Titel 2866

Antworten
Christian Montillon
Terraner
Beiträge: 1212
Registriert: 8. Juli 2012, 10:27
Kontaktdaten:

Re: Titel 2866

Beitrag von Christian Montillon »

Haywood Floyd hat geschrieben: Adaurest? Technomahdi? Finger-älter-als-das-Universum? ERSTIE? Verhältnis Thez/HM? Verhältnis Fauthen/Vögte? Ekpyrosis? Ordische Stelen? Sinn und Zweck der Atopischen Tribunals?[/color]

Adaurest und Technomahdi: Sind Figuren, die in diesem Zyklus entstanden sind und später noch wichtig werden (in guter Tradition der PERRY-RHODAN-Serie).
Finger: längst geklärt.
ERSTE SI: ist oder wird geklärt bis Zyklusende
Verhältnis Thez/HM: Ist oder wird geklärt bis Zyklusende
Fauten/Vögte: ist oder wird geklärt bis Zyklusende
Ekpyrosis: Tja, lass dich überraschen
Ordische Stelen: Ist oder wird geklärt bis Zyklusende
Sinn und Zweck AT: Ist oder wird geklärt bis Zyklusende

Nix auf dieser Liste ist also "Vergessen" oder bedarf eines erzählerischen Wunders.

Viele Grüße!

Trevor Casalle 839

Re: Titel 2866

Beitrag von Trevor Casalle 839 »

Haywood Floyd hat geschrieben:Da wohl nur noch ein ein oder zwei Romane (2874 und ?) zur Erklärung der Hintergründe des Zyklus bleibt, befürchte ich jetzt schon, dass viele, viele Themen* ungeklärt, unerklärt, ungelöst, vergessen, wegerzählt bleiben werden und dass der Zyklus als Ganzes - so zumindest mein status quo - einen schalen Geschmack hinterlassen wird.

Es müssten IMHO schon einige erzählerische Wunder geschehen, um dies abzuwenden... :unsure:

------------------------------------

* Adaurest? Technomahdi? Finger-älter-als-das-Universum? ERSTIE? Verhältnis Thez/HM? Verhältnis Fauthen/Vögte? Ekpyrosis? Ordische Stelen? Sinn und Zweck der Atopischen Tribunals?
Ab 2867 taucht der "alte" Tifflor als Atope in der Milchstraße auf, sozusagen direkt nach seinem Auftritt in Band 2866. Vieles, was dann der Vorschau nach zu geschehen scheint, ist (im Voraus - daher etwas vorsichtig zu handhaben) darauf ausgelegt, dass die Menschen unter Druck (durch Tiuphoren, Zeitriss) verstehen, was passiert, was mit dem Atopischen Tribunal ist und wie die Menschen die Geschehnisse handhaben und beherrschen können. Man braucht sich dazu nur die Untertitel und die Titel von 2869 und 2870 anzuschauen...

Mit anderen Worten, es gibt Hoffnung. Die Klärungen werden wohl außerhalb der JZL erfolgen und werden direkt mit Perry Rhodan abgestimmt. Atlan hat dann nur noch eine unterstützende Rolle bei der Audienz mit Thez im Band 2874.

Edit: danke an Christian für den klärenden Einwurf, ich habe den erst nach dem Verfassen meines postings gesehen!

marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1573
Registriert: 5. Januar 2015, 23:31

Re: Titel 2866

Beitrag von marafritsch2705 »

und ab dann wird atlan wohl als richter veridandi untwrwegs sein(gemeinsam mit lua und vogel?)

Trevor Casalle 839

Re: Titel 2866

Beitrag von Trevor Casalle 839 »

marafritsch2705 hat geschrieben:und ab dann wird atlan wohl als richter veridandi untwrwegs sein(gemeinsam mit lua und vogel?)
Uh, das ist ein Alptraum.

marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1573
Registriert: 5. Januar 2015, 23:31

Re: Titel 2866

Beitrag von marafritsch2705 »

wer solls sonst sein? tifflor schiff haben wir kennengelernt;und es ist nicht die zeitweide.....matans schiff kennen wir auch.... und veridandi greift ganz eindeutig auf seiten der terraner ein-und ist atopischer richter.

Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Titel 2866

Beitrag von Raktajino »

Hat euer Heft auch einen Doppelumschlag? Macht ihn das wertvoller? :D

heppen shemir
Terraner
Beiträge: 1247
Registriert: 23. Juli 2013, 17:44

Re: Titel 2866

Beitrag von heppen shemir »

marafritsch2705 hat geschrieben:wer solls sonst sein? tifflor schiff haben wir kennengelernt;und es ist nicht die zeitweide.....matans schiff kennen wir auch.... und veridandi greift ganz eindeutig auf seiten der terraner ein-und ist atopischer richter.
da schnöder weltlicher kram wie kausalität im zauberland keine rolle mehr spielt, kann tiff natürlich beides gleichzeitig sein... oder allzeitig gewesen sein worden ... oder was auch immer.
hier geht doch jetzt alles. siehe tiffs seifenblasenraumer. der war schon im einsatz bevor er gebaut wurde.
da kann tiff doch auch mal mit einem anderen schiff rumfliegen bevor er selber davon erfährt. :rolleyes:

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7677
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Titel 2866

Beitrag von AARN MUNRO »

heppen shemir hat geschrieben:
marafritsch2705 hat geschrieben:wer solls sonst sein? tifflor schiff haben wir kennengelernt;und es ist nicht die zeitweide.....matans schiff kennen wir auch.... und veridandi greift ganz eindeutig auf seiten der terraner ein-und ist atopischer richter.
da schnöder weltlicher kram wie kausalität im zauberland keine rolle mehr spielt, kann tiff natürlich beides gleichzeitig sein... oder allzeitig gewesen sein worden ... oder was auch immer.
hier geht doch jetzt alles. siehe tiffs seifenblasenraumer. der war schon im einsatz bevor er gebaut wurde.
da kann tiff doch auch mal mit einem anderen schiff rumfliegen bevor er selber davon erfährt. :rolleyes:


Ja, jetzt ist Tür und Tor offen. Tiff sagt selbst "alles geht!" Wenn das wirklich so ist, dann aber hoffentlich nur in den jenzeitigen Landen. Gefahr : höher, schneller, weiter...früher war es die Techno-Technik, die mit der Hyperdemenz dann stark gebremst wurde, heute sind es die kosmischen Weltmodelle...ich sehe jedenfalls schwarz für die Serie, falls man da nicht wieder von runter kommt und begründet!!! bodenständiger wird...vielleicht negiert sich die Doppelzeit ja doch, falls sich der Zeitriß schließt...ansonsten wird mir der kosmische Überbau gar zu stark ausgeweitet...trotz allen SoW,was soll denn dann noch gehen außer, kleinere Kuchen zu backen...Im alten PR-Comic hieß es mal: "Perry im Zentrum aller Universen!" Das fehlt jetzt noch auf der WV-Skala...
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7079
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis

Re: Titel 2866

Beitrag von Alexandra »

AARN MUNRO hat geschrieben: Hyperdemenz ... der kosmische Überbau gar zu stark ausgeweitet
Meintest du "ausgeleiert"?

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7677
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Titel 2866

Beitrag von AARN MUNRO »

Alexandra hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben: Hyperdemenz ... der kosmische Überbau gar zu stark ausgeweitet
Meintest du "ausgeleiert"?


Ja, so ähnlich. Was soll denn noch kommen? Meine Phantasie zumindest reicht nicht soweit...jetzt noch höher zu bauen...Am Ende der Zeit, gut. Am Anfang war er auch schon irgendwann mal (Perry)...in anderen Universen (Tarkan/Abruse mit Möbiusschleife) auch. Ist die Vorstellungskraft der Phantastik nicht begrenzt im Kanon des (noch nicht umgeschriebenen) Perryversums...?
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7079
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis

Re: Titel 2866

Beitrag von Alexandra »

AARN MUNRO hat geschrieben: Vorstellungskraft der Phantastik
Die kann nicht daraus hinauslaufen, dass man irgendwann nur noch kontextlose Bilder anguckt (dazu reicht Fernsehen.)

Benutzeravatar
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7079
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis

Re: Titel 2866

Beitrag von Alexandra »

Alexandra hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben: Vorstellungskraft der Phantastik
Die kann nicht daraus hinauslaufen, dass man irgendwann nur noch kontextlose Bilder anguckt (dazu reicht Fernsehen.)
Also, allgemein gesagt. In diesem spezifischen Fall erwarte ich, dass das Ganze aufgefangen wird.

Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Titel 2866

Beitrag von Raktajino »

heppen shemir hat geschrieben:
marafritsch2705 hat geschrieben:wer solls sonst sein? tifflor schiff haben wir kennengelernt;und es ist nicht die zeitweide.....matans schiff kennen wir auch.... und veridandi greift ganz eindeutig auf seiten der terraner ein-und ist atopischer richter.
da schnöder weltlicher kram wie kausalität im zauberland keine rolle mehr spielt, kann tiff natürlich beides gleichzeitig sein... oder allzeitig gewesen sein worden ... oder was auch immer.
hier geht doch jetzt alles. siehe tiffs seifenblasenraumer. der war schon im einsatz bevor er gebaut wurde. :D
da kann tiff doch auch mal mit einem anderen schiff rumfliegen bevor er selber davon erfährt. :rolleyes:
Als 2 und 1/2 Stunden langer Kinoplott stelle ich mir das außerordentlich flott insziniert vor. Logik? Die kapituliert vor die Zeit. :D
Ein schönes Beispiel ist Stargate und das via Zeitreise erworbene ZPM im alten Ägypten. Am Schluss war die Crew wieder komplett und das ZPM da, wo es sein sollte.
:st:

Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Titel 2866

Beitrag von Raktajino »

Möglicherweise gibt es bei den Atopischen eine analoge hierachische Struktur zu unserem Gerichtswesen: Amts- und Landgericht. Hieße das aber auch 3 Lemurige als Richter? Matan, Tifflor, Veirdandi.
<kratz kratz> :rolleyes:

Kritikaster
Superintelligenz
Beiträge: 2535
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34

Re: Titel 2866

Beitrag von Kritikaster »

AARN MUNRO hat geschrieben:..vielleicht negiert sich die Doppelzeit ja doch, falls sich der Zeitriß schließt...ansonsten wird mir der kosmische Überbau gar zu stark ausgeweitet....
Der Zeitriss dürfte eigentlich kein Problem sein. Das ist einfach nur eine energetische Erscheinung, die irgendwann - mit Anstoß von außen oder auch einfach so - kollabiert. Wichtiger ist, dass die Synchronie - also die Reste von ERSTIE - einer sinnvollen Verwendung zugeführt werden. Entweder endgültiger Tod oder Beschleunigung und ab ins nächste (nachfolgende) Universum. Dann wäre der gesamte kosmische Überbau wieder wie früher, Thez bzw. seine Handlanger hätten keinen Übergang zum normalen Universum mehr und könnten bis in alle Ewigkeit "Mensch ärger dich nicht" spielen. Na ja, oder solange bis die Farbe sie verlässt. Dabei fällt mir ein: Wie begrüßt man Thez eigentlich bei einer Audienz? "Möge die Kontur mit dir sein"? 8-)

Benutzeravatar
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3963
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum

Re: Titel 2866

Beitrag von Lumpazie »

Christian Montillon hat geschrieben:
Spoiler:
Haywood Floyd hat geschrieben: Adaurest? Technomahdi? Finger-älter-als-das-Universum? ERSTIE? Verhältnis Thez/HM? Verhältnis Fauthen/Vögte? Ekpyrosis? Ordische Stelen? Sinn und Zweck der Atopischen Tribunals?[/color]

Adaurest und Technomahdi: Sind Figuren, die in diesem Zyklus entstanden sind und später noch wichtig werden (in guter Tradition der PERRY-RHODAN-Serie).
Finger: längst geklärt.
ERSTE SI: ist oder wird geklärt bis Zyklusende
Verhältnis Thez/HM: Ist oder wird geklärt bis Zyklusende
Fauten/Vögte: ist oder wird geklärt bis Zyklusende
Ekpyrosis: Tja, lass dich überraschen
Ordische Stelen: Ist oder wird geklärt bis Zyklusende
Sinn und Zweck AT: Ist oder wird geklärt bis Zyklusende
Nix auf dieser Liste ist also "Vergessen" oder bedarf eines erzählerischen Wunders.

Viele Grüße!
Och, einige Fragen wären da schon noch aufzuklären:

- Woher hat das Atopische Tribunal seine Eizellaktivatoren
- Warum kam das Konzil in die Milchstrasse
- Warum wurde Perry Rhodan wegen des Mordes an Seth Apophis und Koltoroc angeklagt
- Was ist mit Allerorten
- Was passiert mit Bullys negativer ZA-Justierung
- Warum gibt es in der Milchstrasse kein Kontrafaktisches Museum
- Warum hat die 236-COLPCOR in der falschen Welt eine negative Strangeness
- Warum fragte Tifflor in der Veste Tau nicht nach den Tiuphoren, so wie es seine Auftrag war
- Wer ist nun der Pensor und woher kommt er?

