PERRY RHODAN KG - Überlegungen zum Forum

Sonstiges rund um das Thema Perry Rhodan, auch Merchandising
Antworten
Benutzeravatar
Dunkle Geburt
Marsianer
Beiträge: 278
Registriert: 29. Oktober 2013, 22:17

PERRY RHODAN KG - Überlegungen zum Forum

Beitrag von Dunkle Geburt »

Gibts eigentlich sowas wie ein Ausweichsforum oder ein anderes Forum mit starkem PR-Bezug wo man sich hinretten könnte? Weil man nun ja auch damit rechnen muss dass hier die Lichter bald ausgehen. Und wäre ja schon schade wenn man nix mehr von all den bekannten Schnapsnasen lesen könnte, irgendwie hat man sich ja doch an sie gewöhnt :/

Benutzeravatar
Mentro Kosum
Marsianer
Beiträge: 270
Registriert: 16. Mai 2020, 16:10
Wohnort: Daheim
Kontaktdaten:

Re: PERRY RHODAN KG

Beitrag von Mentro Kosum »

Gibt es im Prinzip (ich kenne deren drei). Alle drei haben einen PR-Bereich und gemeinsam, dass in den betreffenden Unterboards nicht (mehr) viel los ist (soll heißen, Diskussionen kommen praktisch nicht mehr zustande).
Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen (Isaac Asimov)

Benutzeravatar
Oceanlover
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1721
Registriert: 29. Juni 2012, 17:05
Wohnort: Terra

Re: PERRY RHODAN KG

Beitrag von Oceanlover »

Dunkle Geburt hat geschrieben:
25. Juni 2020, 20:18
Weil man nun ja auch damit rechnen muss dass hier die Lichter bald ausgehen.
Hier im Forum? Hab ich da was verpasst? :???:
Nette Grüße
Oceanlover

George
Oxtorner
Beiträge: 729
Registriert: 25. Juni 2012, 21:31
Wohnort: Braunschweig

Re: PERRY RHODAN KG

Beitrag von George »

Mentro Kosum hat geschrieben:
25. Juni 2020, 20:26
Gibt es im Prinzip (ich kenne deren drei).
Welche sind das?

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 7153
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: PERRY RHODAN KG

Beitrag von Richard »

Oceanlover hat geschrieben:
25. Juni 2020, 20:58
Dunkle Geburt hat geschrieben:
25. Juni 2020, 20:18
Weil man nun ja auch damit rechnen muss dass hier die Lichter bald ausgehen.
Hier im Forum? Hab ich da was verpasst? :???:
Er meint wohl wegen dem Einsparungsgedanken.

Benutzeravatar
Mentro Kosum
Marsianer
Beiträge: 270
Registriert: 16. Mai 2020, 16:10
Wohnort: Daheim
Kontaktdaten:

Re: PERRY RHODAN KG

Beitrag von Mentro Kosum »

George hat geschrieben:
25. Juni 2020, 21:14
Mentro Kosum hat geschrieben:
25. Juni 2020, 20:26
Gibt es im Prinzip (ich kenne deren drei).
Welche sind das?
"Politik im Exil" (das Forum, das nach dem Schließen des politisch-gesellschaftlichen Bereichs 2015 durch Foristen des Galaktischen Forums gegründet wurde):

https://www.politik-im-exil.de/viewforum.php?f=34

Das "SF-Forum" (mit einem Perry Rhodan Board):

https://forum.sf-fan.de/viewforum.php?f=33

Das "SF-Netzwerk" (mit einem Perry Rhodan & Crossover Board)

http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php/forum/215-perry-rhodan-crossover/

Benutzeravatar
Dunkle Geburt
Marsianer
Beiträge: 278
Registriert: 29. Oktober 2013, 22:17

Re: PERRY RHODAN KG

Beitrag von Dunkle Geburt »

Ja genau, wenn ich schon "Umstrukturierungsmassnahmen" lese klingeln jedenfalls bei mir sämtliche Alarmglocken. Wer weiss schon was da noch alles eingespart wird und aus seiner eigenen Tasche wird KNF den Weiterbetrieb des Forums wohl kaum bezahlen wenn dieses als "überflüssig" betrachtet wird. Daher wäre eine rechtzeitige Suche nach Alternativen nicht schlecht. Oder eine rechtzeitige Spendenaktion der Foristas. Was kostet so ein Forum denn eigentlich ca. im Jahr? Also Serverkosten und so? Dank an Ce, äh, ich meine Mentro, ich hab dort mal reingeschaut, in der Tat nicht besonders attraktiv das alles :/

