Requien für ES

Antworten
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1727
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

HGA Parallel Universum

Das kanonische Neoversum unterscheidet sich bekanntlich ab 2012 von unserer Realität. Hier der Hinweis

https://www.perrypedia.de/wiki/21._Jahrhundert_(PR_Neo)

In diesem Parallel Universum gab es keine Corona Krise.

Dann gibt es noch das von mir generierte gemischte EA/Neoversum in welchem die vergangenen Storys spielten.
In diesem fiktiven Parallel Universum führte ich in den INTERMEZZOS rückwirkend die Pandemie ebenfalls ein

Hiermit erkläre ich die Pandemie für auslaufend. Es gibt keine zweite Welle und ab sofort einen wirksamen Impfstoff. 🤔

Wenn es in der Realität nur auch so einfach wäre. 🤭🤭

Wünschen wir uns das Beste. 🍜🍜
„Cappuccino und Earl Grey ☕🍵🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1727
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

In Memory : Gucky

https://www.perrypedia.de/wiki/Gucky
PERRY RHODAN-Redaktion: Der Ilt muss sterben!
https://perry-rhodan.blogspot.com/2020/ ... erben.html

Es ist also wahr, jetzt haben die Expokraten ein weiteres Urgestein des Perryversums heraus schreiben lassen.

Ist der Mausbiber damit endgültig Tot oder gibt es noch eine Rückkehr in irgendeiner Weise. Im Perryversum ist bekanntlich Vieles möglich 😇

Man möchte wohl testen wie die Guckyisten der Altleserschaft reagiert. Well Done..

Ich persönlich habe Walter Ernstings Paradefigur im Jahr 1966 als Dreizehnjaehriger in der Zweitauflage Band 18

https://www.perrypedia.de/wiki/Die_Rebellen_von_Tuglan

kennen und lieben gelernt. Für mich war Gucky allerdings untrennbar mit seinem Schöpfer oder zumindest mit demjenigen verbunden, der ihm zum Leben erweckt hat, nämlich Walter Ernsting alias Clark Darlton.

Wie kein Anderer hat er Gucky zu dem gemacht, was er im Perryversum  erlebte und uns Fans damit Freude durch das Lesen seiner unzähligen Abenteuern bereitete.

Später selbst als Hobby Autor hatte ich Probleme damit die Figur mit Leben zu erfüllen. Ergo ließe ich ihn auch nie agieren.
Zutiefst war Gucky mit Walter verbunden.

Ich kann verstehen wenn die heutige Autorenschaft mit Gucky Probleme hat. Allerdings kann ich nicht nachvollziehen wenn die Genannte begeistert geklatscht haben soll, als die Expokraten den "Tod" von Gucky beschlossen hat. Ich habe dies allerdings nur irgendwo im Forum gelesen, habe allerdings die Quelle vergessen. Falls das wahr ist frage ich mich wie die vielen Guckyisten der Altleser darauf reagiert. 🤔🤭🤪😭
„Cappuccino und Earl Grey ☕🍵🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 9912
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: Requien für ES

Beitrag von Klaus N. Frick »

Homer G Adams hat geschrieben: 24. Juli 2020, 16:38
Ich kann verstehen wenn die heutige Autorenschaft mit Gucky Probleme hat.
Das hat sie meiner Ansicht nach nicht ...
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1727
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Klaus N. Frick hat geschrieben: 24. Juli 2020, 16:46
Homer G Adams hat geschrieben: 24. Juli 2020, 16:38
Ich kann verstehen wenn die heutige Autorenschaft mit Gucky Probleme hat.
Das hat sie meiner Ansicht nach nicht ...
Hm, wieso dann Guckys voraussichtlicher Tod? Test wie die vielen Guckyisten darauf reagieren. Oder hat sich Gucky einfach überlebt?
„Cappuccino und Earl Grey ☕🍵🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Benutzeravatar
Eric Manoli
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1660
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Requien für ES

