Spoiler Jupiter 1

Alles rund um die Miniserie PERRY RHODAN - Jupiter
Antworten
Benutzeravatar
Arthur Dent
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1640
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Kontaktdaten:

Spoiler Jupiter 1

Beitrag von Arthur Dent »

Kristalltod – von Wim Vandemaan/Kai Hirdt – Handlung:
Im Dezember 1460 NGZ ist Chayton Rhodan auf MERLIN tätig, einer riesigen Fabrik der Kristallfischer, die in der Atmosphäre des Planeten Jupiter schwebt. In den drei Monaten seines Aufenthalts in der Faktorei soll Chayton verschiedene Systeme MERLINS upgraden. Der Job ist gut bezahlt, doch Chayton Rhodan ist auf Pao Ghyss getroffen. Die geheimnisvolle Schönheit hat ihn an Tau-acht herangeführt, einer Droge in Form eines feinen Kristallstaubes, die sein Leben veränderte. Sein frisch erworbenes Vermögen ist verbraucht. Geblieben ist ihm nur Tau-acht. Die Droge, die sein Bewusstsein in unglaublicher Weise erweitert hat, bescherte ihm eine Paragabe. Er kann Schwerkraftvektoren beeinflussen. Chayton hält sich für unbesiegbar. Im Casino von MERLIN will er sein Geld zurückgewinnen. Doch die Steuerpositronik DANAE bemerkt seinen Betrugsversuch am Roulettetisch und Chayton wird von Sicherheitskräften der Faktorei abgeführt.

Auf Terra hat Spiros Shimkos in Terrania ebenfalls die Bekanntschaft der Ganymedanerin Pao Ghyss gemacht. Er will die Frau unbedingt wieder sehen. Er muss sich gedulden. Schließlich will sie sich mit ihm in Los Angeles treffen. Nur unweit der Stadt der Engel liegt auch die größte Kolonie von Ganymedanern auf der Erde. Pao Ghyss ist in Begleitung eines anderen Mannes namens Basil. Spiros bekommt von Pao etwas Tau-acht. Sie lädt Spiros in ihre Wohnung ein. Als er die Frau fragt, was sie sei, bezeichnet sie sich als Honovin. In der Wohnung ist auch Basil. Spiros fühlt sich durch den Mann gestört. Er schleudert Basil durch die Wand des Wohnturmes in den Tod. Spiros Shimkos wird von der Polizei verhaftet.

Im Januar 1461 reist Perry Rhodan in seine Heimatstadt Manchester. Er will sich mit seiner Ur-hoch-x-Großcousine Payette Rhodan treffen. Die Schwester von Chayton macht sich Sorgen. Ihr Bruder ist verschwunden. Da Chaytons Frau tot ist, ist es an ihr, auf die Kinder ihres Bruders aufzupassen, Carolin und den stillen Buster, der gerne Fischen geht. Perrys Anreise gestaltet sich merkwürdig. Es gibt einen Beinahezusammenstoß, den ein unter Drogen stehender Jugendlicher verursacht, der steif und fest behauptet, ein fremder Mann sei kurzzeitig vor seinem Gleiter aufgetaucht. Der hinzugezogene Sheriff Kwong verteilt jedoch nur Straffzettel. Selbst Perry erhält einen. Perry Rhodans Recherchen haben zum Fall Chayton nichts ergeben. Die Faktorei behauptet, dass sein Verwandter die Station verlassen habe.

Zusammen mit Payette und den Kindern besucht der Unsterbliche das Museum. Dort soll er später im Rahmen einer Kunstausstellung eine Rede halten. Plötzlich läuft in einiger Entfernung Chayton vorbei und verschwindet wieder. Die Aufzeichnungen aus dem Museum, die Sheriff Kwong nur widerwillig herausrückt, zeigen Chayton, wie er das Museum betritt aber nicht mehr verlässt. Payette findet den Gang ihres Bruders seltsam. Sie vertauscht den Speicherkristall, ohne dass der Sheriff dies mitbekommt. Perry und sie analysieren die Aufnahmen, kommen aber zu keinem Ergebnis. Am nächsten Tag soll Perry die Rede halten. Während er auf seinen Einsatz wartet, sieht er Chayton. Er rennt dem Flüchtenden hinterher. Er kann ihn ein paar Haare herausreißen, bevor Chayton hinter einer Tür verschwindet. Als Perry sie öffnet, liegt Chayton tot am Boden und eine Bombe detoniert.

