Fragen an ...

Aktuelle Erstauflage, zu Hintergründen und möglichen Entwicklungen.
Antworten
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6892
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Fragen an ...

Beitrag von Kardec »

Ah sorry, vertippt. Natürlich war die RT war gemeint.

Benutzeravatar
Askosan
Terraner
Beiträge: 1168
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Fragen an ...

Beitrag von Askosan »

Kardec hat geschrieben:
29. Februar 2020, 11:31
Ah sorry, vertippt. Natürlich war die RT war gemeint.
Na logo. Aber ein wenig Spass muss sein... :D

Benutzeravatar
Tostan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1695
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Fragen an ...

Beitrag von Tostan »

Acht Fragen, acht Antworten von MMT zu 3055

https://www.proc.org/acht-fragen-an-mic ... band-3055/

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Benutzeravatar
Tostan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1695
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Fragen an ...

Beitrag von Tostan »

Uwe Anton stellt sich zum achten Mal den Fragen von Roman Schleifer. Heute verrät er, wieso in seinen Romanen die Familie Voss immer wieder vorkommt und, was unter anderem im Expo von 3056 stand.

https://www.proc.org/achtzehn-fragen-an ... band-3056/

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Benutzeravatar
R.B.
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1853
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln

Re: Fragen an ...

Beitrag von R.B. »

Wie immer toll gemacht und es macht Spaß, deine Fragen und die Antworten zu lesen!
:clap:

Aber was ein Schock ist, das weiß ja sogar ich....
:unschuldig: :unschuldig: :unschuldig:
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.

Benutzeravatar
Tostan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1695
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Fragen an ...

Beitrag von Tostan »

R.B. hat geschrieben:
15. März 2020, 08:06
Wie immer toll gemacht und es macht Spaß, deine Fragen und die Antworten zu lesen!
:clap:
Danke :-)
R.B. hat geschrieben:
15. März 2020, 08:06
Aber was ein Schock ist, das weiß ja sogar ich....
:unschuldig: :unschuldig: :unschuldig:
Hab ich noch nie zuvor gehört. Ist das was nur für weiße, alte Männer, die das 20tel Jahrtausend schon überschritten haben, oder einfach nur ein Germanizismus? :devil:

:aa:
-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6892
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Fragen an ...

Beitrag von Kardec »

Tostan hat geschrieben:
15. März 2020, 10:20
.....................
Hab ich noch nie zuvor gehört. Ist das was nur für weiße, alte Männer, die das 20tel Jahrtausend schon überschritten haben, oder einfach nur ein Germanizismus? :devil:
:D Is auch für ältere weiße Frauen.
Beispiel: "Biittschön zwanzg Deka Extrawurst" - Verstanden?

Sind tatsächlich alte Maße (Gros (frz.), Tagwerk, etc.). Hab ich in der Schule noch gelernt - und einige noch im Alltag erlebt.
Stamme mütterlicherseits aus einem österreichischem Gastronomiebetrieb. Bei der Zusammenstellung des Bestellzettels ist mir "Bring a Schock Eier mit" gut erinnerlich.

Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 4100
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Fragen an ...

Beitrag von Ce Rhioton »

Die Antworten von Uwe Anton sind mitunter sehr aufschlussreich ("Weil es im Expo stand", "Weil es nicht im Expo stand"). :unschuldig:
Und auch der ehemalige Expo beschäftigt Testleser. Sieh an. :)

Benutzeravatar
Tostan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1695
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Fragen an ...

Beitrag von Tostan »

Tostan hat geschrieben:
14. März 2020, 22:24
Uwe Anton stellt sich zum achten Mal den Fragen von Roman Schleifer. Heute verrät er, wieso in seinen Romanen die Familie Voss immer wieder vorkommt und, was unter anderem im Expo von 3056 stand.

https://www.proc.org/achtzehn-fragen-an ... band-3056/

:aa:

-O- Tostan -O-
Dank Christian Montillon und Verena Themsen gibt es zwei Ergänzungen im ursprünglichen Interview

:aa:
-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

ZEUT-42
Ertruser
Beiträge: 1057
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Fragen an ...

