Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Antworten

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
11
13%
Note 2
12
14%
Note 3
4
5%
Note 4
1
1%
Note 5
1
1%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
14
16%
Note 2
13
15%
Note 3
1
1%
Note 4
1
1%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
4
5%
Note 2
11
13%
Note 3
5
6%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
5
6%
Note 6
4
5%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 87

Benutzeravatar
Macca
Ertruser
Beiträge: 947
Registriert: 18. August 2013, 17:53

Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von Macca »

Die Hauptpersonen des Romans:

Havid Digamma: Ein Admiral und Vater.
Buunator: Ein Diener und Prophet.
Farye Sepheroa-Rhodan: Eine Kommandantin und Zweiflerin.
Shema Ghessow: Eine Parabegabte und Agentin.
Soynte Abil: Eine Herrscherin und Einsame.

Sehr kurzer Spoiler:
Spoiler:
Die unter dem Kommando von Farye Sepheroa-Rhodan stehenden Galaktiker in Cassiopeia haben einen Audh im Visier. Doch der ist nicht ohne.
Nicht ganz so kurz:
Spoiler:
Die unter dem Kommando von Farye Sepheroa-Rhodan stehenden Galaktiker in Cassiopeia haben einen Audh im Visier. Doch der ist nicht ohne. Bei dieser Aktion muss Rhodans Enkelin erfahren, was es heißt, Verantwortung für Menschen zu tragen, die dann ihr Leben verlieren.
Spoiler nach bekannter Macca-Art:
Spoiler:
Neulich in Cassiopeia, wir erinnern uns: Soynte Abil und Farye Sepheroa-Rhodan halten immer noch die Stellung. FENERIK ist zwar weg, seine Chaostruppen allerdings noch lange nicht.

Jetzt in Band 3172: Der Laichkange Buunator befindet sich in einem psychischen Ausnahmezustand. In einem Raum sieht er sich mit einem Audh konfrontiert. Der Raum befindet sich in einer Sphäre der FASFAKAAR. Die Begegnung mit dem Audh verstärkt den inneren Ausnahmezustand. Buunator, der die telepretatorische Gabe hat, ist seinem Meister ergeben.

Derweil bei Farye Sepheroa-Rhodan, die mit Krumme Gryllner und Soynte Abil konferiert. Der aktuelle Sachstand: Auch in FENERIKS Abwesenheit beherrscht der Chaoporter Cassiopeia. Man richtet den Blick auf Pautpar, wohl geplanter Standort für eine Schaltzentrale des Sextadimschirms, der bald ganz Valotio umgeben soll, womit diese Kleingalaxis zur Chaos-Bastion werden würde. Im Pautparsystem umkreist ein besiedelter Mond einen Gasriesen namens Pautpars Hof.

Schauplatzwechsel zu Havid Digamma, Oberbefehlshaber der trojanischen Flotte, außerdem Vater von Lysira Digamma und Opa von deren Tochter Anyta, die mutmaßlich an Bord der KOBALT & RHODIUM gefangen gehalten wird. Havid Digamma steht im Zwiespalt zwischen Pflichterfüllung und seinen Gefühlen als Vater und Großvater.

Derweil an Bord der BJO BREISKOLL: Farye bekommt die Info, dass Chaostruppen viele Einheiten im Pautparsystem zusammenziehen. Inzwischen weiß man, dass die Kryobanken dazu dienen, ÜBSEF-Konstanten zur Schirmverstärkung nutzbar zu machen. Über den Begriff Audhisches Rondell weiß man dagegen nichts.

Admiral Havid Digamma nimmt Kontakt zur BJO auf. Er will an der Erkundungsmission mit der MONITOR-C nicht teilnehmen, sondern bei seiner Tochter bleiben und die KOBALT & RHODIUM suchen.

Derweil an Bord der MONITOR-C, die durch das Pautparsystem fliegt, in dem sich 1000 Feindeinheiten aufhalten, hauptsächlich munuamische Trikuben - und die FASFAKAAR, Flaggschiff der Laichkangen mit Oberbefehlshaber Kookanard. An Bord: wahrscheinlich ein Audh. Farye trifft eine Entscheidung: Zu dem Audh vorstoßen, ihn in seinem Plan zumindest stören.

