Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Antworten

Wie gefällt Dir

die Story des Romans? - Note 1
3
4%
Note 2
7
9%
Note 3
7
9%
Note 4
4
5%
Note 5
3
4%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
5
7%
Note 2
12
16%
Note 3
4
5%
Note 4
3
4%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
0
Keine Stimmen
Note 2
10
13%
Note 3
5
7%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
3
4%
Note 6
5
7%
Keine Bewertung
2
3%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 75

Benutzeravatar
Stätter
Ertruser
Beiträge: 946
Registriert: 8. Juli 2023, 14:38

Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von Stätter »

Gruppierung und Analyseversuch:
Spoiler:
Der Roman von Oliver Fröhlich ist so leicht wie flüssig erzählt und liest sich ohne große Schwierigkeiten, auch Böcke werden vom Autor keine geschossen.

Handlungszeit ist die erste Augusthälfte 2097 NGZ, beginnend nach der »Inthronisation« Perry Rhodans am 4. August und endigend am 16. August nach Wiederauffindung der RA.

Hintergrundshandlung ist das Bemühen Rhodans
sich bei den teils noch gegenüber dem »neuen Obersten« skeptischen Piraten als reichtumschaffender, gleichwohl grobe Gwalt vermeidender »Administrator« zu etablieren.

Ein Ansatz dazu ist im vom Autor selbst gestalteten Romantitel widergespiegelt: Die gerechte Gleichteilung der Beute.

Trotzdem hat Rhodan zunächst einen gewissen Zeitdruck:
Am 12. August endet die traditionelle Friedenspflicht der Piraten (»Frieden des Obersten«) gegenüber einem neuen Oberboss, wenn dieser keine angemessene Beuteeinnahmen präsentieren kann. Sozusagen eine »Chefzeit auf Probe« mit anschließender drastischer letaler Sofortkündigung.

Überlagert ist das Ganze durch die Rachsucht des den Sununk überlebt habenden Tashzuren Tozzcord, der als schlechter Verlierer des »Atulhu sucht den Superstar«-Wettbewerbs nachträglich unseren Perry doch noch vom Piratenthron stoßen möchte.

Am Ende des Romans stirbt der »Möchtegern-Kalif anstelle des Kalifen« dann bei einem öffentlich verübten Mordversuch am »Administrator« bzw. »Piratministrator« wie Perry von Shema Ghessow - etwas süffisant - genannt wird

Die eigenwillige RA hat sich selbstständig gemacht und ist weder an den als Treff vereinbarten Hyperflussbahnhöfen Egannol oder Tallumad, noch am Dunklen Hafen Mauraudh, zu dem die Spur anschließend führt, anzutreffen.

Letztlich findet man das Kastellanschiffchen abseits des Hyperflusses in einem T-förmigen Konstrukt aus 7 Würfelschiffen à 1400 m Kantenlänge, in summa entsprechend 7000 x 4200 x 1400 m. Es sind gekoppelte Raumfahrzeuge eines Volkes aus schwarz anmutenden »Paradoxschmetterlingen«, den Lipeka, die zu einer Station, dem sog. »Sternenhaus« zusammengeschlossen sind. Insgesamt ursprünglich von 21 Angehörigen dieser Spezies bemannt, haben jedoch zur Handlungszeit nur noch 3 Vertreter überlebt, die aber ebenfalls dem Prozess der Schwächung und des Verblassens anheimfallen. Die Lipeka entstammen einem anderen Universum und versuchten ursprünglich die Stabilisierung eines Brückenkopfs im Einsteinraum Spaphus.
Die Station ist jedoch in unserem Diesseits ihrer ursprünglichen technologischen Höchstkompetenz im Ursprungsuniversum beraubt.

Wir erinnern uns an die transuniversale Perforation Spaphus, an die TEZEMDIA und natürlich an deren louwhanische Besatzung bzw. den Forschungskongress Louzhondosch, dem aus einem Vertrag mit Kmossen die Bergung des ES-Fragments aus dem Woya-Dhumschen Sigleiru-Nebel oblag. Die TEZEMDIA wurde nachfolgend ja in schwere Kampfhandlungen mit der LEUCHTKRAFT verwickelt.