Beitrag von Eric Manoli »

viewtopic.php?f=10&t=12284

Hier erklärt Klaus alles wichtige.
Kurz, etwas was wie Gucky aussah ist gestorben.
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15854
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Requien für ES

Beitrag von Elena »

Gibt an verschiedenen Stellen hier im Forum bereits die Erklärung, dass nicht unser Gucky gestorben ist.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1727
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Eric Manoli hat geschrieben: 24. Juli 2020, 19:39 viewtopic.php?f=10&t=12284

Hier erklärt Klaus alles wichtige.
Kurz, etwas was wie Gucky aussah ist gestorben.
Moin Eric,

Toll dann bin ich beruhigt
Danke für die Info Eric🍜🍜
„Cappuccino und Earl Grey ☕🍵🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1727
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Elena hat geschrieben: 25. Juli 2020, 00:25 Gibt an verschiedenen Stellen hier im Forum bereits die Erklärung, dass nicht unser Gucky gestorben ist.
Moin Elena,

Dann können wir wohl alle beruhigt Frühstücken 🍜🍜🍜🥣🥐🍔 :rolleyes:
„Cappuccino und Earl Grey ☕🍵🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1727
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Hola,

Ich liebe solche Nebenfiguren, wie dieser hier:

https://www.perrypedia.de/wiki/Bernhard_Frank_(PR_Neo)

Nun denn, ein weiteres

INTERMEZZO

Bericht Bernhard Frank, Ende 2037

Hinter der Archimedes, einem der neuen Modulraumer der Ares Klasse wurde die Commercial Plattform von Terrania Orbital

https://www.perrypedia.de/wiki/Zarakh%27khazil_(PR_Neo)

immer kleiner und reduzierte sich zu einem winzigen Lichtpunkt. Die neuartigen Ionentriebwerke, ein erfolgreiches ferronisch-terranisches Joint Venture Projekt, trieb die Archimedes mit einer so hohen Geschwindigkeit durch den interplanetarischen Raum des Solsystems, dass wir unseren Zielpunkt in nur knapp einer Woche erreichen konnten. Die neue Ferronisch - Terranische UNION (TFU) machte trotz den ". Zweiten Archaischen Perioden" die Kolonisierung des Solsystems und gar mit den neuen lichtschnellen Archen Raumschiffen der Lokalen Flocke möglich. Dazu war die Ueberlicht-Raumfahrt der arkonidischen oder topsidischen Hypertechnik nicht notwendig. Allein die Ferronische Non Hypertechnik war der terranischen Technologie noch um 500 Jahre voraus. Diese war perfekt für das Zeitalter der galaxienweiten Hyperstuerme geeignet, welche die Ueberlicht-Raumfahrt verunmoeglichte, allerdings wie bereits erwähnt, der TFU die Kolonisierung des Solsystems und der Lokalen Flocke ermöglichte.

Kaltfusion Reaktoren auf den neuen TFU Raumschiffen sorgten für die notwendigen Energien, um die Archimedes zu ihrem Ziel zu bringen.

Das Interplanetar Raumschiff, ein Zylinder von vierhundert Meter Länge, setzte sich aus unzähligen Fracht und Passagiermodulen zusammen und eben den spornartigen Schiffskern der Aresklasse.
"Ein Traum geht für dich in Erfüllung, nicht Dadd" , sagte meine Tochter Caroline zu mir, die mit mir zusammen in der Aussichts Lounge der Ersten Klasse saß und den Abflug der Archimedes von  Terrania Orbital mit verfolgte.
Sie war im Auftrag der TFU unterwegs,
um mit ihrer psionischen Begabung eine Aufgabe auf dem Roten Planeten zu erfüllen.

https://www.perrypedia.de/wiki/Caroline_Frank_(PR_Neo)

