Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Antworten

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
9
8%
Note 2
12
10%
Note 3
10
8%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
4
3%
Note 6
5
4%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
7
6%
Note 2
20
17%
Note 3
5
4%
Note 4
2
2%
Note 5
5
4%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
6
5%
Note 2
11
9%
Note 3
12
10%
Note 4
4
3%
Note 5
5
4%
Note 6
3
3%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 120

Benutzeravatar
Macca
Ertruser
Beiträge: 980
Registriert: 18. August 2013, 17:53

Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von Macca »

Die Hauptpersonen des Romans:
Addanc, der Taucher – Der Quintarch betritt den Chaofaktenhort.
Reginald Bull – Der Quintarchenanwärter stellt sich Addancs Plänen in den Weg.
Mieke Meideina – Reginald Bulls Begleiterin betritt neues Terrain.
Ruuman – Ein Thoron bietet sich als Vermittler an.

Sehr kurzer Spoiler:
Spoiler:
Bully trifft im Chaofaktenhort auf Addanc und rettet sogar im Prinzip das Leben seines Widersachers.
Nicht ganz so kurz:
Spoiler:
Bully trifft im Chaofaktenhort auf Addanc und rettet im Prinzip sogar das Leben seines Widersachers. Addancs Vorhaben, das Chaofaktum in die Milchstraße auszuschleusen, kann Bully vereiteln.
Spoiler nach bekannter Macca-Art:
Spoiler:
Neulich, in FENERIK, wir erinnern uns: Addanc, der Taucher, greift als einzig verbliebener Quintarch des Chaoporters nach der absoluten Macht. Kann jemand diesen Plänen Einhalt gebieten? Wenn ja, dann nur einer!

Jetzt in Band 3191: An Bord der Chaos-Bake verfolgt Reginald Bull, wie FENERIK mit 900 Lichtjahren pro Tag auf die Yodor-Sphäre zustürzt. In zwölf Tagen sollte er sie erreicht haben. Dann drohen der Milchstraße apokalyptische Zustände. Bully zur Seite steht Mieke Meideina, das Hybridwesen, das als Dolmetscherin zwischen dem Terraner und den Ash´sharal fungiert.

Bully nimmt Kontakt mit dem Munuam Zebuchor auf, Flottenkommandant von mittlerweile zehntausenden Trikuben, Gharsenraumer und Scherbenschiffe. Bully spricht mit ihm als künftiger Quintarch, verweist auf die Flotten der Milchstraßenvölker, darunter die Liga-Flotte unter Admiral Cascard Holonder. Da entsteht ein regelrechtes Pulverfass. Bully mahnt Zebuchor, Ruhe zu bewahren. Und Mieke mahnt Bully, sich Zebuchor nicht zum Feind zu machen.

Tatsächlich lassen sich Raumer der Mehandor zu Scharmützeln hinreißen. Sie werden manövrierunfähig geschossen. Bully unternimmt nichts. Er sieht seine Aufgabe darin, die Milchstraße vor dem Untergang zu bewahren. Und dazu muss er als Quintarch in die obersten Ränge von FENERIK vordringen.

Und weiter gehen die Auseinandersetzungen im All, angeführt von einem Obert namens Macca. Ah, da ist ja noch ein o am Ende des Namens! Oberst Maccao springt den havarierten Mehandor-Raumern bei. Und wieder hält sich Bully raus.

Dann der Alarm: Die Munuam machen ernst. Diesmal schreitet Bully ein und erfährt, dass Quintarch Addanc den Angriff befohlen hat. Dann taucht ein Raumer namens GNATOK auf unter dem Kommando von Ruuman, seines Zeichens ein Thoron. Er unterrichtet Bully über Farbaud. Bully soll sofort an Bord von FENERIK kommen und sich mit Addanc einigen. So will es Zou
Skost. Bully willigt ein.

