Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Antworten

Wie gefällt Dir ....

die Story des Romans? - Note 1
11
10%
Note 2
14
13%
Note 3
4
4%
Note 4
2
2%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
1
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
15
14%
Note 2
16
15%
Note 3
1
1%
Note 4
2
2%
Note 5
1
1%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
1
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
6
6%
Note 2
11
10%
Note 3
8
7%
Note 4
3
3%
Note 5
4
4%
Note 6
6
6%
Keine Bewertung
1
1%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 108

Benutzeravatar
Askosan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1699
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von Askosan »

Die wie üblich sehr gelungene Zusammenfassung des Romans ist auf der PP-Homepage veröffentlicht worden:

https://www.perrypedia.de/wiki/Ein_kalkuliertes_Risiko
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8131
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von AARN MUNRO »

Askosan hat geschrieben: 11. September 2020, 12:04 Die wie üblich sehr gelungene Zusammenfassung des Romans ist auf der PP-Homepage veröffentlicht worden:

https://www.perrypedia.de/wiki/Ein_kalkuliertes_Risiko

Danke für den Hinweis. Ein guter Roman.Gefällt mir, Kai Hirdt macht das ganz ordentlich.Bis auf evtl. einen, kleinen Fehler.Aber vielleicht ist es auch keiner. B-)
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
Askosan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1699
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von Askosan »

Ein gelungener Roman von Kai Hirdt. Die drei Haluter finde ich putzig. Insbesondere den „Singenden Koloss“.

Der unterschwellige Konflikt zwischen Markul agh Fermi und Atlan hat mir gefallen. Atlans Klon* mangelt es an Souveränität. Sein Extrasinn, der vermutlich von einem Organoid simuliert wird, ist wenig hilfreich. Wird wohl nicht lange lange dauern, bis der Klon enttarnt wird.

Die halutische Flotte, als neuer Machtfaktor an der Bleisphäre, treibt die Handlung kräftig voran. Die Intervalldopplerkanone ist interessant, wird aber voraussichtlich keine entscheidende Rolle spielen, denn für eine Massenproduktion ist zu wenig Zeit und die Cairaner sind nicht nur technisch hochstehend, sondern verfügen höchstwahrscheinlich auch über eine gewaltige Flotte.

Der Roman endet mit einem spannenden Cliffhanger. Dass das Solsystem nicht explodiert ist, dürfte klar sein. Ob die angemessenen Energien von der Sphragis oder dem Transfergetriebe stammen, wird sich zeigen.

Negativ anzumerken gibt es kaum etwas. Ein mathematisch interessierter Mitforist könnte ja mal die Oberfläche des Weißen Schirms berechnen und angeben, wie wahrscheinlich es ist, dass in direkter Nähe der Haluter die goldenen Blasen den Schirm schwächen und dadurch den Durchbruch ermöglichen.

Alles in allem gebe ich dem Roman eine glatte 2.


*Dass es sich um einen Klon handelt, wurde in einem anderen Forum bestätigt.
Mentro Kosum
Terraner
Beiträge: 1100
Registriert: 16. Mai 2020, 16:10

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von Mentro Kosum »

Askosan hat geschrieben: 11. September 2020, 13:25 Der unterschwellige Konflikt zwischen Markul agh Fermi und Atlan hat mir gefallen. Atlans Klon* mangelt es an Souveränität. Sein Extrasinn, der vermutlich von einem Organoid simuliert wird, ist wenig hilfreich.
"Ihr Extrasinn sollte in der Lage sein, die Fakten zu sortieren, nicht wahr?"...
Wird wohl nicht lange lange dauern, bis der Klon enttarnt wird.
Spoiler:
In einer Woche. ;)
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 7360
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von Kardec »

Askosan hat geschrieben:..............und die Cairaner sind nicht nur technisch hochstehend, sondern verfügen höchstwahrscheinlich auch über eine gewaltige Flotte.........
Nicht höchstwahrscheinlich.
Das Halutertrio hat innerhalb des weißen Schirms ca. 250.000 Augenraumer wahrgenommen.

.

