Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Antworten

Wie gefällt dir

die Story des Romans? - Note 1
10
10%
Note 2
13
13%
Note 3
9
9%
Note 4
2
2%
Note 5
1
1%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
13
13%
Note 2
17
16%
Note 3
4
4%
Note 4
1
1%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
1
1%
Note 2
8
8%
Note 3
17
16%
Note 4
6
6%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
1
1%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 104

DerBert
Marsianer
Beiträge: 145
Registriert: 12. April 2022, 09:00

Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von DerBert »

Nach einem eher für die Uschi typischen Anfang der leicht plätschernd auf der Suche nach dem Einstieg in die eigentliche Story vor sich hin mäanderte, puzzelte sich Michelle diese Woche mal wieder sehr detailverliebt darum herum die Seiten mit allzuviel Handlung füllen zu müssen. Der bei dieser Art der Ausarbeitung des geliebten Raketenheftchens weniger begeisterte Leser läuft dabei natürlich Gefahr, möglicherweise doch irgendwann noch wesentlich werdende Details auch einfach mal zu überlesen. Oder es kommt ihm auf Seite 25 in den Sinn, dass Michelle Stern doch erst nächste Woche an der Reihe sein soll und diese Woche ein Corvus anstand. Zum jetzigen Zeitpunkt hoffe ich einfach mal, dass es im weiteren Verlauf noch etwas substanzieller wird.

Grüßle, DerBert
Zuletzt geändert von Tiberius am 4. Oktober 2023, 20:27, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Poll ergänzt.
Benutzeravatar
Stätter
Ertruser
Beiträge: 946
Registriert: 8. Juli 2023, 14:38

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von Stätter »

DerBert hat geschrieben: 4. Oktober 2023, 13:22 Nach einem eher für die Uschi typischen Anfang der leicht plätschernd auf der Suche nach dem Einstieg in die eigentliche Story vor sich hin mäanderte, puzzelte sich Michelle diese Woche mal wieder sehr detailverliebt darum herum die Seiten mit allzuviel Handlung füllen zu müssen.

Grüßle, DerBert
Wie soll ich das verstehen?
Ist dieses Posting Fake? Spam? Ein Scherz oder eine Satire?

Als Autor von Band Nr. 3242 »Koicherts Wissen« ist doch klipp und klar Robert Corvus benannt.

Michelle Stern schreibt auf der Leserkontaktseite
nur:

»Liebe PERRY RHODAN-Freundinnen und -Freunde, es hat unseren Terraner auf eine Wüstenwelt abseits des Hyperflusses verschlagen. Wenn ihr möchtet, lasst uns wissen, wie euch der Roman gefallen hat.«
If the universe is expanding, why can't I find a parking space?
~ Woody Allen :devil:
Benutzeravatar
Ce Rhioton
Kosmokrat
Beiträge: 7568
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von Ce Rhioton »

Also, ich habe DenBert so verstanden, dass Robert Corvus zu Beginn seines dieswöchigen Romans wie Susan Schwartz begonnen hat, danach bis Seite 25 wie Michelle Stern geschrieben hat (also viele Details, wenig Handlung).
Ob Robert Corvus danach wie er selbst schrieb, kann ich erst am Freitag überprüfen. B-)
Es gibt keine Alternative für dieses Forum
Benutzeravatar
Stätter
Ertruser
Beiträge: 946
Registriert: 8. Juli 2023, 14:38

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von Stätter »

Also, ich halte mich aus der Spoilerei zurück, aber insgesamt ein sehr schön zu lesender Corvus-Roman, der relativ linear strukturiert ist, ohne relevante topische oder chronologische Sprünge.

Wir erfahren von einer stattgehabten Auseinandersetzung »auf Augenhöhe« zwischen der LEUCHTKRAFT und einem zweiten Schiff, das kryptisch als »Scherbe der Nacht, ganz ohn(e) Licht« beschrieben wird.

Der an der Oberfläche wüstenhafte Planet Koichert im Apcheversystem, 4000 Lichtjahre vom ominösen »Hyperfluss« weg, ist Schauplatz der Aktionen unserer Protagonisten.

Im Apcheversystem verliert sich vorläufig die Spur der LEUCHTKRAFT und auch der »Schwarzen Scherbe«. Zuvor hatte die Blaue Walze innerhalb von 5 Tagen Messungen und Aktionen im Umfeld zweier Gasriesen und des Asteroidengürtels des Systems durchgeführt. Dann geriet man offenbar in Konflikt mit dem besagten »Dunklen Gegner« und auch die Emmzu-Ortbarkeit ging verloren.

