Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Antworten

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
5
6%
Note 2
6
7%
Note 3
4
5%
Note 4
10
12%
Note 5
2
2%
Note 6
2
2%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
6
7%
Note 2
6
7%
Note 3
6
7%
Note 4
9
11%
Note 5
1
1%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
1
1%
Note 2
8
9%
Note 3
6
7%
Note 4
1
1%
Note 5
9
11%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
1
1%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 85

Benutzeravatar
Macca
Ertruser
Beiträge: 906
Registriert: 18. August 2013, 17:53

Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von Macca »

Die Hauptpersonen des Romans nach Macca'scher Lesart:
Atlan!
Atlan!!
Atlan!!!

Die tasächlichen Hauptpersonen des Romans:
Atlan – Der Zellaktivatorträger kämpft mit der Bürokratie.
Meve von Pikur – Die Kosmobiologin kämpft für ein Volk.
Deena von Prasior – Die Wissenschaftlerin kämpft um Erkenntnis.
Skrul – Der Arkonide kämpft gegen das Establishment.

Sehr kurzer Spoiler:
Spoiler:
Ein unberührter Planet wird als künftiger Planet Arkon III Richtung Thantur-Lok transferiert.
Nicht ganz so kurz:
Spoiler:
Ein unberührter Planet wird als künftiger Planet Arkon III Richtung Thantur-Lok transferiert. Und Atlan ist als Beobachter und Projektleiter am Zielort dabei. Aber die Yodoren kassieren den Planeten unterwegs ein. Und Atlan muss umdisponieren.
Spoiler nach bekannter Macca-Art:
Spoiler:
Neulich in der Milchstraße, wir erinnern uns: Die Kastellane haben wichtige Schaltstellen der Macht besetzt. Und dann sind da ja auch noch die Yodoren mit ihrer Sphäre. Zeit, dass einer in die Handlung eingreift, der E..r in der Hose hat. Und dafür kommt ja nur einer in Betracht.

Jetzt in Band 3143: Die Kosmobiologin Meve von Pikur (MvP) beschäftigt sich seit etlichen Jahren mit einem Planeten, der wiederum um einen Weißen Zwerg kreist. Auf dem Planeten leben die halbintelligenten Shiwu, die MvP in den Mittelpunkt ihrer Forschungsarbeiten gestellt hat. Ein eher mittelfristiges Problem ist, dass sich der Weiße Zwerg in wenigen hundert Jahren in einen Roten Riesen zurückentwickeln. Aber bis dahin muss für die Shiwu eine Lösung gefunden werden.

Da taucht 2061 im Auftrag des Thantur-Barons Larsav da Ariga ein Raumschiff auf. Bei der anschließenden Holokonferenz erscheint ein älterer Akone, ein Cheborparner und Otha da Quertamagin, die Ehefrau des Thantur-Barons. Bei der Konferenz dabei ist auch Tondor, der Bruder von MvP. Der Akone stellt sich als Malvok Unden vor, Mitglied des Beraterstabs des Wissenschaftsrats und Verbindungsmann zum Etappentransmitterkonsortium. Das Trio ist gekommen, um den Planeten zu retten. Indem man ihn versetzt. Und zwar ins Arkon-System. Dort braucht man nämlich mal wieder einen neuen Planeten. Es folgt eine für MvP und die Shiwu spannende Zeit.

Zehn Jahre später - Auftritt Atlan (das Publikum tobt vor Begeisterung): Er, der in der Serie Imperien gerettet oder zu Fall gebracht und reihenweise Frauen flachgelegt und eine davon per Speer um die Ecke gebracht hat - er, der unsterbliche Arkonide und eigentliche Star der Serie, verzweifelt an der Bürokratie. Es geht um die Vorgaben zur Hyperstille im Rahmen der Arkon-III-Passage. Zur Erinnerung: Arkon muss sich noch immer vom Zustand als Bleisphäre erholen. Der Transfer von Arkon III geht so langsam auf die Zielgerade. Da schiebt Atlan notgedrungen den Gedanken an ein wie auch immer geartetes Stündchen mit seiner Assistentin Janda Tureve beiseite.

