Spoiler 3277: Saedelaeres Entscheidung, von Michael Marcus Thurner

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Antworten

Wie gefällt dir

die Story des Romans? - Note 1
3
5%
Note 2
9
15%
Note 3
2
3%
Note 4
1
2%
Note 5
1
2%
Note 6
2
3%
Keine Bewertung
2
3%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
4
7%
Note 2
10
16%
Note 3
1
2%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
2
3%
Note 6
1
2%
Keine Bewertung
2
3%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
2
3%
Note 2
9
15%
Note 3
0
Keine Stimmen
Note 4
3
5%
Note 5
1
2%
Note 6
4
7%
Keine Bewertung
2
3%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 61

ParaMag
Terraner
Beiträge: 1448
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 3277: Saedelaeres Entscheidung, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von ParaMag »

:D
Ich bin am würfeln, soll ich was zum Roman schreiben oder nicht?
Nachdem ich zu Beginn des Zyklus ausgestiegen bin war der Vorgängerband wieder der erste gelesene Roman meinerseits.
Aber ich glaub‘ ich lass es sein, Grund sieht man etwas oberhalb.
Wie im richtigen Leben, seine Nachbarn kann man sich nicht aussuchen. Entweder akzeptieren, ignorieren oder ausziehen.
Man liest voneinander. :st:
Abrüsten
Ce Rhioton
Kosmokrat
Beiträge: 8200
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3277: Saedelaeres Entscheidung, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Ce Rhioton »

ParaMag hat geschrieben: 11. Juni 2024, 13:45 Ich bin am würfeln, soll ich was zum Roman schreiben oder nicht?
Nachdem ich zu Beginn des Zyklus ausgestiegen bin war der Vorgängerband wieder der erste gelesene Roman meinerseits.
Also mich würde jetzt schon interessieren, ob sich dein Eindruck vom Zyklus nach der Pause durch den Wiedereinstieg geändert hat (oder auch nicht)?
Es wird im Leben
Dir mehr genommen als gegeben.
Ja, das ist so im Leben eben.
Das merke dir.

Du musst es lernen:
Es steht dein Schicksal in den Sternen.
Es wird entschieden in den Fernen.
Und niemals hier.
Ce Rhioton
Kosmokrat
Beiträge: 8200
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3277: Saedelaeres Entscheidung, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Ce Rhioton »

Die Galaxis Doulzamar ist die mittlerweile fünfte Handlungsebene in diesem Zyklus. Klar, kann man machen - aber wer außer den Autoren und nanograinger behält da noch wirklich den Überblick?

Ich als Leser habe ja die ganzen Hintergrunddaten nicht im PC, um sie mir in Sekundenschnelle nach Stichworteingabe anzeigen zu lassen.
Es wird im Leben
Dir mehr genommen als gegeben.
Ja, das ist so im Leben eben.
Das merke dir.

Du musst es lernen:
Es steht dein Schicksal in den Sternen.
Es wird entschieden in den Fernen.
Und niemals hier.
Benutzeravatar
Stätter
Terraner
Beiträge: 1387
Registriert: 8. Juli 2023, 14:38

Re: Spoiler 3277: Saedelaeres Entscheidung, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Stätter »

Ce Rhioton hat geschrieben: 11. Juni 2024, 16:45 Die Galaxis Doulzamar ist die mittlerweile fünfte Handlungsebene in diesem Zyklus. Klar, kann man machen - aber wer außer den Autoren und nanograinger behält da noch wirklich den Überblick?
Nun, es ist ein gewisser Fehler zu glauben, dass es außer nanograinger Niemanden gäbe, der sich in der Serie etwas profunder auskennt.
Aber dieser Fehlglaube scheint hier bei Einigen ja durchaus verbreitet. :devil:

Es gibt im Zyklus bisher 7 Haupthandlungsorte:

➤︎ 1. Milchstraße:A. Terrania / Terra / Solsystem
B. Extrasolar: z.B. Khanonsystem