Wir begegnen der Schutzmacht der Khassu Than
und dem verbannten onquorischen Dimensiologen Poquandar mit seinem mysteriösen Truimou-Stock, dessen Heimat am Hyperfluss liegt. Poquandar ist offenbar ein gutes Pendant zu Antanas Lato.

Insgesamt kurzweilig! Keine schwere Kost und trotzdem gut.

Ein gelungener Auftakt des neuen Spaphu-Bühnenaufzugs.

Nur eine einzige kleine Kritik:
Auf Seite 56 schreibt Robert:
»Das Blau, vielleicht im Ton von Kobalt, das für Kosmokratenwalzen wie die LEUCHTKRAFT typisch war, legendär unter den raumfahrenden Zivilisationen.«

Na ja, die bei weitem meisten raumfahrenden Zivilisationen des PR-Kosmos dürften weder von Kosmokraten noch Blauen Walzen je gehört haben. Auch die Terraner erfuhren spät von ihrer Existenz. Vielleicht weiß Jemand unter den Foristen, in welchem PR-Roman die erste Kobaltblaue Walze auftauchte?
If the universe is expanding, why can't I find a parking space?
~ Woody Allen :devil:
prallo
Siganese
Beiträge: 1
Registriert: 5. Oktober 2023, 03:33

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von prallo »

Stätter hat geschrieben: 4. Oktober 2023, 21:02 Vielleicht weiß Jemand unter den Foristen, in welchem PR-Roman die erste Kobaltblaue Walze auftauchte?
Laut Perrypedia im Heft 1900.
Atistippos
Ertruser
Beiträge: 918
Registriert: 9. Dezember 2022, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von Atistippos »

@Stätter
Na ja, die heimische Milchstraße ist ja nun wirklich nur ein Staubkorn im Universum, dass man da nicht unbedingt viel über Blaue Walzen wusste, sagt ja nicht viel über die Begebenheit in anderen Staubkörnern aus. Und das in einer Galaxis in der ein Hilfsvolk der Kosmokraten lebt, häufiger Blaue Walzen auftauchen, ist ja nicht so ganz unwahrscheinlich.

Außerdem, wie lange betrieben Terraner Raumfahrt, als sie von Blauen Walzen erfuhren?
Ein paar tausend Jahre, nach kosmischen Maßstäben also nicht einmal einen Wimpernschlag. ;)
Benutzeravatar
Stätter
Ertruser
Beiträge: 946
Registriert: 8. Juli 2023, 14:38

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von Stätter »

Atistippos hat geschrieben: 5. Oktober 2023, 06:18 @Stätter
Na ja, die heimische Milchstraße ist ja nun wirklich nur ein Staubkorn im Universum, dass man da nicht unbedingt viel über Blaue Walzen wusste, sagt ja nicht viel über die Begebenheit in anderen Staubkörnern aus. Und das in einer Galaxis in der ein Hilfsvolk der Kosmokraten lebt, häufiger Blaue Walzen auftauchen, ist ja nicht so ganz unwahrscheinlich.

Außerdem, wie lange betrieben Terraner Raumfahrt, als sie von Blauen Walzen erfuhren?
Ein paar tausend Jahre, nach kosmischen Maßstäben also nicht einmal einen Wimpernschlag. ;)
Was soll ich dazu sagen?
»… legendär unter den raumfahrenden Zivilisationen«:
Damit kann sprachlich Verschiedenes gemeint sein: »Außerordentlich berühmt und weithin bekannt« oder »dem sehr unscharfen Bereich der Sage zugehörig«.

Wenn Völker ohne Blaue Walzen-Legende (zumindest »noch«) keine »echten raumfahrenden Zivilisationen sind, dann allerdings sind die Terraner und Galaktiker noch nicht allzuvielen raumfahrenden Zivilisationen begegnet.

Das ist auch plausibel, denn Blaue Walzen gibt es nicht bei Alibaba oder Amazon und hochrangige Kosmokratenbeauftragte mischen sich eher selten in Händel unterhalb der SI-Ebene oder unmittelbarer Bedrohung gesamtkosmischer Stabilität direkt ein.
Direkte Auseinandersetzungen mit chaotarchischen Kräften bilden eine Ausnahme.