Vor Ort treffen sie auf Audh und auf Staubsäulen. Und auf Wracks. Und auf die LUCTU, Addancs Raumschiff. Der Quintarch begrüßt den angehenden Kollegen mit einem Salutschuss aus einer Sextadim-Kanone. Zusammen mit Mieke wechselt Bully zur GNATOK. Es wird ein beschwerlicher Weg. Mieke schafft es erst im zweiten Anlauf. Und Bully begegnet einem fremdartigen Geschöpf namens Saga.

An Bord der GNATOK erfährt Bully, dass sich Ruuman als unbeeinflussbares Kontrollorgan sieht. Und dass Addanc auf dem Weg zum Chaofaktenhort ist, in dem immens gefährliche Waffen lagern. Aber der Weg dorthin ist ebenfalls nicht ohne. Und gepflastert mit Raumschiffwracks.

Sie machen Bekanntschaft mit "Der Schild", eine Rechnereinheit. Und weiter geht es Richtung Chaofaktenhort. Der Eintritt mittels einer Gonsel ist verbunden mit bodenloser Leere. Denn der Chaofaktenhort liegt hinter dem Ereignishorizont eines Schwarzen Lochs.

Dann endlich die Begegnung mit Addanc beziehungsweise den drei Larven seiner selbst. Und Bully steht vor dem Chaofaktum. In wenigen Minuten soll es in die Milchstraße übertragen werden. Addanc will außerdem den Chaofaktenhort öffnen und über der Milchstraße ausleeren. Bullys Heimat wird vernichtet, wenn es sein muss, verdeutlicht Addanc.

In diesem Moment handelt Bully, überrumpelt die Addanc-Larven und droht mit der Zerstörung des Chaofaktums. Dann vermöbelt Bully die Larven. Doch es gelingt Addanc, das Chaofaktum auszuschleusen. Nicht ganz, denn ein sechsdimensionaler Zwillingsrest bleibt im Hort. Dieser Rest soll das Chaofaktum aufhalten. Und dafür soll Mieke sorgen. Tatsächlich gelingt es, das Chaofaktum zu vernichten, bevor es in der Milchstraße ankommt. Doch das sorgt vor Ort im Hort für Probleme.

Also, nix wie weg. Von Addancs Larven lebt nur noch eine. Doch ihr Leben hängt an einem seidenen Faden. Bull beschließt, sie mitzunehmen. Es geht zurück an Bord der GNATOK. Addanc zollt Bully Respekt, verhehlt aber nicht, dass er Zweifel daran hat, dass der Terraner das Zeug zum Quintarchen hat. Abwarten, entgegnet Bully, der bereits an die nächsten Maßnahmen denkt, um die Milchstraße vor dem Untergang zu bewahren.

To be continued.
Persönliche Meinung:
Spoiler:
Und wieder wird in den Bänden zuvor geschaffenes Tempo herausgenommen. Positiv ausgedrückt: Der Weg ist das Ziel. Und in acht Wochen ist es geschafft.
Benutzeravatar
Klaus 1802
Superintelligenz
Beiträge: 2754
Registriert: 30. Juni 2012, 01:07
Wohnort: Raum Ludwigshafen Terra

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von Klaus 1802 »

Vielen Dank für deinen schnellen Spoiler
Benutzeravatar
ATLAN4255
Marsianer
Beiträge: 295
Registriert: 8. April 2017, 12:01
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von ATLAN4255 »

Danke für den schönen Spoiler macca!
Benutzeravatar
Fallada
Oxtorner
Beiträge: 643
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von Fallada »

Danke für den immer sehr schnellen Spoiler :st: ich fange jetzt erst mit dem Lesen und Rezensieren des Romans an :o
Was ist das größte auf der Erde? Die menschliche Dummheit! Und da schließe ich mich selbst mit ein da ich oftmals zu naiv an Dinge herangehe :o

Zum Glück gibt es aber auch noch etwas anderes: die uns innewohnende Kraft der Hoffnung auf Selbstverbesserung :D und Verbesserung der Welt!

https://www.igadka.wordpress.com - Rezensionen der EA seit Sommer 2019 und eigene FanFiction. Spoilergefahr beim expliziten Aufrufen einer Rezension :unschuldig:
Zukunft1
Plophoser
Beiträge: 314
Registriert: 29. Juni 2012, 19:12
Wohnort: Gerolstein

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von Zukunft1 »

danke Oberst Macca, lach hast de verdient :D :st:
Benutzeravatar
Fallada
Oxtorner
Beiträge: 643
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von Fallada »

Ein durchaus guter Roman und daher ist meine Bewertung diese Woche 2-2-2 :D .