Sie benutzte dabei das nächste Schiff, welches zum Mars reiste. Zufällig benutzte ihr Daddy das gleiche Schiff, um sich seinen Real Traum zu erfüllen, den Mars zu besuchen. Für Leute mit viel Geld war das seit einem Jahr möglich. Meine Freundschaft seit der Corona Krise 2020 mit Homer G Adams und mit Marc machte mich 17 Jahre später zu einem mehrfachen Milliardär.
"Manchmal meine ich zu Träumen, wenn ich an die Entwicklung innerhalb eines Jahres denke", sagte meine Tochter, die Psionikerin. "Vor eineinhalb Jahren mussten wir noch mit einem Atomkrieg rechnen und jetzt leben wir in einer Union mit einem befreundeten humanoiden Alienvolk und reisen in einer Woche zum Mars. Und das mit der Technik eben jenes Volkes mit dem wir eine Allianz gebildet haben. Was für eine fantastische Entwicklung. "
" Darf ich mich zu Ihnen setzen? ", fragte uns in diesem Augenblick ein junger blauhaeutiger etwas gedrungen gebauter Mann vom Planeten Ferrol aus dem Wegasystem.
" Gerne ", erwiderte ich automatisch. Der junge Mann warf vor allem Caroline neugierige Blicke zu, welche meine Tochter erwiderte. Der junge Ferrone hieß Herloss und war zur marsianischen ferronischen Siedlung Lahmu Nos
unterwegs, welche den Ferronen im Zuge des Union's Vertrages unter anderem überlassen wurde.

Wahrend ich den guten Cappuccino und den arkonidischen Kaffee, den Camano, auf dem Aussichtsdeck und natürlich den Flug der Archimedes genoss, blieben die jungen Leute unter sich. Sollten sie doch, ich lebte gerade meinen Traum, den Raumflug zum Mars und vielleicht die Besichtigung desselben.
„Cappuccino und Earl Grey ☕🍵🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1727
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

I N T E R M E Z Z O
Bericht Bernhard Frank
Ares City, Mars, Ende 2037
Spoiler:
Wir verließen den Transfertunnel vom Raumhafen in die Base namens "Ares City". Neben der Bradbury Station die momentan größte "Siedlung" im Valles Marineris auf dem Roten Planeten. Noch war der Mars rot allerdings begannen die ferronischen Spezialisten längst mit dem Terraforming.

Mit grotesken wiegenden Schritten, geschuldet der nur dreißig prozentigen Gravitation im Vergleich zur irdischen Schwerkraft, erreichten wir Besucher die Hauptschleuse der Base. Die neuen Kolonisten und ihr Gepäck waren inzwischen in die Transport Bubbles  verfrachtet worden und unterwegs zu ihren Zielen.

Seit ich nach dem überraschenden Tod meiner Frau mich entschieden hatte neu zu beginnen, machte mir die interplanetaren Gravitationsunterschiede im Solsystem noch kaum etwas aus. Das rührte daher, weil ich in
einem der riesigen Klinikschiffe der Galaktischen Mediziner "(Aras), welche seit sieben Monate im Orbit um die Erde kreisten, dessen Dienstleistungen nutzte. Drei dieser Stations großen Raumschiffe hatte es während des Aufkommens der galaxienweiten Hyperorkane ins Solsystem verschlagen. Neben einer Flotte
aus der galaktischen  Zivilisation. Dazu gehörten Arkoniden, Aras, Mehandor und andere Individuen. Da die Terraner und Ferronen  inzwischen von den Galaktikern "entdeckt" wurden und die beiden Völker sich inzwischen als ein Teil der Galaktischen Zivilisation begriffen, wurden die galaktischen Neuankömmlinge, zu einem Teil der Solaren Gesellschaft, da die Galaktiker nicht mehr aus dem Solsystem wegfliegen konnten.
Da die TFU die galaktische Währung, den Chronner anerkannte, wurden die Galaktiker auch zu einem Teil der Wirtschaft innerhalb der neuen TFU.
Eines der Klinikschiffe der Aras im irdischen Orbit bot zahlungskraeftigen Patienten sogenannte Bio Upgrads an welche die Kunden um Jahrzehnte verjüngte. Ich sah beispielsweise wie Mitte Vierzig aus und fühlte mich auch so. Dazu hatte ich meinen Körper einer Augmentierung unterziehen lassen, welche mich beispielsweise die Raumfahrt leichter ertragen ließ. Auch kosmische Strahlungen machten mir nicht mehr so viel aus, als vorher. Wenn ich mir alle 15 Jahre einen neuen Bio Upgrade verpassen ließ könnte ich, laut Aussage der Aras 200 Jahre alt werden. WOW. Noch war ich mir nicht sicher ob das Ganze nicht ein Werbegag der Galaktischen Mediziner darstellte.
Auch Herloss und Caroline waren mit den ferronischen Riesen Shuttle's den sogenannten "Bubbles" unterwegs zu ihren Zielen, während ich als Tourist und als Investor unterwegs war. Homer G Adams hatte mir einige Tipps über marsianische Firmen gegeben. Ares City war hierfür genau der richtige Ort. Seit meine Frau leider verstarb war ich vermehrt als Geschäftsmann, das heißt interplanetar unterwegs. Meine Ziele waren bereits nicht nur die immer zahlreicheren Orbital Stationen und Luna gewesen. Jetzt war halt der Mars an der Reihe.