Wird das auch noch alles im laufenden Zyjlus geklärt? Ich hoffe doch ;) :devil:
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Benutzeravatar
Hofnarr
Postingquelle
Beiträge: 3610
Registriert: 29. Juni 2012, 23:31
Wohnort: Kreis Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Titel 2866

Beitrag von Hofnarr »

Hm, am Ende ist der Weltenbrand eine Spirituose aus dem ultimativen Stoff, hergestellt auf einer verdeckt operierenden kosmischen Fabrik :saus:
THEZ will nicht versteuern und lenkt die höheren Mächte ab,

Benutzeravatar
Axo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1747
Registriert: 29. Juni 2012, 22:50
Wohnort: Tief im Süden

Re: Titel 2866

Beitrag von Axo »

Lumpazie hat geschrieben:
Christian Montillon hat geschrieben:
Spoiler:
Haywood Floyd hat geschrieben: Adaurest? Technomahdi? Finger-älter-als-das-Universum? ERSTIE? Verhältnis Thez/HM? Verhältnis Fauthen/Vögte? Ekpyrosis? Ordische Stelen? Sinn und Zweck der Atopischen Tribunals?[/color]

Adaurest und Technomahdi: Sind Figuren, die in diesem Zyklus entstanden sind und später noch wichtig werden (in guter Tradition der PERRY-RHODAN-Serie).
Finger: längst geklärt.
ERSTE SI: ist oder wird geklärt bis Zyklusende
Verhältnis Thez/HM: Ist oder wird geklärt bis Zyklusende
Fauten/Vögte: ist oder wird geklärt bis Zyklusende
Ekpyrosis: Tja, lass dich überraschen
Ordische Stelen: Ist oder wird geklärt bis Zyklusende
Sinn und Zweck AT: Ist oder wird geklärt bis Zyklusende
Nix auf dieser Liste ist also "Vergessen" oder bedarf eines erzählerischen Wunders.

Viele Grüße!
Och, einige Fragen wären da schon noch aufzuklären:

- Woher hat das Atopische Tribunal seine Eizellaktivatoren
- Warum kam das Konzil in die Milchstrasse
- Warum wurde Perry Rhodan wegen des Mordes an Seth Apophis und Koltoroc angeklagt
- Was ist mit Allerorten
- Was passiert mit Bullys negativer ZA-Justierung
- Warum gibt es in der Milchstrasse kein Kontrafaktisches Museum
- Warum hat die 236-COLPCOR in der falschen Welt eine negative Strangeness
- Warum fragte Tifflor in der Veste Tau nicht nach den Tiuphoren, so wie es seine Auftrag war
- Wer ist nun der Pensor und woher kommt er?

Wird das auch noch alles im laufenden Zyjlus geklärt? Ich hoffe doch ;) :devil:
Nicht zu vergessen:
- Das Thema "Polyport"
- Richter Veirdandi
- Die falsche Welt und die dys-chronale Scherung
- ...

Der Fragen sind viele. Ich bin gespannt auf die Lösungen. :gruebel:
Der Umgang mit Büchern bringt die Leute um den Verstand.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 7199
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Titel 2866

Beitrag von Richard »

Also eins sollte Euch auch klar sein: es gab immer wieder mal Raetsel, die in den naechsten Zyklus mitgenommen wurden, das ist durchaus auch üblich in PR.

Bisher hatte ich bei den verschiedenen Atopischen Richtern immer den Eindruck, dass sie durchaus unter eigenem Namen firmieren, bzw. dass sie sich keine Decknamen zulegen. Also wird es vermutlich auch einen Protagonisten Veirdandi geben, der mal unter dem Namen bekannt wird/wurde und der die Menschen/Milchstrassenvoelker unterstuetzt.

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7677
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Titel 2866

Beitrag von AARN MUNRO »

Richard hat geschrieben:Also eins sollte Euch auch klar sein: es gab immer wieder mal Raetsel, die in den naechsten Zyklus mitgenommen wurden, das ist durchaus auch üblich in PR.

Bisher hatte ich bei den verschiedenen Atopischen Richtern immer den Eindruck, dass sie durchaus unter eigenem Namen firmieren, bzw. dass sie sich keine Decknamen zulegen. Also wird es vermutlich auch einen Protagonisten Veirdandi geben, der mal unter dem Namen bekannt wird/wurde und der die Menschen/Milchstrassenvoelker unterstuetzt.


