Spoiler Arkon 3

Alles rund um die Miniserie PERRY RHODAN - Arkon
Antworten

Gefällt Dir?

Umfrage endete am 20. Juli 2016, 17:24

# Story des Romans? - Gefällt
13
27%
# Gefällt nicht
2
4%
# Keine Wertung
1
2%
* Schreibstil des Autors? - Gefällt
14
29%
* Gefällt nicht
0
Keine Stimmen
* Keine Wertung
2
4%
§ Konzeption der Miniserie? - Gefällt
13
27%
§ Gefällt nicht
1
2%
§ Keine Wertung
2
4%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 48

Trevor Casalle 839

Spoiler Arkon 3

Beitrag von Trevor Casalle 839 »

Kurzzusammenfassung: Kassian da Orbanaschol hat, durch den Archaischen Impuls beeinflusst, das Schiff Atlans, die ATLANTIS gekapert. Kassians eigener Bruder und eineiiger Zwilling, Kerlon da Orbanaschol geht zusammen mit Perry Rhodan in einen Einsatz gegen die ATLANTIS, um diese zurückzuerobern. Dabei kommt Kerlon um, die MANCHESTER, das Schiff Perry Rhodans, wird zerstört. Die Besatzung der ATLANTIS wendet sich nunmehr gegen Kassian da Orbanaschol, der gefangengenommen wird. Perry Rhodan übernimmt interimsweise die ATLANTIS. In der nachfolgenden Begegnung mit Atlan werden Perry Rhodan und seine Begleiter von diesem gefangengenommen - denn auch Atlan wurde durch den Archaischen Impuls "umgedreht".

Handlung: Perrypedia - Zusammenfassung der Handlung

Die Diskussion bitte hier im thematischen Faden, nicht in der Perrypedia.
Zuletzt geändert von Trevor Casalle 839 am 21. Februar 2016, 16:35, insgesamt 1-mal geändert.

Trevor Casalle 839

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von Trevor Casalle 839 »

Für einen Spoiler ist es eigentlich bereits zu spät - sei's drum. Mir hat der Roman sehr gut gefallen, was vor allem an der liebevollen Charakterisierung der Personen liegt, die Handlung selbst war eher spärlich. Einige kleinere Schwächen weist der Roman auch ansonsten auf, das möge aber jeder selbst überprüfen. Ich jedenfalls bleibe bei meiner sehr guten Wertung...

Benutzeravatar
Shyail
Plophoser
Beiträge: 342
Registriert: 3. Juni 2013, 13:25

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von Shyail »

Gut geschrieben und ebenso gut charakterisierte Personen.
Aber: Das ist nun der zweite Roman in Folge ohne eine wirklich weiterführende Handlung.
Und dass Atlan auch vom Impuls betroffen sein würde, dürfte wohl niemanden überrascht haben.
Das war mir denn doch etwas zu vorhersehbar.
Richtig gut gefallen hat mir bisher nur Arkon 1, aber noch hege ich die Hoffnung, dass die Handlung ab jetzt deutlich Fahrt aufnehmen wird.

Benutzeravatar
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3637
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von Atlan »

Dreimal "gefällt".
Der Roman hat mich bestens unterhalten.

Nur ne Kleinigkeit am Rande: Perry Rhodan darf wohl nicht so viel Privatbesitz haben. Kaum hat er eine private Raumjacht, wird ihm die MANCHESTER schon unterm Hintern weggeschossen... ;)
Arkonide aus Überzeugung ... :D

Benutzeravatar
MAH
Plophoser
Beiträge: 451
Registriert: 8. Dezember 2013, 18:49
Kontaktdaten:

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von MAH »

Atlan hat geschrieben:Nur ne Kleinigkeit am Rande: Perry Rhodan darf wohl nicht so viel Privatbesitz haben. Kaum hat er eine private Raumjacht, wird ihm die MANCHESTER schon unterm Hintern weggeschossen... ;)
Bild "Komm du mir mal nach Hause!"

:D

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 7166
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von Richard »

Vermutlich muss dann nach dem Zyklusende Kassian fuer den Schaden aufkommen ;). Wobei der sich wegen des Brudermords wohl auch gehoerige Vorwuerfe machen wird.

Benutzeravatar
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3637
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von Atlan »

MAH hat geschrieben:
Atlan hat geschrieben:Nur ne Kleinigkeit am Rande: Perry Rhodan darf wohl nicht so viel Privatbesitz haben. Kaum hat er eine private Raumjacht, wird ihm die MANCHESTER schon unterm Hintern weggeschossen... ;)
Bild "Komm du mir mal nach Hause!"

