Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Antworten

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
13
10%
Note 2
18
14%
Note 3
5
4%
Note 4
4
3%
Note 5
2
2%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
17
13%
Note 2
17
13%
Note 3
5
4%
Note 4
2
2%
Note 5
1
1%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
8
6%
Note 2
20
16%
Note 3
6
5%
Note 4
2
2%
Note 5
4
3%
Note 6
3
2%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 129

Benutzeravatar
Macca
Ertruser
Beiträge: 980
Registriert: 18. August 2013, 17:53

Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von Macca »

Sorry, aber dieses Mal schaffe ich es nicht mit dem Spoiler!
Benutzeravatar
Fallada
Oxtorner
Beiträge: 646
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von Fallada »

Ich fange gerade mit der Rezension an. Gegen Mitternacht stelle ich sie dann online.
Was ist das größte auf der Erde? Die menschliche Dummheit! Und da schließe ich mich selbst mit ein da ich oftmals zu naiv an Dinge herangehe :o

Zum Glück gibt es aber auch noch etwas anderes: die uns innewohnende Kraft der Hoffnung auf Selbstverbesserung :D und Verbesserung der Welt!

https://www.igadka.wordpress.com - Rezensionen der EA seit Sommer 2019 und eigene FanFiction. Spoilergefahr beim expliziten Aufrufen einer Rezension :unschuldig:
Benutzeravatar
Fallada
Oxtorner
Beiträge: 646
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von Fallada »

Der Roman liest sich sehr rasant! Ich habe für Lesen und Rezensieren nur 2 Stunden und 48 Minuten gebraucht - durchaus ein Rekord für mich :D

Meine Bewertung ist u.a. deshalb natürlich 1:1:1

Wer in die Rezension reinlesen möchte, findet diese hier:

https://igadka.wordpress.com/2022/10/26 ... leo-lukas/
Was ist das größte auf der Erde? Die menschliche Dummheit! Und da schließe ich mich selbst mit ein da ich oftmals zu naiv an Dinge herangehe :o

Zum Glück gibt es aber auch noch etwas anderes: die uns innewohnende Kraft der Hoffnung auf Selbstverbesserung :D und Verbesserung der Welt!

https://www.igadka.wordpress.com - Rezensionen der EA seit Sommer 2019 und eigene FanFiction. Spoilergefahr beim expliziten Aufrufen einer Rezension :unschuldig:
Benutzeravatar
Merkosh
Oxtorner
Beiträge: 739
Registriert: 1. November 2013, 15:11

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von Merkosh »

Ha! Ich habs gewusst, endlich lag ich mal bei einer Speku richtig :lol:
Merkosh hat geschrieben: 16. August 2022, 13:16 Vielleicht geht es auch darum das ES mal wieder zusammenzupuzzeln. Aus seinen verstreuten Fragmenten. Der Plot "Dauernd Ärger mit den Hinterlassenschaften" ist ja inzwischen ausgereizt :unschuldig:
Danke Fallada, ich lese deine Zusammenfassungen immer sehr gerne :st:
Benutzeravatar
Fallada
Oxtorner
Beiträge: 646
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von Fallada »

Keine Ursache - freut mich, daß dir meine Zusammenfassungen gefallen :D
Spoiler:
Vor kurzem hatte ich ja noch die Expokraten oder den Redakteur gefragt ob es nicht Zeit für eine Umfrage wäre "Rückkehr von ES, ja oder nein?" In diesem Roman gibt Mu Sargai zum besten, daß der Alte von Wanderer "durch diverse Ereignisse fragmentiert wurde" - vermutlich meint sie damit die Geschehnisse um AT und Thez. Möglicherweise aber auch schon die Trennung von TALIN... Im Folgezyklus geht es also darum, die Fragmentation von ES aufzuheben durch eine Schnitzeljagd in Weltraumfernen - das klingt nach Spannung und Abenteuern.
Was ist das größte auf der Erde? Die menschliche Dummheit! Und da schließe ich mich selbst mit ein da ich oftmals zu naiv an Dinge herangehe :o

Zum Glück gibt es aber auch noch etwas anderes: die uns innewohnende Kraft der Hoffnung auf Selbstverbesserung :D und Verbesserung der Welt!

