Seite 1 von 10

Zitate aus dem Exposés ab Band 2700

Verfasst: 20. März 2013, 21:13
von Sonnentransmitter
[quote="Casaloki"Back to topic:
#2692, LKS, Botschaft aus der Zukunft:
Als kleinen Leckerbissen gibt es in der LKS bis Band 2699 ab sofort ein paar Zitate aus den Exposés ab Band 2700. "Rhodan nickt. Die Stardiver muss warten...auch wenn auf diesem Schiff seine Hoffnung ruht. Es wird ihn mit seinem neuartigen Triebwerk in vier Tagen vielleicht/hoffentlich an den Ort bringen, der momentan wichtiger ist als alle anderen."
Und das bedeutet, dass überhaupt keine Antriebe mehr funktionieren unter den Bedingungen des (vielleicht in #2699 erreichten) neuen Kosmos?

Nichtsnutzige Speku ;)

Re: Zyklus 2700-2799 »Das Atopische Tribunal«

Verfasst: 20. März 2013, 22:29
von Pangalaktiker
Ein Ferntriebwerk? Das klingt doch schon mal super gut und ist potentiell ein dickes Kreuz auf meiner Liste von Dingen, die die Serie braucht. :st:

[x] Ferntriebwerk

Dass da kein Haken dran ist, das kann ich aber kaum glauben. Ist das vielleicht bloß eine Black Box, die ihm in Kapitel 1 vom kosmischen Boten Nummer 3463 überbracht wird? "Ei Perry ich hab da mal eine neue Wundertüte für deine Wundertüte, ich schick noch ein paar Zwergandroiden vorbei, die bauen's grad ein. Aber nit gugge, gell? Damit musst Du dann damit irgendwohin fliegen und irgendwas tun, ich kann dir aber nicht sagen was und wo, weil das ist nämlich geheim." Das wäre natürlich der Troll des Jahres :lol: , aber wir sind ja in ein paar Wochen schlauer, also keinen Stress.

4 Tage ist auch eine komische Zeitspanne. :gruebel: Mit post-HI-Lineartriebwerken frisst man damit grob schlappe 10.000 Lichtjahre, wenn die Perrypedia recht hat. Selbst mit Schlowupdas Schiff wärens nur ca. 1 Millionen Lichtjahre, dann wäre der wichtige Ort mitten im Nirgendwo, quasi. Oder Magellan. Entweder, das Triebwerk ist eine moderate Weiterentwicklung für schnelleren Transport innerhalb des Milchstraße :( , oder es ist wirklich schnell. B-)

Diese Expo-Schnipsel sind aber ein kleines bisschen editiert, gelle? Oder stehen da wirklich Phrasen drin wie "den Ort [...], der momentan wichtiger ist als alle anderen"? Ich stelle mir so ein Expo irgendwie weniger poetisch vor.

Re: Zyklus 2700-2799 »Das Atopische Tribunal«

Verfasst: 20. März 2013, 22:51
von jogo
Der neue Antrieb nennt sich der Unmöglichkeitsantrieb. Der Name ist Programm, da man ihn unmöglich erklären kann. Aber er faltet den Raum und bildet Zeitschleifchen.

Re: Zyklus 2700-2799 »Das Atopische Tribunal«

Verfasst: 20. März 2013, 23:15
von streichholzentitaet
oder der wechselt vom Neuro- ins Einsteinuniversum oder gibts in Anthuresta was neues, oder oder oder Ahandaba.....

Re: Andreas Eschbach und PR 2700

Verfasst: 21. März 2013, 00:51
von Hopfi
In der LKS von 2692 steht bezüglich Heft 2700 folgender Informationsspöitter:

Perry ist mit der STARDIVER, ein Schiff mit einem neuartigen Antrieb, unterwegs zu einem Ort, zu dem er hin muss.