Benutzeravatar
Oceanlover
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1721
Registriert: 29. Juni 2012, 17:05
Wohnort: Terra

Re: PERRY RHODAN KG

Beitrag von Oceanlover »

Richard hat geschrieben:
25. Juni 2020, 21:15
Oceanlover hat geschrieben:
25. Juni 2020, 20:58
Dunkle Geburt hat geschrieben:
25. Juni 2020, 20:18
Weil man nun ja auch damit rechnen muss dass hier die Lichter bald ausgehen.
Hier im Forum? Hab ich da was verpasst? :???:
Er meint wohl wegen dem Einsparungsgedanken.
Ah, danke Richard. Und Member Dunkle Geburt hat seine Gedanken dazu ja auch ausgeführt.

Mal kurz zu den Kosten.
Ich bin noch in einem anderen Forum aktiv (das nichts mit Perry zu tun hat). Das wird nicht kommerziell, sondern ehrenamtlich betrieben und wenn die Kosten hoch wären, würde - wie ich den Betreiber kenne - das Forum sehr schnell geschlossen. Die Software ist dort ein freies, also kostenloses System. Es fallen dann nur die Kosten für den Webspace an, die je nach Bedarf unterschiedlich sind und die ich leider nicht kenne. Die wird dann durch kleine freiwillige Spenden einiger User gedeckt.
Nette Grüße
Oceanlover

Benutzeravatar
Nisel
Kosmokrat
Beiträge: 4812
Registriert: 25. Juni 2012, 21:46

Re: PERRY RHODAN KG

Beitrag von Nisel »

Oceanlover hat geschrieben:
26. Juni 2020, 08:12
Richard hat geschrieben:
25. Juni 2020, 21:15
Oceanlover hat geschrieben:
25. Juni 2020, 20:58
Dunkle Geburt hat geschrieben:
25. Juni 2020, 20:18
Weil man nun ja auch damit rechnen muss dass hier die Lichter bald ausgehen.
Hier im Forum? Hab ich da was verpasst? :???:
Er meint wohl wegen dem Einsparungsgedanken.
Ah, danke Richard. Und Member Dunkle Geburt hat seine Gedanken dazu ja auch ausgeführt.

Mal kurz zu den Kosten.
Ich bin noch in einem anderen Forum aktiv (das nichts mit Perry zu tun hat). Das wird nicht kommerziell, sondern ehrenamtlich betrieben und wenn die Kosten hoch wären, würde - wie ich den Betreiber kenne - das Forum sehr schnell geschlossen. Die Software ist dort ein freies, also kostenloses System. Es fallen dann nur die Kosten für den Webspace an, die je nach Bedarf unterschiedlich sind und die ich leider nicht kenne. Die wird dann durch kleine freiwillige Spenden einiger User gedeckt.
Das Problem bei so einem Forum - ich kenne diese auch und sie sind meist durchaus sehr gut - ist die offizielle Verbindung dann zum Verlag, zum Produkt Perry Rhodan.
Ein privat, frei und ehrenamtlich betriebenes Forum kann schlecht das offizielle Verlagsforum sein, das passt nicht. Das müsste dann anders aufgezogen werden.
BildBildBild

George
Oxtorner
Beiträge: 729
Registriert: 25. Juni 2012, 21:31
Wohnort: Braunschweig

Re: PERRY RHODAN KG

Beitrag von George »

Mentro Kosum hat geschrieben:
25. Juni 2020, 21:37
George hat geschrieben:
25. Juni 2020, 21:14
Mentro Kosum hat geschrieben:
25. Juni 2020, 20:26
Gibt es im Prinzip (ich kenne deren drei).
Welche sind das?
"Politik im Exil" (das Forum, das nach dem Schließen des politisch-gesellschaftlichen Bereichs 2015 durch Foristen des Galaktischen Forums gegründet wurde):

https://www.politik-im-exil.de/viewforum.php?f=34

Das "SF-Forum" (mit einem Perry Rhodan Board):

https://forum.sf-fan.de/viewforum.php?f=33

Das "SF-Netzwerk" (mit einem Perry Rhodan & Crossover Board)

http://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php/forum/215-perry-rhodan-crossover/
Danke für deine Mühe. :st: Im "SF-Forum" ist der eine oder andere Perry-Autor unterwegs. Im "SF-Netzwerk" gab es schon einige hitzige Diskussion mit KNF. DIe Verantwortlichen schauen also schon über den Tellerrand des Verlagforums.