@ "Tostan"
So hab ich den Spoilerthread dann doch noch für mich entdeckt :P
heppen shemir
Terraner
Beiträge: 1399
Registriert: 23. Juli 2013, 17:44

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von heppen shemir »

hat mir ausserordentlich gut gefallen.

prallvoll mit überraschungen und wendungen, an allen fronten passiert ständig irgendwas, ohne leerlauf dazwischen.

die figuren sind wirklich gut ausgearbeitete charaktere, die handlung finde ich glaubwürdig aufgebaut.

nicht alles funktioniert sofort und auf anhieb im sinne eines kürzestmöglichen plots ... weder bei den sympathischen "halbstarken" halutern, noch beim arrestierten verräter, auch der hat seinen eigenen kopf und lässt agh fermi erstmal abblitzen.

auf mich wirkte das daher erfreulicherweise nirgends "plotdriven" ... nicht nur wegen der unerwarteten ereignisse und wendungen, sondern auch weil ich bei jeder person immer nachvollziehen konnte warum sie wie handelt.


ausgenommen atlan -

aber wenn die klon spekulation wahr ist, dann ist der eben grade sehr sorgfältig dargestellt.
atlan agiert nicht übertreiben auffällig neben der spur, aber doch wahrnehmbar.

über den extrasinn wurde ja schon an anderer stelle spekuliert, zb dass dieser mit einem organoid vorgetäuscht werden könnte.
ein organoid könnte vermutlich keinen echten extrasinn ersetzen - allerdings sind dessen "beiträge" hier auch nicht besonders spektakulär; da ist eigentlich nichts, wo man auch ohne extrasinn nicht auch selber drauf kommen würde. (der "echte" extrasinn hingegen macht atlan oft auf dinge aufmerksam, die seiner normalen wahrnehmung völlig entgehen). vermutlich handelt es sich tatsächlich um "eigene" gedanken die dem klon beim abwägen ohnehin kommen ... nur über das organoid umgeleitet damit der klon den eindruck hat, die würden ihm "eingeflüstert" von einem extrasinn.
ein fotografisches gedächtnis kann aber damit nicht simuliert werden.
heppen shemir
Terraner
Beiträge: 1399
Registriert: 23. Juli 2013, 17:44

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von heppen shemir »

... und als ich mit den letzten sätzen den roman eigentlich nur noch sacken lassen will, passierte nochmal etwas unerwartetes.

etwas wirklich unerwartetes, geb ich zu. :D
RolfK
Plophoser
Beiträge: 495
Registriert: 30. März 2014, 19:01

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von RolfK »

Wieso wird hier eigentlich unterstellt, der Klon könne keinen Extrasinn haben?
Er ist genetisch mit dem Original identisch, die biologischen Voraussetzungen für einen Extrasinn hat er somit. Und die Cairaner können in der ihnen zur Verfügung stehenden Zeit durchaus gelernt haben, den Extrasinn zu aktivieren.
heppen shemir
Terraner
Beiträge: 1399
Registriert: 23. Juli 2013, 17:44

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von heppen shemir »

Askosan hat geschrieben: 11. September 2020, 13:25 *Dass es sich um einen Klon handelt, wurde in einem anderen Forum bestätigt.
pfft ... das hätte der mentro uns aber doch sagen müssen :angry:
heppen shemir
Terraner
Beiträge: 1399
Registriert: 23. Juli 2013, 17:44

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von heppen shemir »

RolfK hat geschrieben: 11. September 2020, 14:38 Wieso wird hier eigentlich unterstellt, der Klon könne keinen Extrasinn haben?
Er ist genetisch mit dem Original identisch, die biologischen Voraussetzungen für einen Extrasinn hat er somit. Und die Cairaner können in der ihnen zur Verfügung stehenden Zeit durchaus gelernt haben, den Extrasinn zu aktivieren.
theoretisch vielleicht.

aber dann hätten wir keine hinweise, die uns helfen, auf dinge kommen zu können :unschuldig:
Benutzeravatar
ovaron29
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2147
Registriert: 20. Mai 2013, 12:20
Wohnort: Wien

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von ovaron29 »