Ebenso erinnern wir uns an den Kontaktplaneten Poquandars mit den Boten der TEZEMDIA namens Raunnant im Tallumadd-System, dort waren Turmanlagen einer rätselhaften alten Zivilisation existent, die gerade dabei waren, sich aus unserem Universum zu verflüchtigen.

Die 3 noch überlebenden Lipeka sind nicht feindlich, eher in Schwierigkeiten: Es kommt zu marginaler, wenn auch schwieriger Kommunikation mit unseren Freunden.

Nächstes perspektivisches Perry-Ziel ist die Heimat des Sorgoren Vincoulon: Es ist das Gangoiansystem mit dem Sorgorenland, dessen Koordinaten in Spaphu kaum bekannt sind. Offenbar liegt es im Grenzgebiet Spaphu-Zentrum zum Garacht-Arm mit der aktuell kriegerischen Baccunarchie.

Unsere Freunde wollen mit der RA an Bord von 6 gekoppelten Lipeka-Schiffen und mit Hilfe der Piratenorganisation dort vor Ort nachschauen, wenngleich es für ihren sorgorischen Begleiter Vincoulon angeblich keine Rückkehr in die Heimat geben kann. Das Gangoian-System könnte
in die baccunische Expansionskriegszone geraten sein.

Die RA wird wohl die Steuerung des Sechserkomplexes dirigieren.

Ein einzelner der Lipeka-Raumer mit den drei Überlebenden aus einem anderen Universum (Anderversum«) bleibt vor Ort in der Obhut des Fayyud Ain zurück, der sich seit geraumer Zeit forscherisch mit dem »Sternenhaus« und den Lipeka beschäftigt hatte, allerdings mit einigen »krummen Aktivitäten« im Umfeld.

Im Nebenschuss des Romans erfahren wir beiläufig etwas Näheres über die Funktionsweise der Hyperflussgondeln und die Hyperspäh- und Kapertechnik der Piraten.

Die »Beziehungsgeschichte« Tozzcords zu seinem langjährigen Helfer, dem Prym Erryck, dessen Mutter er ermordet hatte, und dessen allmähliche Hinwendung zum neuen Piratenchef runden die Story ab. Eryck ist nicht nur hochbegabter Sphäher nach »lohnenswerten Raubzugsobjekten im Hyperfluss«, sondern er spielt auch in der rudimentären Kommunikation zwischen Lipeka und Galaktikern eine Rolle.


Das ganze Geschehen läuft zeitlich etwa parallel mit dem
Agenteneinsatz Aurelia Binas auf der MARILYN MONROE, endet auf zeitlicher Höhe mit dem Abflug der Blaugoldis aus Gruelfin (15. August 2097 NGZ).
Jedenfalls befinden wir uns noch vor dem Aufbruch der RAS TSCHUBAI am 5. September 2097 NGZ und 7 Monate vor den Ereignissen am Bauplatz FENERIKS im erweiterten Halo vor dem Garachtarm Spaphus.

Der Titel des nachfolgenden Bandes lässt erahnen, dass wir wohl zunächst dem kriegerischen Geschehen um den »Angriff der Baccunarchie« begegnen werden, die über den milchstraßenzugewandten Garacht-Arm herrscht.

Nach dem verlorenen Sununk im Dunklen Hafen Atulhu war ja auch der unterlegene baccunische Mitbewerber Aycca spurlos verschwunden.

Was bisher noch nicht wieder aufgetaucht ist, ist der ominöse Piratenthron des früheren Bosses Pnerten Andhini, auf dem angeblich ein kosmisches Wesen über
1 Million Jahre über Spaphu geherrscht haben soll (Christian Montillon PR Nr. 3246 »Die Piraten von Kondor«).
Zuletzt geändert von Richard am 14. Dezember 2023, 03:42, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Poll hinzugefügt
If the universe is expanding, why can't I find a parking space?
~ Woody Allen :devil:
Atistippos
Ertruser
Beiträge: 918
Registriert: 9. Dezember 2022, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von Atistippos »

