Spoiler 01 - Totenozean von Kai Hirdt

Alles rund um die Miniserie PERRY RHODAN - Androiden
Antworten

Wie gefällt Dir?

die Story des Romans?
0
Keine Stimmen
Note 1
1
3%
Note 2
7
21%
Note 3
1
3%
Note 4
3
9%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors?
1
3%
Note 1
2
6%
Note 2
5
15%
Note 3
1
3%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
2
6%
Note 6
0
Keine Stimmen
Die Entwicklung der Miniserie?
0
Keine Stimmen
Note 1
1
3%
Note 2
6
18%
Note 3
2
6%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
2
6%
Note 6
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 34

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Kosmokrat
Beiträge: 7854
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29
Kontaktdaten:

Spoiler 01 - Totenozean von Kai Hirdt

Beitrag von Ce Rhioton »

Ich eröffne an dieser Stelle mal den obligatorischen Spoiler-Thread, für diejenigen, die bewerten möchten.
Benutzeravatar
Murmelbahn
Siganese
Beiträge: 17
Registriert: 11. August 2021, 08:35

Re: Spoiler 01 - Totenozean von Kai Hirdt

Beitrag von Murmelbahn »

2/2/2

Der Roman hat mir recht gut gefallen und ich bin gespannt wie es weiter geht! Da ich nur vereinzelt NEO und manchmal die Mini Serien lese kann ich aber nicht einordnen ob der Roman gut ins PR Universum passt. Bin gespannt was da andere zu sagen;)
Benutzeravatar
JoeMo
Marsianer
Beiträge: 158
Registriert: 22. April 2020, 14:00
Wohnort: Nürnberg

Re: Spoiler 01 - Totenozean von Kai Hirdt

Beitrag von JoeMo »

In meinen Augen ist Kai Hirdt ein temporeicher und spannender Auftakt gelungen.

Der Hauptteil des Romans wird aus der Sicht einer einzigen Protagonistin ohne Wechsel der Perspektive im Präsens erzählt. Für manche Leser ist das möglicherweise gewöhnungsbedürftig, mir hat es gefallen.

Der Cliffhanger am Schluss bietet Anlass zu Spekulationen. Was will man mehr von einem Eröffnungsband einer Miniserie?

Wer meine Meinung in Form eines Videos sehen möchte, darf gerne meinen Youtube-Kanal "Raketenheft Leser" besuchen.
Dort findet man auch ein Interview mit Kai.
Auf Youtube unterwegs
als "Raketenheft Leser"
Gucky_Fan
Ertruser
Beiträge: 911
Registriert: 19. Juli 2014, 15:18

Re: Spoiler 01 - Totenozean von Kai Hirdt

Beitrag von Gucky_Fan »

Sehe ich anders. Guter Anfang und nettes Ende. Mir waren die Metzeleien in der Mitte zu viel. Ansonsten bin ich gespannt was kommt..
Benutzeravatar
Loxagon
Ertruser
Beiträge: 1084
Registriert: 30. Juni 2012, 17:14
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 01 - Totenozean von Kai Hirdt

Beitrag von Loxagon »

Triple 2.
Benutzeravatar
Ce Rhioton
Kosmokrat
Beiträge: 7854
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 01 - Totenozean von Kai Hirdt

Beitrag von Ce Rhioton »

Ich habe nun mit Verspätung den ersten Band gelesen. Mit Verspätung deswegen, weil mich die Geschichte, bzw. Thematik nicht so unbedingt anzieht (Bei der Miniserie WEGA war das ähnlich).

Durch die Miniserien "Mission SOL" und "Atlantis" war die Messlatte aus meiner Sicht sehr hoch - und "Androiden" ist ... anders. Gut geschrieben, aber mir fehlt noch irgendetwas zum Mitfiebern. Aber vielleicht kommt das ja noch.
JoeMo hat geschrieben: Der Hauptteil des Romans wird aus der Sicht einer einzigen Protagonistin ohne Wechsel der Perspektive im Präsens erzählt. Für manche Leser ist das möglicherweise gewöhnungsbedürftig, mir hat es gefallen. .
Gewöhnungsbedürftig ist eine gute Umschreibung. ;)
Benutzeravatar
JoeMo
Marsianer
Beiträge: 158
Registriert: 22. April 2020, 14:00
Wohnort: Nürnberg

Re: Spoiler 01 - Totenozean von Kai Hirdt

Beitrag von JoeMo »

Ce Rhioton hat geschrieben: 1. April 2024, 16:47
Gewöhnungsbedürftig ist eine gute Umschreibung. ;)
Ich mag es, wenn Autoren hin und wieder Experimente wagen.
Das Ergebnis muss ich selbst nicht immer gut finden, aber innovative Ansätze finde ich "spannend".
Auf Youtube unterwegs
als "Raketenheft Leser"
Benutzeravatar
Ce Rhioton
Kosmokrat
Beiträge: 7854
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 01 - Totenozean von Kai Hirdt

Beitrag von Ce Rhioton »

Ging mir auch durch den Kopf. Ich halte Kai Hirdt für einen der innovativsten PR-Autoren überhaupt (einige meiner Favoriten sind Romane von ihm).

Ich bin mir aber etwas im unklaren darüber, ob das über einen längeren Zeitraum hinweg funktioniert (12 Romane in 14-tägigen Abstand ziehen sich über fast ein halbes Jahr hin). Insofern wäre es vielleicht besser, eine komplexe Geschichte am Stück zu lesen (was ich bei den älteren Miniserien im Nachhinein gemacht habe).
Benutzeravatar
JoeMo
Marsianer
Beiträge: 158
Registriert: 22. April 2020, 14:00
Wohnort: Nürnberg

Re: Spoiler 01 - Totenozean von Kai Hirdt

Beitrag von JoeMo »

Ce Rhioton hat geschrieben: 1. April 2024, 17:28 Insofern wäre es vielleicht besser, eine komplexe Geschichte am Stück zu lesen (was ich bei den älteren Miniserien im Nachhinein gemacht habe).
Da ich jeden Band kurz nach Erscheinen auf meinem Kanal bespreche, habe ich in dieser Hinsicht keine Optionen mehr.
Das war zwar ursprünglich gar nicht der Plan, aber jetzt muss ich durch.
Auf Youtube unterwegs
als "Raketenheft Leser"
Benutzeravatar
wepe
Postingquelle
Beiträge: 3436
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW

Re: Spoiler 01 - Totenozean von Kai Hirdt

Beitrag von wepe »

Mir hat der Einstiegsroman gut gefallen, auch mit der Schilderung der Kernhandlung durch eine Akteurin im Präsens. Die Schreibtechnik hat mich sehr eng an die Ereignisse herangebracht, was will man zum Start mehr? :D
Die angerissenen Rätsel (komisches Verhalten der EX-Crew, "terranische" Herkunft der Droidenpositroniken, Perry-Signatur) finde ich spannend und durchaus tragend für die Folgebände. :st:
"Ein Gespräch setzt voraus, dass der andere Recht haben könnte."
Hans-Georg Gadamer (1900-2002)
Antworten

Zurück zu „PR - Androiden“