Ab Bord der FASFAKAAR setzen sich Buunator und Kookanard mit dem Audh auseinander. Kookanard erfährt, was es heißt, sich in der Nähe eines Audhs aufzuhalten: Stress pur. Der Oberkommandierende ist froh, wenn er diesen Gast los ist. Denn der Audh ist wie ein personifiziertes Schwarzes Loch. Er verschluckt alles. Und zugleich ist er wie ein Stern, kurz bevor er in einer Supernova explodiert.

Farye stellt ein Team zusammen: Shema Ghessow, Damar Feyerlant, Namm Tarrd als Experte für Transmitter und Holar Wolkwart sollen die FASFAKAAR infiltrieren. Passend dazu gibt es eine zünftige Raumschlacht, die nicht ohne Verluste abläuft. Der Trojaner-Raumer SALTAGRAN VII leistet Unterstützung, ist aber unzureichend ausgerüstet. Da greift die FELLMER LLOYD ein und schießt dem Trojaner-Raumer den Rücken frei.

Nicht ohne Komplikationen verläuft auch der Einsatz von Shema Ghessow, Damar Feyerlant, Namm Tarrd und Holar Wolkwart. Dennoch arbeitet man fieberhaft daran, den Standort des Audh und seines Rondells zu ermitteln. Danach folgt die Flucht per Transmitter. So zumindest der Plan. Nebenbei findet Feyerlant heraus, dass Chaostruppen bereits in der Milchstraße aktiv waren, dass sich ihnen arkonidische Einheiten unter der Führung Atlans entgegengestellt hatten.

Dann endlich das Audhsche Rondell, das Hyper-Eis, eine Art Supercomputer mit Einsprengseln an Hyperkristallen. Irreguläre Hyperkristalle, denn sie stammen aus Chaoversen. Weitere Infos: Die Präliminaren Bastionen und die Plural-Relais dienen der Stabilisierung des Sextadimschirms. Die Kryobanken verstärken den Schirm, ähnlich wie damals die Globisten in den TANKSTELLEN den TERRANOVA-Schirm. Und die ÜBSEF-Konstanten bringen inkalkulable Felder ein: Fluktuationen, die es den Angreifern schwer machen, Frequenzen zu identifizieren und für einen Durchbruch zu nutzen. Was unsere Freunde nicht wissen: Der Mond soll die Steuerzentrale des Schirms beherbergen.

Was wiederum der Audh nicht weiß: Er soll in eine Hypersenke gezogen werden. Doch erst einmal muss Shema erkennen, mit was für einem Wesen sie es zu tun hat. Die Mutantin droht verloren zu gehen. Was Feyerlant nicht zulassen will. Es gelingt ihm, seine Partnerin zu retten. Der Rückzug erfolgt aber ohne den Audh. Buunator muss sein Leben lassen.

Ausgerechnet jetzt tauchen Trikuben auf. Jetzt ist die BJO in ernster Gefahr und wird heftig in Mitleidenschaft gezogen. Da taucht die FELLMER auf, zusammen mit Einheiten des Trojanischen Imperiums unter der Leitung von Admiral Digamma. Doch der wird an Ort und Stelle abgesetzt und inhaftiert. Verrat? Meuterei? Da wird die SALTAGRAN VII auch schon vernichtend getroffen.

Später befinden sich die BJO, die FELLMER und die verbliebenen trojanischen Einheiten auf dem Rückzug. Der Einsatz wurde teuer bezahlt. Es hat Tote gegeben, viele Tote. Und es war Farye Sepheroa-Rhodan, die Verantwortung zu tragen hat. Sie vermisst Donn Yaradua, der ihr jetzt beistehen würde. Stattdessen trifft sie Soynte Abil. Die Ex-MdI sieht es pragmatisch: Soldaten, eben. Sie hatten sich für dieses Leben entschieden. In diesem Moment erkennt Farye, wer vor ihr steht: eine Meisterin, eine Maghan.

To be continued.
Persönliche Meinung:
Spoiler:
Aus einem bestimmten Grund halte ich mich mal mit der eigenen Meinung zurück. Robert hat mich zur Diskussion via Twitch eingeladen. Wir sehen uns also an diesem Donnerstagabend.
Benutzeravatar
Macca
Ertruser
Beiträge: 947
Registriert: 18. August 2013, 17:53

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von Macca »

Wenn ihr wollt, sehen wir uns am 2. Juni, ab 21 Uhr, auf dem Twitch-Kanal von Robert Corvus. Er hat mich zum Talk eingeladen, und ich habe gerne zugesagt.
Benutzeravatar
ParaMag
Terraner
Beiträge: 1296
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von ParaMag »