AARN MUNRO hat geschrieben: 11. September 2020, 13:02
Askosan hat geschrieben: 11. September 2020, 12:04 Die wie üblich sehr gelungene Zusammenfassung des Romans ist auf der PP-Homepage veröffentlicht worden:

https://www.perrypedia.de/wiki/Ein_kalkuliertes_Risiko
Danke für den Hinweis. Ein guter Roman.Gefällt mir, Kai Hirdt macht das ganz ordentlich.Bis auf evtl. einen, kleinen Fehler.Aber vielleicht ist es auch keiner. B-)
Ich habe einige Wochen keinenRoman gelesen und war nicht im Forum. Eine Info bitte, haben sie Gucky entsorgt, oder ist er wieder da?
Zuletzt geändert von Richard am 11. September 2020, 18:51, insgesamt 1-mal geändert.
Seit 1961 Fan.
astroGK
Ertruser
Beiträge: 757
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von astroGK »

heppen shemir hat geschrieben: 11. September 2020, 14:39
Askosan hat geschrieben: 11. September 2020, 13:25 *Dass es sich um einen Klon handelt, wurde in einem anderen Forum bestätigt.
pfft ... das hätte der mentro uns aber doch sagen müssen :angry:
Wenn es wirklich ein Klon ist, dann ist eine Schilderung aus der Ich-Perspektive nur möglich, wenn er auch gefälschte Erinnerungen in sich trägt. Das war aber bei den Klons die bisher in Erscheinung traten nicht der Fall. Bei Gucky hat man auch keine Innensicht geschildert.

Für mich ist das nicht sehr konsistent.😐
Benutzeravatar
Askosan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1699
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von Askosan »

Kardec hat geschrieben: 11. September 2020, 14:08Das Halutertrio hat innerhalb des weißen Schirms ca. 250.000 Augenraumer wahrgenommen.
Ja. Hinzu kommen weitere 50.000 Einheiten im Bereich des Solsystems.

Vermutlich auch noch viele Schiffe, die die Supramentum-Baustelle absichern. Diese befindet sich wohl nicht im Sternenrad.

Weitere Schiffe evtl. auch noch in anderen Teilen der Milchstraße.

Summa summarum könnten die Cairaner ohne weiteres über 400.000 Augenraumer verfügen.

Aber das ist alles noch spekulativ, daher „höchstwahrscheinlich“. Obwohl man auch 250.000 Einheiten als „gewaltig“ bezeichnen könnte.
Benutzeravatar
Tostan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1858
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von Tostan »

Askosan hat geschrieben: 11. September 2020, 13:25
*Dass es sich um einen Klon handelt, wurde in einem anderen Forum bestätigt.
In welchem?
Verlinkst du das bitte.
Danke

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die
Benutzeravatar
Tostan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1858
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von Tostan »

Kai verrät im Interview die Hintergründe des Salatmannes und wie er als Kommandant mit 30.000 Toten umgehen würde.

https://www.proc.org/sieben-fragen-an-k ... band-3082/
To Live Is To Die
Benutzeravatar
Askosan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1699
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von Askosan »

Letzter Kommentar der ersten Seite + Antwort von UZ auf der zweiten Seite.

https://forum.sf-fan.de/viewtopic.php? ... d&start=15
George
Ertruser
Beiträge: 786
Registriert: 25. Juni 2012, 21:31
Wohnort: Braunschweig

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von George »

ovaron29 hat geschrieben: 11. September 2020, 14:53 Ich habe einige Wochen keinenRoman gelesen und war nicht im Forum. Eine Info bitte, haben sie Gucky entsorgt, oder ist er wieder da?
Weder noch. Wir erwarten die Lösung in Band 3088.
Benutzeravatar
Askosan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1699
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von Askosan »

astroGK hat geschrieben: 11. September 2020, 14:55Bei Gucky hat man auch keine Innensicht geschildert.
Dieser Klon war für einen schnellen Tod vorgesehen. Daher brauchte er auch kein falsches Selbstverständnis.