Meine Rezension ist jetzt online, wer mag darf gerne reinlesen:

https://igadka.wordpress.com/2022/10/12 ... s-thurner/
Was ist das größte auf der Erde? Die menschliche Dummheit! Und da schließe ich mich selbst mit ein da ich oftmals zu naiv an Dinge herangehe :o

Zum Glück gibt es aber auch noch etwas anderes: die uns innewohnende Kraft der Hoffnung auf Selbstverbesserung :D und Verbesserung der Welt!

https://www.igadka.wordpress.com - Rezensionen der EA seit Sommer 2019 und eigene FanFiction. Spoilergefahr beim expliziten Aufrufen einer Rezension :unschuldig:
Benutzeravatar
Ingo
Marsianer
Beiträge: 200
Registriert: 19. November 2012, 06:27
Wohnort: Kehl

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von Ingo »

Macca hat geschrieben: 12. Oktober 2022, 15:09 Die Hauptpersonen des Romans:
Addanc, der Taucher – Der Quintarch betritt den Chaofaktenhort.
Reginald Bull – Der Quintarchenanwärter stellt sich Addancs Plänen in den Weg.
Mieke Meideina – Reginald Bulls Begleiterin betritt neues Terrain.
Ruuman – Ein Thoron bietet sich als Vermittler an.

Persönliche Meinung:
Spoiler:
Und wieder wird in den Bänden zuvor geschaffenes Tempo herausgenommen. Positiv ausgedrückt: Der Weg ist das Ziel. Und in acht Wochen ist es geschafft.
Das habe ich mir schon vorher, nach dem Lesen des vorherigen Romans und nach dem Titel diesen Romans gedacht.
Aber jetzt wird erst einmal gelesen. :kaffee:
Wenn die Welt vollkommen wäre
dann wäre sie es wohl nicht
Benutzeravatar
Ingo
Marsianer
Beiträge: 200
Registriert: 19. November 2012, 06:27
Wohnort: Kehl

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von Ingo »

So, fertig gelesen.

Wie im Spoiler angekündigt ist es tatsächlich ein Roman der den Handlungsfortschritt verlangsamt. :sleep:

Dennoch ist es ein lesenswerter, schön geschriebener Roman, den ich gerne gelesen habe.
Faszinierend die Schilderung von Bull, seinem Zwiespalt und seinen Ängsten und Befürchtungen. Wohin wird er sich endgültig entwickeln. Wird er Quintarch oder kehrt er zurück zum Kosmokraten-Knechtentum?
Auch die Schilderung der jeweiligen Umgebungen fand ich sehr gelungen. Irgendwie hat mich das Szenario entfernt an die Staubfürsten erinnert. :st:

Ich gebe 2 - 2 - 3
Wenn die Welt vollkommen wäre
dann wäre sie es wohl nicht
Benutzeravatar
Fallada
Oxtorner
Beiträge: 643
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von Fallada »

@Ingo
Ingo hat geschrieben:(...)Kosmokraten-Knechtentum(...)
Direkte Knechte waren und sind ja eher Perry und Atlan gewesen. Bully hat da in vielen Zyklen halt mitgetan, war aber wohl fast nie im Brennpunkt des Geschehens außer bei Die Gänger des Netzes - aber jetzt ist er an vorderster Front als Chaotarchendiener, der aber ambivalent bleibt da er sowohl den vermaledeiten Chaoporter FENERIK als auch die Milchstraße retten will. Bull wächst also handlungstechnisch, von den Expokraten geführt, weit über seine bisherige Rolle in der Serie hinaus und das ist doch mal was neues :st: Mittendrin statt nur dabei wird er zu einem 1-A-Helden hochgeschrieben, der mit sich ringt, sich weiterentwickelt und vermutlich die Schlüsselfigur des gesamten Zyklus sein wird wenn ihm nicht noch auf den letzten Metern Alaska Saedelaere den Rang abläuft.
Was ist das größte auf der Erde? Die menschliche Dummheit! Und da schließe ich mich selbst mit ein da ich oftmals zu naiv an Dinge herangehe :o

