Spoiler 3110: Gators zweite Chance, von Kai Hirdt

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Antworten

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
9
7%
Note 2
13
9%
Note 3
6
4%
Note 4
5
4%
Note 5
10
7%
Note 6
2
1%
Keine Bewertung
1
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
12
9%
Note 2
16
12%
Note 3
7
5%
Note 4
7
5%
Note 5
2
1%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
1
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
7
5%
Note 2
13
9%
Note 3
7
5%
Note 4
10
7%
Note 5
2
1%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
5
4%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 137

Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2684
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

Re: Spoiler 3110: Gators zweite Chance, von Kai Hirdt

Beitrag von LaLe »

Nach einem ganz passablen Start baute der Roman für mich im weiteren Verlauf ganz stark ab. Grund ist die Prämisse, dass der TLD einen psychisch labilen Menschen, der seine Medikation selbst bestimmt, abstruse Szenarien entwickeln lässt und ihm offensichtlich Zugriffsrechte auf Systeme ermöglicht, die ihn in die Lage versetzen eine hochgesicherte Anlage nicht nur auf den Kopf zu stellen sondern gar in die nicht vorhandene Luft zu jagen. Sorry, aber das ist mir dann doch ein wenig zu viel Wiedereingliederung nach einem Trauma.

Ansonsten wurde der Roman an einer Stelle ganz gut zusammengefasst: "Wir wissen nicht viel mehr über unsere Gäste als vorher."

Die beiden Punkte sind dann schon wenig genug, dass sich die Stolpersteine wieder deutlich häuften, machte es nicht besser. Neben scharfen Szenen waren es diesmal insbesondere fehlende Worte. Die Aufzählung dürfte nicht vollständig sein.

"Aber wenn diese Gäste [...] kooperieren sollte..." (14,15)
... Port Tanwalzen und seine Kommunikationsmöglichkeit..." (15) Mehr als die eine gibt es nicht?
"Ich hoffe, ihr darf euch..." (18)
"... um sie zu zurückzuholen..." (19)
"... lag in einen kleinen Safe..." (20)
"... ausgegestaltet..:" (24)
"... für die Transporten..." (27)
"Aurelia Notfallprotokolle aktivierten sich." (34)
"... und ließ es Aurelia, ihr Verhalten zu erklären." (34)
"... aber das haben der ich und ich ..." (36)
"Ich muss raus und die Erde zu warnen." (37)
"Der Rachen mit rasiermesserscharfen Szenen..." (38) Ob das jugendfrei ist was sich da abspielt?
"... neben allerlei andere Annehmlichkeiten..." (40)
"... mit einer Schere holte den Fliehenden ..." (47)
"... sonst hätte sich womöglich am falschen Ende des Impulsstrahls wiedergefunden." (49)
"... dass es sich nur ein Szenario handelt." (58)
"Meinem [...] Bericht ist nicht hinzuzufügen." (61)
"... seit sie an diesem Morgen getroffen hatten." (62)

5 / 4 / 4
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8686
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 3110: Gators zweite Chance, von Kai Hirdt

Beitrag von AARN MUNRO »

halut hat geschrieben: 5. April 2021, 11:07
AARN MUNRO hat geschrieben: 26. März 2021, 15:45 Einige Dinge sind doch arg zusammenkonstruiert:
Zufällig fängt er,Gator, den Öffnungscode der unsichtbaren Jet auf.
Wo die Replay-Angriffe nur noch bei billigen oder alten Sicherheitssystemen funktionieren.
Dann: er geht kaum aus der Schleuse am Anfang, ist in totaler Panik, sieht aber die Staubwolke des landenden, unsichtbaren Schiffes, die man (als Posmi sowieso) sofort unterbinden würde.. Nee!
Für eine Staubwolke braucht man eine Ursache. Das kann zum einen ein Triebwerk sein, das nach dem Rückstoßprinzip Materie ausstößt, die per Impulsübertrag Staubteilchen bewegt. Da moderne Raumschiff auf Objekten mittels Feldtriebwerken landen, ist dies ausgeschlossen. Zum anderen durch den Sog, den die Space-Jet verursacht. Umbriel hat keine Atmosphäre.
Diese Dinge hatten mich eben am meisten gestört.Nicht ganz klar und eindeutig durchdacht.Und Dank an LaLe für die Aufzählung all der Wort/Sprach/Buchstabenfehler.Es war diesmal (gefühlt) arg viel ...
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8686
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 3110: Gators zweite Chance, von Kai Hirdt

Beitrag von AARN MUNRO »

halut hat geschrieben: 5. April 2021, 12:04 Früher war in PR der gestörte Außenseiter der Held, der alles rettete. Heute ist in PR der gestörte Außenseiter der, welcher der gestörte Außenseiter ist. Das macht die Romane sehr vorhersehbar.

Abgesehen davon und den technisch-wissenschaftlichen Schlaglöchern hat mich der Roman sehr gut unterhalten; ich fand ihn kurzweilig.

Anmerkung: Dieser Roman und die meisten Romane in den letzten Monaten lassen Technik und Wissenschaft sinnvoll und unauffällig in die Handlung einfließen. Dadurch habe ich nach Jahren der Abstinenz wieder das Gefühl, SF zu lesen und nicht Fantasy oder Herz-Schmerz-Geschichten.

:st:
Na ja, diese "Schlaglöcher" brachten mich schon einmal arg ins Stolpern beim Lesen.Aber immerhin, wie Du sagtest: waren Technik und Wissenschaft wenigstens enthalten. Das ist doch mal was.Hoffentlich bleibt es so!
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
Atlantis
Postingquelle
Beiträge: 3786
Registriert: 29. Juni 2012, 13:43
Wohnort: Krs.Heilbronn und Freudenstadt

Re: Spoiler 3110: Gators zweite Chance, von Kai Hirdt

Beitrag von Atlantis »

Gut geschriebener Agentenroman , aber was soll Er mir sagen ? Daher für den Autor eine 2 , ansonsten eine 4
Antworten

Zurück zu „Spoiler EA“