Einen Planeten zu versetzen, hat inzwischen nichts mehr gemein mit dem Vorhaben anno 3460 alte Zeitrechnung. Konkret müssen 20000 Lichtjahre überwunden werden, und das in mehreren Etappen. Praktisch wäre gewesen, auf ZEUT-80 zurückgreifen zu können. Doch die Stoßimpuls-Generator-Plattform steht bekanntlich nicht mehr zur Verfügung. Aber es gibt ja Situationstransmitter, made in Akon.

Inzwischen hat Arkon III innerhalb von zehn Jahren 65 Etappen zurückgelegt. Die 66. Etappe steht kurz bevor. Diese 66. Etappe im August 2071 will Atlan mit seinem Raumschiff WOLFSSCHWESTER begleiten. Ziel ist der Rand von Thantur-Lok. Doch dort kommt der Planet nicht an. Er ist wohl im Halbraum hängengeblieben. Zur Lösung des Problems bekommt Atlan eine Akonin namens Deena von Prasior zugewiesen.

Arkon III ist inzwischen im Halbraum geortet worden. Mittels Phasengleicher Halbraumtransmitter (PHT) will man ihn wieder auf Kurs bringen. Ganz so einfach wie das Anschieben eines Autos mit schwacher Batterie ist das freilich nicht. Dazu ist schon ein größeres Einsatzkommando notwendig.

Und die Mitglieder des Einsatzkommandos geraten schnell in Schwierigkeiten, werden angegriffen. Atlan verliert das Bewusstsein. Als er wieder zu sich kommt, teilt ihm sein Extrasinn mit, dass sie von "fürsorglichen Wilden" gefangengenommen wurden. Außer Gefecht gesetzt durch Pfeilgifte, verschossen über Blasrohre. Die Shiwu.

Dann erscheint eine Frau: MvP. Sorry für den Überfall! Man hielt euch für Wurmgeister aus dem fremden Raumschiff. Kann passieren. Die tatsächlichen Wurmgeister entpuppen sich als Arachnoide. Sie können außer Gefecht gesetzt werden.

Als alle Unklarheiten beseitigt sind, berichtet MvP von einer "seltsamen Sendung", angekommen vor einigen Wochen auf der anderen Seite des galaktischen Zentrums. Artefakte, Figuren, mehr als 12000 Jahre alt. Die Zeit der Methankriege, ergänzt Atlan.

Als Atlan mit den dingfest gemachten Fremden sprechen will, zeigen diese erst eine Reaktion, als er in der Sprache der Mächtigen redet. Sie weisen sich als Yodoren aus. Warum die Yodoren Arkon III einkassiert haben, verraten sie nicht, zeigen sich aber ansonsten gesprächsbereit. Dazu trifft Atlan auf Voryad Dämmerwärts, Anführer dieser Yodoren-Expedition. Der Yodore spürt etwas von Atlans Ritteraura. Und er wundert sich, dass der letzte Ritter der Tiefe (für den er Atlan hält) ausgerechnet hier sein Unwesen treibt.

Voryad erzählt freimütig, dass die Yodoren im Auftrag "einer Kosmokratin" tätig sind. Mu Sargai?, vergewissert sich Atlan. Dass sein Gegenüber die Kosmokratin kennt, verwundert Yoyad. Er habe eine "interessante Begegnung" mit ihr gehabt, entgegnet Atlan, ohne in Details zu gehen. Das überzeugt den Yodoren, Atlan zu vertrauen. Er berichtet ihm von der Yodoren-Sphäre. Das Schutzfeld der Sphäre habe bei jeder Etappe von Arkon III reagiert. Die notwendige Korrektur wäre aber kein Problem. Arkon III wurde nur festgehalten, um Daten zu sammeln. Man wolle ihn gerne wieder freigeben.

Und Voryad berichtet Atlan von den Simuelen und den Tabuplaneten. Zudem lädt Voryad Atlan ein, ihn an Bord der BROVAYD in die Sphäre zu begleiten. Atlan stimmt nach Rücksprache mit dem Kristallkanzler zu, will aber lieber mit dem GAUMAROL-Raumer THETA DA ARIGA der BROVAYD folgen. Voryad ist einverstanden.