➤︎ 2. Morschaztas / Gruelfin: RA / MAGELLAN

➤︎ 3. Spaphu einschließlich 6D-Konversenreise:——A. RA - Rhodan-Trio
B. RA (Shema Ghessow) - RT (Farye Rhodan - Icho Tolot)

➤︎ 4. Alterspaphu: Rhodan, Lato, Maghane
- LEUCHTKRAFT

➤︎ 5. Doulzamar: (vor 3000 Jahren Rhodan, Lato, Maghane - LEUCHTKRAFT), Jetztzeit: Alaska Saedelaere, Gry O'Shannon (ZYLINDER-X)

➤︎ 6. Avgoma: Blaugoldi-Flotte (Atlan, Sichu Dorksteiger, Damar Feyerlant)

➤︎ 7. Lundmark: THORA: Gucky, Icho Tolot, Suyemi Taeb, Diva Wintersturm

Übrigens, ein kleiner Fehler im Roman:
Woher wissen Alaska und Gry von Anfang an, dass Kondor dort vor Ort Spaphu heißt?
If the universe is expanding, why can't I find a parking space?
~ Woody Allen :devil:
Benutzeravatar
Richard
Forums-KI
Beiträge: 11440
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Spoiler 3277: Saedelaeres Entscheidung, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Richard »

Den KK ist Spaphu schon lange bekannt und Kontakte zu den Sorgoren gab es KK seitig schon öfters.
Insofern wäre es kein Wunder, wenn auch auf der LEUCHTKRAFT und deren Beibooten derlei Info verfügbar ist.
Und daher - natürlich als Speku meinerseit zu sehen ..: Da Alaska mehr über Kondor wissen wollte hat er dann mal nachgefragt, was die Langzeitspeicher der ZYLINDER X so an Infos über die Galaxis hat. Davor hatte er wohl noch keinen Anlass, sich hier genauer zu informieren.
ParaMag
Terraner
Beiträge: 1448
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 3277: Saedelaeres Entscheidung, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von ParaMag »

Ce Rhioton hat geschrieben: 11. Juni 2024, 15:57
ParaMag hat geschrieben: 11. Juni 2024, 13:45 Ich bin am würfeln, soll ich was zum Roman schreiben oder nicht?
Nachdem ich zu Beginn des Zyklus ausgestiegen bin war der Vorgängerband wieder der erste gelesene Roman meinerseits.
Also mich würde jetzt schon interessieren, ob sich dein Eindruck vom Zyklus nach der Pause durch den Wiedereinstieg geändert hat (oder auch nicht)?
Nun hast Du mich von meiner Arbeit gelockt naja hab‘ mich gerne locken lassen, gleich geht‘s weiter. Rentner werden nie Arbeitslos.

Also zur inneren Logik kann ich mich nicht äussern da mir der Zyklusverkauf fehlt (vllt. lese ich es ja noch nach). Das wenige was ich durch die sporadischen Blicke in den Spoilerbereich gesehen habe reicht bei weitem nicht aus einen Eindruck/Überblick über den Zyklus zu bekommen.
Vllt. reicht Dir das was ich zu diesem Roman schreiben kann.