Beitrag von ZEUT-42 »

^^ ich habe mich bei der Antwort von Verena Themsen vor Lachen gekrümelt. :rofl:

Jetzt brauche ich auch eine Regeneration... :wacko:

Benutzeravatar
Tostan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1695
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Fragen an ...

Beitrag von Tostan »

ZEUT-42 hat geschrieben:
15. März 2020, 23:51
^^ ich habe mich bei der Antwort von Verena Themsen vor Lachen gekrümelt. :rofl:

Jetzt brauche ich auch eine Regeneration... :wacko:
:fg:
To Live Is To Die

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7662
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Fragen an ...

Beitrag von AARN MUNRO »

Es war doch völlig logisch, was Verena da sagte ... ich muss ihr zustimmen. B-)
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Tostan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1695
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Fragen an ...

Beitrag von Tostan »

Verena antwortet unter anderem darauf, ob in ihren Romane neue Technik Pflicht ist und was Atlan noch überrascht

https://www.proc.org/elf-fragen-an-vere ... band-3057/

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 7169
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Fragen an ...

Beitrag von Richard »

Hmhmhm.
Es wird bei Atlan immer wieder ins Spiel gebracht, dass er "einige Jahrtausende aelter sei" - so auch wieder hier im Interview mit Verena.
Eigentlich sollte allen klar sein, dass Atlan den groessten Teil seiner Lebenszeit auf der Erde in seiner unterirdischen Klause verbracht hat; von seiner Zeit im Asyl von Traversan ist nicht viel bekannt aber ich denke, man kann auch hier davon ausgehen, dass Atlan doch die meiste Zeit im Tiefschlaf verbracht hat.

Es gibt da natuerlich die lange Reise in die Jenzeitigen Lande aber da hat er wohl auch nicht staendig rigendwelche Kaempfe überstanden.
Atlan hat wohl dank seiner militaerischen Ausbildung bei den Arkoniden uns wohl v.a. auch dank seines Einsatzes im Krieg gehen die Maahks mehr Erfahrung.

@Tostan: koenntest du das mal an entsprechender Stelle weitergeben? Mich würde da ein Feedback interessieren.

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7662
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Fragen an ...

Beitrag von AARN MUNRO »

Richard hat geschrieben:
21. März 2020, 19:38
Hmhmhm.
Es wird bei Atlan immer wieder ins Spiel gebracht, dass er "einige Jahrtausende aelter sei" - so auch wieder hier im Interview mit Verena.
Eigentlich sollte allen klar sein, dass Atlan den groessten Teil seiner Lebenszeit auf der Erde in seiner unterirdischen Klause verbracht hat; von seiner Zeit im Asyl von Traversan ist nicht viel bekannt aber ich denke, man kann auch hier davon ausgehen, dass Atlan doch die meiste Zeit im Tiefschlaf verbracht hat.

Es gibt da natuerlich die lange Reise in die Jenzeitigen Lande aber da hat er wohl auch nicht staendig rigendwelche Kaempfe überstanden.
Atlan hat wohl dank seiner militaerischen Ausbildung bei den Arkoniden uns wohl v.a. auch dank seines Einsatzes im Krieg gehen die Maahks mehr Erfahrung.

@Tostan: koenntest du das mal an entsprechender Stelle weitergeben? Mich würde da ein Feedback interessieren.
Deshalb schrieb ich neulich in einer Atlan-Kurzgeschichte:"Meine 300 Jahre zusätzliche Lebenszeit durch ES bei rund zwanzigtausend Schlafjahren."
Meines Erachtens hatte ES in alle hundert Jahre für ca. drei Jahre gewreckt. Das macht rein arithmetisch bei den originalen zehntausend Jahren rund 300 Jahre lebendig akkumulierte Erfahru gszeit.Dass schließt auch ganz klar die Kneifel-Zeitabenteuer ein. Was bei RC auf Traversan geschah, wissen wir nicht.Da ist aber noch Luft für Erzä#hlungen.Auch in den 700 Flugjahren "zum Thez" gibt es wohl nicht sooviel an Bord zu tun, dass man hier von akkumulierter Lebenserfahrung sprechen kann. Eihgentlich müsste sich an Bord der ATLANC immer alles wiederholt haben an sozialen Problemen. Tiefschlaf für alle wäre besser gewesen.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Wenn ich Sense of Wonder will, lese ich Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Tostan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1695
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Fragen an ...