Die submarsianische Siedlung wurde von einer fünfzig Meter hohen und fünfhundert Meter durchmessenden transparenten Kuppel ferronischer Herkunft bedeckt. Die Base lag auf dem Grund des hier sieben Kilometer tiefen und nur einem Kilometer breiten Canyons. Er war einer der vielen parallelen Längstaeler des Valles Marineris.
Wir betraten die riesige Kuppel, durchschritten die Nutzgartenanlagen und betraten durch einen Tunnel den subplanetaren Bereich von Ares City. Bereits fast Tausend Fertigcontainer wurden um die Plaza gruppiert, welche das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Anlage bildete. Die Container enthielten alles was eine Zivilisation ausmachte. Hier in den Konferenz Container wurden die Geschäfte gemacht, welche die kommerzielle Zukunft des Planeten entschieden. Die ersten Produzenten errichteten ihre Anlagen kreisförmig um die zentrale Kuppel aus transparenten Ferrol Stahl, welche die kosmischen Strahlungen und die lebensfeindliche Umgebung der Mars Oberfläche abhielt.
In den Konferenz Container wurde vor allem um Minen auf dem Mars und dem Asteroiden Gürtel gerungen. Auch eine erste Börse existierte bereits. Sie beinhaltete hauptsächlich Minen Firmen.
Ich hatte erst wenige Termine absolviert, als mich meine Tochter auf einem Goldkanal meines Spezial Pods kurz ueber ihre Aufenthalts Koordinaten informierte und mir ein Not Signal sandte. Ich kontaktierte zwei Adressen, die ich auf dem Mars in solchen Fällen anrufen konnte. Eine kannte ich privat und die andere hatte ich von Homer G Adams. Ich übermittelte der Adresse von Homer die Zielkoords und traf mich an einem flugfaehigen Mars Shuttle mit einem Raketenantrieb. Nur diese funktionierten richtig im Flugmodus wegen der geringen Atmosphäredichte des Marses.
Cyriel Ghirmo da Zoltral erwartete mich bereits in ihrem Shuttle. Die wunderschöne und extrem gefährliche private arkonidische Spezial Agentin hatte ich auf dem Klinikschiff der Aras kennen und schätzen gelernt. Dort hatte sie sich von einem Einsatz erholt. Sie war mit der Galaktischen Flotte im Sol oder Larsaf System gestrandet. Gegen ihre übliche Söldnergebuehr engagierte ich sie automatisch, wenn ich diese bestimmte Nummer anrief. Sie gab sich im Übrigen äußerst geheimnisvoll. Wer sie wirklich war, hatte sie mir noch nicht mitgeteilt, obwohl wir eine kurze aber heftige Affäre hatten.
"Hallo augmentierter Barbar! Unser erster Einsatz steht an. Ich hoffe durch deinen Dagorkurs bei mir bist du mir eine Hilfe!"
Sie gab mir einen kurzen Kuss und ab ging die Post, während ich ihr über das Einsatzziehl berichtete und ein schlechtes Gewissen bekam, weil ich ihr verschwieg, dass ich eine weitere Adresse kontaktierte. Homer hatte mich ueber diese Wunderdinge berichtet. Schaun mer maal..
„Cappuccino und Earl Grey ☕🍵🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15854
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Requien für ES

