehin absolut phantastische Handlung mit all ihren heute als naturwissenschaftlich unmöglichen Gegebenheiten auf Plausibilität zu prüfen ist zu respektieren. Jeder soll schließlich auf seine Weise mit der Serie glücklich werden. Die Fraktion in der SF die das völlig unmögliche ablehnt gehört seit Kindheit des Genres dazu. Genau wie die Fans unsagbar bekloppter Space Opera. Passt schon. Das bedeutet nicht das ich manchmal auch den Kopf schüttele über so manche Logik - Fehler unserer geliebten Schundhefte. Nur mich darüber aufregen fällt mir schwer. Es ist Unterhaltung, so what?

Yo, es gibt auch SF wo (fast) alles plausibel ist, nicht wahr Mr. Arthur C. Clarke? Aber da zerbröselt mir das Buch vor Trockenheit zwischen den Fingern.Trotzdem schätze ich den Altmeister.

Nur so Gedanken, alles gut.

Liebe Grüße

Carsten
Zuletzt geändert von papaman am 4. April 2019, 16:05, insgesamt 1-mal geändert.
The Golden Age of Science Fiction....nothing like that! Besonders als Schlichtleser.

Benutzeravatar
papaman
Marsianer
Beiträge: 203
Registriert: 27. Oktober 2018, 18:34
Wohnort: Braunschweig

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von papaman »

Und überhaupt gibt es Tage in denen Kurt Brand der Knüller ist und Tage an denen ich mich frage was genau der Kerl intus hatte als er sich an die Schreibmaschine setzte...... Kicher.....
The Golden Age of Science Fiction....nothing like that! Besonders als Schlichtleser.

Benutzeravatar
Yman
Terraner
Beiträge: 1464
Registriert: 6. März 2016, 08:48

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von Yman »

AushilfsMutant hat geschrieben:Ich hoffe doch das SIs und HMs nicht ganz weg sind. Beides ist doch irgendwie auch ein wichtiger Teil von Perry Rhodan.
Ich finde auch, sie sollten noch irgendwie eine Rolle spielen, z.B. in Form von Beauftragten und mysteriösen Andeutungen, d.h. nicht unmittelbar selbst im Geschehen stehend. Gab es nicht mal ein galaktisches Rätsel? Kann man solche Dinge nicht wiederholen? Wurde das nicht auch schon mal wiederholt?

Im aktuellen Zyklus erleben wir anscheinend, was es heißt "bodenständige SF" zu lesen. Es geht nur in kleinsten Schritten voran, und meist seitwärts. ;) Wir wissen, dass erst einmal Piraterie und nicht freiwilliger Vitalenergie-Transfer von Bedeutung sind, die RAS TSCHUBAI muss repariert werden, aber erst einmal die Werft finden, usw. also keine kosmischen Themen auf SI-Niveau. Das große (kosmische?) Geheimnis ist natürlich das Verschwinden von Terra. Das wird aber wohl kaum wesentlich vor PR 3099 gelüftet werden, nehme ich an, und ich glaube nicht, dass da notwendig eine SI ihre Finger im Spiel hat.

Fünfte Kolonne
Marsianer
Beiträge: 172
Registriert: 1. November 2013, 14:41

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von Fünfte Kolonne »

Ne, SI sind ja ausgesperrt, die kommen hier ned rein.

Schätze diesmal isses ein Chaotarch, vermutlich Cadabb, der mal nachschauen will wer vor kurzem seine Antennen verbogen hat, in Orpleyd.

Benutzeravatar
AushilfsMutant
Ertruser
Beiträge: 976
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Meinungen zum Zyklus "Mythos" Band 3000 - 3099

Beitrag von AushilfsMutant »

Fünfte Kolonne hat geschrieben:Ne, SI sind ja ausgesperrt, die kommen hier ned rein.

Schätze diesmal isses ein Chaotarch, vermutlich Cadabb, der mal nachschauen will wer vor kurzem seine Antennen verbogen hat, in Orpleyd.
Würde da nicht TRAITOR vorbeischauen? Oder ist das nur die persönliche Söldnerarmee von XRAYN?
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Diskussionen“