Perry Rhodan kann Chief Brady, den Sicherheitsbeauftragten des Museums davon überzeugen, eine Gen-Analyse des Haares zu machen. Die ergibt, dass es nicht Chayton gewesen sein kann. Es muss ein Gestaltwandler gewesen sein. Sie fahren zu Sheriff Kwong. Doch der ist tot und in seinem Büro detoniert eine Bombe. Die zweite Explosion an diesem Tag überstehen Rhodan und Brady mit Glück. Perry Rhodan rast zum Wohnhaus seiner Verwandten. Ein dürrer Mann bedroht Payette mit einer Waffe. Es kommt zu einem Kampf, in der sich der Dürre als Teleporter und Telekinet zeigt. Seine Kräfte sich jedoch schwach. Als er verletzt teleportiert, schlägt der Sprung fehl und der Dürre kommt ums Leben. Dabei wird eine Kristallwolke von Tau-acht freigesetzt, die Carolin einatmet. Sie behauptet, ihr Vater sei im Himmel bei den Engeln und käme nie wieder.
Auf Terra laufen die Ermittlungen an. Reginald Bull verhört Spiros Shimkos und Perry Rhodan entdeckt Spuren zwischen Jupiter und Los Angeles. Auf MERLIN kommt Chayton Rhodan in einem Labor zu sich. Es ist Ende Januar 1461. Seine letzte Erinnerung liegt einen Monat zurück. Die Chefwissenschaftlerin beginnt mit einem weiteren Test. Die Entzugsexperimente werden fortgesetzt.

Benutzeravatar
Arthur Dent
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1640
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Kontaktdaten:

Re: Spoiler Jupiter 1

Beitrag von Arthur Dent »

Okay, der Spoiler kommt 2 Wochen nach dem Erscheinen etwas spät.

Kai Hirdt hatte hier unter "Jupiter - Erste Informationen" angeboten, etwas zum Verständnis beizutragen, welche Texte neu geschrieben wurden.
Kai Hirdt hat geschrieben: Das würden wir schon hinkriegen. Wenn sich wieder jemand der Aufgabe annimmt, zu jedem Heft einen Spoiler zu schreiben, kann ich jeweils die Info dazugeben, was extra für die Miniserie neu geschrieben wurde.

Die neuen Teile separat als eigenständige Geschichte herauszugeben, funktioniert aber in der Tat nicht. Dafür ist die Verzahnung zu komplex.
Bitte Kai, leg los.

Kai Hirdt
Oxtorner
Beiträge: 524
Registriert: 22. Januar 2015, 21:01

Re: Spoiler Jupiter 1

Beitrag von Kai Hirdt »

Okay. Aber im anderen Thread ward auch darum gebeten, dass ich das erst nach Ende der Serie veröffentliche, weil man über den "Was ist alt, was ist neu"-Teil trefflich spekulieren kann ... Also pack ich's mal in Spoiler. Wer im Spoilerthread einen Spoiler öffnet, kann sich dann nicht mehr beschweren. :D
Spoiler:
In Heft 1 ist der Prolog und Epilog (Chayton Rhodan auf MERLIN) und die gesamte Rhodan-in-Manchester-Handlung von mir. Die Los-Angeles-Story ist komplett von Wim Vandemaan.

Weitere Änderung zum Ziegel: Im Buch bildet Bulls Verhör einen Rahmen für die L.A.-Story, die darin als Rückblende erzählt wird. Das haben wir geändert und erzählen es von vorn nach hinten chronologisch. Sonst wäre das zu komplex geworden mit Prolog und Epilog für den Gesamtroman, und einer der beiden Handlungsstränge hätte dann noch seinen eigenen Prolog und Epilog ... Da hätte niemand mehr durchgeblickt.

Benutzeravatar
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7066
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis

Re: Spoiler Jupiter 1

Beitrag von Alexandra »

Kai Hirdt hat geschrieben:Okay. Aber im anderen Thread ward auch darum gebeten, dass ich das erst nach Ende der Serie veröffentliche, weil man über den "Was ist alt, was ist neu"-Teil trefflich spekulieren kann ... Also pack ich's mal in Spoiler. Wer im Spoilerthread einen Spoiler öffnet, kann sich dann nicht mehr beschweren. :D
Falls du meine Bitte meinst, möchte ich noch mal auf das präzise Anliegen hinweisen: Keine ausgedehnte Darlegung knapp nach Erscheinen inklusive Gedanken + Gefühle dabei und Diskussion dessen, was erzielt werden sollte, falls die Leser was anders sehen. Ich möchte selber lesen können.
Das mit dem Spoiler finde ich okay.
:devil:

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15645
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Spoiler Jupiter 1

Beitrag von Elena »

@Kai Hirdt: Danke für die Spoiler-Infos. Ich finde das sehr interessant! :st:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Benutzeravatar
TCai
Ertruser
Beiträge: 755
Registriert: 14. Dezember 2014, 10:20
Wohnort: Südostoberbayern