Merci!
Ich werde vor Sonntag ja kaum dazu kommen, das Heftchen zu lesen, obwohl ich nicht so genau weiß, ob Dine sie diese
Ein einzelner der Lipeka-Raumer mit den drei Überlebenden aus einem anderen Universum (Anderversum«) bleibt vor Ort in der Obhut des Fayyud Ain zurück, der sich seit geraumer Zeit forscherisch mit dem »Sternenhaus« und den Lipeka beschäftigt hatte, allerdings mit einigen »krummen Aktivitäten« im Umfeld.des Urkanlls
mich nun ängstigen oder amüsieren sollen. Ersteres vermutlich; bei mir passiert allerdings Letzteres.
Interessante Frage, ob der Mavel-Erzahlkosmos vom Multiversum profitiert hat. :D
Ach ja: https://www.arte.tv/de/videos/109816-01 ... ltiversum/ ;)
DerBert
Marsianer
Beiträge: 145
Registriert: 12. April 2022, 09:00

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von DerBert »

Den Thread lese ich erst, wenn ich mit dem Heft ganz durch bin.

Seit dem ersten Beitrag von OF zur Serie habe ich mich immer auf weitere gefreut. Auch der aktuelle gefällt mir sehr gut. Zum jetzigen Lesestand (Seite 20) muss ich aber festellen, dass der kleine Eryck natürlich nie groß und stark werden wird, wenn er immer nur Spyzz-la frisst aber nie ordentlich Zwybblorst'r'batten und M'ost dazu bekommt.

Einerseits wünsche ich mir mehr Romane von Oliver, andererseits hätte ich die Befürchtung, dass dann die Qualität leidet und die vielen kleinen Feinheiten mit denen mich Oliver, so wie auch Kai Hirdt, immer wieder begeistert, sich vielleicht abnutzen könnten. Die jetzige Dosierung passt wohl für mich. Das drumherum in der Serie gefällt mir gerade auch ganz gut. Die 2,70 habe ich auch für die ersten 20 Seiten schon gerne ausgegeben und freue mich auf den Rest.

Grüßle, DerBert
pluckerwank
Siganese
Beiträge: 37
Registriert: 13. Dezember 2015, 10:55

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von pluckerwank »

Echt jetzt?
Wir haben Arresum und Parresum und ein Duoversum, was in der Summe eigentlich 4 Universen macht.
Ist das nicht groß genug? Muss man wirklich wieder andere Universen bemühen?
Wenn eh schon immer wieder mal Elemente aus früheren Zeiten bemüht werden, wäre doch schön gewesen, mal wieder was vom Arresum zu lesen.
Benutzeravatar
Stätter
Ertruser
Beiträge: 946
Registriert: 8. Juli 2023, 14:38

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von Stätter »

pluckerwank hat geschrieben: 14. Dezember 2023, 19:34 Echt jetzt?
Muss man wirklich wieder andere Universen bemühen?
Spoiler:
Wenn man sich die Untertitel der Romane Nr. 3256 und 3257 anschaut, die ich heute in den Thread »Kommende Titel« eingestellt habe, kann man unschwer erahnen, welche Art von Universum hier »Perforationen« zum Einsteinraum Spaphus aufweist und sich mit diesem punktuell überschneidet. Hier ist vielleicht auch der Konnekt zu der im Zyklus beschriebenen »merkwürdigen Perforation der Maschinenstadt auf Wanderer« und natürlich auch zu Mu Sargai, die ich von Anfang an als Hintergrunddrahtzieherin des Gesamtgeschehens verdächtigt habe.
If the universe is expanding, why can't I find a parking space?
~ Woody Allen :devil:
Benutzeravatar
Fallada
Terraner
Beiträge: 1263
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von Fallada »

Bin heute etwas spät dran. Man findet meine Rezi bei Interesse hier:

https://igadka.wordpress.com/2023/12/14 ... froehlich/

Meine Bewertung ist diese Woche nur 3-1-6 :kaffee:.
Auch 2024 geht der Irrsinn weiter: wie jedes Jahr ein GDL-Streik da man ja partout Tarifverträge nur für 12 Monate abschließen will :fg:

igadka.wordpress.com - Rezensionen der EA seit Sommer 2019 und eigene FanFiction. Spoilergefahr beim expliziten Aufrufen einer Rezension :unschuldig:
Benutzeravatar
Fallada
Terraner
Beiträge: 1263
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von Fallada »

