Titel 2890

Antworten
Benutzeravatar
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen

Titel 2890

Beitrag von Langschläfer »

Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit

Sie wollen die Technolution – eine Superintelligenz entsteht

von Christian Montillon
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.
"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin
Polls sind doof. ;)
Pascal
Siganese
Beiträge: 38
Registriert: 11. Oktober 2013, 17:29

Re: Titel 2890

Beitrag von Pascal »

Oh ha wieder eine SI.
Benutzeravatar
Comden Partan
Plophoser
Beiträge: 333
Registriert: 8. September 2013, 00:46
Wohnort: Nemoia

Re: Titel 2890

Beitrag von Comden Partan »

Geht halt nicht ohne. :D
Habe zuerst Technolotion gelesen. :lol:

Gruß Faktor XIII
Ich zeig dir deine Angst in einer Handvoll Staub.

T.S.Elliot. The Waste Land
Benutzeravatar
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen

Re: Titel 2890

Beitrag von Langschläfer »

Comden Partan hat geschrieben:Habe zuerst Technolotion gelesen. :lol:
"Nano-Pflege für die glatte Haut - made by Beiersdorf-Technomahdi"
;)
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.
"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin
Polls sind doof. ;)
zephydia
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 22. Dezember 2015, 11:23

Re: Titel 2890

Beitrag von zephydia »

:muede: Und dabei fing der Zyklus langsam an mir Spaß zu machen... Hätte man nicht wenigstens mal 25 Hefte ohne eines dieser Biester durchziehen können? Nur mal so zur Abwechslung? Da geht sie dahin - die Selbstbestimmtheit und Initiative unseres Helden Perry Rhodan...
Benutzeravatar
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2819
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW

Re: Titel 2890

Beitrag von wepe »

Nun lasst uns doch einfach die Ruhe bewahren :D - wir sind doch in einer völlig abseitigen JWD-Galaxis, dazu könnte es auch noch eine Uraltvölker-Vorgeschichte geben, von der der einsamste aller Menschen dann nur noch die letzten Auswirkungen mitbekommt, damit es spannend bleibt.
Weder Mond noch Erde sind in Gefahr - ist das nix??? :unschuldig:
Das einzig neue ist meiner Erwartung nach eine Wim'sche Wortschöpfung - und auch wenn ich keine Ahnung habe, was hinter der Technolution stecken könnte, bin ich sicher:

Es wird technisch bestimmt nicht kompliziert werden, selbst wenn es unverständlich bleibt! :devil:
zephydia
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 22. Dezember 2015, 11:23

Re: Titel 2890

Beitrag von zephydia »

wepe hat geschrieben:Nun lasst uns doch einfach die Ruhe bewahren :D - wir sind doch in einer völlig abseitigen JWD-Galaxis, dazu könnte es auch noch eine Uraltvölker-Vorgeschichte geben, von der der einsamste aller Menschen dann nur noch die letzten Auswirkungen mitbekommt, damit es spannend bleibt.
Weder Mond noch Erde sind in Gefahr - ist das nix??? :unschuldig:
Das einzig neue ist meiner Erwartung nach eine Wim'sche Wortschöpfung - und auch wenn ich keine Ahnung habe, was hinter der Technolution stecken könnte, bin ich sicher:

Es wird technisch bestimmt nicht kompliziert werden, selbst wenn es unverständlich bleibt! :devil:
Technolution: Eine Kombination aus Technik und Revolution würde ich mal vermuten.

Aber mein Problem ist nicht die mögliche Kompliziertheit sondern das Perry Rhodan und Co. sehr wahrscheinlich wieder den Plänen der diversen Überwesen hilflos ausgeliefert sein werden. Was mir an diesem Zyklus bisher gefiel war halt das er eher old fashioned rüber kam, ohne Überwesen und mit einem PR der Initiative zeigte anstatt getrieben zu werden (und sich treiben zu lassen). Da akzeptierte ich sogar (auch wenn ich es sehr schade finde) das in diesem Zyklus ausser Perry und Gucky überhaupt keine anderen klassischen Charaktere dabei sind.
Aber wenn jetzt wieder Superintelligenzen auftauchen ist zu vermuten das von der Initiative und Selbstbestimmtheit der Hauptpersonen bald nicht mehr viel übrig sein wird.
Zuletzt geändert von zephydia am 10. November 2016, 23:50, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Atlantis
Postingquelle
Beiträge: 3742
Registriert: 29. Juni 2012, 13:43
Wohnort: Krs.Heilbronn und Freudenstadt

Re: Titel 2890

Beitrag von Atlantis »

wepe hat geschrieben:Nun lasst uns doch einfach die Ruhe bewahren :D - wir sind doch in einer völlig abseitigen JWD-Galaxis, dazu könnte es auch noch eine Uraltvölker-Vorgeschichte geben, von der der einsamste aller Menschen dann nur noch die letzten Auswirkungen mitbekommt, damit es spannend bleibt.
Weder Mond noch Erde sind in Gefahr - ist das nix??? :unschuldig:
Das einzig neue ist meiner Erwartung nach eine Wim'sche Wortschöpfung - und auch wenn ich keine Ahnung habe, was hinter der Technolution stecken könnte, bin ich sicher:

Es wird technisch bestimmt nicht kompliziert werden, selbst wenn es unverständlich bleibt! :devil:
Technolution: Wie unsere Zukunft sich entwickelt, von Mathias Horx. :D
Technolution heist auch eine Software Entwickler Firma in Gouda.
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7237
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Titel 2890

Beitrag von Kardec »

wepe hat geschrieben:.............Weder Mond noch Erde sind in Gefahr - ist das nix??? :unschuldig: ............
warts nur ab!!
marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1575
Registriert: 5. Januar 2015, 23:31

Re: Titel 2890

Beitrag von marafritsch2705 »

also doch gebannert für eine SI?

naja..mal abwarten..klingt spannend...wird das dann eine schon namentlich bekannte SI? oder eine neue?

und diese wird im folgezyklus hyperschnell zur materiesenke verwurschtelt?
Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 7480
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Titel 2890

Beitrag von Richard »

Oder eventuell "gegen diese SI gebannert" ...
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15849
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Titel 2890

Beitrag von Elena »

SI in der Vergangenheit oder in der Jetztzeit - das ist die Frage! ;)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
Comden Partan
Plophoser
Beiträge: 333
Registriert: 8. September 2013, 00:46
Wohnort: Nemoia

Re: Titel 2890

Beitrag von Comden Partan »

Ist egal.
Hauptsache Italien :devil:

Gruß FaktorXIII
Ich zeig dir deine Angst in einer Handvoll Staub.

T.S.Elliot. The Waste Land
Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 7480
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Titel 2890

Beitrag von Richard »

Hm, Italien?

Mich erinnert der Untertitel auch etwas an Band 2829 Im Land der Technophagen.
Benutzeravatar
R.B.
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1942
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln

Re: Titel 2890

Beitrag von R.B. »

Elena hat geschrieben:SI in der Vergangenheit oder in der Jetztzeit - das ist die Frage! ;)
Ich weiß nicht. Eigentlich hatte ich auch gehofft, mal 25 Bänden von diesen Gestalten verschont zu bleiben. Mein Schreckensszenario wäre: Wir erleben hier die Geburt einer "positiven" SI, die findet dann vor Ort eine "negative" SI, die zur Materiesenke werden will. Und dann kloppen sie sich 100 Bände darum. So was will ich glaube ich nicht.
Aber: Erstmal abwarten. Aufregen kann ich mich immer noch, wenn es soweit ist. Dann sehen wir weiter. Et kütt eben, wie et kütt. Un dann es et, wie et es (universell gültige Weisheit aus Köln).
:unschuldig:
Bleck vun dä Schäl Sick op unsere schöne Dom: Sankt Peter und Maria mit Hohenzollernbrücke
Kritikaster
Superintelligenz
Beiträge: 2593
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34

Re: Titel 2890

Beitrag von Kritikaster »

wepe hat geschrieben:Nun lasst uns doch einfach die Ruhe bewahren :D - wir sind doch in einer völlig abseitigen JWD-Galaxis, dazu könnte es auch noch eine Uraltvölker-Vorgeschichte geben, von der der einsamste aller Menschen dann nur noch die letzten Auswirkungen mitbekommt, damit es spannend bleibt.
Ganz genau. Was denken sich hier manche Jungspunde im Forum überhaupt, wodurch die Befriedung der Tiuphoren und Gyanli zustande kommen sollte? Indem Perry mit dem Ölzweig wedelt? Kann doch gar nicht gehen.Da soll er mal schön seine Qualitäten als Geburtshelfer wieder zeigen und sich eine dankbare SI in Orpleyd verpflichten. Wer weiß,wo und wozu er die noch mal brauchen kann. Vielleicht sogar in Madrid? 8-)
Benutzeravatar
Atlantis
Postingquelle
Beiträge: 3742
Registriert: 29. Juni 2012, 13:43
Wohnort: Krs.Heilbronn und Freudenstadt

Re: Titel 2890

Beitrag von Atlantis »

Die Schiffbrüchigen der Ewigkeit , wird wohl nicht die Besatzung der SOL sein. :gruebel:
Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Titel 2890

Beitrag von Raktajino »

wepe hat geschrieben:Nun lasst uns doch einfach die Ruhe bewahren :D - wir sind doch in einer völlig abseitigen JWD-Galaxis, dazu könnte es auch noch eine Uraltvölker-Vorgeschichte geben, von der der einsamste aller Menschen dann nur noch die letzten Auswirkungen mitbekommt, damit es spannend bleibt.
Weder Mond noch Erde sind in Gefahr - ist das nix??? :unschuldig:
Das einzig neue ist meiner Erwartung nach eine Wim'sche Wortschöpfung - und auch wenn ich keine Ahnung habe, was hinter der Technolution stecken könnte, bin ich sicher:

Es wird technisch bestimmt nicht kompliziert werden, selbst wenn es unverständlich bleibt! :devil:
Ach ja. Die ewige Moderatorensorge vor Unruhe. Immer in Sorge der Michel. :D
Wow. Wow. Wow. Hättest du nur ein paar Tage gewartet, die Welt steht Kopf! :D
lichtman
Postingquelle
Beiträge: 3033
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Titel 2890

Beitrag von lichtman »

zephydia hat geschrieben:
wepe hat geschrieben:Nun lasst uns doch einfach die Ruhe bewahren :D - wir sind doch in einer völlig abseitigen JWD-Galaxis, dazu könnte es auch noch eine Uraltvölker-Vorgeschichte geben, ...
Das einzig neue ist meiner Erwartung nach eine Wim'sche Wortschöpfung - und auch wenn ich keine Ahnung habe, was hinter der Technolution stecken könnte, bin ich sicher:

Es wird technisch bestimmt nicht kompliziert werden, selbst wenn es unverständlich bleibt! :devil:
Technolution: Eine Kombination aus Technik und Revolution würde ich mal vermuten.
Eher eine Technische/technologische Evolution, was immer das heißen mag.

Der Mechanische Ordensoberste konnte sich eine Metazivilisation auch nur als eine Weiterentwicklung Semitronischer Inetelligenz vorstellen.
Diese Spekulation des Mechanischen Ordens entspricht der Spekulation, dass Kohlenstoffleben durch Siliziumleben abgelöst wird.

Die Analogie zur Genolution = Genetischen Evolution der marktleute auf der ATLANC ist auffällig.

Wenn man Lua und Vogel anschaut, würde man nie darauf kommen, dass ausgerechnet Lua das Kind extremer Anhänger der Genolution ist,
die ihre Kinder mit extrem fremdartigen Xenogenen aus dem 4. Genetischen Tresor aufrüsten wollten.

Wer weiß welche fremdartigen Organe Lua unter iherrer Körperoberfläche verbirgt.

manfred
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7237
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Titel 2890

Beitrag von Kardec »

Mir ist schon mal der Gedanke gekommen, dass Lua V. komplett aus tt-Progrenitoren besteht.
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15849
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Titel 2890

Beitrag von Elena »

Dann bräuchte sie doch gar keinen ZAC! :rolleyes:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7237
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Titel 2890

Beitrag von Kardec »

Dein Argument ist in sich komplett logisch - trotzdem ist mir zu diesem Komplex schon vor langer Zeit eingefallen......

Um einen Körper nicht altern zu lassen, muss die DNA fehlerfrei gehalten bzw. fehlerfrei kopiert werden. Dazu braucht es keine Vitalenergie, was immer das sein soll.

Wenn dies ein ZAC macht ist es unlogisch wenn, bei Verlust, man nach 62h zu Staub zerfällt. Der Körper würde schlicht wieder normal vor sich hinaltern.
Wenn aber die ÜBSEF-Konstante des Perryversums im 4D-Raum einer, ich nenns mal Dynamik, unterliegt, dann macht Vitalliqor schriftstellerisch Sinn - und dann kann Luas Körper aus tt-P. bestehen.
marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1575
Registriert: 5. Januar 2015, 23:31

Re: Titel 2890

Beitrag von marafritsch2705 »

also soweit bekannt...besteht nur Luas haarsträhbe aus tt..progenitoren..eventuell noch ein paar haarwurzeln ..die aus progenitoren bestehen oder ein paar mischlingswurzeln
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 9899
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: Titel 2890

Beitrag von Klaus N. Frick »

zephydia hat geschrieben::muede: Und dabei fing der Zyklus langsam an mir Spaß zu machen... Hätte man nicht wenigstens mal 25 Hefte ohne eines dieser Biester durchziehen können? Nur mal so zur Abwechslung? Da geht sie dahin - die Selbstbestimmtheit und Initiative unseres Helden Perry Rhodan...
Also ... das finde ich jetzt doch ein wenig zu früh zu negativ gedacht ... :rolleyes:
zephydia
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 22. Dezember 2015, 11:23

Re: Titel 2890

Beitrag von zephydia »

Klaus N. Frick hat geschrieben: Also ... das finde ich jetzt doch ein wenig zu früh zu negativ gedacht ... :rolleyes:
Aber Du musst doch zugeben dass solche Befürchtungen nicht gänzlich unbegründet sind...
Sollte es anders kommen - um so besser.
Vielleicht sollte das "Leben an sich" mal den Superintelligenzen zeigen das es zwar im Vergleich zu diesen zwar nur aus Ameisen besteht, es aber sehr schmerzhafte Konzequenzen hat wenn man sich auf einen Feuerameisenbau setzt. :o) (Nicht das ich wirklich damit rechne - einige hier beschweren sich ja bereits über minimale Erweiterungen des Zwiebelschalenmodell).
Antworten

Zurück zu „Romantitel“