Zum Glück gibt es aber auch noch etwas anderes: die uns innewohnende Kraft der Hoffnung auf Selbstverbesserung :D und Verbesserung der Welt!

https://www.igadka.wordpress.com - Rezensionen der EA seit Sommer 2019 und eigene FanFiction. Spoilergefahr beim expliziten Aufrufen einer Rezension :unschuldig:
Benutzeravatar
Fallada
Oxtorner
Beiträge: 643
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von Fallada »

Insofern wäre Reginald Bull, der Erhörer also eher Reginald Bull, der Erhöhte (von den Expokraten und Chaotarchen Erhöhte).

Was doch so ein simpler ZA alles bewirken kann wenn er chaotarchisch geprägt wurde...

Mir gefällt diese adhoc-Erklärung: Rhodan und Atlan hatten immer kosmokratisch geprägte ZAs (bei Atlan jetzt ein transkosmokratisch geprägter Lebensverlängerer) und kamen dadurch und durch ihren Ritter-Status immer in den Mittelpunkt der jeweiligen Geschehnisse. Bei Bull wurde der nicht geprägte 0815-ZA von ES auf chaotarchisch geprägt und (mit einem langen Vorlauf über 5 Zyklen) steigt Bully nun zu einem Quintarchen auf. Das ist glaube ich (zusammen mit Saedelaeres Rückkehr) das Highlight dieses Zyklus. Im Roman gibt Bull ja Befehle an die Munuam und diese werden sogar befolgt obwohl er dejure noch kein Quintarch ist sondern nur defacto.
Was ist das größte auf der Erde? Die menschliche Dummheit! Und da schließe ich mich selbst mit ein da ich oftmals zu naiv an Dinge herangehe :o

Zum Glück gibt es aber auch noch etwas anderes: die uns innewohnende Kraft der Hoffnung auf Selbstverbesserung :D und Verbesserung der Welt!

https://www.igadka.wordpress.com - Rezensionen der EA seit Sommer 2019 und eigene FanFiction. Spoilergefahr beim expliziten Aufrufen einer Rezension :unschuldig:
Benutzeravatar
AushilfsMutant
Superintelligenz
Beiträge: 2586
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von AushilfsMutant »

Irgendwie würde es mir ja gefallen wenn Bully den Job bekommt und dann mit dem Chaoporter unterwegs ist und wir im nächsten Zyklus seine Erlebnisse mitverfolgen könnten. Bei Alaska hat das ja im Stardust Zyklus auch funktioniert.

Des weiteren würden wir einen noch besseren Einblick bekommen.
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmokrat reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)
Benutzeravatar
Troll Incorporation
Terraner
Beiträge: 1128
Registriert: 25. Juni 2012, 23:21
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von Troll Incorporation »

AushilfsMutant hat geschrieben: 13. Oktober 2022, 16:12 Irgendwie würde es mir ja gefallen wenn Bully den Job bekommt und dann mit dem Chaoporter unterwegs ist ...
Interessanter Gedanke!
Nachdem seine Frau und Tochter andernorts sind .. vielleicht hält ihn ja nichts mehr auf Terra?
Wäre auf jeden Fall eine schöne Gelegenheit, ihn mal eine Weile zu "parken" ohne ihn gleich zu voltzen (was ich sehr schade fände!!!)
Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 9424
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von Richard »