Re: Andreas Eschbach und PR 2700

Verfasst: 21. März 2013, 01:34
von streichholzentitaet
ein stiller Ort ?


scnr :devil:

Re: Andreas Eschbach und PR 2700

Verfasst: 21. März 2013, 07:00
von TC2012
Hopfi hat geschrieben:In der LKS von 2692 steht bezüglich Heft 2700 folgender Informationsspöitter:

Perry ist mit der STARDIVER, ein Schiff mit einem neuartigen Antrieb, unterwegs zu einem Ort, zu dem er hin muss.
----

Sternentaucher, das wird heiß :-). Vielleicht geht es nach Naupaum?

Re: Andreas Eschbach und PR 2700

Verfasst: 21. März 2013, 08:16
von Hopfi
Vielleicht hat Perry ja vom Tribunal eine Ladung bekommen, und er muss sich nun auf den Weg machen, da ansonsten die Lokale Gruppe ...

Re: Andreas Eschbach und PR 2700

Verfasst: 21. März 2013, 09:09
von Schnurzel
STARDIVER? Hat er die alte MIKRU-JON verschrottet?

Re: Andreas Eschbach und PR 2700

Verfasst: 21. März 2013, 09:18
von Langschläfer
Schnurzel hat geschrieben:STARDIVER? Hat er die alte MIKRU-JON verschrottet?
Hat vielleicht nicht die Reichweite?
Oder schlicht nicht genug Ladekapazität - der Kahn ist ja nun nicht gerade groß?
(Dann könnte sie bei der STARDIVER vielleicht im Hangar mitgenommen werden.)

Re: Zitate aus dem Exposés ab Band 2700

Verfasst: 21. März 2013, 09:40
von Negasphäre
Da noch jede Woche ein weiteres Zitat hinzukommt, habe ich dafür mal einen eigenen Thread aufgemacht.

Re: Zitate aus dem Exposés ab Band 2700

Verfasst: 21. März 2013, 09:49
von Negasphäre
Sonnentransmitter hat geschrieben:[quote="Casaloki"Back to topic:
#2692, LKS, Botschaft aus der Zukunft:
Als kleinen Leckerbissen gibt es in der LKS bis Band 2699 ab sofort ein paar Zitate aus den Exposés ab Band 2700. "Rhodan nickt. Die Stardiver muss warten...auch wenn auf diesem Schiff seine Hoffnung ruht. Es wird ihn mit seinem neuartigen Triebwerk in vier Tagen vielleicht/hoffentlich an den Ort bringen, der momentan wichtiger ist als alle anderen."
Und das bedeutet, dass überhaupt keine Antriebe mehr funktionieren unter den Bedingungen des (vielleicht in #2699 erreichten) neuen Kosmos?

Nichtsnutzige Speku ;)
Naja, nicht unbedingt.
Was mich verwundert ist, dass auf der STARDIVER die Hoffnung ruht.
Das, wo man die MIKRU-JON, die JULES VERNE und das Weltenschiff hat. Alles Schiffe voller Hyper- Super-, Dupertechnik. Zwar alles in Black Boxen verkapselt, aber geht halt.

Finde ich schon ungewöhnlich. Entweder sind die gerade woanders oder entsorgt.

Re: Andreas Eschbach und PR 2700

Verfasst: 21. März 2013, 09:53
von Schnurzel
Hopfi hat geschrieben:In der LKS von 2692 steht bezüglich Heft 2700 folgender Informationsspöitter:

Perry ist mit der STARDIVER, ein Schiff mit einem neuartigen Antrieb, unterwegs zu einem Ort, zu dem er hin muss.
Es gibt, im wahren Leben wie auch im Perryversum, nur einen Ort, wo man hin muss... Eine STARDIVER brauche ich dafür allerdings nicht.

Re: Zitate aus dem Exposés ab Band 2700

Verfasst: 21. März 2013, 09:58
von Schnurzel
War da vor einiger Zeit nicht mal 'ne Speku oder Info über ein legendäres Raumschiff, das eine Rolle im neuen Zyklus spielt? Viele dachten ja an die gute alte SOL. Aber vielleicht sollten wir ja bewusst von Klaus und Konsorten (K&K) in die Irre geführt werden. Wäre nicht das erste Mal. :devil:

Die STARDIVER ist zwar im Moment noch nicht legendär, aber was noch nicht ist....