Benutzeravatar
Tiberius
Terraner
Beiträge: 1521
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35

Re: PERRY RHODAN KG - Überlegungen zum Forum

Beitrag von Tiberius »

Meiner Meinung nach kann ein offizielles Verlagsforum nur vom Verlag selbst betrieben werden. Und wenn dieser das nicht mehr machen will, gibt es eben keines mehr.

Desweiteren denke ich nicht, dass das Forum geschlossen werden würde, da gäbe es ganz andere, viel bedeutendere Kostenfaktoren.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Benutzeravatar
Mentro Kosum
Marsianer
Beiträge: 270
Registriert: 16. Mai 2020, 16:10
Wohnort: Daheim
Kontaktdaten:

Re: PERRY RHODAN KG - Überlegungen zum Forum

Beitrag von Mentro Kosum »

Richtig, ein Verlagsforum unzweifelhaft. Ich möchte hier den Vergleich mit Facebook bemühen (mit anderen "Social Media" Plattformen kenne ich mich zu wenig aus).
Bei FB ist es so, dass neben dem offiziellen Account der PERRY RHODAN Redaktion auch mehrere Gruppen existieren, darunter eine PR Gruppe mit rund 4000 Mitgliedern, in der auch z.B.der Chefredakteur der Serie aktiv ist.
Ähnlich einer Facebook-Gruppe könnte ich mir auch ein PERRY RHODAN Forum vorstellen, das der Serie wohlwollend gegenübersteht (was ja auch einen Werbeeffekt hätte).
Ob und wie ein solches Forum in der Praxis angenommen würde, stünde dann natürlich wieder auf einem ganz anderen Blatt.
Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen (Isaac Asimov)

Benutzeravatar
Eric Manoli
Terraner
Beiträge: 1211
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: PERRY RHODAN KG - Überlegungen zum Forum

Beitrag von Eric Manoli »

Mentro Kosum hat geschrieben:
26. Juni 2020, 23:00
Ähnlich einer Facebook-Gruppe könnte ich mir auch ein PERRY RHODAN Forum vorstellen, das der Serie wohlwollend gegenübersteht (was ja auch einen Werbeeffekt hätte).
Ob und wie ein solches Forum in der Praxis angenommen würde, stünde dann natürlich wieder auf einem ganz anderen Blatt.
Ich habe da eine lustige Idee, wir nutzen einfach das vorhandene Forum so! :st:

Ich weiß, eine verrückte Idee. :rolleyes:

Aber eventuell ist es ja möglich den Reiz dieses Forums zu erhöhen?
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
Mentro Kosum
Marsianer
Beiträge: 270
Registriert: 16. Mai 2020, 16:10
Wohnort: Daheim
Kontaktdaten:

Re: PERRY RHODAN KG - Überlegungen zum Forum

Beitrag von Mentro Kosum »

Eric Manoli hat geschrieben:
27. Juni 2020, 13:26

Aber eventuell ist es ja möglich den Reiz dieses Forums zu erhöhen?
Aber wie?
Du meinst durch eine Mitwirkung der Autoren? Gute Idee. :st:
Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen (Isaac Asimov)

Benutzeravatar
Eric Manoli
Terraner
Beiträge: 1211
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: PERRY RHODAN KG - Überlegungen zum Forum

Beitrag von Eric Manoli »

Vorher vielleicht durch ein Mitwirken der Foristen? :o
Eventuell könnte man schon etwas erreichen, wenn man die Autoren nicht als völlig Blindflieger und Söldner darstellt, welche nur an Geld und nicht, aber auch gar nicht, an der Serie interessiert darstellt. Dann müssten sie nur noch als Schriftsteller etwas drauf haben. :rolleyes:

Im Ernst, wenn man hier einfach ein Verhalten wie bei Stammtischen und Cons etablieren könnte, dann sehe ich da keine Probleme. :st:
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
Mentro Kosum
Marsianer
Beiträge: 270
Registriert: 16. Mai 2020, 16:10
Wohnort: Daheim
Kontaktdaten:

Re: PERRY RHODAN KG - Überlegungen zum Forum

Beitrag von Mentro Kosum »

Okay, dann machen wir das so. :st:

Das hättest du aber schon längst vorschlagen können. :P
Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen (Isaac Asimov)

Benutzeravatar
Eric Manoli
Terraner
Beiträge: 1211
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: PERRY RHODAN KG - Überlegungen zum Forum

Beitrag von Eric Manoli »

Ich weiß auch nicht, weshalb ich da erst jetzt darauf gekommen bin. :rolleyes:
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
Papageorgiu
Superintelligenz
Beiträge: 2899
Registriert: 25. Juni 2012, 21:44

Re: PERRY RHODAN KG - Überlegungen zum Forum

Beitrag von Papageorgiu »

Träumer! :)

Benutzeravatar
Eric Manoli
Terraner
Beiträge: 1211
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: PERRY RHODAN KG - Überlegungen zum Forum

Beitrag von Eric Manoli »

>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
Heykh
Marsianer
Beiträge: 104
Registriert: 6. April 2020, 12:42

Re: PERRY RHODAN KG

Beitrag von Heykh »

Richard hat geschrieben:
25. Juni 2020, 21:15
Oceanlover hat geschrieben:
25. Juni 2020, 20:58
Dunkle Geburt hat geschrieben:
25. Juni 2020, 20:18
Weil man nun ja auch damit rechnen muss dass hier die Lichter bald ausgehen.
Hier im Forum? Hab ich da was verpasst? :???:
Er meint wohl wegen dem Einsparungsgedanken.
Ja, solche Gedanken könnte man schon einsparen. :unschuldig:

Im Ernst, die Kosten für ein Forum sind minimal. Wenn es an den paar Euronen hängt, sollte man am besten gleich den ganzen Laden zumachen.
Wer HTML postet oder gepostetes HTML quotet oder sich gepostetes oder gequotetes HTML beschafft, um es in Verkehr zu bringen, wird geplonkt.
:rolleyes:
Es gibt 10 Gruppen von Menschen: Die, die Binärcode verstehen und die, die ihn nicht verstehen.

Fünfte Kolonne
Marsianer
Beiträge: 158
Registriert: 1. November 2013, 14:41

Re: PERRY RHODAN KG - Überlegungen zum Forum

Beitrag von Fünfte Kolonne »

Tiberius hat geschrieben:
26. Juni 2020, 21:09
Meiner Meinung nach kann ein offizielles Verlagsforum nur vom Verlag selbst betrieben werden.
Es muss ja kein "offizielles Verlagsforum" sein, keine Ahnung warum ihr auf das "offiziell" so fixiert seid. Zahlreiche andere Foren zu allen möglichen Themen beweisen dass man auch ein "nicht offizielles" Forum attraktiv für die Benutzer gestalten kann. Das hat ja auch Vorteile, man kann freier schreiben ohne ständige Schere im Kopf wer sich vielleicht nun schon wieder auf den Schlips getreten fühlen könnte. Offizielle Propaganda Bekanntmachungen findet man ja auch auf der Homepage oder im Fratzenbuch, solange es die Serie in irgendeiner Form noch gibt. Und es wäre ja auch nur der Plan-B, falls das "offizielle Forum" eingespart und eingestellt würde. Eigentlich erstaunlich dass es für "die grösste SF Serie" offenbar keine brauchbaren Alternativen zu diesem hier gibt, da findet man ja sogar für Star-Trek oder Star-Wars deutlich mehr, im englischsprachigen Raum sowieso.