Beitrag von Tostan »

Wim Vandemaan, alias Expo-Autor Hartmut Kasper, schreibt seinen vierten Roman im Mythos-Zyklus. Im Interview mit Roman Schleifer verrät er, ob alle offenen Enden des Zyklus geschlossen werden und ob Perry Rhodan im nächsten Zyklus nach Andromeda aufbricht, um die dortige Allianz zu sprengen.

https://www.proc.org/neunzehn-fragen-an ... os-zyklus/

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Benutzeravatar
Verkutzon
Terraner
Beiträge: 1107
Registriert: 22. März 2017, 19:41
Wohnort: Grundamoar

Re: Fragen an ...

Beitrag von Verkutzon »

Tostan hat geschrieben:
27. März 2020, 22:23
Wim Vandemaan, alias Expo-Autor Hartmut Kasper, schreibt seinen vierten Roman im Mythos-Zyklus. Im Interview mit Roman Schleifer verrät er, ob alle offenen Enden des Zyklus geschlossen werden und ob Perry Rhodan im nächsten Zyklus nach Andromeda aufbricht, um die dortige Allianz zu sprengen.

https://www.proc.org/neunzehn-fragen-an ... os-zyklus/

:aa:

-O- Tostan -O-
Interessantes Interview Tostan :st:
Besonders dein Fazit, dass, was auch immer in unserem Leben passiert, die PR-Serie eine Konstante ist und (hoffentlich!) bleibt... das fand ich nett.
Verkutzon sah eine endlose Schwärze. Ein nie gekanntes Schwindelgefühl erfasste ihn. Ungläubig liess er Laires Auge sinken. Aus: PR-Heft 1120

Benutzeravatar
Tostan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1695
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Fragen an ...

Beitrag von Tostan »

Verkutzon hat geschrieben:
28. März 2020, 09:21
Tostan hat geschrieben:
27. März 2020, 22:23
Wim Vandemaan, alias Expo-Autor Hartmut Kasper, schreibt seinen vierten Roman im Mythos-Zyklus. Im Interview mit Roman Schleifer verrät er, ob alle offenen Enden des Zyklus geschlossen werden und ob Perry Rhodan im nächsten Zyklus nach Andromeda aufbricht, um die dortige Allianz zu sprengen.

https://www.proc.org/neunzehn-fragen-an ... os-zyklus/

:aa:

-O- Tostan -O-
Interessantes Interview Tostan :st:
Besonders dein Fazit, dass, was auch immer in unserem Leben passiert, die PR-Serie eine Konstante ist und (hoffentlich!) bleibt... das fand ich nett.
Freut mich, dass es interessant war.
Da Fazit war von Oliver Fröhlich ... :-)

:aa:
-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Benutzeravatar
Tostan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1695
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Fragen an ...

Beitrag von Tostan »

Richard hat geschrieben:
21. März 2020, 19:38
Hmhmhm.
Es wird bei Atlan immer wieder ins Spiel gebracht, dass er "einige Jahrtausende aelter sei" - so auch wieder hier im Interview mit Verena.
Eigentlich sollte allen klar sein, dass Atlan den groessten Teil seiner Lebenszeit auf der Erde in seiner unterirdischen Klause verbracht hat; von seiner Zeit im Asyl von Traversan ist nicht viel bekannt aber ich denke, man kann auch hier davon ausgehen, dass Atlan doch die meiste Zeit im Tiefschlaf verbracht hat.