@Macca,

tolles Angebot :st:
Aber noch ein Social Media Teil ist mir zuviel, schade. :help:

PS
Danke für den Spoiler werde ich mir morgen früh, nach dem Roman, genehmigen.
Achtung Satire!
Im Jahre Dreiundzwölfzig nach Gründung der Moralischen Autokratie wurde, nach Findung des 5. Geschlechts, von der real nicht existierenden Sprachpolizei festgelegt das Vornamen nicht mehr verwendet werden dürfen da für dieses neue Geschlecht nicht anwendbar. Infolgedessen sind diese aus den Dokumenten zu entfernen.
Als Anrede gilt die Identifikationsnummer, welche so monoton wie möglich ausgesprochen werden muß um keine Rückschlüsse auf ein etwaiges Geschlecht ziehen zu können.
Benutzeravatar
Macca
Ertruser
Beiträge: 947
Registriert: 18. August 2013, 17:53

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von Macca »

Robert wird die "Sendung" nächste Woche dann auch auf Youtube einstellen!
Benutzeravatar
Robert Corvus
Ertruser
Beiträge: 852
Registriert: 19. September 2013, 14:38
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von Robert Corvus »

Vielen Dank für den Spoiler!
Macca hat geschrieben: 1. Juni 2022, 14:54 Wenn ihr wollt, sehen wir uns am 2. Juni, ab 21 Uhr, auf dem Twitch-Kanal von Robert Corvus. Er hat mich zum Talk eingeladen, und ich habe gerne zugesagt.
Darauf freue ich mich schon sehr!
ParaMag hat geschrieben: 1. Juni 2022, 15:35 tolles Angebot :st:
Aber noch ein Social Media Teil ist mir zuviel, schade. :help:
Keine Sorge, Du brauchst Dich nur zu registrieren, wenn Du am Textchat teilnehmen (zum Beispiel Fragen stellen) möchtest. Zuschauen kannst Du mit einem Webbrowser:
https://www.twitch.tv/robertcorvus
Macca hat geschrieben: 1. Juni 2022, 15:43 Robert wird die "Sendung" nächste Woche dann auch auf Youtube einstellen!
So ist es. Und bis dahin (genauer gesagt: 14 Tage) bewahrt Twitch das Video auch auf, sodass man es unter oben angegebener Adresse finden kann. ;)
Rabenküken im Autorenteam.
www.robertcorvus.net
Benutzeravatar
Cardif
Ertruser
Beiträge: 1072
Registriert: 25. Juni 2012, 21:38
Wohnort: near Lake Of Constance

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von Cardif »

Ich musste erst mal nachschauen, was Twitch ist. Mein Gott, ich werde alt....

Freue mich darauf, auch wenn ich beruflich bedingt erst mal nicht dabei sein werde.

Aber anschauen werd ich's mir. :st:
Benutzeravatar
ParaMag
Terraner
Beiträge: 1296
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von ParaMag »

Merci, dann muss ich mir Zeit freischaufeln. :st:
Achtung Satire!
Im Jahre Dreiundzwölfzig nach Gründung der Moralischen Autokratie wurde, nach Findung des 5. Geschlechts, von der real nicht existierenden Sprachpolizei festgelegt das Vornamen nicht mehr verwendet werden dürfen da für dieses neue Geschlecht nicht anwendbar. Infolgedessen sind diese aus den Dokumenten zu entfernen.
Als Anrede gilt die Identifikationsnummer, welche so monoton wie möglich ausgesprochen werden muß um keine Rückschlüsse auf ein etwaiges Geschlecht ziehen zu können.
Benutzeravatar
Klaus 1802
Superintelligenz
Beiträge: 2740
Registriert: 30. Juni 2012, 01:07
Wohnort: Raum Ludwigshafen Terra

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von Klaus 1802 »

Wider einmal vielen Dank für den Spoiler.
kneti
Siganese
Beiträge: 83
Registriert: 7. Juli 2020, 12:30
Wohnort: Leverkusen

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von kneti »

Mal wieder ein toller Roman von Robert.