pluckerwank hat geschrieben: 14. Dezember 2023, 19:34 Echt jetzt?
Wir haben Arresum und Parresum und ein Duoversum, was in der Summe eigentlich 4 Universen macht.
Ist das nicht groß genug? Muss man wirklich wieder andere Universen bemühen?
Wenn eh schon immer wieder mal Elemente aus früheren Zeiten bemüht werden, wäre doch schön gewesen, mal wieder was vom Arresum zu lesen.
Deinen Argumenten stimme ich zu. Überdies war das letzte WIRKLICH interessante Universum Tarkan und das ist jetzt schon Ewigkeiten her.
Auch 2024 geht der Irrsinn weiter: wie jedes Jahr ein GDL-Streik da man ja partout Tarifverträge nur für 12 Monate abschließen will :fg:

igadka.wordpress.com - Rezensionen der EA seit Sommer 2019 und eigene FanFiction. Spoilergefahr beim expliziten Aufrufen einer Rezension :unschuldig:
Benutzeravatar
Fallada
Terraner
Beiträge: 1263
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von Fallada »

@Stätter

Danke für deinen frühen Spoiler, der alles sehr gut auf den Punkt bringt und eindampft :st:.
Auch 2024 geht der Irrsinn weiter: wie jedes Jahr ein GDL-Streik da man ja partout Tarifverträge nur für 12 Monate abschließen will :fg:

igadka.wordpress.com - Rezensionen der EA seit Sommer 2019 und eigene FanFiction. Spoilergefahr beim expliziten Aufrufen einer Rezension :unschuldig:
STDu1711
Superintelligenz
Beiträge: 2561
Registriert: 31. Mai 2021, 12:11

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von STDu1711 »

Der Roman hat mir gefallen. 2-2-2.

Perry nutzte seine politische Erfahrung, um die Piraten für sich zu gewinnen. So erwartet man das im Prinzip auch von einem Unsterblichen.

Und in Kondor scheinen sich ja Besucher aus anderen Universen zu tummeln.
STDu1711
Superintelligenz
Beiträge: 2561
Registriert: 31. Mai 2021, 12:11

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von STDu1711 »

pluckerwank hat geschrieben: 14. Dezember 2023, 19:34 Echt jetzt?
Wir haben Arresum und Parresum und ein Duoversum, was in der Summe eigentlich 4 Universen macht.

Andere Universen gehören von Anfang an zum Repertoire der Serie. Das Rote Universum, das Anti-Universum, das Antimaterieuniversum, Tarkan und zig weitere in den Planetenromanen.
STDu1711
Superintelligenz
Beiträge: 2561
Registriert: 31. Mai 2021, 12:11

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von STDu1711 »

Ergänzung:

Handlungsmäßig geht es in Spaphu nach dem gemächlichen Beginn jetzt ordentlich voran. Das Heft vereinigt in sich drei Themenkomplexe:
- Rhodan etabliert seine Macht bei den Piraten
- Die RA wird zurückgewonnen
- Man stösst auf weiter Besucher aus einem fremden Universum.
Es gab Zyklen, da wären daraus fünf ode sechs Hefte gemacht worden.
Benutzeravatar
Fallada
Terraner
Beiträge: 1263
Registriert: 18. Januar 2021, 19:23
Wohnort: Darmstadt

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von Fallada »

@STDu1711

Das ist ja m.E. das große Plus dieses Zyklus: es geht stets flott voran :st:.

Bei den Chaotarchen war das ja ganz das Gegenteil davon.
Auch 2024 geht der Irrsinn weiter: wie jedes Jahr ein GDL-Streik da man ja partout Tarifverträge nur für 12 Monate abschließen will :fg:

igadka.wordpress.com - Rezensionen der EA seit Sommer 2019 und eigene FanFiction. Spoilergefahr beim expliziten Aufrufen einer Rezension :unschuldig:
Gucky_Fan
Ertruser
Beiträge: 808
Registriert: 19. Juli 2014, 15:18

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von Gucky_Fan »

Schreibstil des Autors wie immer Top. Bekanntermaßen werde ich mit der Ebene nicht warm.
Benutzeravatar
Stätter
Ertruser
Beiträge: 946
Registriert: 8. Juli 2023, 14:38

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von Stätter »

Ich verrate hier nicht zuviel, wenn ich sage, dass die Handlung um die Perry-Equipe in Spaphu vermutlich mit dem Corvus-Band 3255 »Das Imagonon« allmählich anziehen wird.