Es war schon ein komisches Gefühl mich wieder darauf einzulassen. Nicht Bang oder voller Erwartung, eher reine Neugierde. Mal sehen wie es weitergeht, ob ich wieder Feuer fange? Wenn ja ist gut, wenn nicht auch gut. Bin da ganz offen.
Die Anfangsseiten mit Gry, Alaska und Gamo hatten schon was. Die Beschreibung war plastisch und lies Vorstellungen und Bilder entstehen. Bei Gry die Liebe und das tiefe Verständnis zum All und Ihrer eigenen Fähigkeiten dies zu Erkennen. Ihre anscheinend tieferen Zuneigung zu Alaska, die Ablehnung/Eifersucht von Gamo. Der Disput mit Gamo (fast wie aus dem richtigen Leben). Dann der Auftritt von Alaska, sehr souverän. Man merkt das hier zwischen beiden etwas am Entstehen ist. Das unwägbare Ihrer Reise, können Sie Ihr Ziel erreichen?
Das hat mir sehr gefallen! Ich gehöre bei weitem nicht zur Rosamunde Fraktion, aber zum Verständnis von Abläufen und Zusammenhängen ist es wichtig auch die fiktiven Gefühlsebenen darzustellen. Dies ist MMT hier super gelungen.
Die Zwischenspiele mit dem Wesen Paetand deuten schon früh an wo der Spannungsbogen hinläuft, nun nichts neues im Perryversum. Es gibt nicht all zu viele Konfliktgründe, die aber in Millionen Abwandlungen.
Die Beschreibung der Burunui finde ich in Ordnung, mit Liebe gezeichnete Eigenheiten (Daumen hoch) das war‘s dann auch. Den „Zweikampf“ Alaska vs. Paetand empfinde ich so etwas abfallend zum Rest des Romans (subjektive Einschätzung)
Hmmh, die Szene in der Alaska traktiert wird finde ich etwas aufgesetzt. Die Idee mit der Auskunftei hingegen ist gut, Wissen aus Vergangenheit UND Zukunft (Kurze Überlegung, würde mir das Gefallen? Klare Antwort, Nö!)
Die Kämpfe anschliessend, nun ja ein wenig Arni sind wir doch alle (oder?). Ein Opfer aufseiten Alaska’s/Gry‘s gab es auch den Posbi Priov ob der vorher schon eine Rolle spielte? Naja.
Die Türme, bzw. der einzig ganze stellen sich als POSTAMT durch die Zeit dar (ehrlich, da fühlte ich mich etwas veralbert) ein Fahrstuhl von der Zukunft in die Gegenwart hätte es auch getan.

Hmmh Zeichenbeschränkung, nun einmal erlaube ich mir ein Post zu teilen in der Hoffnung das es die Mod‘s erlauben. Wird nicht mehr vorkommen. :st:
Zuletzt geändert von ParaMag am 11. Juni 2024, 19:05, insgesamt 1-mal geändert.
Abrüsten
ParaMag
Terraner
Beiträge: 1448
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 3277: Saedelaeres Entscheidung, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von ParaMag »

Ce Rhioton hat geschrieben: 11. Juni 2024, 15:57
ParaMag hat geschrieben: 11. Juni 2024, 13:45 Ich bin am würfeln, soll ich was zum Roman schreiben oder nicht?

Also mich würde jetzt schon interessieren, ob sich dein Eindruck vom Zyklus nach der Pause durch den Wiedereinstieg geändert hat (oder auch nicht)?
Teil 2

DAS (diese dauernden Spiele mit der Zeit, auch in den Zyklen zuvor)sehe ich als ein großes Manko in den ganzen Zyklen Plänen. So etwas kann man MAL als Highlight bringen, aber nicht so inflationär (wobei ich nur von den Zyklen davor schreiben kann, ob es in diesem Zyklus auch so ist k.A.). Nun der Turm samt Bewohner gibt eine naja gute Erklärung für die vorhandene Technik. Auch die Schlußszenen mit Alaska und Gry fand ich gut.
Als Fazit kann ich ziehen, ich würde es Alaska und Gry gönnen zumindest eine längere Zeit gemeinsam zu gehen. Ein sehr guter Roman von MMT.
Genug Rührseliges, harte Fakten zählen.
Ich finde mir hat es gut getan diese Lesepause einzulegen, den Kopf freizubekommen von den ganzen negativen Leseeindrücken die von ganzen Zyklen der letzten Jahre rührten. Es ging einfach nicht mehr, wie sagt man so schön „Besser ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende.“ Ich hatte es in den vorherigen Zyklen öfters erwähnt, die Romane sind eigentlich nicht schlecht. Nur in einer Komposition zählt nicht nur der Chorus, die einzelnen Verse müssen zueinanderpassen ein ganzes ergeben. Nur lose zusammengefügte Blätter ergeben kein Buch, nur nur einen Haufen Blätter.
Die ersten Eindrücke bei den beiden Romanen ergeben noch kein Bild, 3/4 der Leinwand sind weiß für mich.
Nun ist aber Schluß, auf mich wartet noch genug Vorstandsarbeit (es graut mir wenn ich den Aufwand sehe!).

