Perry Rhodan - Der Film

Sonstiges rund um das Thema Perry Rhodan, auch Merchandising
Antworten
Benutzeravatar
AushilfsMutant
Terraner
Beiträge: 1331
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von AushilfsMutant »

Troll Incorporation hat geschrieben:Die Anmoderation und das Zwischen-fertig-machen bei SchleFaZ: :devil:
https://www.schlefaz.de/mediathek/perry ... m-weltall/
Gruselig. :P
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)
Benutzeravatar
mardie
Siganese
Beiträge: 34
Registriert: 17. Juni 2020, 11:10

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von mardie »

Gibts irgend was Neues zu einer Verfilmung?
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 9999
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von Klaus N. Frick »

mardie hat geschrieben: 12. August 2020, 09:06 Gibts irgend was Neues zu einer Verfilmung?
Nein.
astroGK
Ertruser
Beiträge: 753
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von astroGK »

mardie hat geschrieben: 12. August 2020, 09:06 Gibts irgend was Neues zu einer Verfilmung?
Die Erstauflage hatte ich inzwischen für unverfilmbar. Was ich für möglich halte ist eine Verfilmung der NEO Staffel 1. Der Zeitpunkt des Flugs zum Mond liegt in der Zukunft im Jahr 2036 und es gibt einen guten Grund dafür warum wieder dorthin aufgebrochen wird. Ebenso sind politische und gesellschaftliche Verhältnisse zeitgemäß.
So einen Film würde ich mir sogar gerne anschauen, obwohl (oder vielleicht gerade weil) ich die NEO Serie nicht lese
Benutzeravatar
AushilfsMutant
Terraner
Beiträge: 1331
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von AushilfsMutant »

Ich würde ja einfach die Lemuria Miniserie verfilmen. :D

Vor Band 4000 in einen Silberband gegossen wirds eh nix werden. :P
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)
Commander
Siganese
Beiträge: 28
Registriert: 2. September 2020, 10:45

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von Commander »

Bei allem was bisher filmtechnisch so bei PR gelaufen ist sollten wir lieber mal den Mantel des Schweigens darüber decken.

SOS im Weltraum lief sogar mal als SchleFAz, leider hab ich dass verpasst, in der Variante könnte er direkt gut gewesen sein ... :devil:
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15887
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von Elena »

Was bitte ist ein "SchleFAz"?
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
Eric Manoli
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1785
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von Eric Manoli »

Die schlechtesten Filme aller Zeiten

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Die_sch ... ler_Zeiten
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<
fenny
Siganese
Beiträge: 14
Registriert: 6. Juli 2020, 20:47

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von fenny »

Ehrlich gesagt glaube ich nicht an einen Film oder eine Serie aber wenn man einen machen wollte und den Original-Stoff verwenden wollte, da könnte ich mir am ehesten Atlans Geschichte aus seiner ersten Rückschau vorstellen:

Atlan ist Kristallprinz und Admiral im Methankrieg, kommt zur Erde, gründet Atlantis und dann die ganze Handlung, bis er in die Kuppel geht.
Da das zuviel Stoff für einen Film wäre, böte sich da eher eine Serie an.

Dieser Stoff hätte mehrere Vorteile:
Man könnte gleich mal mit Raumschiffen, Raumschlachten, exotischen Schauplätzen (Arkon, Venus) anfangen, hätte einen starken Aha-Moment (Larsaf III ist die Erde), hauptsächlich humanoide Figuren, die von Schauspielern dargestellt werden können.
Je nach Bedarf könnte man die Geschichte kürzen oder erweitern und neue Figuren einführen, ohne den Fans zu sehr auf die Füße zu treten, trotzdem wäre der Wiedererkennungswert da.
Probleme mit irgendwelchen amerikanischen Befindlichkeiten sollte es da auch nicht geben, da die USA da noch gar nicht existieren.

Ist die Sache erfolgreich, kann man wie folgt weitermachen: ein paar Zeitabenteuer bis Atlan in Perrys Zeit angekommen ist. Gemeinsam mit Atlan erfährt der Zuschauer Perrys Geschichte in Museen und Archiven oder durch Erzählungen/Rückblicke, die beiden treffen sich, dann geht es gemeinsam gegen die wieder aktiven Druuf.

Das ganze dann noch mit der Optik von Jupiter Ascending.
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15887
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von Elena »

Deine Idee gefällt mir, fenny. Aber ich befürchte, auch das wird nicht passieren.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Streichholzentität
Plophoser
Beiträge: 365
Registriert: 26. Mai 2019, 19:49

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von Streichholzentität »