Beitrag von Elena »

Hui, tolle Geschichte. Jetzt wirds spannend. Hoffentlich ist der Tochter nichts Schlimmes passiert und sie kann gerettet werden.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1727
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Elena hat geschrieben: 26. Juli 2020, 00:14 Hui, tolle Geschichte. Jetzt wirds spannend. Hoffentlich ist der Tochter nichts Schlimmes passiert und sie kann gerettet werden.
Sorry für die verspätete Rückmeldung. Ich habe es immer wieder versucht mit dem Tablet Kurzstorys zu schreiben. Infolge der virtuellen Tastatur gelingt es mir einfach nicht die notwendige persönliche Schreibatmosphaere dafür aufzubauen.
Ergo gibt es weiter allerhöchstens INTERMEZZO'S.

Sorry.. 😭
„Cappuccino und Earl Grey ☕🍵🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Benutzeravatar
Eric Manoli
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1660
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Requien für ES

Beitrag von Eric Manoli »

Aber es gibt doch auch für das Tablet Tastaturen. ;)

Hier ein Beispiel :
https://www.amazon.de/dp/B07V9MP2W3/ref ... iFbHBW253K
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1727
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Eric Manoli hat geschrieben: 30. Juli 2020, 13:37 Aber es gibt doch auch für das Tablet Tastaturen. ;)

Hier ein Beispiel :
https://www.amazon.de/dp/B07V9MP2W3/ref ... iFbHBW253K
Sicherlich, allerdings benötige ich eine spezielle "Schreibatmosphaere" welche mir nur ein großer PC bietet, der mir allerdings aus diversen Gründen erst so hoffe ich bis Ende des Jahres zur Verfügung steht. Bis dahin hoffe ich wieder genügend Kraft zum Schreiben zu finden. Aber das ist auch noch nicht sicher.
„Cappuccino und Earl Grey ☕🍵🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15854
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Requien für ES

Beitrag von Elena »

Wir warten einfach ab, Homer, und drücken Dir die Daumen! :st: :st:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1727
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Elena hat geschrieben: 30. Juli 2020, 23:28 Wir warten einfach ab, Homer, und drücken Dir die Daumen! :st: :st:
Moin Elena,

Danke Elena, du hast es verstanden :st: :rolleyes:
„Cappuccino und Earl Grey ☕🍵🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1727
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Und weiter gehen die Mars Missionen, diesmals von der guten alten NASA aus. Sie ist noch nicht tot ;)

https://www.br.de/nachrichten/wissen/us ... ll,S67JN84
„Cappuccino und Earl Grey ☕🍵🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1727
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Hola,

Es geht weiter mit dem Storyschreiben, allerdings erst im Herbst, weil ich jetzt beginne einen neuen Text zusammen zu stellen.
Irgendwie hat sich das vorige EA/NEO Mischversum festgefahren.

Ich bleibe Rhodanmaessig einfach ein Retro EA Rhodanist. Speziell das 25. JAHRHUNDERT mit den fantastischen Condos Vasac Kneifel Romane sind einfach meine Lieblings Romane bzw Taschenbücher.