Sorry für die Länge, wird nicht mehr vorkommen.
Abrüsten
Benutzeravatar
Oceanlover
Superintelligenz
Beiträge: 2628
Registriert: 29. Juni 2012, 17:05
Wohnort: Terra

Re: Spoiler 3277: Saedelaeres Entscheidung, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Oceanlover »

Band 3277: für mich ein guter, unterhaltsamer Roman. Ob sich der Autor die interessanten Völker selber ausgedacht hat? Diese Schilderungen zu lesen hat mir jedenfalls Spaß gemacht. :)
Nette Grüße
Oceanlover
Benutzeravatar
Stätter
Terraner
Beiträge: 1387
Registriert: 8. Juli 2023, 14:38

Re: Spoiler 3277: Saedelaeres Entscheidung, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Stätter »

Richard hat geschrieben: 11. Juni 2024, 18:48 Den KK ist Spaphu schon lange bekannt und ….
Und daher - natürlich als Speku meinerseit zu sehen ..: Da Alaska mehr über Kondor wissen wollte hat er dann mal nachgefragt, was die Langzeitspeicher der ZYLINDER X so an Infos über die Galaxis hat. Davor hatte er wohl noch keinen Anlass, sich hier genauer zu informieren.
Für solche »apodiktisch logischen und endgültig abschließenden Nacherklärungen« ist normalerweise nanograinger zuständig (»Roma locuta causa finita!«). :devil:

Du hast das erfreulicherweise als Spekulation bezeichnet.

Es wäre durch einen einzigen kurzen (NebenSatz im Roman erklärt gewesen.

Im Ernst: Angenommen, ich mache einen Campingbusausflug nach Afrika mit noch unsicher erreichbaren Ziel Zentralafrikanische Republik, dann fange ich nicht schon im Elsass an, darüber als »Sango Ködörösêse tî Bêafrîka« zu denken und zu reden (wie der Staat von den Einheimischen genannt wird!), sondern bleibe erstmal bei der gewohnten Bezeichnung meiner europäischen Herkunft.

Ein kleiner verzeihlicher Lapsus, nicht mehr!

Der Zyklus hat jetzt so lange im dieseitigen und jenseitigen Spaphu rumgemacht, dass selbst MMT, der nur einen einzigen Roman dort (und zwar in Alterspaphu!) geschrieben hat, das einfach als »gesetzt« annahm. :
:D
If the universe is expanding, why can't I find a parking space?
~ Woody Allen :devil:
Benutzeravatar
Askosan
Postingquelle
Beiträge: 3779
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3277: Saedelaeres Entscheidung, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Askosan »

Richard hat geschrieben: 11. Juni 2024, 18:48 Den KK ist Spaphu schon lange bekannt und Kontakte zu den Sorgoren gab es KK seitig schon öfters.
Alles richtig. Aber die Kosmokratendiener verwenden die Sprache der "Sieben Mächtigen", d.h. die Kondor-Galaxis wird wohl schon seit Millionen von Jahren eine kosmokratische Bezeichnung haben, die die Kosmokratendiener untereinander verwenden.

Die Lingua franca in der Kondor-Galaxis ist das "Spaphri" und daher stammt der Name "Spaphu". Die meisten Galaxien haben vermutlich gar keine Lingua franca, weil dafür ein allgemein hoher kultureller Entwicklungsstand Voraussetzung ist. An solchen lokalen Gegebenheiten werden sich die Kosmokraten sicher nicht orientieren.