Re: Spoiler Jupiter 1

Beitrag von TCai »

Kai Hirdt hat geschrieben:Okay. Aber im anderen Thread ward auch darum gebeten, dass ich das erst nach Ende der Serie veröffentliche, weil man über den "Was ist alt, was ist neu"-Teil trefflich spekulieren kann ... Also pack ich's mal in Spoiler. Wer im Spoilerthread einen Spoiler öffnet, kann sich dann nicht mehr beschweren. :D
Spoiler:
In Heft 1 ist der Prolog und Epilog (Chayton Rhodan auf MERLIN) und die gesamte Rhodan-in-Manchester-Handlung von mir. Die Los-Angeles-Story ist komplett von Wim Vandemaan.

Weitere Änderung zum Ziegel: Im Buch bildet Bulls Verhör einen Rahmen für die L.A.-Story, die darin als Rückblende erzählt wird. Das haben wir geändert und erzählen es von vorn nach hinten chronologisch. Sonst wäre das zu komplex geworden mit Prolog und Epilog für den Gesamtroman, und einer der beiden Handlungsstränge hätte dann noch seinen eigenen Prolog und Epilog ... Da hätte niemand mehr durchgeblickt.
Tolle Geschichte, die ich mit großem Vergnügen gelesen habe. Da ich Kai von seiner Arbeit bei NEO kenne und sehr schätze, war mir schon beim Lesen klar, welcher Teil von ihm geschrieben wurde. Sicherheitshalber habe ich nochmal im Ziegel nachgesehen, ob mein Gefühl richtig war. Und ja, es hat mich nicht getrogen. :)

Nur bin ich nach der Lektüre ein wenig vor den Kopf gestoßen. Warum? Dazu kann ich mich leider noch nicht äußern.
Lieber Kai, wie konntest du mir das nur antun. :(
Seufz!
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

https://www.christina-hacker.de

Kai Hirdt
Oxtorner
Beiträge: 524
Registriert: 22. Januar 2015, 21:01

Re: Spoiler Jupiter 1

Beitrag von Kai Hirdt »

TCai hat geschrieben:Nur bin ich nach der Lektüre ein wenig vor den Kopf gestoßen. Warum? Dazu kann ich mich leider noch nicht äußern.
Lieber Kai, wie konntest du mir das nur antun. :(
Seufz!
Jetzt bin ich gespannt.

Benutzeravatar
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7066
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis

Re: Spoiler Jupiter 1

Beitrag von Alexandra »

Oh mein Gott - ich möchte hören, was in Kais Kopf vor sich geht, ohne dabei gespoilert zu werden!
:devil:

Benutzeravatar
Lion
Marsianer
Beiträge: 275
Registriert: 30. Juni 2012, 06:47

Re: Spoiler Jupiter 1

Beitrag von Lion »

Arthur Dent hat geschrieben:...

Kai Hirdt hatte hier unter "Jupiter - Erste Informationen" angeboten, etwas zum Verständnis beizutragen, welche Texte neu geschrieben wurden.

....
Für alle, die nicht bis zum Ende der Serie warten wollen hier ein Link zur Synpose auf der PP: http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Jupiter-Synopse

Benutzeravatar
TCai
Ertruser
Beiträge: 755
Registriert: 14. Dezember 2014, 10:20
Wohnort: Südostoberbayern

Re: Spoiler Jupiter 1

Beitrag von TCai »

Kai Hirdt hat geschrieben:
TCai hat geschrieben:Nur bin ich nach der Lektüre ein wenig vor den Kopf gestoßen. Warum? Dazu kann ich mich leider noch nicht äußern.
Lieber Kai, wie konntest du mir das nur antun. :(
Seufz!
Jetzt bin ich gespannt.
Wir klären das mittels PM, sonst bekomm ich noch Ärger. ;)
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

https://www.christina-hacker.de

Benutzeravatar
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 7196
Registriert: 15. August 2013, 22:23

Re: Spoiler Jupiter 1

Beitrag von dandelion »

Unbeantwortete Fragen gibt es nicht wenige nach der Lektüre des ersten Heftes und das ist natürlich gut so. Schade nur, daß der namengebende Planet noch etwas abseits seine Bahn zieht. Stattdessen gibt es munteres Kleinstadttreiben. In und um Manchester scheint die Zeit langsamer vergangen zu sein.

Perry als Hilfskriminalist, der mehr als einmal in Gefahrensituationen geriet und dessen Name zwar hifreich ist, aber doch nicht alle Türen öffnet. Das war recht gut geschildert. Trotzdem freue ich mich darauf, daß die Handlung etwas näher an die Wunder des Jupiter-"systems" heranrückt.

Antworten

Zurück zu „PR - Jupiter“