Perry Rhodan - Der Film

Sonstiges rund um das Thema Perry Rhodan, auch Merchandising
Antworten
TC2012
Oxtorner
Beiträge: 516
Registriert: 12. August 2012, 07:16

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von TC2012 »

Eric Manoli hat geschrieben: 23. November 2020, 19:17 Hier noch eine schöne "Erinnerung des Redakteurs", welcher Informationen zum damaligen Versuch durch MME bezüglich eines PR Films enthält.

https://perry-rhodan.net/aktuelles/erin ... rt-sich-19

Danke Carrasco

Super Reaktion! Ich hätte denen auch gesagt: Entweder ihr macht einen Perry-Film oder nix! :devil: Dann lieber keinen Film.
ghostbeetle
Siganese
Beiträge: 1
Registriert: 17. Februar 2021, 12:01

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von ghostbeetle »

Kann man eigentlich die Konzeptentwürfe für die MME TV-Serie aus den frühen 2000ern irgendwo anschauen? Ich erinnere mich finster, dass es damals ein paar von den Artworks in ein oder zwei Artikel in SciFi TV-Magazine der Zeit gemacht hatten. Ich google alle paar Jahre danach, hab aber so gut wie nix je gefunden, verdammte Hacke!

Wäre sehr dankbar, falls Jemand da einen Tip für mich hätte!
Benutzeravatar
Goshun
Siganese
Beiträge: 77
Registriert: 11. Januar 2021, 13:32

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von Goshun »

Eric Manoli hat geschrieben: 23. November 2020, 19:17 Hier noch eine schöne "Erinnerung des Redakteurs", welcher Informationen zum damaligen Versuch durch MME bezüglich eines PR Films enthält.

https://perry-rhodan.net/aktuelles/erin ... rt-sich-19

Danke Carrasco
Also ich würde echt mal mit solchen Leuten wie Herrn Rosenmüller ein paar Worte wechseln.

Man wolle »eigene Wege« gehen
»So ein Film braucht einen frischen Look.«
Die Zielgruppe für die Verfilmung seien nicht die »Hardcore-Fans«, sondern »fünfzehnjährige Jungs«

Das ist das Problem mit solchen Leuten: sie wollen eine Fanbase abgreifen die sich den Streifen auf jeden Fall anschauen werden UND gleichzeitig der Zielgruppe etwas bieten. Ob das irgendwie logisch zusammengeht ist ihnen egal, das Produkt ist ihnen egal, die Folgen für das Franchise sind ihnen egal.

Es ist eine reine Geldrechnung.Gute Produkte sind niemals eine reine Geldrechnung. Nur wie erklärt man das Leuten wie Herrn Rosenmüller und Co.?

Ich war übrigens damals in Garching bei der Präsentation dabei... Kopfschütteln war noch das mildeste Mittel der Wahl.
Plot Overdrive
Marsianer
Beiträge: 133
Registriert: 25. August 2016, 15:37

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von Plot Overdrive »

Ich werfe mal wieder das hier in die Runde, immerhin ein Versuch, der fast zu einem vorzeigbaren Ergebnis geführt hat:
https://www.youtube.com/watch?v=mi-YKxtghT4

Und bitte, bevor hier endlos gelästert wird: Wer von euch kann es besser, mit den Mitteln und den Möglichkeiten, die zur Entstehungszeit dieses Films möglich waren?
Auch wenn dieser Film ein "typisches Fan-Produkt" ist - sehenswert ist es schon, alleine aus nostalgischen Gründen. Wer noch ein bisschen bei Youtube stöbert, bekommt auch noch jede Menge "Making of" - Informationen, auch das ist sehenswert.
i'm plotting my life away...
Benutzeravatar
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 4234
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von Lumpazie »

Ich bin und bleibe ein absoluter Freund und Bewunderer dieses Fanprojekts. Es wurde seinerzeit am Weltcon 80 in Mannheim (noch unvollendet und ich glaube ohne Tonspur) Uraufgeführt und erntete damals schon Hohn und Spott. Sehr zu unrecht, aber erklärbar. In den Präzeiten des Internets war die Kommunikation sehr beschränkt. Der Film wurde angekündigt, das er Star Wars das Wasser reichen kann (ich glaube auf der LKS oder im PR-Magazin, ich weiß es nicht mehr genau). Dieser Vergleich war natürlich Humbug und daher musste sich H.J. Thunack und sein Team vehement am Weltcon mit Ihren Projekt verteidigen. Sehr zu unrecht - bedenkt man die Mittel, die damals vorhanden waren und all die Mühe, Schweiß und Geld das die Verantwortlichen da reingesteckt haben, dann verdient dieses Projekt nur absoluten Respekt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Als Fanprojekt von Fans für Fans.