Aber in diesem Fall ist in der Datenbank der ZYLINDER-X zusätzlich die Info zur derzeitigen lokalen Bezeichnung vorhanden. Das wurde Alaska aber schon im Band 3221 mitgeteilt.
Benutzeravatar
Stätter
Terraner
Beiträge: 1387
Registriert: 8. Juli 2023, 14:38

Re: Spoiler 3277: Saedelaeres Entscheidung, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Stätter »

Askosan hat geschrieben: 12. Juni 2024, 08:46
Richard hat geschrieben: 11. Juni 2024, 18:48 Den KK ist Spaphu schon lange bekannt und Kontakte zu den Sorgoren gab es KK seitig schon öfters.
Alles richtig. Aber die Kosmokratendiener verwenden die Sprache der "Sieben Mächtigen", d.h. die Kondor-Galaxis wird wohl schon seit Millionen von Jahren eine kosmokratische Bezeichnung haben, die die Kosmokratendiener untereinander verwenden.

Die Lingua franca in der Kondor-Galaxis ist das "Spaphri" und daher stammt der Name "Spaphu".
Aber in diesem Fall ist in der Datenbank der ZYLINDER-X zusätzlich die Info zur derzeitigen lokalen Bezeichnung vorhanden. Das wurde Alaska aber schon im Band 3221 mitgeteilt.
Einfaches Beispiel:
Ich habe eine Single-Fahrradreise nach Myanmar vor, bin aber noch weit weg (sagen wir mal Balkan!), mein alter Lonely Planet-Reiseführer kennt auch noch die »britisch-kosmokratische« Bezeichnung Burma und hat einen Hinweis, dass man dort vor Ort die Eigenbezeichnung Pyidaunzu Thanmãda Myăma Nainngandaw hat.

Wie werde ich Mensch aus dem 21. Jahrhundert und deutschem Sprachraum zunächst über das Land namentlich weiterdenken und reden?

Ich selbst brauche für den Minilapsus Spaphu keinen Erklärungsspagat, die einfachste Erklärung ist die wahrscheinlichste.
If the universe is expanding, why can't I find a parking space?
~ Woody Allen :devil:
Benutzeravatar
Askosan
Postingquelle
Beiträge: 3779
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3277: Saedelaeres Entscheidung, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Askosan »

Stätter hat geschrieben: 12. Juni 2024, 09:21 Einfaches Beispiel:
Dein Beispiel hinkt ein wenig. ;)

Alaska war über lange Zeit der Kommandant der LEUCHTKRAFT, aber er war offenbar nicht in dieser kosmischen Region aktiv, die mehr als 200 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt ist. Den kosmokratischen Namen für diese Galaxis kennt er also gar nicht.

Als Alaska noch an der Seite von Perry agierte, war es wohl nicht unbedingt sein Hobby, sich Millionen von astronomischen Bezeichnungen einzuprägen.

Das bedeutet also, als Perry die Infos zu den beiden Fragmentrefugien von Mu Sagai bekam, waren Alaska anscheinend die Begriffe Kondor-Galaxis und auch NGC 6872 unbekannt.

Als er vom Zwergandroiden dann die Info bekam, dass die Einheimischen ihre Galaxis Spaphu nennen, war das eine dritte für Alaska bis dahin unbekannte Bezeichnung.

Er konnte also ab diesem Zeitpunkt (Band 3221) wählen, welche dieser drei Bezeichnungen er zukünftig verwenden will. Oder besser gesagt, der Autor, der den Protagonisten Alaska nutzt, entscheidet das dann.