Für den Fall der Einmischung tun Blaue Walzen das üblicherweise direkt oder indirekt hochwirkungsvoll, aber meist ohne große Sichtbarkeit oder Deutbarkeit auf der Hinz und Kunz-Ebene.

Bis weit in die Rhodan-Zeit gab es meines Wissens kein bekanntgewordenes »Blaue Walzen-Narrativ« in der Milchstraße. Selbst in Großkonflikte wie mit den MdI oder den Uleb mischten sich keine »blauen Machtinstrumente« ein. Auch in Andromeda waren die Walzen nicht bekannt. Bekannt waren sie teilweise bei Thoregonvölkern oder den Pangalaktischen
Statistikern von Wassermal.

In Spaphu geistert zwar das »Blaue Phantom«, aber die direkte Schlussfolgerungskette »Blaues Phantom ⇢︎ Kobaltblaue Walze ⇢︎ Kosmokraten / Kosmokratenbeauftragte« wird nicht gezogen, jedenfalls nicht unter den bisher bekannten Völkern und Individuen Kondors.

Nur der Sman-Komde Tassam hatte eine diffuse Anwandlung, dass das Blaue Phantom irgendeinen Bezug zum ehemaligen Wirken irgendwelcher höherer Mächte in Spaphu in Konnekt sein könnte.

Und auch bei der Emmzu-Markierung der Walze
scheint nicht konkretes Wissen vorzuliegen, dass man ein kosmokratisches Machtinstrument vor sich hat.

Also, das Wissen um Blaue Walzen, ihre Fähigkeiten, ihre Hintergründe und ihre geschichtlichen Eingriffe ist im Perryversum eher sporadisch oder okkult.

Außer natürlich bei den liberalen Galaktikern, da spielen schon Kleinkinder mit den Blaue Walzen-Nachbauten von LEGO und mit Mini-Cairols!
Gerne auch kosmische Fabriken und Chaotender in festlicher Illumination ab August im alljährlichen Vorweihnachtshandel! :D
If the universe is expanding, why can't I find a parking space?
~ Woody Allen :devil:
Benutzeravatar
Ingo
Marsianer
Beiträge: 265
Registriert: 19. November 2012, 06:27
Wohnort: Kehl

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von Ingo »

DerBert hat geschrieben: 4. Oktober 2023, 13:22 Nach einem eher für die Uschi typischen Anfang der leicht plätschernd auf der Suche nach dem Einstieg in die eigentliche Story vor sich hin mäanderte, puzzelte sich Michelle diese Woche mal wieder sehr detailverliebt darum herum die Seiten mit allzuviel Handlung füllen zu müssen. Der bei dieser Art der Ausarbeitung des geliebten Raketenheftchens weniger begeisterte Leser läuft dabei natürlich Gefahr, möglicherweise doch irgendwann noch wesentlich werdende Details auch einfach mal zu überlesen. Oder es kommt ihm auf Seite 25 in den Sinn, dass Michelle Stern doch erst nächste Woche an der Reihe sein soll und diese Woche ein Corvus anstand. Zum jetzigen Zeitpunkt hoffe ich einfach mal, dass es im weiteren Verlauf noch etwas substanzieller wird.

Grüßle, DerBert
Die Qualität eines Autors zeigt sich darin, in vielen Schreibstilen seine Kunst darbieten zu können. :st:
Wenn die Welt vollkommen wäre
dann wäre sie es wohl nicht
Benutzeravatar
ATLAN4255
Oxtorner
Beiträge: 510
Registriert: 8. April 2017, 12:01
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von ATLAN4255 »

Ingo hat geschrieben: 5. Oktober 2023, 10:00
Die Qualität eines Autors zeigt sich darin, in vielen Schreibstilen seine Kunst darbieten zu können. :st:
sehe ich nicht so ,mir ist ein Autor lieber der in seiner Art überzeugt und nicht als Chamäleon. Und RC ist RC!Und es ist gut so!
Zuletzt geändert von Richard am 5. Oktober 2023, 11:20, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Quoting repariert
Benutzeravatar
Akronew
Superintelligenz
Beiträge: 2806
Registriert: 29. Januar 2021, 13:32
Wohnort: M82

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von Akronew »

Ich habe da mal eine Frage, bei dem
Hörbüchern ist immer ein PDF-Dokument
dabei, auf welcher man die LKS lesen
kann.

Nun beim aktuellen PDF befinden sich
die ersten 8 Seiten des Romans bevor
dann dann die LKS beginnt.