Stellvertretend dafür soll folgendes TB stehen, das leider noch nicht als Ebook zur Verfügung steht :

https://www.perrypedia.de/wiki/Das_sterbende_Imperium

Leider habe ich mein altes Exemplar verloren und ich musste es neu bestellen. In der Zwischenzeit habe ich es dreimal verschlungen, zum Xten Mal.

Der neue Story Bogen hatte bezüglich dem Triangle Komplex mitten hinein in die Zeit des oben genannten TBs rein und voll kanonisch sein sollen.

Leider bin ich nicht jemand der sich gerne an kanonische Vorgaben halten kann. Es ufert von sich aus in jene Richtungen, die ich nun mal selbst gerne lesen möchte.
Ergo kommt jetzt der Story Bogen dem Kanonischen sehr nahe und doch wieder nicht.

Es wird sich dementsprechend um ein eigenes dem Kanonischen allerdings sehr nahe kommenden paralleles EA Versum handeln. 😭😇🤪🤭

Wie gesagt ab Herbst, ich lasse mich nicht drängen.

Ein kleiner kosmokratischer Vorgeschmack.

INTERMEZZO
KURZBERICHT von HOMER G ADAMS in sein privates Tagebuch
2446

Ich freue mich sehr darüber, dass mein Freund Dorian de Wynther, der seit dem Jahr 2420 mit seinem Zweihundert Meter Kugelraumer GRONINGEN auf der Reise von Quito Center nach Terrania verschollen war, vor fünf Jahren wieder auftauchte. Leider wurde seine Tochter, eine USO Agentin entführt. Atlan sucht sie wie Der Magnat de Wynther seit fünf Jahren. Da gibt es natürlich noch etwas...
Wir erfuhren ferner dass ES vor einhundert Jahren nicht nur vor einer  großen Gefahr floh, sondern eben auch einen Schutzbund, den sogenannten "Orden des Lichts (ODL)" hinterlassen hat. Die leitenden Kämpfer nennen sich "Paladine des Lichts (PDL)".
Sie werden auf Wanderer Beta von einer Inkarnation von ES initiiert und erhalten eine Psionische Aura, den sogenannten Paladin Schlag. Einer der PDL ist natürlich Atlan und neuerdings auch mein Freund Dorian de Wynther. Er agiert jetzt als Graue Eminenz und Wächter der Triangel Welten.
Wie gesagt es begann im Jahre des Herrn 2440 auf der Triangel Welt Jermina...
„Cappuccino und Earl Grey ☕🍵🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15854
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Requien für ES

Beitrag von Elena »

Das hört sich gut an, Homer! Und bei der augenblicklichen Hitze sollte sich besser Jede/r schonen.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1727
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Elena hat geschrieben: 7. August 2020, 20:41 Das hört sich gut an, Homer! Und bei der augenblicklichen Hitze sollte sich besser Jede/r schonen.
Hola Elena,

Stimmt und Danke Elena.

Leider habe ich beim zusammenstellen des Story Bogens feststellen müssen, dass die zwanzig Jahre seit dem Absturz der GRONINGEN nicht für eine neue Generation von den dreißig
Überlebenden der GRONINGEN ausreicht. Sie haben natürlich untereinander und mit den Lemurer Abkömmlinge Familien gegründet und eine neue Generation gezeugt.

Ergo ist die GRONINGEN 2415 auf Jermina im Triangel Sektor abgestürzt und es sind 2440 fünfundzwanzig Jahre vergangen und der Story Bogen Koennte stimmen

2415 war beispielsweise auch die große Schlacht zwischen den Springern und Freihaendler um das galaktische Handelsmonopol der Mehandor, die von den Letzteren verloren gegangen ist.

History im EA Perryversum 😇🤔🍜
„Cappuccino und Earl Grey ☕🍵🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15854
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Requien für ES

Beitrag von Elena »

In FanFictions kann man sich doch alles selbst zusammenbasteln. :st:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1727
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Hola,

Sorry war für einen Monat aus gesundheitlichen Gründen weg vom PC und Internet.
Ob es mit dem Storyschreiben weitergeht kann ich noch nicht sagen.

