PR Neo 327: Festung der Loower von Michael Tinnefeld

Brandheiß: Das allerneueste NEO-Heft, die neuesten Spekulationen!
Antworten

Wie findet ihr ...

die Story des Romans? - Herausragend
0
Keine Stimmen
Sehr gut
0
Keine Stimmen
Ganz gut
0
Keine Stimmen
Okay
0
Keine Stimmen
Geht so
1
17%
Überhaupt nicht mein Fall
1
17%
den Schreibstil des Autors? - Herausragend
0
Keine Stimmen
Sehr gut
0
Keine Stimmen
Ganz gut
0
Keine Stimmen
Okay
0
Keine Stimmen
Geht so
2
33%
Überhaupt nicht mein Fall
0
Keine Stimmen
das Titelbild? - klasse (=1)
0
Keine Stimmen
gut (=2)
1
17%
okay (=3)
1
17%
geht so (=4)
0
Keine Stimmen
schlecht (=5)
0
Keine Stimmen
grausig (=6)
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6

Benutzeravatar
Partoc
Terraner
Beiträge: 1342
Registriert: 3. März 2021, 15:17
Wohnort: Jenseits von Gourdel

PR Neo 327: Festung der Loower von Michael Tinnefeld

Beitrag von Partoc »

Die Sünden der Loower werden offenbart! :fg: Hoffe ich jedenfalls! :D Infos über den Autor: https://www.perrypedia.de/wiki/Michael_Tinnefeld
Benutzeravatar
Partoc
Terraner
Beiträge: 1342
Registriert: 3. März 2021, 15:17
Wohnort: Jenseits von Gourdel

Re: PR Neo 327: Festung der Loower von Michael Tinnefeld

Beitrag von Partoc »

Tja, sieht so aus, als hätte ich den Thread zu früh erstellt. Denn in Perrypedia stehen jetzt Marie Erikson und Michael Tinnefeld als Autor und Autorin drin. :rolleyes:
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Forums-KI
Beiträge: 13344
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: PR Neo 327: Festung der Loower von Michael Tinnefeld

Beitrag von Klaus N. Frick »

Im Redaktionsblog erzählte der Redakteur heute ein wenig über »Die Festung der Loower«, den kommenden Roman in unserer Serie PERRY RHODAN NEO. Hier:
https://perry-rhodan.blogspot.com/2024/ ... oower.html
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Forums-KI
Beiträge: 13344
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Re: PR Neo 327: Festung der Loower von Michael Tinnefeld

Beitrag von Klaus N. Frick »

Und hier gleich die komplette Länge:

Festung der Loower

Lia Tifflor ist Ärztin, ihren Dienst übt sie an Bord des riesigen Raumschiffs BASIS aus. Auf dem Titelbild des kommenden Romans unserer Serie PERRY RHODAN NEO ist sie zu sehen. Dirk Schulz setzte diese Hauptnebenfigur – oder wie immer man sie korrekt bezeichnen müsste – sehr gut in Szene, finde ich, wenngleich diese Szene eher ruhig wirkt.

Im Roman selbst geht einiges in und um Lia Tifflor vor; sie wird gewissermaßen von »inneren Dämonen« geplant. Damit ist die eine Handlungsebene des Romans gut umrissen, der diese Woche erscheint. Er trägt den Titel »Festung der Loower« und wurde von Marie Erikson und Michael Tinnefeld gemeinsam verfasst. Damit ist dieser Roman übrigens die erste Mitwirkung Michaels an unserer Serie; weitere werden folgen, hoffe ich.

Die andere Handlungsebene erzählt von Perry Rhodan und seinen Gefährten. Mit einer kleinen, sehr bunten Truppe ist der Terraner auf der Oberfläche einer exotischen Welt unterwegs. Dabei müssen sie allerlei Gefahren überstehen und vor allem zu einer verschworenen Gemeinschaft zusammenwachsen. Spannend und abwechslungsreich!
Benutzeravatar
wepe
Postingquelle
Beiträge: 3436
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW

Re: PR Neo 327: Festung der Loower von Michael Tinnefeld

Beitrag von wepe »

Der Band war echt nicht mein Ding. 24 Kapitel lang gefühlt nur Kämpfe, Fluchten, Gewaltvisionen und Bedrohungen. Jeder gegen jede, in zwei Gruppen und Handlungssträngen. Geschätzte 10 Seiten durchaus beachtenswerter Erkenntnisgewinn, aber das reißt das Heft nicht raus. ^_^
Die Lia Tifflor-Ebene hat mir dabei noch besser gefallen. Das Herumirren in der Loowerfestung mit unerklärlichem (und somit unerklärtem) Innenleben dagegen hat mich an alte Filmszenen über Physikunterricht im 19. Jahrhundert erinnert, mit Elektrisiermaschinen und herumzuckenden Blitzen, vernebelten Glasröhren und tröpfelndem Kondenswasser. :fg: Und fit sind die Burgherren ja nun auch nicht gerade ...
Die ständigen Übertreibungen bei ziemlich allen Kampfszenen, besonders gegen Ende mit dem (passend zu Ostern) wieder erweckten Labori, ließen bei mir nur noch Müdigkeit aufkommen - man musste sich um tödlich Verletzte und vom Blitzschlag gegrillte Akteure keine Sorgen machen, denn in der Folgeszene stürzten sie sich schon wieder frisch in den Kampf! Gucky wird auch permanent gequält: kaum Reste seiner PSI-Fähigkeiten, Müdigkeit und Schwäche wie bei Long Covid, und dazu noch 150 Seiten lange Fußmärsche. Armer einsamer Mausbiber! :troest:
Technische Alleskönner der Helden und unerwarteten Helfer sind Logikor und geheimnisvolle Stäbchen, die zu ganz anderen Dingen als dem Leeren einer Reisschüssel dienen.
Den Auftritt der Netze werfenden Schwestern empfand ich als arrogant und dabei zugleich schmählich hilflos. Von der simplen Idee, das Gegenüber aufzuklären oder gar zu überzeugen, waren die ja weit weg - von einem Erfog dann ja auch!
CATRON als Ansammlung von Gehirnwürsten hat mich übrigens auch nicht von Hocker gehauen, da gab es schon beeindruckendere Gegner.
"Ein Gespräch setzt voraus, dass der andere Recht haben könnte."
Hans-Georg Gadamer (1900-2002)
Benutzeravatar
Ce Rhioton
Kosmokrat
Beiträge: 7854
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29
Kontaktdaten:

Re: PR Neo 327: Festung der Loower von Michael Tinnefeld

Beitrag von Ce Rhioton »

wepe hat geschrieben: 1. April 2024, 13:11 Die Lia Tifflor-Ebene hat mir dabei noch besser gefallen. Das Herumirren in der Loowerfestung mit unerklärlichem (und somit unerklärtem) Innenleben dagegen hat mich an alte Filmszenen über Physikunterricht im 19. Jahrhundert erinnert, mit Elektrisiermaschinen und herumzuckenden Blitzen, vernebelten Glasröhren und tröpfelndem Kondenswasser. :fg: Und fit sind die Burgherren ja nun auch nicht gerade ...
Laut Marie Erikson stammt die Lia Tifflor-Ebene von Michael Tinnefeld - während die Handlung Loowerfestung sie selbst verantwortete. :o
Antworten

Zurück zu „Spoiler NEO“