Also Bully hat mehrere Jahrhunderte in der Milchstrasse ausgeharrt nachdem Frau & Kind verschwunden sind. Dass ihn jetzt plötzlich nichts mehr auf Terra oder in der Milchstrasse hält würde mich doch sehr wundern.
Benutzeravatar
Fallada
Oxtorner
Beiträge: 643
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von Fallada »

Bully hat eindeutig bisher immer jede Menge mehr Sitzfleisch als Atlan und Rhodan zusammen gehabt. Er war ja in der Serie der ideale Statthalter wenn die Ultra-Promis mal eben 50-400 Mio. LJ entfernt tätig wurden. Da würde ich eine Weiterentwicklung dieser Hauptfigur Bull doch sehr begrüßen, weil auch das lange Leben bei den ZA-Trägern ja Veränderung bringen kann. Julian Tifflor war auch für lange Zeiten ein idealer Statthalter für Rhodan und dann wurde er zu einem Kosmischen Menschen wie Ernst Ellert und Alaska Saedelaere. Bei Bull ist eine Weiterentwicklung schon lange überfällig.

Als Singularch von FENERIK würde er eine analoge Aufgabe wie Alaska bei den Kosmokraten haben.

Alaska wieder in der Milchstraße und Bully als Singularch auf großer Fahrt mit dem Chaoporter - m.E. ein fast idealer Tausch :st:
Was ist das größte auf der Erde? Die menschliche Dummheit! Und da schließe ich mich selbst mit ein da ich oftmals zu naiv an Dinge herangehe :o

Zum Glück gibt es aber auch noch etwas anderes: die uns innewohnende Kraft der Hoffnung auf Selbstverbesserung :D und Verbesserung der Welt!

https://www.igadka.wordpress.com - Rezensionen der EA seit Sommer 2019 und eigene FanFiction. Spoilergefahr beim expliziten Aufrufen einer Rezension :unschuldig:
Benutzeravatar
ATLAN4255
Marsianer
Beiträge: 295
Registriert: 8. April 2017, 12:01
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von ATLAN4255 »

Bitte nicht, bully soll bleiben !
Er ist die letzte bodenständige Instanz in diesem mutierten pr Universum ,mit anzus, grys und anderen ,nervenden Figuren!
Er erinnert mich an bessere Zeiten, die gradliniger ,spannender und weniger surreal waren!

bully forever!
Benutzeravatar
Starfox
Marsianer
Beiträge: 163
Registriert: 2. Februar 2021, 19:59
Wohnort: Würzburg

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von Starfox »

ATLAN4255 hat geschrieben: 14. Oktober 2022, 08:01 Bitte nicht, bully soll bleiben !
Seh ich absolut genauso! Das Solsystem ohne Bully wäre ein Trauerfall. Und auf der anderen Seite passt doch Bully nicht in das Bild eines Abenteurers der in den Weiten des Alls (*) verschwindet, oder?

Es sieht aber so aus als wären derzeit die Ampeln für Bully anders eingestellt... :(

(*) oder wo auch immer es den Chaoporter treiben wird. Also ich hoffe doch dass das Ding verschwindet...
Benutzeravatar
ATLAN4255
Marsianer
Beiträge: 295
Registriert: 8. April 2017, 12:01
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von ATLAN4255 »

2-

Gute Leistung dea Autors,er hat einen spannenden Roman geschrieben,trotz der wieder hahnebüchenden ,surrealen Skurrilsettings, mit Joysticks ,und nicht nachzufolziehrender Technik Darstellung. Kann mir nur erklären,daß dies der gewollte neue Weg und Stil dee Expomannschaft ist.!?
positiv ,bully war hervorragend,das ist ein Gegner und Charakter und nicht diese alberne pubertierende anzu.

Was mir sehr grosse Sorgen macht, ist das kommende Schicksal von Bully, sein Ende ohne Terra, ist schon fast vorgezeichnet.