To be continued.
Persönliche Meinung:
Spoiler:
Naaaaja, das war also Atlans Comeback. Sehen wir es mal so: Schön, dass der Arkonide in die Handlung eingreift. Wird auch langsam Zeit.
Benutzeravatar
Julian
Terraner
Beiträge: 1117
Registriert: 28. August 2012, 13:46
Wohnort: Darmstadt

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von Julian »

Danke für den Spoiler! :st:
Neugier, Trailer, Spoiler - der Weg zur dunklen Seite sie sind.

Kritik ist wie Schleifpapier- es kratzt, aber es kann zu mehr Glanz verhelfen.

Perry Rhodan ist so, wie wir gerne wären.
Reginald Bull ist so, wie wir sind.
Benutzeravatar
AushilfsMutant
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2178
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von AushilfsMutant »

Auftritt Atlan (das Publikum tobt vor Begeisterung): Er, der in der Serie Imperien gerettet oder zu Fall gebracht und reihenweise Frauen flachgelegt und eine davon per Speer um die Ecke gebracht hat - er, der unsterbliche Arkonide und eigentliche Star der Serie, verzweifelt an der Bürokratie
Hab mich gekugelt vor lachen! Danke Macca! :D
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)
Benutzeravatar
Klaus 1802
Superintelligenz
Beiträge: 2699
Registriert: 30. Juni 2012, 01:07
Wohnort: Raum Ludwigshafen Terra

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von Klaus 1802 »

Und wieder einmal einen schnellen Spoiler.
Diesmal mit unserem Beuteterraner Danke Macca
Benutzeravatar
Askosan
Superintelligenz
Beiträge: 2445
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von Askosan »

Prima Spoiler! :st:
Benutzeravatar
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 5594
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von Faktor10 »

AushilfsMutant hat geschrieben: 10. November 2021, 17:23
Auftritt Atlan (das Publikum tobt vor Begeisterung): Er, der in der Serie Imperien gerettet oder zu Fall gebracht und reihenweise Frauen flachgelegt und eine davon per Speer um die Ecke gebracht hat - er, der unsterbliche Arkonide und eigentliche Star der Serie, verzweifelt an der Bürokratie
Hab mich gekugelt vor lachen! Danke Macca! :D
Also das mit dem Speer verzeihe ich ihm nie. :motz: :motz:
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
AushilfsMutant
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2178
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von AushilfsMutant »

Faktor10 hat geschrieben: 10. November 2021, 18:51
AushilfsMutant hat geschrieben: 10. November 2021, 17:23
Auftritt Atlan (das Publikum tobt vor Begeisterung): Er, der in der Serie Imperien gerettet oder zu Fall gebracht und reihenweise Frauen flachgelegt und eine davon per Speer um die Ecke gebracht hat - er, der unsterbliche Arkonide und eigentliche Star der Serie, verzweifelt an der Bürokratie
Hab mich gekugelt vor lachen! Danke Macca! :D
Also das mit dem Speer verzeihe ich ihm nie. :motz: :motz:
Du bist doch Faktor 10 und nicht Faktor 1?! Warum also die Aufregung? :P
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)
Benutzeravatar
christianf
Oxtorner
Beiträge: 744
Registriert: 30. Juni 2012, 16:16

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von christianf »

AushilfsMutant hat geschrieben: 10. November 2021, 18:56
Faktor10 hat geschrieben: 10. November 2021, 18:51
AushilfsMutant hat geschrieben: 10. November 2021, 17:23
Auftritt Atlan (das Publikum tobt vor Begeisterung): Er, der in der Serie Imperien gerettet oder zu Fall gebracht und reihenweise Frauen flachgelegt und eine davon per Speer um die Ecke gebracht hat - er, der unsterbliche Arkonide und eigentliche Star der Serie, verzweifelt an der Bürokratie
Hab mich gekugelt vor lachen! Danke Macca! :D
Also das mit dem Speer verzeihe ich ihm nie. :motz: :motz:
Du bist doch Faktor 10 und nicht Faktor 1?! Warum also die Aufregung? :P
Der Avatar ist aber Faktor 1 :D
Benutzeravatar
ParaMag
Terraner
Beiträge: 1209
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von ParaMag »

Dank für den wie immer tollen Spoiler!🙏

Schade das von der Autorin so wenig zu lesen ist, ich würde gerne mehr von Ihr lesen!
Ein, für mich, sehr guter „Technischer“ Roman. In einem Rutsch durch gewesen und erstaunt gedacht, ‚Wie schon aus?‘!
Die Zeichnung der Figuren wirkte auf mich sehr stimmig. Ob jemand wie das „Genie“ Skrull an dieser Expedition teilnehmen durfte naja, aber Schlussendlich gut genug erklärt!
Nun ist Atlan, auch Dank seiner Ritteraura, wieder mittendrin im Geschehen und auf dem Weg zur Enklave. Ob er noch Sichu trifft? Mal sehen.