In jedem Falle gibt es wieder kleinere Posts..
„Cappuccino und Earl Grey ☕🍵🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15854
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen

Re: Requien für ES

Beitrag von Elena »

Wie auch immer, schön, dass Du wieder da bist. :st:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1727
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

Elena hat geschrieben: 5. September 2020, 23:24 Wie auch immer, schön, dass Du wieder da bist. :st:
Danke Elena :)
„Cappuccino und Earl Grey ☕🍵🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Homer G Adams
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1727
Registriert: 27. Januar 2015, 18:55
Wohnort: Ares City, Mars

Re: Requien für ES

Beitrag von Homer G Adams »

I N T E R M E Z Z O

DUNKLE MATERIE /DUNKLE ENERGIE
von Homer G Adams für das SF Fanzine CENTAURI

Vor einigen Tagen kam  in einer popular wissenschaftlichen Sendung ueber das obige Thema eine Folge.

Der beste Satz eines Kosmologen bleibt mir in Erinnerung. Von mir zusammengefasst :
Mein fotografisches Gedächtnis funktioniert wohl nicht mehr richtig 🤭😭

Die kosmologische Weltformel ist nicht mehr stimmig. Also haben wir ein mathematisches Konzept entwickelt, das die Existenz einer DUNKLEN MATERIE und in der Konsequenz auch eine Dunkle Energie postuliert. Danach wird die Weltformel wieder stimmig.
In der Sendung wurde auch gezeigt, dass ein Team einen Supercomputer so programmierte, dass er die 'Geburt' des Universums simulierte. Als Parameter wurde auch die mathematische Existenz der Dunklen Materie bzw Energie eingegeben. Heureka, es funktionierte. 🤔
In der Folge wurde auch gezeigt, wieviele Anzeichen der Forschung mit den modernsten astronomischen Gerätschaften festgestellt wurden, die auf das Wirken der Dunklen Materie bzw Energie hinweisen.
Einige Wissenschaftler waren ehrlich genug zuzugeben, sie hätten keine Ahnung was die Dark Matter bzw Dark Energy sein könnten. Sie widerspreche allem was sie bisher gelernt haben.

Gemaess der angenommenen Existenz der Dark Matter bzw Energy, hauptsächlich basierend auf der Existenz der Gravitation von weit mehr als theoretisch möglich wäre (95 Prozent mehr) als mit den bekannten materiellen Objekten erklärbar wäre, können wir heutzutage folgendes postulieren :

Anscheinend existiert für die vierdimensionale Materie ein höher dimensionales  Gerüst, das sich netzwerkartig im Kosmos ausbreitet. Dieses Gerüst ist vierdimensional nicht zu erfassen.
Es durchdringt ständig ALLES und ist nur in der Wirkung seiner Gravitation zu erfassen.

Die Dunkle Materie bzw Energie hat mit der vierdimensionalen Materie also nur die Gravitation gemeinsam.
Die  Begriffe  vierdimensional oder höhere Ordnungen wurden vom Verfasser dieser Zeilen zugefügt.
Ein standardmäßig geschulter Wissenschaftler wuerde solche Begriffe natürlich nicht zugestehen.

Interessant ist allerdings, daß manche Kosmologen die Gründe für die Existenz der Dark Matter bzw Energy  in der Existenz von 'parallelen' Universen in einem Multiversum suchen.
Da die Universen gewissermaßen durch eine offenbar extradimensionale 'Blasenschicht' getrennt sind und diese trennende Zone offenbar gravitionellen Auswirkungen nicht 'schlucken' können, würde diese parallele oder mehrere blasenfoermige Universen, die Existenz der Dunklen Materie bzw Energie erklären.
„Cappuccino und Earl Grey ☕🍵🥐 ist uebrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt. “ etwas abgeändert.
Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

PR ohne ES. Wirklich?
Antworten

Zurück zu „Stories, Bilder, RZs, Multimedia“