In der nächsten Woche darf sich MMT, den ich als Autor schätze, ja wieder mit dem Anzu Creator CM ,auseinander setzen. Das wird wieder schwierig.
Ich glaube das Ende des Zyklus wird mir nicht gefallen und was mit Bully geschieht.
Ich habe nur noch geringe Hoffnung
Aufgrund der guten Leistung von MMT rutscht der Zyklus von einer 4-auf eine 4+

2/2/4+
Benutzeravatar
Fallada
Oxtorner
Beiträge: 643
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von Fallada »

Ich glaube auch, daß Bully umdefiniert wird von den Expokraten. Er wird wohl als Singularch den Chaoporter in Weltraumtiefen steuern um den Verlust von Frau und Tochter psychisch zu kompensieren.

Ich habe es an anderer Stelle schon geschrieben: bis auf die Zeit bei den GdN war er immer der ideale Statthalter für Rhodan und diese Rolle verliert er jetzt und für mich macht das Sinn da es frischen Wind in ein leider über die Jahrzehnte (Jahrtausende in der Serie) verkrustetes Rollenbild bringt. Alaska sollte dafür als Ausgleich in der Milchstraße bleiben oder die Fernexpedition im kommenden Zyklus begleiten. Bully könnte dann auf dem Chaoporter für längere Zeit geparkt werden um dann in irgendeiner gewandelten Form mittelfristig zurückzukehren.

Ich stehe Veränderungen immer sehr positiv gegenüber da sie für mich das Salz in der Suppe sind aber ich kann auch @ATLAN4255 gut verstehen. Ich habe mich mit Bully insbesondere in Bezug auf seine stämmige Figur immer identifiziert da ich selbst sehr lange mit überflüssigen Pfunden herumgelaufen bin. Diese Pfunde haben mir letztes Jahr das Leben gerettet als ich innerhalb kurzer Zeit krankheitsbedingt 35 kg abgenommen habe und das überlebt hatte obwohl ich für längere Zeit dann kritisches Untergewicht hatte. Bullys vierschrötiger Pragmatismus ist auch Teil meiner eigenen psychischen Konstitution. Da man sich manchmal mit ähnlichen Typen doch nicht so vergleichen möchte ist es von daher nicht verwunderlich, daß ich Atlan als Lieblingsfigur habe denn so wie er wäre ich gerne: zupackend, furchtlos, sportlich durchtrainiert und wagemutig. Das bin ich leider selbst nicht. Ich bin eher so wie der Halbarkonide Michal ter Novas, die Hauptfigur meiner aktuellen Fanstory:

viewtopic.php?t=13918

Einer meiner Spitznamen ist Mr. Safety da ich sehr bedächtig und überlegt im Leben vorgehe.

Wird Bully nun tatsächlich Singularch von FENERIK? Vermutlich wird er Addanc den Taucher in einem Duell beseitigen. Möglicherweise wird aber Gry auch zur Quintarchin. Ich bin mal gespannt wie die Expokraten das alles auflösen werden. Auf jeden Fall Danke für den neuen Bully, der gerade als Hansdampf unterwegs zu sein scheint.
Was ist das größte auf der Erde? Die menschliche Dummheit! Und da schließe ich mich selbst mit ein da ich oftmals zu naiv an Dinge herangehe :o

Zum Glück gibt es aber auch noch etwas anderes: die uns innewohnende Kraft der Hoffnung auf Selbstverbesserung :D und Verbesserung der Welt!

https://www.igadka.wordpress.com - Rezensionen der EA seit Sommer 2019 und eigene FanFiction. Spoilergefahr beim expliziten Aufrufen einer Rezension :unschuldig:
Benutzeravatar
Baptist Ziergiebel
Terraner
Beiträge: 1168
Registriert: 14. August 2013, 21:55

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von Baptist Ziergiebel »

ATLAN4255 hat geschrieben: 14. Oktober 2022, 21:09 ...surrealen Skurrilsettings...
Wieder ein Fünfer in`s Phrasenschwein!
Das ist ... TERRA!
Benutzeravatar
Fallada
Oxtorner
Beiträge: 643
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von Fallada »

Und das alles weil man nicht mehr F#nt#sπ sagen darf... :D LOL
Was ist das größte auf der Erde? Die menschliche Dummheit! Und da schließe ich mich selbst mit ein da ich oftmals zu naiv an Dinge herangehe :o