Dieser Roman, verlangt nach mehr!👍
Es ist leicht Entscheidungen zu treffen, die Schwierigkeit und Kunst liegt darin die Folgen zu akzeptieren. B-)
RolfK
Oxtorner
Beiträge: 596
Registriert: 30. März 2014, 19:01

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von RolfK »

Stimmiges Heft mit guter Geschichte, gut erzählt.
Benutzeravatar
Fallada
Marsianer
Beiträge: 185
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von Fallada »

Von mir gibt es diese Woche folgende Bewertung: 4-4-4
Spoiler:
Die Erklärung des neuartigen PETS-Linearraumtransportsystems für Planeten erfolgt m.E. im Roman sehr häppchenhaft und schlecht verständlich. Da Atlan nächste Woche zur Yodor-Sphäre abdüst wird es wohl keine Handlungsebene Thantur-Lok geben. Das finde ich extrem schade da man von den Arkoniden so lange nichts gehört hat.
Meine ausführliche Rezension findet man hier:

https://igadka.wordpress.com/2021/11/13 ... a-themsen/
Was ist das größte auf dem Planeten Erde? Die menschliche Dummheit! Und da schließe ich mich selbst mit ein :o

https://www.igadka.wordpress.com - Rezensionen der Hefte der EA seit Sommer 2019 und eigene Werke. Hinweis: Spoilergefahr nur beim expliziten Aufrufen einer aktuellen Rezension :unschuldig:
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 8067
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von Kardec »

Finde, deine negative Sicht ist von enttäuschten Erwartungen gespeist (aktuell Arkon).
Als Rezensent solltes du versuchen, nicht in die Erwartungsfalle zu tappen.

Ist mir auch schon oft passiert :D , aber ich schreibe keine Rezensionen.

Ich fand den Roman unterhaltsam zu lesen - und der Technobabbel hat mir auch ausgereicht. Fand nur die Schilderung des adelsaversen Wissenschaftlers zu überzogen. War mal wieder "kindgerecht" geschrieben.
heppen shemir
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1664
Registriert: 23. Juli 2013, 17:44

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von heppen shemir »

Fallada hat geschrieben: 13. November 2021, 04:33 Meine ausführliche Rezension findet man hier:

https://igadka.wordpress.com/2021/11/13 ... a-themsen/
da ich nicht sicher bin, ob es erlaubt oder erwünscht ist, aus deiner rezension zu zitieren, setz ich das mal vorsichtshalber in spoiler:

Spoiler:
Die Yodor-Sphäre ist sicher ein paar zehntausend Lichtjahre von M 13 entfernt und da soll Linearraum-Technologie deren Schutzschirm stören? Klingt für mich nicht plausibel sondern plotgetrieben da man Atlan so ganz schnell und günstig mit dem kosmokratischen Hilfsvolk der Yodoren verbinden kann.


ja, den eindruck hatte ich auch.

der planet ist seit zehn jahren und 65 etappen unterwegs, und jetzt fällt den yodoren auf, dass die linearraumpassagen ihren schutzschirm stören ...

aber ok, die figur atlan soll nun halt irgendwie in der yodor sphäre platziert werden.
was ich auch durchaus spannend finde, weil die zutaten ja potential haben ... singulärer ordnungsfaktor, MU SARGAI, kosmokratische baustelle, geheimnisvolles uraltes volk ...

leider werden selbst solche "minimal stepstones" wie das verschieben einer handlungsfigur (oder auch der erhalt des hypertraktors) teils sehr beliebig herbeigeschrieben, und noch dazu über zwei bis vier romane gestreckt.