Im vorliegenden Roman 3252 wird das Sorgorenland ja bereits erwähnt und der Handlungsvektor dieser Ebene zielt in diese Richtung und darüber hinaus.

Allen Foristen steht die Möglichkeit frei, sich im Thread »Kommende Titel« (und Untertitel!) umzuschauen. Oder es halt nicht zu tun.

Geschmackssache!

Ich persönlich hätte es auch besser gefunden, wenn man dem ersten RT-Block noch einen oder zwei weitere Romane mit konsekutiv mehr Platz für »Sense of Wonder« gegönnt und die Spaphu-Piratenhandlung entsprechend verdichtet und entsprechend eingekürzt hätte.

Dass sich Perry erstmal ein Standing bei den Piraten verschaffen muss, ist klar, aber den ganzen Tozzcord-Plot hätte man schon im vorhergehenden Spaphu-Block beim Sununk beenden können und auch die Suche nach der RA mit Auffindung des »Sternenhauses der Lipeka« wäre einkürzbar gewesen. Somit wäre ein rascherer Übergang zum Themenfeld »Krieg der Baccunen« möglich gewesen. Man hätte Platz gewonnen für einen dritten RT-Roman im Vorlauf und es hätte dort nicht Alles an bisher im Zyklus nicht oder kaum vorbereiteten Infos so hopplahopp aufs Tableau gemusst.
If the universe is expanding, why can't I find a parking space?
~ Woody Allen :devil:
Kritikaster
Postingquelle
Beiträge: 3087
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von Kritikaster »

STDu1711 hat geschrieben: 14. Dezember 2023, 23:54
pluckerwank hat geschrieben: 14. Dezember 2023, 19:34 Echt jetzt?
Wir haben Arresum und Parresum und ein Duoversum, was in der Summe eigentlich 4 Universen macht.
Andere Universen gehören von Anfang an zum Repertoire der Serie. Das Rote Universum, das Anti-Universum, das Antimaterieuniversum, Tarkan und zig weitere in den Planetenromanen.
Universen haben den Vorteil, das man den Zugang nach Belieben öffnen und schließen kann, dass Reisen nur Übertritte ohne Flug- oder Zeitaufwand darstellen, man den Fremdheitsfaktor extrem dehnen kann und Alles wenn es nicht mehr so richtig logisch gehandhabt werden kann mit einem Federstrich rückstandslos entsorgt werden kann. Aus literarischer Sicht sind sie nur ein vereinfachendes Stilmittel für phantastische Geschichten, was ihren vermeintlichen fremdartigen Zauber etwas schal werden lässt, wenn man sich das mal klar macht.
Im vorliegenden Heft hatte ich streckenweise Mitleid mit dem Autor, der vor der Aufgabe stand, aus Rhodan einen glaubwürdigen Piratministrator zu machen, was wegen der unterschiedlichen ethischen Vorstellungen von Leserschaft und lebensverachtenden Piratenschaft schlicht nicht möglich war und eher auf eine naive Vermenschlichung hinauslief. 8-)
STDu1711
Superintelligenz
Beiträge: 2561
Registriert: 31. Mai 2021, 12:11

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von STDu1711 »

Kritikaster hat geschrieben: 17. Dezember 2023, 21:57
.,
Universen haben den Vorteil, das man den Zugang nach Belieben öffnen und schließen kann, dass Reisen nur Übertritte ohne Flug- oder Zeitaufwand darstellen, man den Fremdheitsfaktor extrem dehnen kann und Alles wenn es nicht mehr so richtig logisch gehandhabt werden kann mit einem Federstrich rückstandslos entsorgt werden kann.


Tja, was waren das noch Zeiten, als man im Druuf-Universum einem lichtschnellen Strahlschuss ausweichen konnte, ohne das man dabei in ungebührliche Hektik verfallen musste. Erst mal zu Ende frühstücken und dann mit Übetlichtgeschwindigkeit aus der Schusslinie spazieren. :D
Opa Norbert
Marsianer
Beiträge: 193
Registriert: 9. Juli 2020, 10:22

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von Opa Norbert »