Ist das im Roman/EPub auch so, oder wie
kommt das? :)
_________________________________________________________________________________________________
Ich durchstreifte den Vorhof auf der Suche nach dem Aquarium, weil ich der Clansmutter eine Überraschung mitgebracht hatte.
Benutzeravatar
ATLAN4255
Oxtorner
Beiträge: 510
Registriert: 8. April 2017, 12:01
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von ATLAN4255 »

Akronew hat geschrieben: 5. Oktober 2023, 11:34 Ich habe da mal eine Frage, bei dem
Hörbüchern ist immer ein PDF-Dokument
dabei, auf welcher man die LKS lesen
kann.
?PDF wo? Beim download wohl nicht oder?
Zuletzt geändert von Moonbiker am 5. Oktober 2023, 14:14, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Quote repariert
Benutzeravatar
Akronew
Superintelligenz
Beiträge: 2806
Registriert: 29. Januar 2021, 13:32
Wohnort: M82

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von Akronew »

Doch bei jeden Download ist die PDF und
das Titelbild als jpg dabei. Ich nehme immer
die Multitrack Version. Wenn man den ZIP-File
auspackt, gibt es das Verzeichnis mit den
MP3-Files und dazu die beiden Dateien. ;)
_________________________________________________________________________________________________
Ich durchstreifte den Vorhof auf der Suche nach dem Aquarium, weil ich der Clansmutter eine Überraschung mitgebracht hatte.
Benutzeravatar
Stätter
Ertruser
Beiträge: 946
Registriert: 8. Juli 2023, 14:38

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von Stätter »

Dieser Roman 3242 »Koicherts Wissen« ist doch ein Corvus wie wir ihn kennen und schätzen.

Sogar das SERUN-Special von 3234 »Cyberflora« führt Robert einer Zweitverwertung zu und wieder hat Antanas Lato kein vollständiges Glück
mit seinem reparierten Kampfanzug und der Kampfweste, wieder agiert ein SERUN unbemannt.

Ein Autor hat breite literarische Fähigkeiten, aber auch besondere Stärken im Gesamttableau,
wenngleich Menschen die eigenen Stärken nicht immer wertschätzen und sich gerne an anderer Stelle abmühen, wo die Summits nicht erreicht werden oder erreichbar sind.

Experimente kann man immer wagen und muss sich nicht in eine Ecke oder wenige Ecken kuscheln, aber besondere Stärken bleiben doch die eigentlichen Stärken.

Der Rest ist oft auch gut bis sehr gut, aber eben nicht exzellent, manchmal ist es nur ein Gag-Erfolg aufgrund sonstiger Bekanntheit wie Heinos Ausflug ins Metal-Genre zusammen mit Rammstein.

Natürlich gibt es auch Künstler mit voll gelungenem Genre-Wechsel oder Multigenre-Talent und -Erfolg, aber Johnny Depp ist eben als Schauspieler doch etwas besser denn als Musiker, obwohl letztere Profession der ersteren vorausging und weiter gut bespielt wird.

Udo Lindenberg gilt alsDeutschlands bedeutendster und erfolgreichster lebender Rockmusiker. Er ist Songtexter, Dichter, Bildender Künstler. Zahlreiche Ausstellungen in Bildender Kunst. Auch ist Lindenberg Maler
von sog. Likörellen, also Aquarellen aus den von ihm geschätzten edlen Likören, ursprünglich aus entsprechenden alkoholischen Zeichnungen am Bartresen entstanden.

Man kann das Alles wahrnehmen und ggf. auch schätzen, aber Hauptbegabungen bleiben eben Hauptbegabungen, überragendes Niveau konkurriert intern in ein und demselben Künstler
mit gutem.

Robert Corvus hat seine Stärken immer in Romanen mit gewisser Action, rein kontemplative Schreibe kann er sicher auch, aber seine von mir favorisierte Seite ist das nicht.

Dieser Roman 3242 passte gut zu Robert und Robert zu ihm.

Das war nicht »Zettels Traum« und nicht »Ulysses«, aber, ganz abgesehen vom nicht gegebenen Platz, erwarte und will ich das bei PR auch nicht.

Die Autorenleistung hat bei mir mindestens eine 2 + verdient, die Story eine 2 -, der gesamte Zyklus hängt noch bei Richtung 3 bis 4 rum, aber ich denke, dass der zweite Spaphu-Aufzug deutlich frischer wird als der erste.