https://www.igadka.wordpress.com - Rezensionen der EA seit Sommer 2019 und eigene FanFiction. Spoilergefahr beim expliziten Aufrufen einer Rezension :unschuldig:
Benutzeravatar
Julian
Terraner
Beiträge: 1220
Registriert: 28. August 2012, 13:46
Wohnort: Darmstadt

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von Julian »

In welchem Band heiraten die Beiden,

Kosmokratin, weiblich als Mui Sargai und Zou Kost typisch männlich als Chaosvertreter

und kommt der Prophet nicht zum Berg?

gr J, bin schon von der wieder einmal gelungenen Kurzfassung völlig geblendet
Neugier, Trailer, Spoiler - der Weg zur dunklen Seite sie sind.

Kritik ist wie Schleifpapier- es kratzt, aber es kann zu mehr Glanz verhelfen.

Perry Rhodan ist so, wie wir gerne wären.
Reginald Bull ist so, wie wir sind.

viewtopic.php?f=3&t=9958&p=570507&hilit ... on#p570507
DerBert
Siganese
Beiträge: 51
Registriert: 12. April 2022, 09:00

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von DerBert »

Vorneweg - Es muss einfach aus mir heraus: Der Titel lässt mich an "Jungfrau in Not" denken.

Obacht! Meinung!: (bitte den Schlips nicht auf dem Boden liegen lassen)

Bei meinem jetzigen Lesestand bin ich sicher, dass das ein Heft für alle ist, die es wieder mehr "wie früher" haben möchten. Statt ganzen Spalten wie aus Datenblättern, findet bei LL jetzt Informationsvermittlung im Dialog statt. Schon das erste "Telefonat" zwischen Perry und Atlan versetzte mich zurück in die 1980er (früher!) als Klein-DerBert vor der Glotze beim A-Team "Hannibal" lauschte, wie er "Face" Dinge erklärte. Jetzt habe ich allerdings auch etwas Angst, dass der vermutlich aus Sentimentalität lindgrün gewandete Perry (chromatovariable Mikroschuppen der blauen Standard-Bordkombi der Ras Tschubai lassen es ja zu) sich nicht nur in den Major Rhodan von damals verwandelt, sondern meine innere Lesestimme ihn dann womöglich nach Major Kottan klingen lässt. Genug abgeschweift. Es kommen ja doch noch spaltenweise Datenblattdaten! Die erfüllten Erwartungen an diesen Band werden mehr! Aber egal wie sehr ich an meiner Tastatur versuche die Sextatronik bei der der Rettung des Bandes zu unterstützen, es wird mir kaum gelingen. Trotz unaufhörlichem Rumpeln, Poltern und Rütteln des Waggons, nimmt niemand eine Erschütterung war, selbst der Autor die seines Ausdrucks nicht. Ich kann wirklich nur vermuten, dass hier ein starkes Exposé in ein Chaoversum geriet und und nach seiner Rückholung total deformiert über weite Strecken daran scheiterte als Roman keine neuen Tiefpunkte zu setzen.

Zum Ende hin kommen dann tatsächlich noch wuchtig in den Boden geschlagene Pfähle aus Fakten die tatsächlich den Zyklus im Finale bereichern, manches einordnen und Ausblicke auf den nächsten Zyklus geben. Bis dahin musste aber selbst ich - obwohl aus dem tiefen Süden stammend - bisweilen zum Duden (Austria Edition) greifen um nachzuschlagen wovon fabuliert wird. Das Heft war eben einfach wieder ein Lukas. Schade.

Grüßle, DerBert
Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 9432
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von Richard »

Glaube mir, mir als *.at'ler geht es bei manchen Begriffen diverser anderer Autoren/innen ähnlich v.w. Begriffe, die ich nicht kenne.

Allerdings muss man auch sagen, dass jeder Band von durchaus vorab gelesen und gewissermassen "abgewunken" wird und dadurch beispielsweises Austozismen entdeckt und auch überarbeitet werden.
DerBert
Siganese
Beiträge: 51
Registriert: 12. April 2022, 09:00

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von DerBert »

Ich bin kein Elektrischer Mönch, aber ich glaube Dir.

