Rüdiger Schäfer schrieb Neo 219

Brandheiß: Das allerneueste NEO-Heft, die neuesten Spekulationen!
Forumsregeln
Link
Antworten
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 9137
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wohnort: Karlsruhe

Rüdiger Schäfer schrieb Neo 219

Beitrag von Klaus N. Frick »

Es ist ein echt kosmisches Ende für die Handlungsstaffel »Das Compariat«: Rüdiger Schäfer schrieb den Staffelabschluss bei PERRY RHODAN NEO. Erste Informationen dazu gibt es hier:
https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... riat%C2%AB

Benutzeravatar
TCai
Oxtorner
Beiträge: 744
Registriert: 14. Dezember 2014, 10:20
Wohnort: Südostoberbayern

Re: Rüdiger Schäfer schrieb Neo 219

Beitrag von TCai »

Was soll ich sagen? Ich bin platt. Der Roman erklärt so gut wie alles, was in NEO geschrieben wurde. Anderseits wäre er auch für NEO-Einsteiger gut geeignet, da man kaum Vorkenntnisse braucht. Da ist Rüdiger ein richtiger Spagat gelungen. :st:

Auch wenn man eigentlich nicht alles zusammenfassen kann, was im Roman geklärt wird, hier mein Kurzspoiler:
Spoiler:
Nach dem Durchgang durch den Zeitbrunnen findet sich Perry Rhodan an einem unbekannten Ort wieder. Hier erwartet ihn Callibso. Der Zwerg hatte jahrzehntelang versucht Perry Rhodans Aufbruch zu den Sternen zu verhindern und dazu sogar Perrys Mutter umgebracht.

Callibso scheint jede Minute zu altern und bittet Rhodan ihm zuzuhören, da ihm nicht mehr viel Zeit bleibt. Er erzählt Rhodan seine Lebensgeschichte: wie er als Junge zum Priester gewählt und ausgebildet wurde; wie er sich verliebte und bei einem Kampf in einen Zeitbrunnen fiel. In dem dahinterliegenden Quantenraum erwartete ihn sein zukünftiger Lehrmeister Välfouerr. Ein rätselhafter Außerirdischer, der ihn in die Geheimnisse der Zeitbrunnen und des Universums einweihte. Callibso lernte Zeitlinien zu manipulieren, um potentielle Zukünfte zu verhindern. Wer seine und Välfouerrs Auftraggeber waren, erfuhr er nie.

Er beschreibt, wie das Universum entstand und wie es enden wird, warum ANDROS und ES ihr kosmisches Schachspiel ausfochten und warum das Dunkelleben als Überbleibsel eines vorangegangenen Universums eine Gefahr darstellt. Dann stirbt Callibso an temporaler Nekrose, weil er sich zu lange im Quantenraum aufgehalten hat. Rhodan kehrt durch den Zeitbrunnen zurück. Sein Zellaktivator ist verschwunden. Doch der Quantenraum hat ihn vom Dunkelleben befreit und seinen Alterungsprozess gestoppt, da er wie Callibso ein Zeitträger ist.
Wer mehr wissen will, sollte den Roman lesen.

Hier meine vollständige Rezension:
https://www.christina-hacker.de/2020/02 ... hes-drama/
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

https://www.christina-hacker.de

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3762
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Rüdiger Schäfer schrieb Neo 219

Beitrag von Ce Rhioton »

TCai hat geschrieben:
9. Februar 2020, 17:28
Spoiler:
Rhodan kehrt durch den Zeitbrunnen zurück. Sein Zellaktivator ist verschwunden. Doch der Quantenraum hat ihn vom Dunkelleben befreit und seinen Alterungsprozess gestoppt, da er wie Callibso ein Zeitträger ist
Halte ich für eine gute Idee, weil es die Eigenständigkeit von NEO fortsetzt. Manchmal ist mir die Serie noch ein bisschen zu nahe am Vorbild, aber so langsam scheint NEO den eigenen Weg gefunden zu haben und erwachsen zu werden.

Antworten

Zurück zu „Spoiler NEO“