:D
:lol: :lol: :lol:
Ja, genau daran hab ich auch gedacht... :D
Arkonide aus Überzeugung ... :D

Trevor Casalle 839

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von Trevor Casalle 839 »

MAH hat geschrieben:
Atlan hat geschrieben:Nur ne Kleinigkeit am Rande: Perry Rhodan darf wohl nicht so viel Privatbesitz haben. Kaum hat er eine private Raumjacht, wird ihm die MANCHESTER schon unterm Hintern weggeschossen... ;)
Bild
"Komm du mir mal nach Hause!" :D
Ja, die gute Mondra. Zu dem Zeitpunkt lag Norman schon unter der Erde...

Benutzeravatar
Lyrressa
Plophoser
Beiträge: 373
Registriert: 10. August 2013, 21:41
Wohnort: Mörfelden
Kontaktdaten:

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von Lyrressa »

Ordentlich geschrieben. Kein Überflieger, aber unterhaltsam. Die Handlung voran gebracht hat das Heft nicht wirklich, aber das geht zu Anfang noch ok.
Minimal negativ:
- Sahira erst riesig aufgebaut, jetzt nur 2-3 Nebensätze Wert...
- Kerlon allzu heroisch gebaut - zig schwerste Verletzungen und dann der "Opfertod" ? Storytechnisch ok aber etwas weniger dick aufgteragen hätte auch getan.
- Der Kniff, Atlan erst unbeeinflusst und dann doch beeinflusst.. das war zu absehbar :)

Aber ansonsten gut gemacht, solide 7/10
Instead of controlling the environment for the benefit of the population, perhaps it is time we control the population to allow the survival of the environment

Benutzeravatar
TCai
Ertruser
Beiträge: 757
Registriert: 14. Dezember 2014, 10:20
Wohnort: Südostoberbayern

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von TCai »

Ich hatte mich ja schon im Titel Arkon 3 Forum geäußert. Schöne Geschichte, emotional geschrieben, mit originellen Ideen.
Klasse gemacht. :st:
Eine ausführliche Rezension folgt demnächst auf meinem Blog.
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

https://www.christina-hacker.de

Benutzeravatar
Shyail
Plophoser
Beiträge: 342
Registriert: 3. Juni 2013, 13:25

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von Shyail »

Seit wann kann denn Gucky überhaupt Atlans Gedanken lesen, wenn der das nicht will?
Ich hab da was von mentalstabilisiert bzw. Mentalblock im Gedächtnis.

Trevor Casalle 839

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von Trevor Casalle 839 »

Shyail hat geschrieben:Seit wann kann denn Gucky überhaupt Atlans Gedanken lesen, wenn der das nicht will?
Ich hab da was von mentalstabilisiert bzw. Mentalblock im Gedächtnis.
Lesen nicht, da wird immer der Monoschirm der Extrasinn-Träger genannt. Aber offenbar er-espern, ob da ein "fremder" Einfluss ist, das geht offenbar.

hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von hz3cdv »

Roman hat mir im Großen und ganzen gefallen. Diese Tron-ähnlichen Erlebnisse in virtuellen Realitäten sind allerdings nicht mein Ding.

Benutzeravatar
Shyail
Plophoser
Beiträge: 342
Registriert: 3. Juni 2013, 13:25

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von Shyail »

Ich möchte nicht rechthaberisch sein, aber bisher war Atlan, wenn er seinen Monoschirm geschlossen hielt, für Telepathen überhaupt nicht wahrnehmbar.
Wie soll also dieses Registrieren einer fremden Einflussnahme vonstatten gehen, wenn besagter Telepath Atlan geistig gar nicht "sieht"?
Ich denke, die Szene sollte einfach etwas dramatischer wirken, also durfte Gucky ein bißchen Gedanken schnüffeln.
Nicht, dass es dem Roman jetzt sehr geschadet hätte, aber solche Unstimmigkeiten finde ich immer bedauerlich.