Was die Häufigkeit von auf der Nordseite Eurer Landsgrenze schwer verständlichen/irritierenden Austrozismen angeht: Glaube mir! Es sind mehr als man südlich der Grenze denkt ;)

Das Thema begraben wir aber besser, bevor es abgetrennt werden muss.

Grüßle, DerBert
ParaMag
Terraner
Beiträge: 1373
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von ParaMag »

Guter Roman, der Handlungsrahmen für den nächsten Zyklus steht hiermit. Schätze mal es geht auch um die von ES in anderen Bereichen des Universums angesiedelten Populationen Lemuroiden.
Interessant, aber mein Entschluss steht fest.
Das Zusammen mit der Serie funktioniert nicht mehr darum, Gute Nacht Lese Freunde!
DerBert
Siganese
Beiträge: 51
Registriert: 12. April 2022, 09:00

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von DerBert »

Immerhin habe ich bei einer Sache fast mal richtig spekuliert:
Spoiler:
Im Thread zu Band 3176 schrieb ich "Wer Eiris-Depots anlegen kann, kann ja auch einen Teil seiner geistigen Substanz auf Halde legen, beizeiten GESHOD absorbieren und dann wieder eine kleine SI sein, weit davon entfernt sich versehentlich zu einer Materiequelle zu entwickeln. ES war immer irgendwie auf alle Eventualitäten vorbereitet, selbst außerhalb der großen Zeitschleife"
Grüßle, DerBert
ParaMag
Terraner
Beiträge: 1373
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von ParaMag »

Nicht zu vergessen die Aussage von Alschoran das Kosmokraten und Chaotarchen für Ihn Evolutionär nur „extreme Spezialisten“ sind und Entwicklungstechnisch nicht/oder nicht viel höher als SI’en entwickelt sind.
Dann noch die Frage ob das PARALOX-ARSENAL der Frequenz-Monarchie ganz aufgebraucht wurde bei der Teilung von ES und TALIN. Wäre vllt. genug ‚Energie‘.
War GESHOD nicht als Nachfolger bzw. Reserve für ES gedacht?
Interessant auch die Aussage zum Vertrag von DaGlausch.
Das Zusammen mit der Serie funktioniert nicht mehr darum, Gute Nacht Lese Freunde!
DerBert
Siganese
Beiträge: 51
Registriert: 12. April 2022, 09:00

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von DerBert »

Die Aussagen zum Vertrag ähneln sehr jenen, die hier vor einer Weile auch im Forum gemacht wurden. Vielleicht waren das ja Steilvorlagen für WV und CM.

Grüßle, DerBert
Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 9432
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von Richard »

Es war mE tatsächlich schon lange klar, dass der Vertrag von DaGlausch nicht mehr gilt. Dass dies nun auch mal in der EA ausgesagt wurde war auch fällig wie ich finde.
Oomph Amber
Plophoser
Beiträge: 316
Registriert: 4. November 2012, 14:58

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von Oomph Amber »

Sehr schref das Ganze. geimige Durcheinanderlichkeit.
Benutzeravatar
Fallada
Oxtorner
Beiträge: 646
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von Fallada »

DerBert hat geschrieben: 27. Oktober 2022, 15:56 Immerhin habe ich bei einer Sache fast mal richtig spekuliert:
Spoiler:
Im Thread zu Band 3176 schrieb ich "Wer Eiris-Depots anlegen kann, kann ja auch einen Teil seiner geistigen Substanz auf Halde legen, beizeiten GESHOD absorbieren und dann wieder eine kleine SI sein, weit davon entfernt sich versehentlich zu einer Materiequelle zu entwickeln. ES war immer irgendwie auf alle Eventualitäten vorbereitet, selbst außerhalb der großen Zeitschleife"
Grüßle, DerBert
Spoiler:
Insofern ist ES wie das Pokémon Pikachu, letzterer weigert sich auch gegen eine Weiterentwicklung :D
Was ist das größte auf der Erde? Die menschliche Dummheit! Und da schließe ich mich selbst mit ein da ich oftmals zu naiv an Dinge herangehe :o

Zum Glück gibt es aber auch noch etwas anderes: die uns innewohnende Kraft der Hoffnung auf Selbstverbesserung :D und Verbesserung der Welt!