Robert Corvus' Entrée-Roman zu Spaphu 2.0 war jedenfalls ein schöner und Laune machender Gruß aus der Küche!
If the universe is expanding, why can't I find a parking space?
~ Woody Allen :devil:
Atistippos
Ertruser
Beiträge: 918
Registriert: 9. Dezember 2022, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von Atistippos »

Stätter hat geschrieben: 5. Oktober 2023, 09:39
Was soll ich dazu sagen?
Was soll ich dazu sagen? Ich versuche doch nur, dazu zu ermuntern, immer wieder an der eigenen Ambiguitätstoleranz zu arbeiten und verschiedene Optionen zu klären.
»… legendär unter den raumfahrenden Zivilisationen«:
Damit kann sprachlich Verschiedenes gemeint sein: »Außerordentlich berühmt und weithin bekannt« oder »dem sehr unscharfen Bereich der Sage zugehörig«.
Schließt das eine das anere aus? Ich würde da dann sagen, legendär, wie ein weißer Pottwal. Die waren auch mal in aller Munde obwohl so viele Leute die nicht gesehen hatten
Wenn Völker ohne Blaue Walzen-Legende (zumindest »noch«) keine »echten raumfahrenden Zivilisationen sind, dann allerdings sind die Terraner und Galaktiker noch nicht allzuvielen raumfahrenden Zivilisationen begegnet.
Da sie ja kaum aus der Milchstraße rauskommen, vermutlich wirklich nicht; und besonders alt sind die aktuellen Völker ja auch nicht. Selbst wenn wir die Lemurer dazu nehmen, sind wir bei etwas mehr als fünfzigtausend Jahre, Das ist selbst in Relation zum Lebensalter von ES wirklich wenig.

Andererseits ist die Milchstraßé etwa hervorgehoben, weil es hier zwei Ritter der Tiefe gab. Damit lässt sich erklären, weshalb man hier doch relativ früh von den Blauen Walzen erfuhr.
Das ist auch plausibel, denn Blaue Walzen gibt es nicht bei Alibaba oder Amazon und hochrangige Kosmokratenbeauftragte mischen sich eher selten in Händel unterhalb der SI-Ebene oder unmittelbarer Bedrohung gesamtkosmischer Stabilität direkt ein.
Direkte Auseinandersetzungen mit chaotarchischen Kräften bilden eine Ausnahme.
Nur in Anbetracht der Größe des Universums, dürften Auseinandersetzungen mit den Chaotarchen so selten sein. Da hatten Völker schon ihre Chancen, so ein Ding mal zu sehn. Wenn sie das dann überlebt haben, haben sie es auch verbreitet.
Für den Fall der Einmischung tun Blaue Walzen das üblicherweise direkt oder indirekt hochwirkungsvoll, aber meist ohne große Sichtbarkeit oder Deutbarkeit auf der Hinz und Kunz-Ebene.
Wie gut das funktioniert, hängt dann wohl von den technischen Möglichkeiten der raumfahrenden Völker ab, die doch nicht alles so schlecht sein werden, wie die der Galaktiker.
Bis weit in die Rhodan-Zeit gab es meines Wissens kein bekanntgewordenes »Blaue Walzen-Narrativ« in der Milchstraße. Selbst in Großkonflikte wie mit den MdI oder den Uleb mischten sich keine »blauen Machtinstrumente« ein.
Also das warn doch Peanuts und da kämpften Mächte gegen zei zukünftige Rittern der Tiefe. Warum hätten die hohen Mächte sich einmischen sollen? Und seolbst wenn sie mal vorbeigesehen haben, mit den damaligen technischen Möglichkeiten, hätte das dochnimen gemerkt.
Auch in Andromeda waren die Walzen nicht bekannt. Bekannt waren sie teilweise bei Thoregonvölkern oder den Pangalaktischen
Statistikern von Wassermal.
Die hatten aber auch reichlich Zeit, die zu entdecken und sich mit denen auseinanderzusetzen.
In Spaphu geistert zwar das »Blaue Phantom«, aber die direkte Schlussfolgerungskette »Blaues Phantom ⇢︎ Kobaltblaue Walze ⇢︎ Kosmokraten / Kosmokratenbeauftragte« wird nicht gezogen, jedenfalls nicht unter den bisher bekannten Völkern und Individuen Kondors.
Da kann ja noch was kommen. Schauen wir mal, was die Herrscher wissen.
Nur der Sman-Komde Tassam hatte eine diffuse Anwandlung, dass das Blaue Phantom irgendeinen Bezug zum ehemaligen Wirken irgendwelcher höherer Mächte in Spaphu in Konnekt sein könnte.
Immerhin.
Also, das Wissen um Blaue Walzen, ihre Fähigkeiten, ihre Hintergründe und ihre geschichtlichen Eingriffe ist im Perryversum eher sporadisch oder okkult.
Genau das ist jetzt eine Folgerung, die du so nicht belegen kannst. Es ist ebenso wahrscheinlich, dass wirklich alte raumfahrende sehr wohl wissen, um was es geht. Dass das nicht für jeden Kapitän eines Handelsfrachters gilt, das ist allerdings auch wahr.
Außer natürlich bei den liberalen Galaktikern, da spielen schon Kleinkinder mit den Blaue Walzen-Nachbauten von LEGO und mit Mini-Cairols!
Ja und hier gibt es zwei ehemalige Ritter der Tiefe.