auch hier lässt schon der abspann befürchten, dass atlan im nächsten roman noch längst nicht in der sphäre ankommen wird.
("Wohin wird ihn sein Weg als nächtes führen? Wenn er mehr über Mu Sargai, die Kosmokraten und die Yodor-Sphäre erfahren will, muss er der neuen Spur folgen ...") ... gääähn

atlan selber wird das nicht weiter schlimm finden, den berührt das ganze thema offenbar nicht so wirklich.
da waren schon galaktiker in der sphäre? obwohl ihn das angeblich "brennend interessiert", wer das gewesen sein könnte, fragt er nicht weiter nach. irgendwelche details zur baustelle, zu den simuelen etc will er sowieso nicht wissen.
eine einladung der yodoren auf eine kosmokratische baustelle der MU SARGAI ? ja, schön und gut, aber erstmal muss der singuläre ordnungsfaktor des kosmos für ordnung in seinem provinzbüro sorgen.

überhaupt wirkt atlan auf mich in diesem roman in keiner weise bedeutend oder charismatisch, sondern wie ein desillusionierter bürohengst.



PS:
wenigstens hat der spoiler das "wiederauftauchen" atlans angemessen gewürdigt :D
Benutzeravatar
Askosan
Superintelligenz
Beiträge: 2445
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von Askosan »

heppen shemir hat geschrieben: 13. November 2021, 12:17aber ok, die figur atlan soll nun halt irgendwie in der yodor sphäre platziert werden.
Mich hat gewundert, dass Atlan den Yodoren völlig unbekannt war. Sie waren erstaunt, auf jemanden zu treffen, der die Sprache der Mächtigen spricht. Eigentlich sollten die Yodoren über ein Dossier verfügen, welche galaktischen Persönlichkeiten ihnen eventuell Probleme machen könnten. Über die Kastellane sind sie ja auch informiert.

In den letzten 3000 Jahren haben Perry, Atlan und Co. die Kastanien aus dem Feuer geholt. Perry, und die anderen relativ Unsterblichen, haben sich kosmisch gesehen mehr als einmal als "Störfaktoren" erwiesen. Da sollte man eigentlich meinen, dass die Yodoren diesbezüglich detailliert informiert wurden.
Benutzeravatar
Akronew
Ertruser
Beiträge: 973
Registriert: 29. Januar 2021, 13:32
Wohnort: M 82

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von Akronew »

Zumindest zeigten sich die Yodoren in den Sichu-Romanen als informiert bezüglich der Situation in der Milchstraße. :unsure:

Leider kämpfe ich seit zwei Wochen mit Audbile um die Veröffentlichung der Romane 3140 - 3143.
Der aktuelle Zustand ist nun, dass nur 3143 zu bekommen ist, was natürlich keinen Sinn macht. :motz:
_________________________________________________________________________________________________
Ich durchstreifte den Vorhof auf der Suche nach dem Aquarium, weil ich der Clansmutter eine Überraschung mitgebracht hatte.
Benutzeravatar
Askosan
Superintelligenz
Beiträge: 2445
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von Askosan »

Akronew hat geschrieben: 13. November 2021, 13:54Der aktuelle Zustand ist nun, dass nur 3143 zu bekommen ist, was natürlich keinen Sinn macht. :motz:
Die Vosskon-Story kannst du getrost überspringen bzw. Maccas Spoiler sind vollkommen ausreichend. Mit dem Band 3143 beginnt ja die Atlan Handlungsebene.
Benutzeravatar
Akronew
Ertruser
Beiträge: 973
Registriert: 29. Januar 2021, 13:32
Wohnort: M 82

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von Akronew »

Schreibfehler, 3142 war gemeint. :o(
Aber würde ja trotzdem passen, wenn ich, selbst wenn alles gut läuft,
erst Ende Dezember dann weiterhören könnte. :rolleyes:

Ich bin mir ziemlich sicher das ich den Tipp des Supporters bei Eins A Medien folgten werde,
zu Weihnachten gibt es das Hörbuch Abo 3150 - 3199 bei Eins A Medien. A-)

Keine Lust mehr mir vorgefertigte Mails und Mitarbeiter ohne jede Ahnung bei Audible anzutun.
Aber ich weiß nun ganz genau, was jeder von denen gerade hört und das das Audible Magazin
ein Helfer in fast allen Lebenslagen ist. <_<