Zum Glück gibt es aber auch noch etwas anderes: die uns innewohnende Kraft der Hoffnung auf Selbstverbesserung :D und Verbesserung der Welt!

https://www.igadka.wordpress.com - Rezensionen der EA seit Sommer 2019 und eigene FanFiction. Spoilergefahr beim expliziten Aufrufen einer Rezension :unschuldig:
Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 9200
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von AARN MUNRO »

Musste mich etwas mühsam durch Bulls Überlegungen graben. Fand daher den Roman etwas zäh - und den Kampf von Bull&Co gegen die Addanc-Raupen einfach lächerlich.Mittelmäßiger Routineband nach meiner Beurteilung.Von MMT las ich schon Besseres - aber sicher gab sich der Autor Mühe.Das wird anerkannt.Daher dreimal die Drei.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
AARNs PR- Artikel auf https://www.zauberspiegel-online.de
Sense of Wonder allein, ist Fantasy. Bei SF erwarte ich logische Zusammenhänge.
"Three cheers for the incredible Campbell!"

And you always see the heroes retreat before defeat. They talk a big fire, but in action they are cheap! (Praying Mantiss).
Benutzeravatar
kneti
Marsianer
Beiträge: 111
Registriert: 7. Juli 2020, 12:30
Wohnort: Leverkusen

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von kneti »

Guter Roman !

Ich frage mich allerdings von Woche zu Woche, warum zu Beginn des Zyklus mit viel TamTam die Kastellane eingeführt worden sind.
Sollten die nicht die Milchstraße retten ?
Kommt da noch was ???
Benutzeravatar
Oceanlover
Superintelligenz
Beiträge: 2313
Registriert: 29. Juni 2012, 17:05
Wohnort: Terra

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von Oceanlover »

Bully hat mir gefallen und ich fand den Roman von MMT gut geschrieben und auch spannend. Das teils surreale Setting war erwartbar und ich hab diesmal einfach "drübergelesen". :D
Nette Grüße
Oceanlover
DerBert
Siganese
Beiträge: 51
Registriert: 12. April 2022, 09:00

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von DerBert »

Der Band hat mir sehr gut gefallen, trotz des schlimmen Spoilers im Thread zu 3190. MMT ist für mich einer der besten Erzähler im Team, manchmal etwas schluderig, aber er kann mit dem breiten Pinsel große Gemälde schaffen, wo andere mit bis ins Fitzelchen ausgepuzzelten Details das eigentlich Bild bis zur Unkenntlichkeit zukleistern und selbst den Überblick verlieren. Sehr schön!

Und von wegen nichtnachzuvollziehende Technik:
Damit war es bei PR schon nach dem Triebwerk der Stardust in Heft 1 und klickenden Relais und Lochstreifen in Schlachtschiffen, ganz zu schweigen von Hebeln, die man in OLD MAN ziehen musste, vorbei.

Alles was bei Perry unseren heutigen technischen Erfahrungshorizont übersteigt, ist im Sinne von Clarke in seinen Wirkungen auch für uns von Magie nicht zu Unterscheiden. Auch die "Technik" von Rainer Castor war letztlich nur Magie in einer Dose auf der "Technik" stand. Es klang halt gut.

Grüßle, DerBert
Benutzeravatar
schnullobullo
Siganese
Beiträge: 33
Registriert: 9. Januar 2021, 11:00

Re: Spoiler 3191: Im Chaofaktenhort, von Michael Marcus Turner

Beitrag von schnullobullo »

kneti hat geschrieben: 16. Oktober 2022, 13:42 Guter Roman !

Ich frage mich allerdings von Woche zu Woche, warum zu Beginn des Zyklus mit viel TamTam die Kastellane eingeführt worden sind.
Sollten die nicht die Milchstraße retten ?
Kommt da noch was ???
Ich hoffe sie gehen letztendlich in FENERIK auf . . . :devil:
Antworten

Zurück zu „Spoiler EA“