Meine Gegenthese, im übrigen auch nicht belegbar: Alte raumfahrende Völker wissen sehr wohl um was es geht. Die Galaktiker haben das Wissen relativ früh erhalten, weil es hier zwei Ritter der Tiede gab. ;)
Benutzeravatar
Stätter
Ertruser
Beiträge: 946
Registriert: 8. Juli 2023, 14:38

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von Stätter »

Atistippos hat geschrieben: 5. Oktober 2023, 12:50
Meine Gegenthese, im übrigen auch nicht belegbar: Alte raumfahrende Völker wissen sehr wohl um was es geht.
Davon gehe ich aus, aber wir können doch positiv nur das bisher geschilderte PR-Universum bewerten, nicht das ungeschilderte, spekulative, aber natürlich denkbare.

Logischerweise gibt es alte Völker, die davon wissen oder noch bruchstückhaft davon wissen, wenn sie degeneriert sind oder sich zurückgezogen haben, aber das ist nicht die Masse der Völker, denen wir bisher in der Milchstraße oder in den besuchten Galaxien begegnet sind. Und schon gar nicht war solches Wissen dort Allgemeingut:

Milchstraßenlehrplan:
1. Klasse:
8:00 - 8:45 Uhr:
Kosmische Zwiebelschalen und Machtinstrumente. :D

Die meisten Wesen und Völker spielen halt nicht in der Porleyter-, Baolin-Nda-, Cynos-, Kosmitter-, Raum-Zeit-Ingenieure-, Raumzeit-Pioniere-, Sorgoren- etc. Klasse.
If the universe is expanding, why can't I find a parking space?
~ Woody Allen :devil:
Benutzeravatar
ATLAN4255
Oxtorner
Beiträge: 510
Registriert: 8. April 2017, 12:01
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von ATLAN4255 »

Akronew hat geschrieben: 5. Oktober 2023, 12:07 Doch bei jeden Download ist die PDF und
das Titelbild als jpg dabei. Ich nehme immer
die Multitrack Version. Wenn man den ZIP-File
auspackt, gibt es das Verzeichnis mit den
MP3-Files und dazu die beiden Dateien. ;)
Ich höre über die einsamedien app da sah ich sie wohl nicht!
Benutzeravatar
Baptist Ziergiebel
Terraner
Beiträge: 1231
Registriert: 14. August 2013, 21:55

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von Baptist Ziergiebel »

Atistippos hat geschrieben: 5. Oktober 2023, 12:50 Andererseits ist die Milchstraßé etwa hervorgehoben, weil es hier zwei Ritter der Tiefe gab. Damit lässt sich erklären, weshalb man hier doch relativ früh von den Blauen Walzen erfuhr.
Drei sogar, Jen Salik nicht vergessen. ;)

Gruß.
Das ist ... TERRA!
Benutzeravatar
Ingo
Marsianer
Beiträge: 265
Registriert: 19. November 2012, 06:27
Wohnort: Kehl

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von Ingo »

ATLAN4255 hat geschrieben: 5. Oktober 2023, 10:54
Ingo hat geschrieben: 5. Oktober 2023, 10:00
Die Qualität eines Autors zeigt sich darin, in vielen Schreibstilen seine Kunst darbieten zu können. :st:
sehe ich nicht so ,mir ist ein Autor lieber der in seiner Art überzeugt und nicht als Chamäleon. Und RC ist RC!Und es ist gut so!
Ob dir ein Autor lieber ist, oder dich in seiner Art überzeugt, hat letztendlich nichts mit dessen Qualität zu tun. :nein:
Und selbstverständlich ist RC RC. Und das ist im Interesse der Leserschaft auch gut so. :D
Wenn die Welt vollkommen wäre
dann wäre sie es wohl nicht
Benutzeravatar
Fallada
Terraner
Beiträge: 1263
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von Fallada »