Seh ich bissl anders, also nicht das mir deine Idee missfällt, jedoch der Bogen.
Staffel 1, ad Luna;
Wir lernen Perry und Bull kenn, dazu irgendwo Homer, Mercant, Mutanten, böse Mächte/Blöcke. Perry wird uns nahe gebracht, fliegt zum Mond und steht im Finale vor Arkoniden...
St 2; Luna;
Perry einigt sich mit den Arkoniden und erfährt deren Story (Krankheit, Rätsel noch unerwähnt), auf der Erde gehen die Intrigen (Mutanten, Mächte, Homer ab in Bau) weiter.
Wer jetzt hier an Expanse denkt.... :unschuldig:
St 3; 3. Macht
Perry kommt heim, bloss was ist daheim? Moralischer Zwist, Blöcke intrigieren, böse Mutanten stänkern, Homer übereignet ne Privatinsel (?) anonym, Sympatisanten sammeln sich.Manche haben Angst vor dem neuen/anderen/alten Perry. Ein feindlicher Anschlag geht schief. Perry tritt global auf und, 3. Macht.
St 4; Nicht allein
Rennen zum Mars/ Venus etc.... 3. Macht wächst, findet überall Anhänger, ärgert sich mit fdl. Agenten/Mutanten rum..
Usw usf.
Siehe EA! B-)


Oder so
Benutzeravatar
Heykh
Marsianer
Beiträge: 217
Registriert: 6. April 2020, 12:42

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von Heykh »

astroGK hat geschrieben: 18. August 2020, 18:39 Die Erstauflage hatte ich inzwischen für unverfilmbar.
Wieso?
Wer HTML postet oder gepostetes HTML quotet oder sich gepostetes oder gequotetes HTML beschafft, um es in Verkehr zu bringen, wird geplonkt.
:rolleyes:
Es gibt 10 Gruppen von Menschen: Die, die Binärcode verstehen und die, die ihn nicht verstehen.
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15887
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von Elena »

Eric Manoli hat geschrieben: 19. September 2020, 23:20 Die schlechtesten Filme aller Zeiten

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Die_sch ... ler_Zeiten
Ah, danke schön.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
Wulfman
Plophoser
Beiträge: 390
Registriert: 29. Juni 2012, 21:36
Kontaktdaten:

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von Wulfman »

Heykh hat geschrieben: 20. September 2020, 02:21
astroGK hat geschrieben: 18. August 2020, 18:39 Die Erstauflage hatte ich inzwischen für unverfilmbar.
Wieso?
Versteh ich (auch?) nicht. Man fängt einfach vorne an und schaut wo es hinführt. Eine Serie wäre eventuell die noch bessere Lösung. Ein Drehbuch wird ohnehin immer anders aussehen, als die Romanvorlage, also wird es vom Original stark abweichen. Kommt nur darauf an, ob es gut oder schlecht wird...
Mein Youtube-Kanal mit 3D-Animationen zu Perry Rhodan: https://www.youtube.com/user/ScheidleDesign
Private Webseite: https://scheidle-design.de/
astroGK
Ertruser
Beiträge: 753
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von astroGK »

Heykh hat geschrieben: 20. September 2020, 02:21
astroGK hat geschrieben: 18. August 2020, 18:39 Die Erstauflage hatte ich inzwischen für unverfilmbar.
Wieso?
weil die geschichtliche Periode zwischen 1961 bzw. 1969 und 2020 eben anders gelaufen ist. Diese Alternativwelt will außer uns Altlesenden niemand mehr sehen, glaube ich.
Rhodan NEO dagegen ist viel moderner und fängt mit 2036 an. Da wäre ein Film noch machbar.
Zuletzt geändert von astroGK am 21. September 2020, 00:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wulfman
Plophoser
Beiträge: 390
Registriert: 29. Juni 2012, 21:36
Kontaktdaten:

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von Wulfman »

Ja so kann man es natürlich sehen, aber ich denke bei einer Verfilmung muss man sich von Begriffen wie EA oder Neo lösen.
Mein Youtube-Kanal mit 3D-Animationen zu Perry Rhodan: https://www.youtube.com/user/ScheidleDesign
Private Webseite: https://scheidle-design.de/
astroGK
Ertruser
Beiträge: 753
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von astroGK »

Wulfman hat geschrieben: 21. September 2020, 00:19 Ja so kann man es natürlich sehen, aber ich denke bei einer Verfilmung muss man sich von Begriffen wie EA oder Neo lösen.
Wie würdest du dich davon lösen?
Benutzeravatar
Wulfman
Plophoser
Beiträge: 390
Registriert: 29. Juni 2012, 21:36
Kontaktdaten:

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von Wulfman »

Es gibt im Film/Serie keine EA oder Neo mehr. Es gibt nur noch die Marke "Perry Rhodan" und Drehbücher, die sich grundsätzlich an der Geschichte orientieren, aber dann doch neu schreibt. Die wichtigsten Völker und Charaktere muss man dabei natürlich integrieren. Es ist wird zwangsläufig (weil Drehbücher halt ganz anders geschrieben werden als Heftromane) eine neue Geschichte werden.
Mein Youtube-Kanal mit 3D-Animationen zu Perry Rhodan: https://www.youtube.com/user/ScheidleDesign
Private Webseite: https://scheidle-design.de/
Benutzeravatar
Heykh
Marsianer
Beiträge: 217
Registriert: 6. April 2020, 12:42

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von Heykh »

astroGK hat geschrieben: 21. September 2020, 00:16 glaube ich.
Wer glaubt sollte in die Kirche gehen. :P