...es gab sonst immer zwei, drei Fragen, die mit rüber genommen wurden in den nüchsten Zyklus...aber keine gefühlten vierzig... :D das ist auch eine Frage der Gewichtung: unbeamtwortete Nebenfragen kann man locker tolerieren als Leser...aber, wenn sie mit dem Hauptthema des Zyklus' zu tun haben, dann fragt man sich doch selbtst...
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3963
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum

Re: Titel 2866

Beitrag von Lumpazie »

Axo hat geschrieben: Nicht zu vergessen:
- Das Thema "Polyport"
- Richter Veirdandi
- Die falsche Welt und die dys-chronale Scherung
Der Fragen sind viele. Ich bin gespannt auf die Lösungen. :gruebel:
Die Lösung zu diesen drei Themen wurde aber schon im "Fragen an die Expokraten"-Thread angekündigt. Hier bis zum Zyklusende warten ;)
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Benutzeravatar
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3963
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum

Re: Titel 2866

Beitrag von Lumpazie »

Richard hat geschrieben:Also eins sollte Euch auch klar sein: es gab immer wieder mal Raetsel, die in den naechsten Zyklus mitgenommen wurden, das ist durchaus auch üblich in PR.

Bisher hatte ich bei den verschiedenen Atopischen Richtern immer den Eindruck, dass sie durchaus unter eigenem Namen firmieren, bzw. dass sie sich keine Decknamen zulegen. Also wird es vermutlich auch einen Protagonisten Veirdandi geben, der mal unter dem Namen bekannt wird/wurde und der die Menschen/Milchstrassenvoelker unterstuetzt.
Also ich könntem mir vorstellen, das meine Fragen:

- Was ist mit Allerorten
- Was passiert mit Bullys negativer ZA-Justierung

sowie die weiter oben genannte Frage nach dem Techno-Mahdi alles Themen sind, die mit in neue Zyklen rübergerettet werden.

Alle anderen sind aber direkt mit dem Atopischen Tribunal verknüpft, das ja ab Band 2874 als gelöst gelten soll. Von daher wäre eine Auflösung bestehender Fragen schon recht. Wenn uns die Atopen und Thez noch bis 2999 begleiten sollten, dann soll mir ein Aufschub recht sein (würde mir aber nicht gefallen...).

Das mit den Richternamen ist ein interessanter Einwurf. Der Name Veirdandi und Zeitweide schliessen auf eine terranische Herkunft. Der Name ist weiblich. Der Richter wird verleugnet (von wem eigentlich? Dem Tribunal oder den Milchstrassenvölkern). Da Atopen sehr langlebige Wesen sind, kann es sich natürlich zu einer phonetischen Lautverschiebung kommen (analog zu Maghan Nathan - Matan Nathan, Chuv - Chuv'akhuu).
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6923
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Titel 2866

Beitrag von Kardec »

@Lumpazie

Polyport: "Lösung" wurde nicht versprochen - lediglich dass es Thema wird

Veirdandi: Ein paar mal kurz erwähnt - ob es da großer Aufklärung bedarf? Zudem, ind den JZL spelt grad noch 1 Roman -keine Zeit mehr, außer in ein paar hingeschlampten Sätzen.

Bully, Allerorten & Co.: Bin noch gar nicht auf die Idee gekommen in diesem Zyklus noch mal was zu hören.

jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6973
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Titel 2866

Beitrag von jogo »

AARN MUNRO hat geschrieben:
...es gab sonst immer zwei, drei Fragen, die mit rüber genommen wurden in den nüchsten Zyklus...aber keine gefühlten vierzig... :D das ist auch eine Frage der Gewichtung: unbeamtwortete Nebenfragen kann man locker tolerieren als Leser...aber, wenn sie mit dem Hauptthema des Zyklus' zu tun haben, dann fragt man sich doch selbtst...
Bestimmt hast du nicht aufmerksam gelesen.... :saus:
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

Trevor Casalle 839

Re: Titel 2866

Beitrag von Trevor Casalle 839 »

jogo hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben:...es gab sonst immer zwei, drei Fragen, die mit rüber genommen wurden in den nüchsten Zyklus...aber keine gefühlten vierzig... :D das ist auch eine Frage der Gewichtung: unbeamtwortete Nebenfragen kann man locker tolerieren als Leser...aber, wenn sie mit dem Hauptthema des Zyklus' zu tun haben, dann fragt man sich doch selbtst...
Bestimmt hast du nicht aufmerksam gelesen.... :saus:
Viele der "vierzig" Fragen wurden bereits beantwortet. Es hat bloss niemand mitbekommen, weil es irgendwo verklausuliert stand oder in einem Nebensatz gebracht wurde..

Antworten

Zurück zu „Romantitel“