Meine Rezension ist gerade online gegangen. Man findet sie bei Bedarf hier:

https://igadka.wordpress.com/2023/10/05 ... rt-corvus/

Meine Wertung ist 2-2-2 :D.
Auch 2024 geht der Irrsinn weiter: wie jedes Jahr ein GDL-Streik da man ja partout Tarifverträge nur für 12 Monate abschließen will :fg:

igadka.wordpress.com - Rezensionen der EA seit Sommer 2019 und eigene FanFiction. Spoilergefahr beim expliziten Aufrufen einer Rezension :unschuldig:
Benutzeravatar
Stätter
Ertruser
Beiträge: 946
Registriert: 8. Juli 2023, 14:38

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von Stätter »

Fallada hat geschrieben: 5. Oktober 2023, 17:44 Meine Wertung ist 2-2-2 :D.
Gottseidank mal von der 1-1-1 weg!
Ich dachte schon, die übrige Zahlentastatur klemmt. :D

2 für Roberts Roman ist meiner Ansicht nach korrekt, ich habe mich intern sogar zu einer 2+ entschlossen.

Gute Zusammenfassung wie eigentlich immer!
:st:

Was die »Scherbe der Nacht, ganz ohn Licht« angeht, die der LEUCHTKRAFT offenbar Paroli bieten konnte, bin ich mit meinen Überlegungen
doch wieder bei der wundersamen singulären Errettung Achill Maccaos aus der Chaoporter-Kluft beim Einflug der PAALVAGUR. Vermutlich ist der Mann umgedreht oder nicht mehr er selbst.

Entscheidende Romane in diesem Kontext sind
1. Nr. 3186 Marc A. Herren Alraska
In ihm lauert ein tödliches Geheimnis – er sucht seine Bestimmung

2. Nr. 3187 Robert Corvus
Lockruf der schwarzen Lohe
Der Transuniversale – ein ultimater Quintarch?

3. Nr. 3195 Robert Corvus Der Überläufer
Vorstoß zu FENERIK – ein Schiff will Rache

4. Nr. 3197 Michelle Stern Die Gezeiten der Audh
In FENERIKS Zentrum – Rhodan und Atlan erreichen ein einzigartiges Ziel

Schomek die Lohe war ja die Schwärze schlechthin, vielleicht ûberlebte doch Etwas
von der Quintarchin, ihrem »Quintarchischen Votum«, dem Bordrechner PAAEM oder Alraska wurde im Nachklang doch verändert.

Schomek wollte ja die Kombi Alaska / Alraska als ihren transuniversalen Nachfolger, die PAALVAGUR war ein transuniversal agierendes machtvolles Instrument. Die PAALVAGUR wurde aber von Farbaud vernichtet.

Schwarze Scherbe, Schwarze Lohe, der Gedanke ist nicht ganz unmöglich. Würde zu der Errettung und Veränderung Maccaos passen.

PAALVAGUR-Technik hätte vielleicht die Potenz einer nicht ganz optimal agierenden Kosmokratenwalze Paroli zu bieten.

Eine absurde Spekulation? Vielleicht. :D
If the universe is expanding, why can't I find a parking space?
~ Woody Allen :devil:
Benutzeravatar
Akronew
Superintelligenz
Beiträge: 2806
Registriert: 29. Januar 2021, 13:32
Wohnort: M82

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von Akronew »

ATLAN4255 hat geschrieben: 5. Oktober 2023, 13:37
Akronew hat geschrieben: 5. Oktober 2023, 12:07 Doch bei jeden Download ist die PDF und
das Titelbild als jpg dabei. Ich nehme immer
die Multitrack Version. Wenn man den ZIP-File
auspackt, gibt es das Verzeichnis mit den
MP3-Files und dazu die beiden Dateien. ;)
Ich höre über die einsamedien app da sah ich sie wohl nicht!
Und ich kannte die App nicht,
ich höre mit der Poweramp App. ;)
_________________________________________________________________________________________________
Ich durchstreifte den Vorhof auf der Suche nach dem Aquarium, weil ich der Clansmutter eine Überraschung mitgebracht hatte.
Atistippos
Ertruser
Beiträge: 918
Registriert: 9. Dezember 2022, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von Atistippos »