https://www.igadka.wordpress.com - Rezensionen der EA seit Sommer 2019 und eigene FanFiction. Spoilergefahr beim expliziten Aufrufen einer Rezension :unschuldig:
ZEUT-42
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2149
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von ZEUT-42 »

ParaMag hat geschrieben: 27. Oktober 2022, 15:26 Guter Roman, der Handlungsrahmen für den nächsten Zyklus steht hiermit. Schätze mal es geht auch um die von ES in anderen Bereichen des Universums angesiedelten Populationen Lemuroiden.
Der Fragmente-Zyklus ab 3200. Eine Schnitzeljagd in fremden Kulturen und Galaxien, um ES wieder zusammenzufügen. Interessant war, dass die Fragmente von ES und der Vertrag von DaGlausch fast zeitgleich erwähnt wurden.

Wir sollen ja die Galaxie kennen, in der sich ES Fragmente finden lassen. Speku von mir: es handelt sich - welch ein Zufall - um die in Band 3193 erwähnte Galaxie DaGlausch...
DoctorMabuse
Siganese
Beiträge: 91
Registriert: 10. Januar 2013, 22:07

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von DoctorMabuse »

Oomph Amber hat geschrieben: 27. Oktober 2022, 17:52 Sehr schref das Ganze. geimige Durcheinanderlichkeit.
Ich fand den Roman lüsker.

Wobei ich es etwas schade für Atlan fand, dass seine Begleiter im keine Nummern mit seinen Ehemaligen gegönnt haben.

NB: Gestalten wie Bontainer und Co. fehlen mir. Sind wahrscheinlich nicht mehr "pc".
Fortiter in re, suaviter in modo!
Benutzeravatar
Merkosh
Oxtorner
Beiträge: 739
Registriert: 1. November 2013, 15:11

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von Merkosh »

ZEUT-42 hat geschrieben: 27. Oktober 2022, 18:53 Wir sollen ja die Galaxie kennen, in der sich ES Fragmente finden lassen. Speku von mir: es handelt sich - welch ein Zufall - um die in Band 3193 erwähnte Galaxie DaGlausch...
Du glausch es gibt ein Wiedersehen mit den Dscherro? :fg:
Benutzeravatar
ATLAN4255
Marsianer
Beiträge: 297
Registriert: 8. April 2017, 12:01
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von ATLAN4255 »

2

Ein guter Leo Lukas Roman,aber wie immer sehr verworren und abgedreht LL eben.
Viel Drum herum effektiv war vielleicht nur das letzte Fünftel des Romans,aber das war gut.
Viele Rückblicke auf Personen der PR Historie für Neueinsteiger nicht einfach nachzuvollziehen!
Auch gut war das die (geliebte Anzu)keine Rolle spielte.und der Tiefaucher einen vor den Latz bekommen hat. Jedoch finde ich das Verhalten der KK mu sargai als etwas sehr schwach.
Und sieh an wir wissen um was es im nächsten Zyklus geht!
Na ja schauen wer mal.

2/3/3
welle
Oxtorner
Beiträge: 651
Registriert: 29. Juni 2012, 23:59

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von welle »

Also ich bin schwer entäuscht.
Nicht etwa von Leo Lukas, der in den letzten Jahren immer gute und spannende Romane ablieferte, sondern von der Entwicklung des Perrversums.
Ich hatte so gehofft, dass nach dem Thez-Zyklus mit der sogenannten "Scherung" das leidige Thema mit den "hohen Mächten" endlich vom Tisch wäre.
Aber im Gegenteil- jetzt wird auf diesem Schwachsinn immer mehr rumgeritten.
Braucht es denn wirklich irgendwelche Super-Duper-Heinis um das Universum zu erklären?
Unbegreifliche Mächte, die sich nur auf noch unbegreiflichere Weise in unserem Universum manifestieren können.
Ok, diese Geschichte ist hin und wieder nicht schlecht - aber als "running Gag" absolut unbrauchbar.
Wenn man schon den Ursprung des Universums, oder gar von Multiversen und allem Sein fabulieren möchte, dann bitte nicht mit pseudoreligiösen Übermächten.
Da sollte echt gute Science Fiction schon mehr drauf haben.
Also bitte mehr Augenmerk auf "Science" !!!
Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 9432
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von Richard »