Benutzeravatar
Lyrressa
Plophoser
Beiträge: 373
Registriert: 10. August 2013, 21:41
Wohnort: Mörfelden
Kontaktdaten:

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von Lyrressa »

Shyail hat geschrieben:Ich möchte nicht rechthaberisch sein, aber bisher war Atlan, wenn er seinen Monoschirm geschlossen hielt, für Telepathen überhaupt nicht wahrnehmbar.
Wie soll also dieses Registrieren einer fremden Einflussnahme vonstatten gehen, wenn besagter Telepath Atlan geistig gar nicht "sieht"?
Ich denke, die Szene sollte einfach etwas dramatischer wirken, also durfte Gucky ein bißchen Gedanken schnüffeln.
Nicht, dass es dem Roman jetzt sehr geschadet hätte, aber solche Unstimmigkeiten finde ich immer bedauerlich.
Du irrst glaube ich. Les mal nochmal Band 50 folgende. Atlan war zu er-espern. Seinen Monschirm musste er willentlich erreichten, damit er quasi unsichtbar für Telepathen wurde. Von daher ist es kein Widerspruch, wenn Gucky schauen konnte ob da ein Fremdeinfluss ist. In späteren Heften stand auch immer wieder "ich öffnete meinen Monoschirm, um..." - das schliesst ja auch zu keiner Zeit aus, dass er auch vorher willentlich erreichtet werden muss.
Instead of controlling the environment for the benefit of the population, perhaps it is time we control the population to allow the survival of the environment

hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von hz3cdv »

So, noch mal, jetzt etwas ausführlicher, meine Anmerkungen.

Nicht gefallen hat mir: Die Computerszenen bzw. wie sie aufbereitet wurden. Das ist aber der persönliche Geschmack. Bei Tron (war das nicht ein Disney-Film) war diese Art der Darstellung des Computerinnenlebens noch innovativ, inzwischen finde ich es etwas überstrapaziert. Ist aber mein persönlicher Geschmack bezüglich der gewählten Darstellung. Sagt nichts über die Art der Umsetzung aus, die fand ich gar nicht mal so schlecht.

Gefallen hat mir:
- Die Idee Rhodan mal hilflos vor der Technik stehen zu lassen.
- Das Rhodan in dem Roman aktiv war und die erste Gelegenheit nutzte, zum Angriff überzugehen.

Das der Roman von einem "Neuling" in der Perry Rhodan Serie geschrieben wurde, erkannte ich im Wesentlichen an dessen Namen auf dem Titelbild. Dem Roman selbst merkte man es nicht an. Dementsprechend würde ich gerne weitere Romane in einer Miniserie von ihm lesen. Bei Stardust hatte man ja in Bezug auf die Auswahl der Neuautoren ein überwiegend gutes Händchen. Das scheint sich fortzusetzen.

Trevor Casalle 839

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von Trevor Casalle 839 »

hz3cdv hat geschrieben:Das der Roman von einem "Neuling" in der Perry Rhodan Serie geschrieben wurde, erkannte ich im Wesentlichen an dessen Namen auf dem Titelbild. Dem Roman selbst merkte man es nicht an. Dementsprechend würde ich gerne weitere Romane in einer Miniserie von ihm lesen.
Nun, da der Roman fast keine Handlung besaß (was Ben Calvin Hary selber verballhornte, indem er PR gegenüber Atlan äußerst ausschweifend Sahiras Geschichte erzählen ließ, dann aber die Eroberung der ATLANTIS in lediglich zwei Sätzen thematisierte) war die Charakterisierung der Prota- und Antagonisten maßgeblich.

Gut gelöst, dafür gibts dann aber als Belohnung die nächste Schwerestufe.
:devil:

Und zwar einen Monolog mit sich selbst über einen ganzen Roman hinweg. Das Vorbild dafür ist die Figur des Endreas Konno aus PR 2643.
:devil:

Benutzeravatar
Maxvorstadt
Plophoser
Beiträge: 356
Registriert: 12. Mai 2014, 04:19
Wohnort: Z`ha`dum

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von Maxvorstadt »

Ganz ordentlicher Roman. Zwar jetzt nicht der Überflieger, aber besonders die Cyberpunk-Szenen haben mir gefallen.
Seltsam? Aber so steht es geschrieben....

Deutsche Welle Rhodan: In Farbe und bunt!
Meine Schwiegermutter, die Posmi und ich!