Aber egal, welcher Begriff verwendet wird, sehe ich jetzt keine nennenswerte Unstimmigkeit oder gar einen Logikfehler.
Atistippos
Terraner
Beiträge: 1144
Registriert: 9. Dezember 2022, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Spoiler 3277: Saedelaeres Entscheidung, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Atistippos »

ParaMag hat geschrieben: 11. Juni 2024, 19:02 Sorry für die Länge, wird nicht mehr vorkommen.
Tzzz.Tzz.Tz. Ich wusste, dass das passieren würde. :D
Nah gut, diesmal sei dir verziehen, für die Zukunft solltest du aber eine Tanzkursus belegen, damit ein Teil der Informationen getanzt werden kann, und wenn du dann noch ein Katzenvideo einbauen könntest?
Nicht, dass es hier einreist, dass jemand eine begründete Meinung kundtut. Wenn das einrisse, wo kämmen wir da hin.
Bin schon wech. :abflug: ;)
ParaMag
Terraner
Beiträge: 1448
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 3277: Saedelaeres Entscheidung, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von ParaMag »

Atistippos hat geschrieben: 12. Juni 2024, 17:33
ParaMag hat geschrieben: 11. Juni 2024, 19:02 Sorry für die Länge, wird nicht mehr vorkommen.
Tzzz.Tzz.Tz. Ich wusste, dass das passieren würde. :D
Nah gut, diesmal sei dir verziehen, für die Zukunft solltest du aber eine Tanzkursus belegen, damit ein Teil der Informationen getanzt werden kann, und wenn du dann noch ein Katzenvideo einbauen könntest?
Nicht, dass es hier einreist, dass jemand eine begründete Meinung kundtut. Wenn das einrisse, wo kämmen wir da hin.
Bin schon wech. :abflug: ;)
:D
Danke für die Güte, Großmeister.
Soll es ein Salsa oder doch Walzer sein :unschuldig: , egal die Flüche meiner Partnerin ob zertretener Zehen klingeln mir jetzt schon in den Ohren. B-)
Abrüsten
Benutzeravatar
Eventhorizon
Marsianer
Beiträge: 105
Registriert: 14. März 2021, 19:31

Re: Spoiler 3277: Saedelaeres Entscheidung, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von Eventhorizon »

Wieder ein guter Roman von MMT. In diesem Zyklus hat er noch keinen einzigen schwächeren Roman abgeliefert. Sehr schön, dass man (Exposé und Autoren) die Beziehung von Gry und Alaska mit Feingefühl für die Eigenart der Charaktere Schritt für Schritt weiter entwickelt. Wenn man die unzähligen Wandlungen des Post-Voltz-Saedelaeres vor dem geistigen Augen Revue passieren lässt, dann kann man nicht immer zu einem vergleichbar günstigen Urteile kommen.
Auch der an sich nicht ganz neuen Robotergottgeschichte gewinnt MMT eine Reihe von schönen Einsichten und unaufdringlichen Bezügen zur Gegenwart ab. Am Ende weist der Roman nicht nur auf eine neue Handlungsebene in Terrania hin, sondern verknüpft damit auch Elemente aus der Frühphase des Zyklus.
DrSeltsam
Marsianer
Beiträge: 146
Registriert: 30. Juni 2012, 10:20

Re: Spoiler 3277: Saedelaeres Entscheidung, von Michael Marcus Thurner

Beitrag von DrSeltsam »

Also irgendwie bin ich beim Zuhören das Gefühl nicht losgeworden, dass der Roman eine Homage an 2538 - Aufbruch der LEUCHTKRAFT war. Es gibt da einfach so viele Parallelen zwischen den beiden Romanen, dass ich das Gefühl nicht loswerde, dass das von MMT extra gemacht wurde. Der Streit mit den Androiden und Anerkennung von Alaksa, die Vogelwesen, Mischung aus low-tech und high-tech auf dem Planeten mit den Vogelwesen, der Turm, tote Person auf dem Titelbild. Ganz schön viel für Zufall, oder? :D
Antworten

Zurück zu „Spoiler EA“