Ich bin ja der Ansicht, dass sich direktes Eingreifen von Wesenheiten a la KK oder CT in der PR Serie tatsächlich nur sehr, sehr selten geschildert werden sollten. Letztlich wären diese Wesen im Normalfall einfach zu mächtig.
Transformsyndromgeschädigte KKs hatten wir bereits (Taurec, Vishna). Die kamen letztlich auch nicht so gut an (war jedenfalls mein Eindruck).
Es wäre mE besser gewesen, wenn man Taurec tatsächlich nur als Beauftragten der KK mit besonderen Vollmachten & Machtmitteln eingeführt hätte. Aus Vishna hätte man eventuell eine SI machen können ... Aber das ist PR Vergangenheit und kann nicht mehr geändert werden.
welle
Oxtorner
Beiträge: 651
Registriert: 29. Juni 2012, 23:59

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von welle »

@Richard
So ist es.
Wenn man die HM als Übermächtiges Sternenvolk- oder Geisteswesen schildert, habe ich nichts dagegen einzuwenden.
Aber dieses ehrfürchtige Erstarren als hätte man den Schöpfer persönlich vor sich - und das schon seit Jahrzehnten Leser-Realzeit, ohne deren Geheimnisse endlich zu ergründen, das ist schon eine Zumutung.
Da wird "Himmel und Hölle" ("Kosmokraten und Chaotarchen") gespielt.
Das ist albern und jeder SF unwürdig.
Benutzeravatar
Fallada
Oxtorner
Beiträge: 646
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von Fallada »

Als der Kosmokrat Hismoom in seinen brennenden Maunari-Aktions-Körpern auftrat um THOREGON zu vernichten da hatte das bei mir eine durchaus höllische Anmutung :devil:

Dagegen ist der autokannibalische Chaotarch Zou Skost im Auftreten etwa auf Niveau eines Ghouls oder Zombies.

Ich habe mich auch daran gewöhnt, daß
Spoiler:
Begegnungen mit Vertretern sehr hoher Mächte wie hier Mu Sargai (und seinerzeit Thez) mit einer Reise durch archaische, mittelalterliche o.ä. Ambiente geschildert wird da es generell sehr schwierig ist, das anders zu beschreiben. Sonst hätte Atlan mit einem ganzen Berg kommunizieren müssen - dem Manifestationskörper der Kosmokratin in diesem Roman.

Eine Alternative der Beschreibung dazu wäre eine rein mentale Kommunikation aber das fände ich auf gleichem Niveau wenn Atlan dann durch mentalpsionische Innenwelten irrte um zur Kosmokratin vorzustoßen. Hier waren es ja Pararealitäten durch die sich Alschoran, Atlan und Perry zum Ziel durchkämpfen mußten.

Eine weitere Möglichkeit der Schilderung wären absolut abstrakte psychedelische Welten aber da würden die fantasykritischen Foristen wohl noch doller aufschreien. Beim Umgang mit Kosmokraten geht es ohne Fantasybeschreibungen m.E. nicht. Ich bin deshalb sehr zufrieden mit der Darstellung im Heft.
Was ist das größte auf der Erde? Die menschliche Dummheit! Und da schließe ich mich selbst mit ein da ich oftmals zu naiv an Dinge herangehe :o

Zum Glück gibt es aber auch noch etwas anderes: die uns innewohnende Kraft der Hoffnung auf Selbstverbesserung :D und Verbesserung der Welt!

https://www.igadka.wordpress.com - Rezensionen der EA seit Sommer 2019 und eigene FanFiction. Spoilergefahr beim expliziten Aufrufen einer Rezension :unschuldig:
Benutzeravatar
Eric_Manoli
Plophoser
Beiträge: 424
Registriert: 23. Januar 2021, 22:11

Re: Spoiler 3193: Notruf der Kosmokratin, von Leo Lukas

Beitrag von Eric_Manoli »

ParaMag hat geschrieben: 27. Oktober 2022, 15:26 Guter Roman, der Handlungsrahmen für den nächsten Zyklus steht hiermit.
Wir werden also auch weiter von den Kastellanen hören.
Antworten

Zurück zu „Spoiler EA“