Benutzeravatar
Eric Manoli
Terraner
Beiträge: 1211
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: PERRY RHODAN KG - Überlegungen zum Forum

Beitrag von Eric Manoli »

Man merkt du bist wirklich selten hier.
Die "Schere im Kopf" hat hier eher eine physische Bedeutung. :rolleyes:

Wer hier behauptet, es würde sich auch nur irgendwer gehemmt fühlen, weil dies ein Verlagforum ist, der sieht scheinbar nicht, daß vor lauter Hemmungen der Foristen dieses Verlagforum scheinbar vom dessen Verlagsmitarbeitern verlassen wurde. Einzig Klaus treibt sich hier regelmäßig um, "Offizielle Propaganda Bekanntmachungen", wenn er das Forum vor lauter Arbeit nicht vergessen hat.

Aber ich persönlich habe noch nie ein Problem mit externen Foren gehabt.
Eventuell löst das ja hier ein paar Probleme bei der "Schere im Kopf".

:rofl:
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
Mentro Kosum
Marsianer
Beiträge: 270
Registriert: 16. Mai 2020, 16:10
Wohnort: Daheim
Kontaktdaten:

Re: PERRY RHODAN KG - Überlegungen zum Forum

Beitrag von Mentro Kosum »

Solange der Plan A noch funktioniert, ist der Plan B noch nicht zwingend notwendig.
Allerdings sollte man für alle Fälle einen Plan B vorbereiten (nicht erst, wenn das Pferd bereits vor der Apotheke steht).
Und das mit der Schere im Kopf stimmt natürlich (auch wenn es niemand zugibt) - in einem Verlagsforum kann es schon deswegen nicht zu wirklich ehrlichem Meinungsaustausch kommen, da die vom Verlag ausgewählten Moderatoren natürlich darauf achten, dass die Serie in möglichst positivem Licht dargestellt wird.
Aus Sicht der Verantwortlichen ist dies natürlich legitim und verständlich. Ob es dann allerdings immer zu 100% authentisch ist, was man hier äußert, ist zumindest fraglich, da man ja immer auch im Hinterkopf hat, ob diese oder jene Anmerkung oder Formulierung genehm ist oder schon nicht mehr.
Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen (Isaac Asimov)

Benutzeravatar
Eric Manoli
Terraner
Beiträge: 1211
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: PERRY RHODAN KG - Überlegungen zum Forum

Beitrag von Eric Manoli »

Bitte, bitte, nur ein belegbares Beispiel. :bet:

Es ist schon wirklich lächerlich, in einem Forum welches von allen Autoren verlassen wurde. Und dies auf Grund von Attacken auf sie, bei welchen keiner von ihnen durch die Moderatoren geschützt wurde.

Aber ich vergaß das wichtigste... :rolleyes:
Ich soll ja keinen deiner Beiträge ernst nehmen. :)
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
Mentro Kosum
Marsianer
Beiträge: 270
Registriert: 16. Mai 2020, 16:10
Wohnort: Daheim
Kontaktdaten:

Re: PERRY RHODAN KG - Überlegungen zum Forum

Beitrag von Mentro Kosum »

Ich bin ja erst 2017 auf dieses Forum aufmerksam geworden und lese seitdem die Beiträge.
2017 waren schon die meisten Autoren nicht mehr hier aktiv, insofern kann ich nicht beurteilen, was genau der Auslöser für ihren Rückzug war. Das wurde zwar hin und wieder angedeutet, aber nach meiner Erinnerung nie konkret benannt.

Aber da du ein Beispiel möchtest: Es gab hier vor einiger Zeit ein Mitglied, das in den aktuellen Spoiler-Threads recht aktiv war. Dieses Mitglied wurde dauerhaft gesperrt. Als Begründung wurde, wenn ich mich richtig erinnere, das Postingverhalten und Störung des Forenfriedens genannt. Das gilt es zu akzeptieren.
Der Punkt ist allerdings, dass dieses Mitglied u.a. dem Kurs der Serie und einem der Autoren offensichtlich teils skeptisch gegenüberstand und das auch äusserte.

Das meinte ich mit "Schere im Kopf". Ich halte auch nicht alle Autoren für gleich talentiert (das war auch schon vor 20 oder 30 Jahren so), das dürfte vermutlich vielen, vielleicht sogar den meisten Lesern so gehen. Aber in einem Verlagsforum darf man das eben nicht so offen äußern wie anderswo - zumindest habe ich diesen Eindruck. Das meinte ich, ob alle Äußerungen tatsächlich immer das ausdrücken, was man wirklich denkt.
Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen (Isaac Asimov)

Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN-Allgemeines“