Die Audh erinnern mich mit Ihrer Unnahbarkeit und Ihren rätselhaften Fähigkeiten an die Nakken.
Benutzeravatar
ParaMag
Terraner
Beiträge: 1296
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von ParaMag »

Roman gelesen in einem durch, ist selten geworden seit Zyklus Halbzeit.
Gut geschrieben, gute Beschreibungen. Nur eins will mir nicht in den Sinn, Militärisches Wesen verträgt nur bedingt Individualität, da passt m. M. einiges an Beschreibungen in den Romanen nur bedingt. Wie der Autor Soynte Abil sprechen läßt: „Keiner der Soldaten wurde ins Militär gepresst.“ Dies gilt auch für alle Teilnehmer der Galaktischen Expedition, keiner wurde gezwungen da zu bleiben.
Einiges über die Audh erfahren, nun frage ich mich was hat der Audh im letzten Zyklus auf dem Weltraumbahnhof gesteuert? Was hat er manipuliert?
Achtung Satire!
Im Jahre Dreiundzwölfzig nach Gründung der Moralischen Autokratie wurde, nach Findung des 5. Geschlechts, von der real nicht existierenden Sprachpolizei festgelegt das Vornamen nicht mehr verwendet werden dürfen da für dieses neue Geschlecht nicht anwendbar. Infolgedessen sind diese aus den Dokumenten zu entfernen.
Als Anrede gilt die Identifikationsnummer, welche so monoton wie möglich ausgesprochen werden muß um keine Rückschlüsse auf ein etwaiges Geschlecht ziehen zu können.
Benutzeravatar
ATLAN4255
Marsianer
Beiträge: 161
Registriert: 8. April 2017, 12:01
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von ATLAN4255 »

Werde heute 2100 Uhr da sein
Benutzeravatar
Robert Corvus
Ertruser
Beiträge: 852
Registriert: 19. September 2013, 14:38
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von Robert Corvus »

kneti hat geschrieben: 2. Juni 2022, 06:43 Die Audh erinnern mich mit Ihrer Unnahbarkeit und Ihren rätselhaften Fähigkeiten an die Nakken.
Die Schilderung des Audh - und mittelbar seines Vhasyren - hat mir sehr viel Spaß gemacht. Die Unnahbarkeit ist für mich ein Teilaspekt ihrer Fremdheit, und das trägt in sich eine Faszination.
ParaMag hat geschrieben: 2. Juni 2022, 13:41 Wie der Autor Soynte Abil sprechen läßt: „Keiner der Soldaten wurde ins Militär gepresst.“ Dies gilt auch für alle Teilnehmer der Galaktischen Expedition, keiner wurde gezwungen da zu bleiben.
Das stimmt, und es stimmt doppelt für die RAS TSCHUBAI, die ja kein Militärschiff ist. Die Frage ist eben, wie weit die Freiwilligkeit geht. Man wird sicher nicht "shanghait", also wider Willen an Bord gezerrt und dort zum Dienst gezwungen. Andererseits wird es während eines Einsatz eine klare Hierarchie geben, in der individuelle Ansichten nur bedingt Wertschätzung erfahren.
ATLAN4255 hat geschrieben: 2. Juni 2022, 16:57 Werde heute 2100 Uhr da sein
Wunderbar, wir freuen uns auf Dich (und alle anderen, die reinschauen möchten).
kneti hat geschrieben: 2. Juni 2022, 06:43 Mal wieder ein toller Roman von Robert.
ParaMag hat geschrieben: 2. Juni 2022, 13:41 Gut geschrieben, gute Beschreibungen.
:juhu: :juhu:
Rabenküken im Autorenteam.
www.robertcorvus.net
DerBert
Siganese
Beiträge: 8
Registriert: 12. April 2022, 09:00

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von DerBert »

Das war ein sehr geschmeidig zu lesendes Heft (einmal zur Arbeit, einmal wieder zurück - fertig gelesen). War aber auch nicht ganz so schneidig military, wie es bei Robert gerne vorkommt - ich aber halt nicht so mag (da sehe ich dann immer Hans Albers, Curd Jürgens und Heinz Rühmann vor dem inneren Auge). Man könnte jetzt auf ganz hohem Niveau mäkeln, an manchen Stellen zupfen, an anderen stupfen - aber man muss nicht. Schöner Beitrag zur Serie. Danke Robert.