Ich hoffe nur, daß sich die Autoren bei den jetzt schon drei beteiligten Universen nicht zu sehr verzetteln. Anscheinend gibt es ja einen multiuniversalen Wettstreit um die Reste von ES. Wer hat denn da eine entsprechende Annonce aufgegeben? Thez? Der Herr Heptamer?? Heino???
DerBert
Marsianer
Beiträge: 145
Registriert: 12. April 2022, 09:00

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von DerBert »

OF hat mich mal wieder nicht enttäuscht. Schöner Beitrag zur Serie, etwas Handlungsfortschritt, das Setting gefällt mir auch. Die Fortsetzung dann von Uschi - mal sehen. Nachdem sie in ihrem letzten Beitrag ja schön den SF-Klassiker Weltraumherpes einbrachte, diese Steilvorlage von CM im Folgeband aber nicht ins Tor gebracht wurde, hoffe ich jetzt mal, dass sie das selbst nachholt.

Grüßle, DerBert
DerBert
Marsianer
Beiträge: 145
Registriert: 12. April 2022, 09:00

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von DerBert »

pluckerwank hat geschrieben: 14. Dezember 2023, 19:34 Echt jetzt?
Wir haben Arresum und Parresum und ein Duoversum, was in der Summe eigentlich 4 Universen macht.
Ist das nicht groß genug? Muss man wirklich wieder andere Universen bemühen? [..]
Da müssen wir leides eines abziehen - Parresum war doppelt - bleiben 3.

(Das ganze Gesumse mit Tarkan, Druuf, Accalauries usw. mal außen vor gelassen)

Grüßle DerBert
Atistippos
Ertruser
Beiträge: 918
Registriert: 9. Dezember 2022, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von Atistippos »

ich weiß gar nicht, was ihr alle wollt. Zehn hoch einhundertelf. Da ist noch viel Luft nach oben.
Ansonsten: Everything Everywhere all at once. Doctor Strange, Das ist doch derzeit so etwas von en Vofue, das kann man sich doch nicht entgehen lassen.
Benutzeravatar
Oceanlover
Superintelligenz
Beiträge: 2545
Registriert: 29. Juni 2012, 17:05
Wohnort: Terra

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von Oceanlover »

Meine Meinung: Nette Piratengeschichte das. Schön, wie Perry sich viel Mühe geben muss, um Piratenchef zu bleiben, ohne seine moralischen Grundsätze zu verletzen. Wie immer sehr unterhaltsam geschrieben von Oliver Fröhlich. Und schaun mer mal, wie es in dem anderen Universum aussieht. Da sind interessante Romane vorprogrammiert. :) Ich hab mit 2.2.2. gewertet.
Nette Grüße
Oceanlover
Benutzeravatar
Richard
Forums-KI
Beiträge: 10908
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von Richard »

Ja, man kann gespannt sein, wie sich die Handlung in Kondor weiterentwickelt.
RolfK
Oxtorner
Beiträge: 706
Registriert: 30. März 2014, 19:01

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von RolfK »

Manchmal ist unser Perry echt flexibel, das muss man ihm lassen.
Im vorliegenden Heft ist er aber so etwas von gerührt vom schweren Schicksal der verblassenden Lipeka, dass er ihnen umgehend seine Hilfe verspricht, was ihn andererseits nicht daran hindert, sich ebenso umgehend 6/7tel ihrer verbundenen Schiffe anzueignen. Chapeau!
STDu1711
Superintelligenz
Beiträge: 2561
Registriert: 31. Mai 2021, 12:11

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von STDu1711 »

Also, die Aneignung fremder Schiffe ist doch quasi Perrys Kernkompetenz. Sein erstes Flaggschiff, das er nicht geklaut hat, war die DRUSUS.
Opa Norbert
Marsianer
Beiträge: 193
Registriert: 9. Juli 2020, 10:22

Re: Spoiler 3252: Der Likedeeler, von Oliver Fröhlich

Beitrag von Opa Norbert »

STDu1711 hat geschrieben: 19. Dezember 2023, 13:58 Also, die Aneignung fremder Schiffe ist doch quasi Perrys Kernkompetenz. Sein erstes Flaggschiff, das er nicht geklaut hat, war die DRUSUS.
Und das ist so lange her, daß selbst ich mich nicht mehr drann erinnern kann. Altleser seit 1970 2. Auflage (Die CREST's warn ja nich geklaut)
Antworten

Zurück zu „Spoiler EA“