Es ist halt schade, das es nie ganz fertig gestellt wurde, obwohl es H.J. Thunack wieder und immer wieder versprochen hat. Über die Hintergründe zu spekulieren ist müßig (mal waren es die Schauspieler, die nicht mehr zur Verfügung standen, dann war es nur noch einige Specialeffektszenen und der Abspann der fehlte - sicherlich auch 2-3 Schicksalsschläge die H.J. Thunack ereilten und über die ich kein Recht habe zu urteilen). Dennoch glaube ich nicht mehr an eine Veröffentlichung. Wie ein fliegender Holländer tauchen Meldungen zu diesem Fanprojekt auf - über all die Jahre.

Aktuell ist es so, das es H.J.Thunack gesundheitlich sehr schlecht geht - so das er die Arbeiten an diesem Projekt selber nicht fortführen kann. Er bräuchte dazu Hilfe aus dem Fandom. Sein fortgeschrittenes Alter tut da leider sein übriges dazu.

Eins muss man auch bedenken - dieser Fanfilm ist eine werkgetreue Nachverfilmung des Originalromans Nr.50 Der Einsame der Zeit (ergänzt um eine kleine Vorgeschichte). Der ganze Film dauert bis dato 3 Std. Ganz ehrlich so funktioniert eine Verfilmung nicht (und hat auch noch nie so funktioniert). Wenn man den Film sieht, braucht man viel Geduld - ich denke er ist sehr langatmig. Erschwerend kommt dazu, das wir die Handlung sehr gut kennen. Das soll jetzt keine Kritik an dem Team sein - die Gruppe um H.J. Thunack wollte nach dem Desaster von "SOS aus dem Weltall" alles richtig machen. Aber Filme funktionieren im Handlungs- und Spannungsaufbau nun mal anders, als Heftromane (oder Romane an sich). Darum würde ich mir hier ein Überarbeitung wünschen.

Ich wünsche H.J. Thunack noch einen langen, erfüllten Lebensabend, hoffe aber dennoch, das er das Erbe um diesen Film geregelt hat. Es wäre zu schade, wenn dieses Projekt irgendwann einmal komplett in der Versenkung verschwinden würde (weil die nicht mehr da sind, die es angestoßen haben). Ich fände es sehr schön, wenn das Projekt zeitnah den Fans zugänglich gemacht würde. Wir werden alle nicht jünger, viele von uns, die es gerne gesehen hätten, sind nicht mehr unter uns :-(

Gehen wir einfach davon aus, es ist kein kompletter Film - dennoch plädiere ich an H.J. Thunack: "Zeige uns diesen Film endlich ganz! Kein Making of, keine Trailer - den ganzen Film!" Nur so kannst Du Dir und den restlich verbliebenen Team und Unterstützern dieses Projekts die Anerkennen geben, die Eure Arbeit verdient hat (die Kritiker lass einfach maulen und außen vor - die echten Fans werden Eure Bemühung loben und schätzen).

Das Projekt "der Einsame der Zeit" ist jetzt schon Legende. Füll sie nochmal mit Leben - durch eine Veröffentlichung. Von Fans - für Fans!!! :st:
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)
Benutzeravatar
Wulfman
Plophoser
Beiträge: 426
Registriert: 29. Juni 2012, 21:36
Kontaktdaten:

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitrag von Wulfman »

Ja, eine ruhmlose Legende passt gut. Er hat im Laufe der Arbeiten wohl ein wenig den Realitätsbezug verloren und vom Verlag und der Fangemeinde mehr erwartet als er bekam. Nichts desto trotz gebührt ihm mein Respekt für die Energie, die er in dieses Projekt gesteckt hat. Und er hat ja auch etwas fertiggestellt und gehört somit zu den Gewinnern, im Gegensatz zu den vielen, die leider ihr Potenzial nicht ausschöpfen.
Mein Youtube-Kanal mit 3D-Animationen zu Perry Rhodan: https://www.youtube.com/user/ScheidleDesign
Private Webseite: https://scheidle-design.de/
Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN-Allgemeines“