Grüßle, DerBert
Benutzeravatar
ATLAN4255
Marsianer
Beiträge: 161
Registriert: 8. April 2017, 12:01
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von ATLAN4255 »

1+

tja was soll ich sagen,wo RC draufsteht ist auch RC drin.wieder ein knaller abgeliefert!
Der Autor reiht sich meiner Meinung nach in die Riege der ganz Großen wie KHS CD WV KM ein,und das meine ich so,wie ich es schreibe.er hätte ohne weiteres in der glorreichen Zeit von 1-399 mitschreiben können.
Also alles toll.mitnichten!
Denn es gibt ja im Gegensatz hierzu mindestens 25%Ausfälle auf der anderen Seite.die entweder im exposee liegen. Verlangsamungen und Verschleppungen ohne Ende,oder den Autoren wird nur ein sehr weites Gerüst vorgegeben.aktuelles Beispiel.da gibt es ein Volk und einen Planeten wo eine chaotarchen Einrichtung errichtet werden soll.aber das Volk ist ungeeignet und dafür gehen tatsächlich 2 Romane drauf.um dies klarzustellen.es gibt bei pr also zur Zeit Licht und Schatten die sehr extrem ausgeprägt sind.
Das könnte wesentlich besser sein.

1/1/3
Benutzeravatar
Ce Rhioton
Kosmokrat
Beiträge: 6177
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von Ce Rhioton »

ATLAN4255 hat geschrieben: 3. Juni 2022, 13:52 es gibt bei pr also zur Zeit Licht und Schatten die sehr extrem ausgeprägt sind.
Wo Licht ist, muss es auch Schatten geben, und wo Schatten ist, gibt es Licht. Es gibt keinen Schatten ohne Licht und kein Licht ohne Schatten.

Um Spannung zu erzeugen, baut man langweilige Phasen ein - das ist schon clever gelöst. :unschuldig:
Back to basics
Benutzeravatar
Robert Corvus
Ertruser
Beiträge: 852
Registriert: 19. September 2013, 14:38
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von Robert Corvus »

DerBert hat geschrieben: 3. Juni 2022, 11:08 Schöner Beitrag zur Serie. Danke Robert.
Gerne.
ATLAN4255 hat geschrieben: 3. Juni 2022, 13:52 tja was soll ich sagen,wo RC draufsteht ist auch RC drin.
Das will ich hoffen. :)
ATLAN4255 hat geschrieben: 3. Juni 2022, 13:52 Der Autor reiht sich meiner Meinung nach in die Riege der ganz Großen wie KHS CD WV KM ein,und das meine ich so,wie ich es schreibe.er hätte ohne weiteres in der glorreichen Zeit von 1-399 mitschreiben können.
Das ist insofern eine besonders interessante Einschätzung, weil ich ja das Küken im Team bin. Ich habe zwar zumindest weite Teile der Heftromane 1 - 399 gelesen, aber von den genannten Autoren keinen persönlich kennengelernt.
Ab und zu fragt man sich, was diese "Gründerväter" von dem halten würden, was wir heute so machen. Nicht dass das entscheidend wäre - entscheidend ist, was die Leserschaft davon hält; aber interessant ist es dennoch.
Jedenfalls ist meine Verbindung in diese Ära vergleichsweise dünn. Wenn ich nach Deinem Eindruck dennoch den Zauber des Beginns ein bisschen zurückholen kann, freut mich das.
DerBert hat geschrieben: 3. Juni 2022, 11:08 Das war ein sehr geschmeidig zu lesendes Heft
ATLAN4255 hat geschrieben: 3. Juni 2022, 13:52 wieder ein knaller abgeliefert!
:juhu: :juhu:
Rabenküken im Autorenteam.
www.robertcorvus.net
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 9174
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von AARN MUNRO »

Ein durchaus intelligenter Roman.Wie ich finde, ganz gut durchdacht.Nur mit dem Admiral der Trojaner kam ich nicht so zurecht.
Jedenfalls wurde klar, dass man einen Audh nicht einfach so im Vorübergehen "schnappen" kann.

Aber: "inkalkulable"? Wäre nicht "unkalkulierbare" besser gewesen? :D
Zuletzt geändert von AARN MUNRO am 4. Juni 2022, 09:52, insgesamt 1-mal geändert.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Three cheers for the incredible Campbell!"

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 9174
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von AARN MUNRO »

Ce Rhioton hat geschrieben: 3. Juni 2022, 14:15
ATLAN4255 hat geschrieben: 3. Juni 2022, 13:52 es gibt bei pr also zur Zeit Licht und Schatten die sehr extrem ausgeprägt sind.
Wo Licht ist, muss es auch Schatten geben, und wo Schatten ist, gibt es Licht. Es gibt keinen Schatten ohne Licht und kein Licht ohne Schatten.

Um Spannung zu erzeugen, baut man langweilige Phasen ein - das ist schon clever gelöst. :unschuldig:
Also: man kann einen Raum so ausleuchten, dass keine Schatten auftreten. :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Three cheers for the incredible Campbell!"