Vielleicht schaffe ich es bis dahin noch die 5 Gutscheine, theoretisch 10 Perrys, los zu werden. :help:
_________________________________________________________________________________________________
Ich durchstreifte den Vorhof auf der Suche nach dem Aquarium, weil ich der Clansmutter eine Überraschung mitgebracht hatte.
Benutzeravatar
ATLAN4255
Marsianer
Beiträge: 110
Registriert: 8. April 2017, 12:01
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von ATLAN4255 »

Akronew hat geschrieben: 13. November 2021, 14:36 Schreibfehler, 3142 war gemeint. :o(
Aber würde ja trotzdem passen, wenn ich, selbst wenn alles gut läuft,
erst Ende Dezember dann weiterhören könnte. :rolleyes:

Ich bin mir ziemlich sicher das ich den Tipp des Supporters bei Eins A Medien folgten werde,
zu Weihnachten gibt es das Hörbuch Abo 3150 - 3199 bei Eins A Medien. A-)

Keine Lust mehr mir vorgefertigte Mails und Mitarbeiter ohne jede Ahnung bei Audible anzutun.
Aber ich weiß nun ganz genau, was jeder von denen gerade hört und das das Audible Magazin
ein Helfer in fast allen Lebenslagen ist. <_<

Vielleicht schaffe ich es bis dahin noch die 5 Gutscheine, theoretisch 10 Perrys, los zu werden. :help:
Irgendwann hatte ich die Nase voll von audible und dem ganzen gequatsche seit 3100 bin ich direkt bei einsamedien und läuft gut
Benutzeravatar
Akronew
Ertruser
Beiträge: 973
Registriert: 29. Januar 2021, 13:32
Wohnort: M 82

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von Akronew »

Ich hatte vermutet nicht der erste zu sein. Danke für die Info. :st:
_________________________________________________________________________________________________
Ich durchstreifte den Vorhof auf der Suche nach dem Aquarium, weil ich der Clansmutter eine Überraschung mitgebracht hatte.
Gucky_Fan
Marsianer
Beiträge: 224
Registriert: 19. Juli 2014, 15:18

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von Gucky_Fan »

Ein super Roman, der altes Flair in modernem Gewand präsentiert. Die Shiwu waren gut gezeichnet, ebenso dass man ein Grünes Umdrnjfn bri den Arkoniden erkennt. Manchmal erinnerte es etwas an Avatar. Großartig die Erwähnung von ZEUT-80 und auch das Erzählen der Geschichte der Akonen und die gewandelte Arkonrepublik. Alles Sachen, die für mich ein gutes Heft ausmachen
Kritikaster
Superintelligenz
Beiträge: 2796
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von Kritikaster »

heppen shemir hat geschrieben: 13. November 2021, 12:17 aber ok, die figur atlan soll nun halt irgendwie in der yodor sphäre platziert werden.
Damit ist der Inhalt des Romans wohl abschließend erzählt.
Noch einige kritische Anmerkungen:
Innerhalb einer Woche zum zweiten Mal die Betreuung einer bedrohten Art zu schildern, scheint mir zumindest unglücklich.
Die technischen Erläuterungen zu den diversen Transportsystemen waren für mich zu ausführlich. Da im Rahmen des Perryversums jederzeit beliebige Modifikationen oder Degrader erwartbar sind, fand ich es nicht lohnenswert, sie intensiv zu lesen.
Dass die Yodoren die störenden Simuel-Planeten aus ihrer Sphäre entfernen wollen, ist logisch. Aber bedeutet das, dass diese in nächster Zeit bedauerlicherweise für immer aus der Serie verschwinden werden? Irgendwo geparkt,wo sie niemand mehr findet?
8-)
Benutzeravatar
Pascal Gregory
Siganese
Beiträge: 66
Registriert: 26. August 2020, 13:13

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von Pascal Gregory »

Endlich wieder ein Roman von Verena Themesen! Stilistisch sehr dicht, mit einem wohldosierten Anteil an Technobabble. Die Umwelt und das Volk von "Arkon III" erinnern durchaus an Avatar...

Dass Atlan nach seiner zigtausendjährigen Erfahrungen noch von Vertretern der Art des schrulligen Skrul genervt sein kann, erscheint mir zwar fraglich, erfüllt aber den Zweck der Unterhaltung.