Gut argumentiert, Wulfman.
Wer HTML postet oder gepostetes HTML quotet oder sich gepostetes oder gequotetes HTML beschafft, um es in Verkehr zu bringen, wird geplonkt.
:rolleyes:
Es gibt 10 Gruppen von Menschen: Die, die Binärcode verstehen und die, die ihn nicht verstehen.
astroGK
Ertruser
Beiträge: 753
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von astroGK »

Wulfman hat geschrieben: 21. September 2020, 00:53 Es gibt im Film/Serie keine EA oder Neo mehr. Es gibt nur noch die Marke "Perry Rhodan" und Drehbücher, die sich grundsätzlich an der Geschichte orientieren, aber dann doch neu schreibt. Die wichtigsten Völker und Charaktere muss man dabei natürlich integrieren. Es ist wird zwangsläufig (weil Drehbücher halt ganz anders geschrieben werden als Heftromane) eine neue Geschichte werden.
Meiner Meinung nach hätte es einen neuen Perry Rhodan Film bereits gegeben wenn dieses Konzept aussichtsreich genug für einen Kassenerfolg gewesen wäre. Ob so ein Film dann noch Perry Rhodan wäre, das lass ich mal dahin gestellt.
In jedem Fall müsste aber so ein Film einen der Anfänge, entweder von Neo oder der Erstauflage beinhalten. Entweder 1971 oder 2036 ist Perry Rhodan zum Mond geflogen und hat dort die Arkoniden angetroffen. Und da dies für NEO noch in der Zukunft liegt, ist meine Überzeugung, dass diese Variante genommen würde.
Benutzeravatar
Eric Manoli
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1785
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von Eric Manoli »

In einem Film oder Serie spielt das Datum eine untergeordnete Rolle.

Auch wenn jetzt so mancher Aufheult, Wulfman hat Recht, das Drehbuch ist eine eigene Geschichte.

Letztlich geht es um die Grundlage.
Welche der Serien kann hier helfen mehr Zuschauer zu gewinnen.

Wenn man z. Beispiel die EA als Grundlage nimmt, dann darf die Handlung trotzdem 2038 beginnen wenn man dies solide Aufbaut.
Der allgemeine Zuschauer kennt diesen Termin nicht und bei stimmiger Erzählungen wird es niemand groß Stören.

Ausser natürlich allen die sowieso nur danach suchen. Soll es ja bei den Romanen auch geben.
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<
Streichholzentität
Plophoser
Beiträge: 365
Registriert: 26. Mai 2019, 19:49

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von Streichholzentität »

Seh ich auch so, die EA Zeitangaben sind überlebt und wohl keiner mtrsut dich an SteampunkSF (Lochstreifen, klickende Relais...) oder Dschungelvenus....
PR ist der Rahmen, etablierte Vöker, SI's und Technik. Ich sehe da eher auch StarTrek als Expanse oder Bab5 als vergleichbar.
astroGK
Ertruser
Beiträge: 753
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von astroGK »

Streichholzentität hat geschrieben: 21. September 2020, 19:36 Seh ich auch so, die EA Zeitangaben sind überlebt und wohl keiner mtrsut dich an SteampunkSF (Lochstreifen, klickende Relais...) oder Dschungelvenus....
PR ist der Rahmen, etablierte Vöker, SI's und Technik. Ich sehe da eher auch StarTrek als Expanse oder Bab5 als vergleichbar.
Ist letztlich sowieso egal, denn es ist kein Film in Planung und auch nicht absehbar. Viel wahrscheinlicher ist das aus der Fanszene ein guter Animationsfilm gestaltet wird irgendwann in naher Zukunft. Weil die Technik für Animation von Figuren und Raumschiffen ist bereits sehr fortgeschritten, so dass sie auch von Amateuren genutzt werden kann.
Benutzeravatar
Wulfman
Plophoser
Beiträge: 390
Registriert: 29. Juni 2012, 21:36
Kontaktdaten:

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von Wulfman »

astroGK hat geschrieben: 22. September 2020, 00:18 Ist letztlich sowieso egal, denn es ist kein Film in Planung und auch nicht absehbar.
Wer sagt denn sowas? Es ist doch schon seit... äh... Jahrzehnten ein Film in Planung. Und wenn man so lange plant, dann muss es doch ein Kracher werden! :devil:
Mein Youtube-Kanal mit 3D-Animationen zu Perry Rhodan: https://www.youtube.com/user/ScheidleDesign
Private Webseite: https://scheidle-design.de/
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 9999
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von Klaus N. Frick »

Wulfman hat geschrieben: 22. September 2020, 00:25 Wer sagt denn sowas? Es ist doch schon seit... äh... Jahrzehnten ein Film in Planung. Und wenn man so lange plant, dann muss es doch ein Kracher werden! :devil:
Na ja. Fakt ist, dass unsere Geschäftsführung die Filmrechte an ein Unternehmen vergeben hat – recht aktuell –, das sich mit dem Thema beschäftigt.

Die Redaktion ist da nicht involviert.
Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN-Allgemeines“