Nach der Lektüre der Leseprobe war ich ja der Meinung, dass das ein solider Corvus werden würde, wurde es dann auch. Eine Macht wurde angedeutet und ansonsten fügte Rhodan seiner Liste einen weiteren besuchten Planeten hinzu. Duchaus kurzweilig, obwohl ich es ja immer wieder amüsant finde, mit welcher Leichtigkeit man so auf fremden Planeten landen und da rumschlendern kann, so ganz ohne Untersuchung und Quarantäne. Die müssen da alle verdammt robuste Immunsysteme haben.
Keine Noten. ;)
Kritikaster
Postingquelle
Beiträge: 3087
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von Kritikaster »

Atistippos hat geschrieben: 5. Oktober 2023, 12:50
»… legendär unter den raumfahrenden Zivilisationen«:
Damit kann sprachlich Verschiedenes gemeint sein: »Außerordentlich berühmt und weithin bekannt« oder »dem sehr unscharfen Bereich der Sage zugehörig«.
Schließt das eine das anere aus? Ich würde da dann sagen, legendär, wie ein weißer Pottwal. Die waren auch mal in aller Munde obwohl so viele Leute die nicht gesehen hatten
Ich frage mich auch, welcher Forist hier zwischen kobaltblauen und indigoblauen Raumfahrzeugen unterscheiden kann, wahlweise im Lichtspektrum von roten Riesen oder weißen Zwergen aufscheinend. Haben die terranischen Ortungsgeräte überhaupt eine Funktion, die die Farbe eines Raumschiffs in der absoluten Dunkelheit des Weltalls bestimmen kann? Nee, nee, eindeutig eine legendäre Legende. 8-)
Benutzeravatar
Julian
Terraner
Beiträge: 1421
Registriert: 28. August 2012, 13:46
Wohnort: Darmstadt

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von Julian »

Fallada hat geschrieben: 5. Oktober 2023, 17:44 Meine Rezension ist gerade online gegangen. Man findet sie bei Bedarf hier:

https://igadka.wordpress.com/2023/10/05 ... rt-corvus/

Meine Wertung ist 2-2-2 :D.
Danke für den umfassenden Spoiler. Werde ihn aber erst danach lesen wenn ich den Roman zu Ende habe.

Was ich bisher gelesen habe ist eher eine 1 plus mit Sternchen wie bei der LKS Tante Michelle Stern.

Gr J
Neugier, Trailer, Spoiler - der Weg zur dunklen Seite sie sind.

Kritik ist wie Schleifpapier- es kratzt, aber es kann zu mehr Glanz verhelfen.

»Science Fiction ist etwas, das geschehen könnte – aber für gewöhnlich wollen Sie nicht, dass es so ist. Fantasy ist etwas, das nicht geschehen könnte – allerdings wünschen Sie sich oft, es wäre so.« Arthur C. Clarke
DerBert
Marsianer
Beiträge: 145
Registriert: 12. April 2022, 09:00

Re: Spoiler 3242 "Koicherts Wissen" von Robert Corvus

Beitrag von DerBert »

Als einfacher Leser darf man sich glücklicherweise noch den subjektiven Wahrnehmungen hingeben. Für mich kam nach den ersten ca. 25 sanft vor sich hin plätschernden Seiten, das Heft dann doch noch etwas in Fluß, blieb aber stets eher im seichten Bereich. Ich könnte mir vorstellen, dass der Autor in letzter Zeit mal ein Wasserwerk besucht hat. Am ehesten wird mir aus diesem Heft noch Latos recht interessant be/geschriebene Begegnung mit dem Pfeil in Erinnerung bleiben. Eine dereinstige Berücksichtigung für einen Silberband, kann ich mir aber nur schwer vorstellen (vll. in einer Nebenbemerkung die Begegnung eines blauen Schiffes mit einem anderen Schiff). Immerhin fühlte ich mich ausreichend unterhalten. Eine wichtige Anforderung wurde somit also erfüllt. Mehr verlange ich manchmal gar nicht, hoffe aber doch, dass dann nächste Woche etwas mehr Substanz ans Ufer gespült wird. Und natürlich sehe ich mit Spannung einem neuerlich sinnenstellend verkürzten Zitat durch den Herrn im schwarzen Raumanzug entgegen.

Grüßle, DerBert
Antworten

Zurück zu „Spoiler EA“