Benutzeravatar
dee
Superintelligenz
Beiträge: 2752
Registriert: 5. Juni 2012, 16:20
Wohnort: Entenhausen, Südbaden

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von dee »

Lyrressa hat geschrieben: - Kerlon allzu heroisch gebaut - zig schwerste Verletzungen und dann der "Opfertod" ? Storytechnisch ok aber etwas weniger dick aufgteragen hätte auch getan.
jep, etwas weniger Superman hätte es für mich auch getan
- Der Kniff, Atlan erst unbeeinflusst und dann doch beeinflusst.. das war zu absehbar :)
wenn jetzt noch die Haarspange was damit zu tun hat ... :rolleyes:
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:
Shyail hat geschrieben:Seit wann kann denn Gucky überhaupt Atlans Gedanken lesen, wenn der das nicht will?
Ich hab da was von mentalstabilisiert bzw. Mentalblock im Gedächtnis.
Lesen nicht, da wird immer der Monoschirm der Extrasinn-Träger genannt. Aber offenbar er-espern, ob da ein "fremder" Einfluss ist, das geht offenbar.
Auch bei Bostich spürte Gucky eine dunkle Präsenz, obwohl er die Gedanken selber nicht lesen konnte. Liegt vielleicht daran, dass die Konditionierung durch den Impuls kein eigener Gedanke des Beeinflussten ist und deshalb durch den Monoschirm ausstrahlt.
Wie das damit zusammengeht, dass die Extrasinnträger Hurra schreien während Gucky das als dunkel = böse empfindet wird die Entwicklung wohl noch zeigen.

Mir gefällt der Einstandsroman. Die Personen sind lebendig geschrieben, Orte und Aktionen nachvollziehbar beschrieben. Die Handlung verlässt zum Romanende die Aufzählung verschiedener Schauplätze, die die Wirkung des Impulses gezeigt haben. Ab jetzt erwarte ich mehr Entwicklung.
Bild Ad Astra, dee (maWgE)

Das Leben ist jetzt

Benutzeravatar
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7067
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von Alexandra »

Maxvorstadt hat geschrieben:Ganz ordentlicher Roman. Zwar jetzt nicht der Überflieger, aber besonders die Cyberpunk-Szenen haben mir gefallen.
Was sind denn Cyberpunk-Szenen?
:devil:

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5498
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von nanograinger »

Alexandra hat geschrieben:
Maxvorstadt hat geschrieben:Ganz ordentlicher Roman. Zwar jetzt nicht der Überflieger, aber besonders die Cyberpunk-Szenen haben mir gefallen.
Was sind denn Cyberpunk-Szenen?
Allgemein schau mal hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Cyberpunk
Unser Münchner meint aber wohl im Besonderen die verschiedenen Szenen, in denen Marv Minkmester sich mit Hilfe seines "Optitrav" virtuell innerhalb des positronischen Netzwerks der ATLANTIS bewegt und dort fast von "Datenbussen" überfahren wird und "Elektronenautos vor die Antigravschweber" kommt, während "Integrale" durch die Gegend purzeln.

Seufz....

Benutzeravatar
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7067
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von Alexandra »

nanograinger hat geschrieben: Seufz....
Wieso "Seufz...."?
:devil:

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5498
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von nanograinger »

Alexandra hat geschrieben:
nanograinger hat geschrieben: Seufz....
Wieso "Seufz...."?
Schreibe ich später, muss jetzt arbeiten...

Benutzeravatar
TCai
Ertruser
Beiträge: 757
Registriert: 14. Dezember 2014, 10:20
Wohnort: Südostoberbayern

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von TCai »

Für alle Interessierten – die Rezension des Romans in meinem Blog.
http://www.christina-hacker.de/2016/02/ ... zwillinge/
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

https://www.christina-hacker.de

zephydia
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 22. Dezember 2015, 11:23

Re: Spoiler Arkon 3

Beitrag von zephydia »

Dreimal gefällt von mir.
Ein sehr schöner Roman wie ich finde, mit interessanten Charaktermomenten und trotzdem genug Action.
Ich habe versucht ein paar Hefte des aktuellen Zyklus zu lesen und ich denke genau dass ist es was mir dort fehlt. In der EA scheint ( im Moment ?) vor lauter kosmischen Geheimnissen und fiebertraumartigen Szenarien nur wenig Platz für Charaktere zu sein, deswegen finde ich es gut wenn eine Miniserie wie diese erscheint die nicht so extrem auf Bombast setzt. Bitte mehr davon.
Die Szenen im Cyberspace haben zwar wirklich etwas an Tron erinnert aber mir trotzdem (oder vielleicht genau deshalb) gut gefallen.

Antworten

Zurück zu „PR - Arkon“