Re: Zitate aus dem Exposés ab Band 2700

Verfasst: 21. März 2013, 10:12
von Langschläfer
Negasphäre hat geschrieben: Das, wo man die MIKRU-JON, die JULES VERNE und das Weltenschiff hat. Alles Schiffe voller Hyper- Super-, Dupertechnik. Zwar alles in Black Boxen verkapselt, aber geht halt.

Finde ich schon ungewöhnlich. Entweder sind die gerade woanders oder entsorgt.
Das Weltenschiff wird wohl Eroin mitnehmen, wenn er in 2699 abhaut. Oder das Karnickel konfisziert es. Oder es wird vernichtet (weil zu mächtig).
Die JULES VERNE könnte durchaus gerade woanders sein. Habe ich auch kein Problem mit.
Außerdem... wenn man ein neuartiges Ferntriebwerk einführen will, eines, das Terra eben nicht (oder zumindest nicht komplett) geklaut, sondern selbst entwickelt und gebaut hat, dann gerne auch ein neues Schiff dazu. (Auf der JV kann man das ja wohl nicht einbauen, jedenfalls nicht ohne die Wundertütentechnik rauszureißen...)
Und Mikru ist nun mal ein Winzkahn, mit weniger Volumen als eine lächerliche Korvette. Wir wissen ja nicht, was und wen Perry alles auf diese Reise mitnehmen will/muß.

Re: Zitate aus dem Exposés ab Band 2700

Verfasst: 21. März 2013, 10:36
von Vincent Garron
Langschläfer hat geschrieben:Das Weltenschiff wird wohl Eroin mitnehmen, wenn er in 2699 abhaut.
wenn er abhaut.....
Bin mir noch nicht sicher ob er seinen neuen Freund Alraska im Stich lässt ^^

Re: Zitate aus dem Exposés ab Band 2700

Verfasst: 21. März 2013, 10:38
von jogo
Was das wohl für das Polyportnetz bedeutet?

Re: Zitate aus dem Exposés ab Band 2700

Verfasst: 21. März 2013, 10:39
von Sonnentransmitter
Negasphäre hat geschrieben:
Sonnentransmitter hat geschrieben:
Casaloki hat geschrieben:Back to topic:
#2692, LKS, Botschaft aus der Zukunft:
Als kleinen Leckerbissen gibt es in der LKS bis Band 2699 ab sofort ein paar Zitate aus den Exposés ab Band 2700. "Rhodan nickt. Die Stardiver muss warten...auch wenn auf diesem Schiff seine Hoffnung ruht. Es wird ihn mit seinem neuartigen Triebwerk in vier Tagen vielleicht/hoffentlich an den Ort bringen, der momentan wichtiger ist als alle anderen."
Und das bedeutet, dass überhaupt keine Antriebe mehr funktionieren unter den Bedingungen des (vielleicht in #2699 erreichten) neuen Kosmos?

Nichtsnutzige Speku ;)
Naja, nicht unbedingt.
Was mich verwundert ist, dass auf der STARDIVER die Hoffnung ruht.
Das, wo man die MIKRU-JON, die JULES VERNE und das Weltenschiff hat. Alles Schiffe voller Hyper- Super-, Dupertechnik. Zwar alles in Black Boxen verkapselt, aber geht halt.

Finde ich schon ungewöhnlich. Entweder sind die gerade woanders oder entsorgt.
Sternentaucher - der Name ist wahrscheinlich Programm!