Bei Atlan sieht die Sache anders aus und ein Klon, der nicht weiß, dass er ein Klon ist, kann sich auch nicht verraten. Daher ist in diesem Fall ein falsches Selbstverständnis wichtig.
astroGK
Ertruser
Beiträge: 757
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von astroGK »

Askosan hat geschrieben: 11. September 2020, 15:31 Bei Atlan sieht die Sache anders aus und ein Klon, der nicht weiß, dass er ein Klon ist, kann sich auch nicht verraten. Daher ist in diesem Fall ein falsches Selbstverständnis wichtig.
okay gegessen. Aber dann stellt sich immer noch die Frage, wozu so eine aufwendige Fälschung? Wer soll eigentlich getäuscht werden? Bully? Oder ist der auch ein Klon?
Benutzeravatar
Tostan
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1858
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von Tostan »

Askosan hat geschrieben: 11. September 2020, 15:29 Letzter Kommentar der ersten Seite + Antwort von UZ auf der zweiten Seite.

https://forum.sf-fan.de/viewtopic.php? ... d&start=15
Naja, Uschi schreibt nicht, auf welches post sie antwortet ... :-)

Aber gut ... die eine Woche war auffällig ...
To Live Is To Die
Mentro Kosum
Terraner
Beiträge: 1100
Registriert: 16. Mai 2020, 16:10

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von Mentro Kosum »

@astroGK: Hinsichtlich der Klone hatte ich im Thread zu Band 3072 Yoda zitiert - und der weise Wim Vandemaan hatte eine weise Antwort darauf:

viewtopic.php?f=4&t=12208&p=714491&hilit=Yoda#p714491

Ich würde nicht darauf wetten, dass Gucky und Atlan die einzigen ausgetauschten Protagonisten sind. Selbst Tolotos hat sich während seiner Drangwäsche ungewöhnlich verhalten, von Bull ganz zu schweigen.
astroGK
Ertruser
Beiträge: 757
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von astroGK »

Mentro Kosum hat geschrieben: 11. September 2020, 16:01
Ich würde nicht darauf wetten, dass Gucky und Atlan die einzigen ausgetauschten Protagonisten sind. Selbst Tolotos hat sich während seiner Drangwäsche ungewöhnlich verhalten, von Bull ganz zu schweigen.
Aha, also nur Perry Rhodan kein Klon?
Ergibt überhaupt keinen Sinn mehr. 🤔
Die ganze Klongeschichte wird zur Clowngeschichte, falls du recht haben solltest.
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8131
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von AARN MUNRO »

Askosan hat geschrieben: 11. September 2020, 15:29 Letzter Kommentar der ersten Seite + Antwort von UZ auf der zweiten Seite.

https://forum.sf-fan.de/viewtopic.php? ... d&start=15
Könnte aber auch ironisch gemeint sein ...
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 8131
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von AARN MUNRO »

Haluter gut, Salat gut: Brokkolikanonen, yeah.
Bei Kneifel damals war es die Suppe ... :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Es wird Zeit, deine Maske aufzusetzen!" sagte Atlan.

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
lichtman
Postingquelle
Beiträge: 3140
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Spoiler 3082: "Ein kalkuliertes Risiko" von Kai Hirdt

Beitrag von lichtman »

Tostan hat geschrieben: 11. September 2020, 15:58
Askosan hat geschrieben: 11. September 2020, 15:29 Letzter Kommentar der ersten Seite + Antwort von UZ auf der zweiten Seite.

https://forum.sf-fan.de/viewtopic.php? ... d&start=15
Naja, Uschi schreibt nicht, auf welches post sie antwortet ... :-)

Aber gut ... die eine Woche war auffällig ...
Ja ein lapidarer Kommentar ohne sicheren Kontext.

Mein zweifelnder Kommentar

viewtopic.php?p=724845#p724845

Sicherlich fehlt zwischen 3071 und 3072 etwas und das ist vermutlich kein Autorenfehler.

PR 3071: »Ein Archiv mit Konstruktionsplänen. Diese Station verfügt über Baupläne für arkonidische, terranische und tefrodische Schiffe.« ... »Außerdem für Raumer der Gataser, Cheborparner ... Es geht immer so weiter! Es sind keine perfekten Pläne, aber sie beweisen gute, teils intensive Einblicke in die Raumschiffsarchitekturen.«

Damit hätten die Cairaner vermutlich einen Krieg aller gegen alle anzetteln können.

Aber dass die THORA samt Besatzung Kopien sind???

Das Atlan (und Bully) durch den Tod von Gucky etwas ausser der Spur sind, finde ich nicht so abwegig.

manfred
Antworten

Zurück zu „Spoiler EA“