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
Akronew
Terraner
Beiträge: 1496
Registriert: 29. Januar 2021, 13:32
Wohnort: M 82

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von Akronew »

Die Schatten des einen, sind das Licht für andere? :)
_________________________________________________________________________________________________
Ich durchstreifte den Vorhof auf der Suche nach dem Aquarium, weil ich der Clansmutter eine Überraschung mitgebracht hatte.
Benutzeravatar
Ce Rhioton
Kosmokrat
Beiträge: 6177
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von Ce Rhioton »

Die Diskrepanz der bisherigen Bewertungen im hiesigen Thread zwischen Licht (Story + Autor) und Schatten (Zyklus) ist schon auffällig. :gruebel:

Und ja, Akronew: Die paar Dutzend Foristen-Abstimmungen sind für die Gesamtheit der Lesenden nicht repräsentativ. Aber es fällt eben auf.
Back to basics
Benutzeravatar
Akronew
Terraner
Beiträge: 1496
Registriert: 29. Januar 2021, 13:32
Wohnort: M 82

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von Akronew »

Ce Rhioton hat geschrieben: 4. Juni 2022, 10:28 Die Diskrepanz der bisherigen Bewertungen im hiesigen Thread zwischen Licht (Story + Autor) und Schatten (Zyklus) ist schon auffällig. :gruebel:

Und ja, Akronew: Die paar Dutzend Foristen-Abstimmungen sind für die Gesamtheit der Lesenden nicht repräsentativ. Aber es fällt eben auf.
Keine Ahnung warum du mich ansprichst, aber das wäre meine Antwort:
Insgesamt abgegebene Stimmen: 24
Früher wurde jede abgegebene Stimme gezählt, also 24/3 = 8.
Das wären dann hier Maximal 24 minimal 8 "Leute" die als Leser auftreten.
Oder? :unsure:
_________________________________________________________________________________________________
Ich durchstreifte den Vorhof auf der Suche nach dem Aquarium, weil ich der Clansmutter eine Überraschung mitgebracht hatte.
Benutzeravatar
Ce Rhioton
Kosmokrat
Beiträge: 6177
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von Ce Rhioton »

Schon klar. Worauf ich hinaus wollte: Vergleicht man die Abstimmungen in diesem Zyklus, fällt auf, dass die Unzufriedenen häufig zu Beginn abstimmen (das relativiert sich dann im Laufe der Zeit. Die Zufriedenen stimmen später ab, während die Quote der Unzufriedenen später kaum noch zunimmt).
Kurios.
Back to basics
Benutzeravatar
Akronew
Terraner
Beiträge: 1496
Registriert: 29. Januar 2021, 13:32
Wohnort: M 82

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von Akronew »

Die "Unzufriedenen" lesen zu schnell? :rolleyes:
_________________________________________________________________________________________________
Ich durchstreifte den Vorhof auf der Suche nach dem Aquarium, weil ich der Clansmutter eine Überraschung mitgebracht hatte.
Benutzeravatar
Askosan
Superintelligenz
Beiträge: 2655
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von Askosan »

Wieder einmal ein guter Roman von Robert Corvus. Die Storyline ist dünn, aber dafür kann der Autor nichts. Er hat meines Erachtens alles rausgeholt, was man rausholen konnte.

Lustig fand ich den „perlmuttfarbenen Schutzschirm“, den die TARA-Roboter aktiviert hatten. Prallschirme sind farblos, weil unsichtbar, und die terranischen Hyperschirme sind grün (HÜ-Schirm) oder blau (Paratronschirm).

Perlmuttfarbene Schirme gibt es nicht, zumindest nicht bei der terranischen Technologie. Bei der NEO-Serie gibt es perlmuttfarbene Schutzschirme. Vielleicht hast du das daher?
Benutzeravatar
Ce Rhioton
Kosmokrat
Beiträge: 6177
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3172: Meister des Hyper-Eises, von Robert Corvus

Beitrag von Ce Rhioton »

Askosan hat geschrieben: 4. Juni 2022, 11:05 Perlmuttfarbene Schirme gibt es nicht, zumindest nicht bei der terranischen Technologie. Bei der NEO-Serie gibt es perlmuttfarbene Schutzschirme. Vielleicht hast du das daher?
Also doch ein Crossover beider Perryversen? :o
Back to basics
Antworten

Zurück zu „Spoiler EA“