- Möglichkeit 1: es wird in Sterne getaucht - da wo die Spenta sind. Evtl. muss man mit denen zusammenarbeiten?
- Möglichkeit 2: die Stardiver ist auf der Spur der "Sternensiegel", wobei diese in den Sternen ihre Anker haben - und Sol hat nunmal eines dieser Sternensiegel
- Möglichkeit 3: es taucht ein neuer "Sonnensatellit" auf, wie in den Bänden 4xx, der die Menschheit bedroht und gegen den man nur was tun kann, wenn man in die Sonne fliegt - evtl.. mit den Verbindungen zur Zeitpolizei etc...
- Möglichkeit 4: es handelt sich um Schiffe, die eine neue Art "Sonnentransmitterfunktion" eröffnen (sich selbst auf die Schulter klopft)...

Ich tippe eher auf Möglichkeit 2...

Re: Zitate aus dem Exposés ab Band 2700

Verfasst: 21. März 2013, 10:42
von Langschläfer
jogo hat geschrieben:Was das wohl für das Polyportnetz bedeutet?
Nix, denke ich... das Netz führt halt nur in ein paar Galaxien.
Ein Ersatz für ein Raumschiff oder gar eine Raumflotte ist es ja eh nicht.

Re: Zitate aus dem Exposés ab Band 2700

Verfasst: 21. März 2013, 10:43
von Langschläfer
Sonnentransmitter hat geschrieben: - Möglichkeit 2: die Stardiver ist auf der Spur der "Sternensiegel", wobei diese in den Sternen ihre Anker haben - und Sol hat nunmal eines dieser Sternensiegel
Hat - oder hatte?

Re: Andreas Eschbach und PR 2700

Verfasst: 21. März 2013, 11:01
von Klaus N. Frick
streichholzentitaet hat geschrieben:ein stiller Ort ?


scnr :devil:
Ähm ... :o(

Re: Zitate aus dem Exposés ab Band 2700

Verfasst: 21. März 2013, 12:03
von Schnurzel
jogo hat geschrieben:Was das wohl für das Polyportnetz bedeutet?
Naja, eine Reise nach Anthuresta wäre selbst in Zeiten von Metagravblablabla-Antrieben eine ziemlich zeitraubende Angelegenheit gewesen (ca. ein halbes Jahr?)

Re: Zitate aus dem Exposés ab Band 2700

Verfasst: 21. März 2013, 12:22
von Langschläfer
Schnurzel hat geschrieben:
jogo hat geschrieben:Was das wohl für das Polyportnetz bedeutet?
Naja, eine Reise nach Anthuresta wäre selbst in Zeiten von Metagravblablabla-Antrieben eine ziemlich zeitraubende Angelegenheit gewesen (ca. ein halbes Jahr?)
Mit dem handelsüblichen Metagrav eher 10 bis 11 Jahre, wenn man Wartung und Tanken und Landurlaub und unfreundliche Eingeborene einrechnet. Zur Großen Leere hat man wie lange gebraucht, 3,5 Jahre? Und das war ca. 1/3 der Strecke nach Anthuresta (225 MLJ gegen 667 MLJ).
Das Dimesexta... immer noch so um 85 Stunden (ausgehend von dem Trip nach Gruelfin) reine Flugzeit.

Re: Zitate aus dem Exposés ab Band 2700

Verfasst: 21. März 2013, 12:30
von Raktajino
Wahrscheinlich gibt es in jeder Sonne ein ganz kleines Türchen, durch das man tauchen muss, um in die Welt der Siegel zu kommen. Vorher aber noch einen Trank nehmen, um kleiner zu werden, damit man in die Nano-Welt hineinpasst.

Woher kenne ich die Geschichte nur?

Re: Andreas Eschbach und PR 2700

Verfasst: 21. März 2013, 12:38
von Loxagon
Hopfi hat geschrieben:In der LKS von 2692 steht bezüglich Heft 2700 folgender Informationsspöitter:

Perry ist mit der STARDIVER, ein Schiff mit einem neuartigen Antrieb, unterwegs zu einem Ort, zu dem er hin muss.
Ach, Perry fliegt per Raumschiff zum Klo?! :o