Es gibt da natuerlich die lange Reise in die Jenzeitigen Lande aber da hat er wohl auch nicht staendig rigendwelche Kaempfe überstanden.
Atlan hat wohl dank seiner militaerischen Ausbildung bei den Arkoniden uns wohl v.a. auch dank seines Einsatzes im Krieg gehen die Maahks mehr Erfahrung.

@Tostan: koenntest du das mal an entsprechender Stelle weitergeben? Mich würde da ein Feedback interessieren.
Also, ich hab lange überlegt, ob ich Hartmut die Frage stelle, habe ich dann dagegen entschieden.
Warum?
Jede Antwort hätte die zukünftigen Möglichkeiten reduziert. So bleibt es das Fragezeichen und wir können uns auf endlose Geschichten freuen - sofern sie irgendwann erzählt werden.
Und wenn er jetzt nur 300 Jahre in Echtzeit gelebt hätte (so diese Aussage gekommen wäre), dann wäre er plötzlich nicht mehr der 10.000 Jahre alte Arkonide, wie wir ihn in Band 50 begegnet sind und ihn seit damals so im Bewusstsein haben.
Nein, da hab ich lieber das Fragezeichen und die Spekulation und die vielfältigen Storymöglichkeiten statt einer Begrenzung.

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 7169
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Fragen an ...

Beitrag von Richard »

Nun ... er wäre weiterhin vor mehr als 13.000 Jahren geboren, somit nach normaler Rechnung eben so alt.
Und wie ich schon schrieb: es sollte allen Leuten, die die PR Historie kennen, klar sein, dass Atlan tatsächlich viele Jahrtausende im Tiefschlaf verbracht hat.
Für mich ist es kaum nachvollziehbar was sich in den letzten 100 Jahren getan hat .. insofern ist ein Handlungsträger, der mehrere Jahrhunderte aktiv gelebt hat, durchaus immer noch eine Person, die zumindest potentiell sehr viele Dinge erlebt haben koennte.

Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen, dass ich die erste Person bin die dies Frage in den Raum gestellt hat (den Anspruch hab ich nicht)....

Benutzeravatar
Tostan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1695
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Fragen an ...

Beitrag von Tostan »

Richard hat geschrieben:
31. März 2020, 01:59
Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen, dass ich die erste Person bin die dies Frage in den Raum gestellt hat (den Anspruch hab ich nicht)....
Vemutlich nicht - und vermutlich haben sie alle keine konkrete Antwort gefunden.
Du kannst aber an die LKS schreiben und einen Con besuchen und die Expokraten fragen ... :-)

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Benutzeravatar
Tostan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1695
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Fragen an ...

Beitrag von Tostan »

18 Fragen zu Band 3059 und 18 Antworten von Leo Lukas
https://www.proc.org/achtzehn-fragen-an ... oman-3059/

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Benutzeravatar
Tostan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1695
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Fragen an ...

Beitrag von Tostan »

Michelle Stern verrät, wie es ist, aus Sicht eines Eisklotzes zu schreiben, und welches Potenzial Zemina Paath für den nächsten Zyklus hat.

https://www.proc.org/zwoelf-fragen-an-m ... oman-3060/

:aa:
-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Benutzeravatar
Tostan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1695
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Fragen an ...

Beitrag von Tostan »

Michael Marcus Thurner verrät im Interview mit Roman Schleifer, ob Monkey auserzählt ist und wieso auf Oxtorne die Einheimischen bevorzugt werden.

https://www.proc.org/dreizehn-fragen-an ... band-3061/

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Benutzeravatar
Tostan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1695
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Fragen an ...

Beitrag von Tostan »

Susan Schwartz verrät im Interview den Grund für die Vibrationen innerhalb Terras und wie die Serienhandlung der Vergangenheit die gegenwertige Dramaturgie verändert hat.

https://www.proc.org/dreizehn-fragen-an ... band-3062/

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Antworten

Zurück zu „Heftserie EA“