Natürlich erfüllt der Roman durch die Begegnung mit den Yodoren und ihrer Sabotage des vollendeten Planeten-Transfers ebenso den Fortschritt der Handlung dieser Ebene. Insgesamt eine souveräne Team-Aktion, gute Mischung an Infos, Spannung und Humor, so dass ich diesen Roman in einem Rutsch durchgelesen habe. Hinterher registrierte ich die Überlänge, der wohl die Abwesenheit der Leserseite zu verdanken ist.

Bisher 7 x eine 4 für den Stil von Verena Themsen. Für einige Leser etwas zu fordernd? Dann dürfte es nächste Woche lauter 1er hageln?

2/1/2
Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 8067
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von Kardec »

Kritikaster hat geschrieben: 14. November 2021, 15:16 ...................
Dass die Yodoren die störenden Simuel-Planeten aus ihrer Sphäre entfernen wollen, ist logisch. Aber bedeutet das, dass diese in nächster Zeit bedauerlicherweise für immer aus der Serie verschwinden werden? Irgendwo geparkt,wo sie niemand mehr findet?
8-)
Da die Akonen u. Cheborp. ja keine intergalaktischen Transmitter bauen können, "liegen" die Simuel-Planeten irgendwo in der Gegend rum.
Zur allfälligen Verwendung :), so die Expokratur denn will - oder eben nicht.
Benutzeravatar
Julian
Terraner
Beiträge: 1117
Registriert: 28. August 2012, 13:46
Wohnort: Darmstadt

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von Julian »

Askosan hat geschrieben: 13. November 2021, 13:46
heppen shemir hat geschrieben: 13. November 2021, 12:17aber ok, die figur atlan soll nun halt irgendwie in der yodor sphäre platziert werden.
Mich hat gewundert, dass Atlan den Yodoren völlig unbekannt war. Sie waren erstaunt, auf jemanden zu treffen, der die Sprache der Mächtigen spricht. Eigentlich sollten die Yodoren über ein Dossier verfügen, welche galaktischen Persönlichkeiten ihnen eventuell Probleme machen könnten. Über die Kastellane sind sie ja auch informiert.

In den letzten 3000 Jahren haben Perry, Atlan und Co. die Kastanien aus dem Feuer geholt. Perry, und die anderen relativ Unsterblichen, haben sich kosmisch gesehen mehr als einmal als "Störfaktoren" erwiesen. Da sollte man eigentlich meinen, dass die Yodoren diesbezüglich detailliert informiert wurden.
Warum kann es nicht einfach so sein wie es im Roman steht?

Sonst ist dies doch auch am Wichtigsten.

Obwohl ich Deine Gedankengänge verstehen und nachvollziehen kann.
Neugier, Trailer, Spoiler - der Weg zur dunklen Seite sie sind.

Kritik ist wie Schleifpapier- es kratzt, aber es kann zu mehr Glanz verhelfen.

Perry Rhodan ist so, wie wir gerne wären.
Reginald Bull ist so, wie wir sind.
Benutzeravatar
Askosan
Superintelligenz
Beiträge: 2445
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3143: Paradies entführt!, von Verena Themsen

Beitrag von Askosan »

Kritikaster hat geschrieben: 14. November 2021, 15:16Dass die Yodoren die störenden Simuel-Planeten aus ihrer Sphäre entfernen wollen, ist logisch. Aber bedeutet das, dass diese in nächster Zeit bedauerlicherweise für immer aus der Serie verschwinden werden? Irgendwo geparkt,wo sie niemand mehr findet? 8-)
Da die Yodoren aus Zeitgründen das PETS nutzen wollen, wird der Transfer wohl von den entsprechenden galaktischen Technikern, und sonstigen Spezialisten, durchgeführt werden. Daher gehe ich davon aus, dass das Zielsystem des Planetentransfers allgemein bekannt sein wird.

Allerdings würde es mich wundern, wenn es überhaupt zu dem Transfer käme, da schon die Vorbereitungen, geschweige denn der Transfer selbst, langwierig sind. Der Konflikt mit dem Chaoporter, und sonstige Geschehnisse, werden aber m.E. bis zum Ende des Jahres 2071 NGZ erledigt sein. Die erste Zyklushälfte umfasst die Monate Mai bis August 2071 NGZ. Die Konflikte im Perryversum sind zeitlich oft überschaubar.
Antworten

Zurück zu „Spoiler EA“